Ausbildung zum Ernährungsberater per Fernstudium: Wege zum Beruf + die 20 besten Kurse

Clean eating, vegetarische und vegane Ernährung, Paleo- und Atkins-Diät: nie gab es dermaßen viele verschiedene Ernährungsformen. Entsprechend ist Ernährungsberatung eine starke Wachstumsbranche. Mehr und mehr Mediziner, Fitnesstrainer und im Gesundheitswesen tätige bilden sich nebenberuflich zum Ernährungsberater bzw. zur Ernährungsberaterin und zum Foodcoach weiter. Daher vergleichen wir hier ausführlich die beliebtesten Fernlehrgänge und stellen Wege zum Beruf als Food Coach dar.

Gesunde Ernährung: Mehr als nur viel Obst und Gemüse zu essen. Wir stellen hier die besten Lehrgänge zum Food Coach vor. Foto: golubovy/Fotolia

Ernährung: Die 20 beliebtesten Kurse im Vergleich

Wir listen im Folgenden die 20 beliebtesten Fernlehrgänge im Fachbereich Ernährung. Fragen zu einem Fernstudium? Nutzen Sie die Kommentarfunktion, wir helfen Ihnen weiter.

Hamburger Akademie für Fernstudien

  •  Weiterbildung
  •  HAF-Zertfikat
  •  15 Monate
  •  8 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  Grundlagen der Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Anatomie und Physiologie, Ernährung und Prävention, Ernährungsberatung für bestimmte Zielgruppen (u. a. Sportler, Schwangere, ältere Menschen), Gesund abnehmen, Ernährungskommunikation, Methodik und …

Mit diesem Lehrgang der HAF erarbeiten Sie sich grundlegende Fachkompetenz und Hintergrundwissen für eine Tätigkeit als Ernährungsberater bzw. Ernährungsberaterin, auch für die Selbstständigkeit.

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Weiterbildung
  •  SGD-Zertifikat
  •  15 Monate
  •  8 Stunden wöchentlich
  •  Pfungstadt, Hessen
  •  Grundlagen der Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Anatomie und Physiologie, Ernährung und Prävention, Ernährungsberatung für bestimmte Zielgruppen (u. a. Sportler, Schwangere, ältere Menschen), Gesund abnehmen, Ernährungskommunikation, Methodik und …
  •  4 Kommentare

Der Kurs bildet Sie von Grund auf zur Ernährungsberaterin, zum Ernährungsberater aus. Sie lernen, Menschen im Hinblick auf eine gesunde Ernährung zu informieren und zu beraten sowie Ernährungspläne zusammenzustellen. Ziel des Kurses ist die Unterstützung von Gesunden. Sie werden also vertraut mit der präventiven (vorbeugenden) Beratung.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

  •  Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  9 Monate
  •  Bremen
  •  u.a. Grundlagen der Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Anatomie und Physiologie, Ernährung und Prävention, Alternative Ernährungsformen, Ernährungskommunikation, Weg in die Selbstständigkeit, Präsentationstechnik, Kommunikationspraxis
  •  8 Kommentare

Aufbauend auf fundiertem Hintergrundwissen aus der Ernährungslehre, Lebensmittelkunde sowie Anatomie und Physiologie liefert Ihnen dieser Zertifikatskurs praktische Hilfen für die Gestaltung einer gesunderhaltenden sowie ausgewogenen Ernährung in unterschiedlichen Lebenssituationen. Der Kurs vermittelt Ihnen darüber hinaus, wie Sie eine selbstständige Tätigkeit als Ernährungsberater/in gestalten.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

  •  Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  4 Monate
  •  11 Stunden wöchentlich
  •  Bremen
  •  Altersmäßige, ernährungsphysiologische Anforderungen, Erarbeitung von Ernährungsplänen nach den Referenzwerten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Empfehlungen zur Prophylaxe ernährungsabhängiger Gesundheitsstörungen, Ansätze der Ess-Erziehung,…
  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  6 Monate
  •  Hamburg
  •  Altersmäßige, ernährungsphysiologische Anforderungen, Erarbeitung von Ernährungsplänen nach den Referenzwerten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Empfehlungen zur Prophylaxe ernährungsabhängiger Gesundheitsstörungen, Ansätze der Esserziehung, …
  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  6 Monate
  •  10 Stunden wöchentlich
  •  Berlin
  •  Grundlagen der Ernährung, Verdauung, Stoffwechsel und Energiebereitstellung, Makronährstoffe, Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Mineralstoffe, Vitamine, Wasser, Sekundäre Pflanzenstoffe, Sporternährung, Ernährung im Leistungssport, Adipositas, Ernährun…

Fernakademie für Erwachsenenbildung

  •  Weiterbildung
  •  FEB-Zertifikat
  •  15 Monate
  •  8 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  Grundlagen der Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Anatomie und Physiologie, Ernährung und Prävention, Ernährungsberatung für bestimmte Zielgruppen (u.a. Sportler, Schwangere, ältere Menschen), Gesund abnehmen, Ernährungskommunikation, Methodik und D…

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  9 Monate
  •  Pfungstadt, Hessen
  •  Betätigungsfelder für Gewichtscoachs, Zuständigkeitsgrenzen eines Gewichtscoachs, Physiologische Aspekte des Übergewichts, Leitlinien für das gesundes Abnehmen, für das Abnehmen günstige und ungesunde Lebensmittel, Programme und Produkte zur Gewichts…
  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  9 Monate
  •  Hamburg
  •  Betätigungsfelder/Abgrenzung vom therapeutischen Bereich, Stoffwechselphysiologie, Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Ernährungsprogramme und Produkte zur Gewichtsreduktion, Bewegungsprogramme und spezielle Sportarten, Entspannungstechniken, Praxis …

Institut für Lernsysteme

  •  Weiterbildung
  •  ILS-Zertifikat
  •  15 Monate
  •  Hamburg
  •  Grundlagen der Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Anatomie und Physiologie, Ernährung und Prävention, Ernährungsberatung für bestimmte Zielgruppen (u.a. Sportler, Schwangere, ältere Menschen), Gesund abnehmen, Ernährungskommunikation, Methodik und D…
  •  4 Kommentare

Bildungswerk für therapeutische Berufe

  1
  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  14 Monate
  •  5-6 Stunden wöchentlich
  •  Remscheid, Nordrhein-Westfalen
  •  Grundlagen der Ernährungslehre, Grundbestandteile der Nahrung, Weg der Nahrung, Allgemeine Richtlinien zur gesunden Ernährung, Besondere Ernährungsempfehlungen bei vorhandenem Krankheitsbild, Körpergewicht in der Ernährungsberatung, Ernährungsempfehl…
  •  5 Kommentare
  •  1 Bewertung

IST-Studieninstitut

  •  Weiterbildung
  •  B-Lizenz
  •  3 Monate
  •  12 Stunden wöchentlich
  •  Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  •  Grundlagen der Ernährung, Zielgruppenspezifische Ernährung

Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  9 Monate
  •  Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
  •  Grundlagen der Ernährungsberatung/Ernährungsvortrag, Nährstoffe, Verdauung und Stoffwechsel, Gesunde Ernährung, Körpergewicht und Ernährung, Ernährung…

IST-Studieninstitut

  •  Weiterbildung
  •  Teilnahmezertifikat
  •  3 Monate
  •  Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen

Mit der Weiterbildung Ayurvedische Ernährung erfahren Sie, wie Sie sich und anderen mit einer konsti …

Ferninstitut Falk

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  24 Monate
  •  München, Bayern
  •  Ernährungsberatung u.a. Ernährungstrends, Alternative Ernährungsformen, Konzepte zur Gewichtsreduktion, Bewegungscoaching u.a. Anatomie, Rückengesundh…

IST-Studieninstitut

  •  Weiterbildung
  •  IST-Diplom
  •  14 Monate
  •  Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  •  Grundlagen der Ernährung, Professionelles Ernährungscoaching, Essverhalten und -störungen, Lifestyle verschiedener Länder, Kulturen und Regionen, Ernä…
  •  3 Kommentare

IST-Studieninstitut

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  3 Monate
  •  Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  •  Ernährungskunde, Ernährungsberatung

FORUM Berufsbildung

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  22 Monate
  •  Berlin
  •  Beratung und Gesprächsführung, Naturkosthandel, Ernährungslehre, Ernährungsrichtungen und Diäten/Fasten, Allergien, Drogerieartikel, Naturkosmetik, Ök…

IST-Studieninstitut

  1
  •  Weiterbildung
  •  IST-Teilnahmezertifikat
  •  2 Monate
  •  Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
  •  Rechtliche Grundlagen, Arbeitsbereiche im Gesundheits-, Ernährungs- und Fitnesssektor, Businessplan, Marketing, EDV, Existenzgründung, Vermarktung, La…
  •  1 Bewertung
  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  9 Monate
  •  Saarbrücken, Saarland
  •  Allgemeine und spezielle Ernährungslehre, Ernährungsformen, EDV in der Ernährungsberatung, Übergewicht und Adipositas, Qualitätskriterien für Adiposit…

Diätassistenten vs. Ökotrophologen vs. Ernährungsmediziner

Vom Berufsbild des Ernährungsberaters abzugrenzen sind die Berufsbilder Diätassistent, Ökotrophologe und Ernährungsmediziner.

  • Diätassistent ist eine geschützte Berufsberufsbezeichnung, die nach einer 3-jährigen Ausbildung an einer staatlich anerkannten Schule genutzt werden darf.
  • Um hingegen Ökotrophologe zu werden, bedarf es eines Studiums an einer Fachhochschule oder Universität, das sich mit Ernährungslehre, Diätik und Gesundheitslehre beschäftigt.
  • Ernährungsmediziner sind Ärzte mit einem zusätzlichen Ausbildungsnachweis.

Gemeinsam ist diesen Berufsbildern auch, dass die Beratung sich an Kranke richtet und versucht, diese zu heilen. Die Berufe können nicht über eine Fernschule oder Fernhochschule erlernt werden; für die Ausbildung bzw. das Studium sind Präsenzeinrichtungen erforderlich.

So werden Sie Ernährungsberater oder Food Coach: Wege zum Beruf

Gesund essen
Ernährungsberater-Ausbildung per Fernstudium: Kostengünstig und flexibel.
© Carmen Steiner/Fotolia

Da „Ernährungsberater“ im Gegensatz zum Diätassistenten keine geschützte Berufsbezeichnung ist, müssen Sie keine jahrelange staatliche Ausbildung über sich ergehen lassen, um Ernährungsberater zu werden. Die Kurse, die wir Ihnen hier vorstellen, dauern im Schnitt 10–15 Monate und schließen mit Zertifikaten ab. Einige Kurse schließen sogar mit Hochschulzertifikaten ab. Das heißt, dass Sie einen Kurs ggf. auf ein späteres Studium anrechnen lassen können.

Fernstudium bzw. Fernunterricht heißt, dass Sie überwiegend von zuhause aus lernen können. Sie erhalten regelmäßig neue Studienunterlagen und arbeiten diese durch. Ihr Lernerfolg wird beispielsweise mithilfe von Einsendeaufgaben überprüft. Hinzu kommen gelegentliche Seminare. Die Form des Fernunterrichts eignet sich ganz besonders, wenn Sie sich berufsbegleitend zum Ernährungsberater bzw. zur Ernährungsberaterin fortbilden möchten.

Im Anschluss an eine solche Ausbildung könnten Sie sich zusätzlich durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung als Ernährungsberater/DGE zertifizieren lassen. 

Im Anschluss an Ihre Ausbildung zum Ernährungsberater bzw. zur Ernährungsberaterin stehen Ihnen beispielsweise diese Wege offen:

  • Festanstellung. Je nachdem, ob Sie bereits in der Ernährungsberatung oder einer verwandten Tätigkeit arbeiten, können Sie Ihr Wissen für eine Festanstellung einsetzen. Typische Einsatzbereiche für Ernährungsberater sind Arztpraxen oder der Praxen von selbstständigen Ernährungsberatern, aber auch Kliniken, Wellness-Center, Reformhäuser, Gastronomie und vieles mehr.
  • Selbstständigkeit. Sie können als Ernährungsberater/-in selbstständig arbeiten und beispielsweise eine eigene Praxis eröffnen und Klienten coachen. Der Weg in die Selbstständigkeit ist nicht einfach, aber auf längere Sicht sind die Verdienstchancen besser als die von Festangestellten Ernährungsberatern. Die meisten Fernkurse, die wir hier vorstellen, behandeln auch das Thema Selbstständigkeit. Das IST-Studieninstitut bietet sogar einen 3-monatigen Lehrgang „Startup Ernährungsberatung“, der sich an alle richtet, die sich als Ernährungsberater selbstständig machen wollen.

Ernährungsberater/DGE: Was bringt die Zertifzierung?

Ernährungsberater oder Ernährungsberaterin ist in Deutschland keine geschützte Berufsbezeichnung. Das bedeutet, das sich im Prinzip jede Person „Ernährungsberater“ nennen darf; um etwas mehr Transparenz auf dem Markt zu schaffen, vergibt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung  Zertifikate an eigens ausgebildete Ernährungsberater.

Wer eine Selbstständigkeit anstrebt, für den ist das Zertifikat der DGE vielleicht gar nicht so wichtig. Zumal nicht jeder, der im Bereich Ernährung berät und coacht mit den Richtlinien der DGE konform geht. Etabliert hat sich mittlerweile auch die Bezeichnung „Food Coach”, die etwas moderner klingt. 

Was verdienen Ernährungsberater?

Was Ernährungsberater nach ihrer Ausbildung bzw. Weiterbildung verdienen, ist sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab, etwa vom Bundesland, von der Berufserfahrung und sogar vom Geschlecht.

Festangestellte Ernährungsberater verdienen im Schnitt 2100,– Euro (Quelle).

Deutlich mehr können selbstständig arbeitende Ernährungsberater und Food Coaches verdienen: Stundensätze um die 100,– Euro sind durchaus keine Seltenheit. Andererseits haben Selbstständige auch teils hohe Betriebskosten, etwa die Miete für Praxisräume, Versicherung sowie mögliche Reisekosten.

Der Verdienst von Selbstständigen hängt natürlich auch sehr von der Erfahrung und von der Reputation ab. Kontinuierliche Weiterbildung via Fernunterricht kann eine Möglichkeit sein, Wissen aufzubauen und so mit der Zeit das Einkommen zu steigern. Das gilt auch für angestellte Ernährungsberater!

Das kostet die Ausbildung zum Ernährungsberater

Ein Fernstudium hat viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Präsenz-Weiterbildung:

  • Ein Fernstudium integriert sich flexibler in den Alltag und ist hervorragend für berufsbegleitende Weiterbildung, Ausbildung und Umschulung geeignet.
  • Gelernte Inhalte aus einem Fernkurs lassen sich so sofort in die Berufspraxis transferieren. 
  • Fernunterricht ist in der Regel kostengünstiger gegenüber Seminaren oder sogar Vollzeitunterricht an einer Präsenzschule.

Seminare beispielsweise schlagen locker mit 3000,– Euro zu Buche – für 2 bis 3 Seminartage! Die Kurse, die hier vorgestellt werden, kosten hingegen im Schnitt 2000–2500,– Euro, und vermitteln dabei deutlich mehr Inhalte, als sie je in 2 Tagen Seminar vermittelt werden könnten. 

Dennoch sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass ein Fernkurs Mehrkosten verursachen kann, etwa Anreise- und Übernachtungskosten für Prüfungen und gelegentliche Präsenzveranstaltungen. Ihre Ausbildungskosten können Sie aber ggf. steuerlich geltend machen, im Umfang von bis zu 6000,– Euro jährlich! 

Die folgende Tabelle vergleicht die Kosten viele Ernährungsberater-Lehrgange im Detail:

KursAnbieterDauerKosten monatl.Kosten ges.
Ernährungsberater Studiengemeinschaft Darmstadt 15 Monate 126,– 1890,–
Ernährungsberater APOLLON 9 Monate 234,– 2106,–
Ernährungsberater Hamburger Akademie für Fernstudien 15 Monate 124,– 1860,–
Ernährungsberater Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe 9 Monate 85,– 765,–
Ernährungscoach IST-Studieninstitut 14 Monate 193,– 2702,–
Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen Institut für Lernsysteme 6 Monate 134,– 804,–
Lehrer/-in für Ernährung BSA-Akademie 9 Monate 421,– 3789,–
Ernährungsberatung für Kinder   4 Monate 206,– 824,–
Gewichtscoach Studiengemeinschaft Darmstadt 9 Monate 142,– 1278,–

Preise ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Tipp: Umschulung zum Ernährungsberater mit Bildungsgutschein

Fitness-Nahrung
Ernährungsberater-Umschulung oder -Weiterbildung: Ideale Ausbildung für Fitness-Begeisterte
© Daniel Vincec/Fotolia

Sie sind arbeitslos und möchten einen neuen Beruf erlernen oder sich in Ihrem Beruf weiterbilden? Viele der Kurse, die wir hier vorstellen, sind AZAV-zertifiziert und können entsprechend durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Das heißt, dass das Jobcenter bzw. die Agentur für Arbeit 100% der Lehrgangskosten übernimmt! 

Gehen Sie strategisch vor, um Ihren Sachbearbeiter davon zu überzeugen, dass eine Umschulung zum Ernährungsberater bzw. zur Ernährungsberater optimal für Sie ist. Informieren Sie sich ausführlich über die Ausbildungsmöglichkeiten und sammeln Sie Material, das Sie Ihrem Sachbearbeiter dann vorlegen können. Mehr dazu: Umschulung mit Bildungsgutschein: So überzeugen Sie Ihren Sachbearbeiter.

Unter anderem diese Kurse sind AZAV-zertifiziert und per Bildungsgutschein förderbar: 

KursAnbieterAbschlussDauer
Ernährungsberater Studiengemeinschaft Darmstadt SGD-Zertifikat 15 Monate
Ernährungsberater Institut für Lernsysteme ILS-Zertifikat 15 Monate
Ernährungscoach IST-Studieninstitut IST-Diplom 14 Monate
Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen Institut für Lernsysteme Zertifikat 6 Monate
Gewichtscoach Studiengemeinschaft Darmstadt Zertifikat 9 Monate

*Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Ernährungswissenschaften berufsbegleitend studieren: Ökotrophologie-Studiengänge im Vergleich

Wen es mehr in Richtung Wissenschaft zieht bzw. wer sich auf höchstem akademischen Niveau mit Ernährung auseinandersetzen möchte, für den bietet sich ein Bachelor- oder Master-Studium in Ökotrophologie an. Absolventen eines solchen Studiums können sich als Ökotrophologen bezeichnen und werden im Anschluss an das Studium beispielsweise als Qualitäts- & Hygienemanager, als Healthcare & Nutrition Manager oder als Ernährungsberater tätig. 

Das Angebot an Fernstudiengängen in Ernährungswissenschaft ist noch recht überschaubar, aber angesichts der hohen Nachfrage wird es in Zukunft mehr und mehr Studiengänge geben, die sich dem Thema Ernährung widmen. Hier die wichtigsten Fernstudiengänge in Ernährungswissenschaften im Überblick:

StudiengangHochschuleAbschlussDauerKosten*
Lebensmittelmanagement und -technologie SRH Fernhochschule - The Mobile University Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Semester 2268 EUR/Sem.
Ernährungsberatung Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Bachelor of Arts (B.A.) 7 Semester 1980 EUR/Sem.
Ernährungstherapie Hochschule Anhalt Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Semester 1000 EUR/Sem.
Ernährungstherapie Hochschule Anhalt Master of Science (M.Sc.) 5 Semester 1500 EUR/Sem.
Ernährung & Diätetik Fernfachhochschule Schweiz Bachelor of Science (B.Sc.) 8 Semester 1579 EUR/Sem.
Ernährungswissen­schaften Internationale Hochschule Bad Honnef Bachelor of Science (B.Sc.) 6 Semester 1974 EUR/Sem.

*Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Mehr Infos zum Hochschulstudium finden Sie hier: Fernstudium Ernährungswissenschaft: 6 Top-Studiengänge im Überblick

Download: Studienleitfäden für angehende Ernährungsberater

Viele Fernschulen, die wir Ihnen hier vorstellen, bieten kostenlose Studienprogramme und Studienleitfäden, die Sie teils sofort downloaden können. Die Programme informieren ausführlich über Wege zum Ernährungsberater bzw. zur Ernährungsberatung, über den Ablauf des Fernstudiums sowie über Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten.

APOLLON-Hochschule
Studiengemeinschaft Darmstadt
  • Ernährungsberater
    Berater für Gewichtsmanagement
    Säuglings- und Kinderernährung
  •  Kostenlos anfordern
Institut für Lernsysteme
  • Ernährungsberater
    Berater für Gewichtsmanagement
    Säuglings- und Kinderernährung
  •  Kostenlos anfordern

Kommentare und Fragen

Fragen? Nutzen Sie unsere Studienberatung, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Melanie Müller

Hallo,
kennt jemand eine Schule die zur Ernährungsberater/in und (Sport_ oder Fitness-)Trainer gleichzeitig ausbildet?

Vielen Dank!

Hallo,
kennt jemand eine Schule die zur Ernährungsberater/in und (Sport_ oder Fitness-)Trainer gleichzeitig ausbildet?

Z.B. am IST-Studieninstitut können Sie entsprechende Kurse belegen.

Verena

Hallo,
sie schreiben:
"Mit einer Ausbildung einer Fernschule oder Fernhochschule und zusätzlich einem DGE-Zertifikat sind Sie auf der sicheren Seite,..."
Auf der Internetseite des DGE finde ich unter den Zulassungsvoraussetzungen für den Zertifikatslehrgang "Ernährungsberater DGE" keinen Hinweis darauf, dass man mit einer Ausbildung an einer Fernschule/Fernhochschule berechtigt ist, an dem Lehrgang teilzunehmen. Haben Sie detailliertere Informationen?

Die DGE-Ausbildung richtet sich an Diätassistenten und Oecotrophologen (Diplom, Bachelor/Master of Science) sowie an Diätassistenten, Diätetisch geschulte Köche/DGE, Diätköche (IHK), Küchenmeister sowie Oecotrophologen (Diplom, Bachelor/Master of Science). Die o.g. Fernkursen qualifizieren entsprechend nicht dafür.



Wie aber im Artikel erwähnt: Nicht jeder geht konform mit den Richtlinien der DGE, die sich derzeit bspw. gegen die vegane Ernährung ausspricht, und deren Empfehlungen meiner Meinung nach nicht mehr dem Stand der Wissenschaft entsprechen. Hier muss aber jeder selbst wissen, was ihm wichtiger ist: Ein standardisiertes Zertifkat, das einem ggf. erleichtert, eine Festanstellung zu bekommen, oder sich ausführlich mit einem Thema in all seinen Facetten zu beschäftigen. Wer sich selbstständig machen möchte, kann m.E. auch auf das Zertifikat verzichten, sollte sich aber bewusst sein, dass er dann Beratungen ggf. nicht mit den Kassen abrechnen kann.

andra

Guten Tag,

ich möchte mich im Bereich Ernährung weiterbilden.Bei SGD habe ich bereits die notwendige Informationen angefordert.Auf Ihhrer Seite steht dass dieses Fernstudium kann durch einen Bidungsgutschein durch das Jobcenter gefördert werden.Wie kann ich diesen Gutschein fördern?
Danke.

Den Bildungsgutschein beantragst du bei deinem Jobcenter. Du solltest aber vorher wissen, dass es im Ermessen des Sachbearbeiters liegt, ob der Bildungsgutschein bewilligt wird. An dir liegt es, deinen Sachbearbeiter davon zu überzeugen, dass diese Umschulung zum Ernährungsberater die richtige ist. Lesen auch diesen Artikel: Umschulung mit Bildungsgutschein: So überzeugst du deinen Sachbearbeiter.

Amma

Hallo Liebes Redaktionsteam!

Ich habe eine Problem!
Ich beginne dem nächst eine Ausbildung zur Diätassistentin und möchte mich hinterher zur Ernährungsberaterin Weiterbilden oder zur Ökotrophologin! Ich finde leider keine Antwort im Internet! Bitte Helft mir und schreibt mir wie ich Ernährungsberaterin oder Ökotrophologin nach meiner Ausbildung werden kann!
Bitte!!!!!!!!!!!!

Hallo Amma,

zu welcher Frage genau findest du keine Antwort? Du kannst diesem Beitrag ausführlich entnehmen, wie du dich zur Ernährungsberaterin weiterbilden kannst, auf dem Wege des Fernstudiums. Du suchst dir aus den Kursen, die angeboten werden, denjenigen raus, der am besten zu dir und zu deinen Interessen passt.



Um Ökotrophologin zu werden, studierst du an einer Hochschule Ernährungswissenschaft zum Bachelor oder Master. Mehr Infos dazu findest du hier: Fernstudium Ernährungswissenschaft: 6 Top-Studiengänge im Überblick

sabsi

kann ich mit dem Ernährungsberater das Heilfasten für gesunde für bis zu 10 tage furchführen. Alos Fastenleitetin sein? Danke für die Infos Sabsi

Wenn Sie Fastenleiterin möchten, schauen Sie sich mal die Fernschule Isolde Richter an, die bietet einen Onlinekurs „ Fastenleiter” an.

S. götz

hallo!

ich wollt eig. ernährungsberatung via fernstudium neben meinem beruf studieren und mich danach damit selbstständig machen.
heißt das jetzt, ich würde da keine kassenzulassung bekommen, weil der beruf ja nicht geschützt ist oder gibt es wege, diätassistentin auch via fernstudium zu studieren?
was hab ich noch für möglichkeiten, wenn ich mich in diese richtung weiterbilden möchte, um mich selbstständig zu machen neben dem beruf?

Hallo,

wie oben beschrieben, ist der "Diätassistent" vom "Ernährungsberater" zu unterscheiden. "Ernährungsberater" ist auch keine gesetzlich geschützte Bezeichnung. Es sind mir keine Fernkurse zum Diätassistenten bekannt.

Eine Übersicht über Kurse finden Sie unter https://www.fernstudi.net/weiterbildung/gesundheit/ernaehrung - weiterhin empfiehlt es sich, sich vor der Gründung ausführlich beraten zu lassen, etwa durch die zuständige IHK. Besuchen Sie einschlägige Foren und reden Sie mir Menschen, die diesen Schritt bereits gegangen sind.

Bitte beachten Sie auch, dass es sich hier um Fernkurse handelt, die von einem (akademischen) Fernstudium zu unterscheiden sind.

Viel Erfolg!