Logo Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius

Fachhochschule in Idstein

Qualität seit 1848 – jetzt auch im Fernstudium! Der Fachbereich onlineplus bringt das Angebot an Präsenzstudiengängen der Hochschule Fresenius als Fernstudium online. Damit stellt sich die Hochschule Fresenius zukunftsorientiert auf die neuen Möglichkeiten des Lehrens und Lernens ein: das Studium wird digital, der Campus mobil, die Art und Weise zu studieren flexibler.

Hochschule im Überblick

Typ Fachhochschule (privat)
Standort Idstein in Hessen, Deutschland
Studienzentren bundesweit
Fachrichtungen Gesundheitswissenschaften, Sprach- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften
Studienmodelle Präsenzstudium, Fernstudium, Weiterbildung (Vollzeitstudium, Teilzeitstudium, berufsbegleitend)
Abschlüsse Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Science (B.Sc.), Master of Arts (M.A.)
Studierende 10773 (WS 2016/2017)
Kontakt
Hochschule Fresenius
Limburger Straße 2
65510 Idstein

Tel. +49 40 524778-000
hello@onlineplus.de
https://www.hs-fresenius.de/fernstudium

Studienangebot

FernstudiumAbschlussDauerKosten*
Betriebswirtschaftslehre
Bachelor of Arts (B.A.)6 Semester1770 EUR
Management im Gesundheitswesen
Bachelor of Arts (B.A.)6 Semester1770 EUR
Medien- und Kommunikationsmanagement
Bachelor of Arts (B.A.)6 Semester1770 EUR
Technische Betriebswirtschaft und digitale Transformation
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester1770 EUR
Wirtschaftsingenieurwesen Digital Engineering and Management
Bachelor of Engineering (B.Eng.)6 Semester1770 EUR
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion und Fertigung
Bachelor of Engineering (B.Eng.)6 Semester1770 EUR
Wirtschaftspsychologie
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester1770 EUR
Management im Gesundheitswesen
Master of Arts (M.A.)4 Semester2610 EUR
Medien- und Kommunikationsmanagement
Master of Arts (M.A.)4 Semester2610 EUR
Wirtschaftsingenieurwesen
Master of Engineering (M.Eng.)4 Semester2610 EUR

*in EUR pro Semester. Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erfragen Sie bei der Studienberatung der Hochschule Hochschule Fresenius.

Hochschule Fresenius: Qualität seit 1848 – jetzt auch im Fernstudium

170 Jahre Bildungstradition, fast 12000 Absolventen, knapp 70 Studiengänge in 5 Fachbereichen an 10 Standorten: Die Hochschule Fresenius steht für praxisorientierte Lehre, eng verknüpft mit angewandter Forschung und Entwicklung; für Tradition, verbunden mit einem in die Zukunft gerichteten Blick; für unternehmerisches Handeln, kombiniert mit angewandter Forschung und der Ausbildung exzellenter Fachkräfte.

Inhalt:

Der Zukunft zugewandt: Geschichte der Hochschule auf einen Blick

Carl Remigius Fresenius, Begründer der Hochschule

Gründer der Hochschule ist Carl Remigius Fresenius (1818–1897). Fresenius war deutscher analytischer Chemiker, Geheimer Hofrat sowie Begründer und Direktor des chemischen Labors zu Wiesbaden, das heute SGS Institut Fresenius heißt.

  • 1848: Carl Remigius Fresenius gründet das „Chemische Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmet
  • 1862: Neben Chemiker werden am Chemische Laboratorium Fresenius nun auch Pharmazeuten ausgebildet
  • 1908: Es werden erstmalig auch Frauen im Chemischen Laboratorium Fresenius ausgebildet
  • 1931: Die von Fresenius eingeführte Ausbildung zum Chemotechniker wird staatlich anerkannt
  • 1962: Die private Laborschule wird zur staatlich anerkannten „Chemieschule Fresenius“
  • 1965: Die Chemieschule wird zur Ingenieurschule.
  • 1971: Die Schule wird staatlich anerkannt als Fachhochschule in privater Trägerschaft. Erster Studiengang „Chemie-Ingenieurwesen“.
  • 1995: Die FH zieht um von Wiesbaden nach Idstein, eine Stadt in der Nähe von Wiesbaden im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen.
  • 1996: Der internationale Studiengang „Diplom-Ingenieur (FH), European/International Studies“ wird erstmalig angeboten.
  • 1998: Die Fachbereiche „Wirtschaft & Medien“ sowie „Gesundheit & Soziales“ werden eingerichtet. Eingeführt wird auch der bundesweit einmalige Studiengang „Physiotherapie“. In den folgenden Jahren werden die Studiengänge Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie eingeführt.
  • 2003: Der Standort Köln mit dem Fachbereich „Wirtschaft & Medien“ wird eröffnet.
  • 2008: DIe Hochschule wird umbenannt in „Hochschule Fresenius – University of Applied Sciences“. Weitere Standorte werden eröffnet: Hamburg und München.
  • 2010: Die Hochzschule wird durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert.
  • 2013: Die Hochschule integriert die AMD Akademie für Mode & Design als neuen Fachbereich „Design“.
  • 2015: Die Hochschule Fresenius erhält die Systemakkreditierung. Außerdem wird der 5. Fachbereich, „onlineplus“, eröffnet, der sich fortan berufsbegleitenden Online-Studiengängen widmet.

Staatlich anerkannte Hochschule: Akkreditierung und Zertifizierung

Da der Sitz der Hochschule Fresenius Idstein im Bundesland Hessen ist, ist die Hochschule durch das hessische durch das Ministerium für Wissenschaft und Kunst staatlich anerkannt, einschließlich aller Standorte. Staatliche Anerkennung heißt: Den Studiengängen der Hochschule, auch den Fernstudiengängen, liegt das hessische Hochschulgesetzt zugrunde. Alle Studienabschlüsse (etwa die Bachelor- und Masterabschlüsse) sind somit gleichwertig mit denen von staatlichen Hochschulen.

Nach dem deutschen Akkreditierungssystem lassen Hochschulen entweder einzelne Studiengänge akkreditieren (Programmakkreditierung) oder ihr oder ihr hochschulinternes Qualitätssicherungssystem (Systemakkreditierung). Die Hochschule Fresenius ist seit dem 30.03.2015 für sechs weitere Jahre systemakkreditiert. Das heißt, dass alle Studiengänge, welche das hochschulinterne Qualitätssicherungssystem durchlaufen haben, akkreditiert sind und somit das Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates tragen.

Außerdem ist die Hochschule Fresenius vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. In seinem Gutachten vom 15. April 2016 würdigt der Wissenschaftsrat erneut die hohe Qualität in Lehre und Forschung an der Hochschule Fresenius. Er hob in seiner Begründung vor allem das außergewöhnlich breite und innovative Studienangebot der Hochschule mit Campus-Standorten in Köln, Hamburg, München, Idstein und Studienzentren in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und New York hervor.

„Die vielfältigen und auch internationalen Kooperationsbeziehungen mit Hochschulen, Wirtschaft und Verbänden tragen in hohem Maße zum Praxisbezug der Studiengänge, zur überzeugenden Internationalisierung sowie zur wissenschaftlichen Leistungsfähigkeit der Hochschule bei.“

Neben der staatlichen Akkreditierung und Zertifizierung durch das Land Hessen und den Wissenschaftsrat sind die Studiengänge zusätzlich durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.

Exzellent studieren von Naturwissenschaften bis Sozialwissenschaften: Fachbereiche der Hochschule

Das Studienangebot der Hochschule Fresenius wird in insgesamt 5 Fachbereichen bzw. Fakultäten angeboten:

  • Fachbereich Chemie & Biologie (8 Bachelor- und Master-Studiengänge)
  • Fachbereich Design (7 Bachelor- und Master-Studiengänge)
  • Fachbereich Gesundheit & Soziales (16 Bachelor- und Master-Studiengänge)
  • Fachbereich Wirtschaft & Medien (41 Bachelor- und Master-Studiengänge)
  • Fachbereich Onlineplus (10 Bachelor- und Master-Studiengänge)

Innerhalb der Fachbereiche werden die Studiengänge verschiedenen Schools zugeordnet, etwa der Business School, der International Business School, der Media School, der School of Therapy & Social Work, der Psychology School, der School of Chemistry, der Biology & Pharmacy, der AMD School of Design und der AMD School of Fashion.

Neben den Fernstudiengängen im Fachbereich Onlineplus werden überwiegend Präsenzstudiengänge angeboten.

Kleine Studiengruppen, große Forschungsprojekte: Lehre und Forschung an der Hochschule Fresenius

Charakteristisch für die Hochschule Fresenius ist die enge Verknüpfung von Forschung, Lehre und Praxis, davon zeugen auch die vielen Forschungsinstitute, etwa das Institut für komplexe Gesundheitsforschung, das Institute for Analytical Research, das Medien Management Institut oder das Institut für angewandte digitale Visualisierung. 3,6 Millionen Euro Drittmittel und Fördergeld nahm die Hochschule Fresenius allein im Jahr 2015 für Forschungsprojekte ein.

Professoren und Professorinnen bzw. Dozenten der Hochschule

Besonders vorteilhaft für Studierende: die kleinen Studiengruppen, dank denen die Lehrenden der Hochschule hervorragend auf die Bedürfnisse von Studierenden eingehen können. Übrigens: 94 % der Studienanfänger im Fachbereich Wirtschaft & Medien beenden ihr Studium erfolgreich. Die Abbrecherquote liegt hochschulweit bei gerade einmal 2–7 %. Zum Vergleich: An staatlichen Hochschulen brechen im Schnitt 28 % der Studierenden ihr Studium ab.

Und: 100 % der Absolventen im Fachbereich Gesundheit & Soziales finden innerhalb von sechs Monaten einen Job, 71 Prozent davon in einer unbefristeten Festanstellung. Jeder Zweite musste nur eine einzige Bewerbung schreiben. Dazu trägt sicher auch die Auslandserfahrung bei, die Studenten der Hochschule sammeln können: 89 Prozent der Studierenden im Fachbereich Chemie & Biologie haben im WS 2014/15 die im Studium vorgesehene Möglichkeit für einen Auslandsaufenthalt genutzt.

Studium national, international, online: Standorte der Hochschule Fresenius

Wer an der Hochschule Fresenius einen klassischen Präsenzstudiengang studiert, kann das an einem von 10 attraktiven Standorten tun, sowohl national als auch international:

  • Berlin: Wirtschaft & Medien, Design (472 Studierende)
  • Düsseldorf: Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales, Design (1.51 Studierende)
  • Frankfurt: Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales (653 Studierende)
  • Hamburg: Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales, Design (2303 Studierende)
  • Heidelberg: Wirtschaft & Medien (169 Studierende)
  • Idstein: Chemie & Biologie, Gesundheit & Soziales, Wirtschaft & Medien (1877 Studierende)
  • Köln: Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales (2643 Studierende)
  • München: Wirtschaft & Medien, Gesundheit & Soziales, Design (2366 Studierende)
  • Wiesbaden: ab 2018
  • New York City: Wirtschaft & Medien (Eröffnung April 2016)
Campusgebäude

Praktisch: Sie können den Standort und damit Ihren Campus jederzeit flexibel wechseln, ohne Zeitverlust, ohne Verlust von Credits. Studieren Sie trotz Umzug unbürokratisch und bequem weiter und nutzen Sie diese Chance, um weitere Kontakte in anderen Städten zu knüpfen..

Der 11. Standort ist übrigens das Internet: Als Fernstudent bzw. Fernstudentin kommunizieren Sie mit Ihren Kommilitonen und Lehrkräften überwiegend über die innovative Lernplattform der Hochschule, das studynet.

Fernstudium an der Hochschule Fresenius: Was heißt „onlineplus“, was ist studynet?

Onlineplus ist der jüngste Fachbereich der Hochschule, der 2015 eingerichtet wurde und seitdem mehr und mehr Studenten für die moderne Form des Fernstudiums begeistert. Fernstudium heißt: Das Studium wird digital, flexibler, ortsunabhängiger. Auch im Fernstudium erwerben Studierende reguläre Bachelor- und Masterabschlüsse, schreiben Klausuren, Hausarbeiten und Seminararbeiten und tauschen sich mit ihren Kommilitonen aus – und das überwiegend von zuhause aus.

Die Studieninhalte der Hochschule Fresenius sind multimedial aufbereitet. Als Fernstudent oder Fernstudentin lernen Sie nicht mit trockenen, lieblos gestalteten Readern, sondern mit didaktisch und optisch ansprechenden Heften, den studymags, die Sie auch als PDF oder ePub fürs iPad laden können. Ergänzt werden die Studienmaterialien in Magazinform etwa durch Videos und Online-Vorlesungen.

Betreut werden Sie rund um die Uhr, den Kontakt zu Ihren Profs und Dozenten halten Sie via Telefon oder online per Mail und über studynet, den virtuellen Campus der Hochschule Fresenius. Verlassen Sie sich auf Ihren persönlichen studycoach, quasi Ihr Personal Trainer, der Sie in jeder Situation berät und der Ihnen die passenden Tipps und Antworten gibt. Zusätzlich zu Ihrem persönlichen studycoach steht Ihnen ein interdisziplinäres Coaching-Team aus Professoren und anderen Dozierenden zur Verfügung.

Studynet ist Hörsaal, Seminarraum und Cafeteria zugleich. Ob Sie zu Hause oder unterwegs lernen möchten, alleine oder in der Gruppe, auf welchem Endgerät auch immer – Ihre Hochschule haben Sie mit studynet immer dabei. Studynet nutzen Sie auch, um sich mit ihren Kommilitonen zu vernetzen, wie auf einem echten Hochschulcampus.

Auf der Website der Hochschule Fresenius können Sie sich übrigens einen Demoaccount für studynet einrichten: Jetzt studynet ausprobieren.

Community und Forum

Für die Hochschule Hochschule Fresenius gibt es eine Fernstudenten-Community auf fernstudi.net. Hier die letzten Beiträge auf einen Blick.

  • [News] Lernen 4.0 für die Industrie 4.0
    fernstudi.net
    Die Hochschule Fresenius bietet im Fachbereich onlineplus ab Oktober erstmals vier technische Fernstudiengänge mit Schwerpunkt Digitalisierung. Ob Cloud Computing, Big Data, Smart Factory oder Industrie 4.0 – die Digitalisierung ist inzwischen ...
Mehr Beiträge im Forum Hochschule Fresenius …

Fragen und Meinungen

Fragen an die Studienberatung dieser Einrichtung? Stell deine Frage hier, die Studienberatung der Fernhochschule Hochschule Fresenius oder die Redaktion von fernstudi.net wird dir antworten. Oder hinterlasse uns deine Meinung zur Hochschule.