Fernstudium: Die 20 beliebtesten Fernkurse + Alles, was man über Fernunterricht wissen muss

20 Top-Kurse + über 1000 berufbegleitende Lehrgänge im Verzeichnis

Ein Fernkurs ist ein weiterbildender Lehrgang, den Sie per Fernunterricht absolvieren. Was Fernunterricht konkret ist, bestimmt das Gesetz zum Schutz der Teilnehmer am Fernunterricht (FernUSG) in §1. Einen Fernkurs absolvieren Sie zwar überwiegend von zuhause aus. Viele Kurse bieten aber ergänzende Präsenzseminare, die teils sogar verpflichtend sind. Vorteil von Fernkursen: Sie können ein Fernstudium nutzen, um sich berufsbegleitend nach Feierabend weiterzubilden und so an Ihrer Karriere arbeiten. Über all das informiere ich Sie in diesem Beitrag ausführlich.

Alle 20-Top-Kurse im Überblick

Wir verzeichnen hier auf fernstudi.net mehr als 1000 Fernlehrgänge aller Fachbereiche, von Hobbykursen über Informatik-Lehrgänge und Sprachkurse bis zu Heilpraktiker-Ausbildungen. Die folgende Liste vergleicht die 20 derzeit gefragtesten Fernlehrgänge auf fernstudi.net.

Bildungswerk für therapeutische Berufe

  •  Weiterbildung
  •  BTB-Zertifikat
  •  24 Monate
  •  11 Stunden wöchentlich
  •  Remscheid, Nordrhein-Westfalen
  •  Wahlweise mit zusätzlicher Fachrichtung „Burnout-Prävention“, „Heilpflanzenkunde“ oder „Lebensmittelunverträglichkeiten“
  •  Entspannungspädagogik u. a. Progressive Muskelrelaxation, Persönlichkeitstheorien, klinische Psychologie, Medizin u.a. Zelllehre, Muskellehre, Anatomie/Physiologie, Ernährungsberatung u.a. Grundlagen der Ernährungslehre, Grundbestandteile der Nahrung…
  •  10 Kommentare

Dieser berufsbegleitende Fernlehrgang richtet sich an alle, die in Gesundheitsberufen arbeiten oder arbeiten wollen. Die Ausbildung kombiniert die 4 Module Ernährungsberatung, Entspannungspädagogik, Anatomie/Physiologie sowie spezielle Gesundheitspädagogik in einem Kurs. Sie werden in die Lage versetzt, individuelle Beratungen, Vorträge sowie Seminarveranstaltungen durchzuführen, um so beispielsweise im betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig zu werden oder Klienten in Einzel- und Gruppensitzungen zu beraten.

Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz

  •  Ausbildung
  •  Staatlich geprüfter Erzieher
  •  24 Monate
  •  18 Stunden wöchentlich
  •  Mainz, Rheinland-Pfalz
  •  RP: professionelle Haltung in Berufsausbildung entwickeln, Kommunikation, Lern- und Arbeitstechnik, Berufsbezogene Kommunikation in einer Fremdsprache, Erziehungs- u. Bildungsauftrag im gesellschaftspolit. Kontext umsetzen, Entwicklungsprozesse beoba…
  •  92 Kommentare

Der Fernkurs bereitet auf die Tätigkeit in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern und auf die erste Teilprüfung (Teilabschluss der Ausbildung) für Erzieher/Erzieherinnen vor. Zielgruppe sind Frauen und Männer, die aufgrund ihrer persönlichen Situation (Kinder, Pflege von Angehörigen usw.) keine Ausbildung an einer ErzieherInnen-Schule machen können oder wollen.

Europäische Fernhochschule Hamburg

  •  Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  10 Monate
  •  15 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  Weiterbildung auf Hochschulniveau
  •  u.a. Abgrenzung der psychologischen Beratung von der Psychotherapie, Kommunikationsformen, NLP-Grundwissen, systematische Beratungsmethoden, Selbst-Coaching, Konfliktberatung, Krisenintervention, Tiefenpsychologische Selbsterfahrung in der Gruppe, Be…
  •  10 Kommentare

Geprüft und zertifiziert durch die Qualitätsgemeinschaft Coach Ausbildung (QCA)! Erwerben Sie mit diesem Kurs auf akademischem Niveau nicht nur ein Hochschulzertifikat mit 16 ECTS-Punkten, sondern auch die Möglichkeit zur Mitgliedschaft im Deutschen Fachverband Coaching (DFC) sowie zum späteren Erwerb des Coaching-Diploms.

  •  Schulbildung
  •  Abitur
  •  30 Monate
  •  15 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  Sprachlich-literarischer Bereich: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Russisch; Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich: Geschichte, Geografie, Politik/Gesellschaft/Wirtschaft (PGW), Religion; Mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereic…
  •  16 Kommentare
  •  2 Bewertungen

2 Prüfungstermine pro Jahr, Einstieg auch mit Hauptschulabschluss! Mit diesem Kurs am ILS können Sie innerhalb von 30 Monaten oder sogar schneller das Abitur nachholen. Das Institut für Lernsysteme bereitet Sie mit diesem Lehrgang Schritt für Schritt auf die staatlichen Externenprüfungen nach dem Hamburger Schulgesetz vor. In welchem Bundesland Sie leben, spielt keine Rolle.

  •  Ausbildung
  •  Staatlich geprüfter Übersetzer
  •  24 Monate
  •  14 Stunden wöchentlich
  •  Stuttgart, Baden-Württemberg
  •  u. a. Economics, Deutsche Sprache, English for professional purposes C2, Deutschlandstudien, Studies of Anglo-Saxon countries, Textanalyse und Textproduktion, Allgemeine Übersetzungslehre: Englisch-Deutsch, Übersetzen von allgemeinsprachlichen Texten…
  •  32 Kommentare

Als Englisch-Übersetzer mit staatlichem Abschluss sind Sie qualifiziert für verbindliche Übersetzungen. Mit dem qualifizierten und anerkannten Abschluss „Staatlich geprüfter Übersetzer m/w – Englisch“ meistern Sie die Herausforderungen der internationalen Kommunikation souverän. Dieser Lehrgang bereitet Sie, auch nebenberuflich, Schritt für Schritt auf die staatliche Prüfung zum Übersetzer vor.

  •  Fortbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  12 Monate
  •  9 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  Altenpflege: Grundlagen der Pflege älterer Menschen, Körperpflege, Lagerung, Mobilisation, Hauswirtschaft und Ernährung: Ernährung von jungen und älteren Menschen, Ernährung des kranken älteren Menschen, Reinigung und Hygiene, Wirtschaftsführung für …
  •  12 Kommentare

Abwechslungsreich geht es in diesem Lehrgang darum, Sie auf eine Tätigkeit in verschiedenen gefragten Betreuungsbereichen vorzubereiten: Alten- und Demenzbetreuung, Palliativbegleitung (Sterbebegleitung) sowie die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Der Kurs führt Sie zum IHK-Zertifikat - einem weithin anerkannten Abschluss.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

  •  Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  12 Monate
  •  Bremen
  •  Aspekte des Selbst- und des Zeitmanagement für Berufsalltag und Fernlernen, Gestaltung und Organisation von Strukturen und Abläufen in Praxen, Apotheken, etc., Grundlagen zwischenmenschlicher Kommunikation und der Gesprächsführung, Anwendungsbezogene…

Der Fernkurs Praxismanagement vermittelt wirtschaftliche Kompetenzen, um kleine Betriebe der Gesundheitswirtschaft wir Arztpraxen oder Apotheken erfolgreich zu führen. Zusätzlich werden 21 ECTS-Punkte erworben. Der Kurs lässt sich auf ein späteres Studium voll anrechnen.

Studiengemeinschaft Darmstadt

  1
  •  Schulbildung
  •  Abitur
  •  32 Monate
  •  16 Stunden wöchentlich
  •  Darmstadt, Hessen
  •  4 Kursvarianten: Englisch + 2. Sprache oder Natur
  •  Variante 3 Naturwissenschaften: Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein, Geschichte oder Politik und Wirtschaft, Biologie, Chemie, Physik; Variante Englisch + 2 Sprache: Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch oder Spanisch oder Latein, Geschichte, …
  •  4 Kommentare
  •  1 Bewertung

Abitur von zuhause aus in 32 Monaten, mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss, das ermöglicht Ihnen dieser Fernkurs der Studiengemeinschaft Darmstadt. Mit diesem Lehrgang haben Sie 19 Fächer zur Auswahl, aus denen Sie sich im Rahmen der Prüfungsordnung Ihre Prüfungsfächer individuell zusammenstellen. Der Kurs bereitet Sie nach einem bewährten Konzept auf die staatliche Abiturprüfung vor.

  •  Schulbildung
  •  Abitur
  •  30 Monate
  •  15 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  Lehrstoff entspricht den Rahmenplänen des Landes Hamburg; es werden folgende Fächer angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Russisch, Geschichte, Sozialkunde, Religion, Geografie, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie.
  •  6 Kommentare

Einstieg auch mit Hauptschulabschluss: Mit diesem Lehrgang der Fernakademie Klett bereiten Sie sich innerhalb von etwan 2,5 Jahre auf die Abitur-Prüfungen nach dem Hamburger Schulgesetz oder in Ihrem Bundesland vor. Vorteile an der FEB: Sie können 1 Monat lang unverbindlich testen; Sie können monatlich kündigen; wir bieten 2 Prüfungstermine pro Jahr.

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Schulbildung
  •  Fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur)
  •  24 Monate
  •  12 Stunden wöchentlich
  •  Darmstadt, Hessen
  •  Elektrotechnik: Elektrische Stromkreise, Elektrisches und magnetisches Feld, Induktion, Wechselstromkreise, Elektrische Meßtechnik Maschinenbau: Fertigungstechnik, Festigkeitslehre, Maschinenelemente, Statik, Baueinheiten, Technische Mechanik Für bei…

Einstieg mit Hauptschulabschluss oder verkürzter Einstieg mit Realschulabschluss: Mit der SGD holen Sie innerhalb von 2 Jahren oder schneller das Fachabitur nach. Im Schwerpunkt Maschinenbau beschäftigen Sie sich u.a. mit Fertigungstechnik, Technischer Mechanik, Maschinenelementen, Baueinheiten, Technische Kommunikation und CAD.

IUBH Internationale Hochschule

  •  Weiterbildung
  •  Betriebswirt (IUBH)
  •  18 Monate
  •  17 Stunden wöchentlich
  •  Erfurt, Thüringen
  •  kann auf das BWL-Studium an der IUBH angerechnet werden
  •  Betriebswirtschaftslehre, Buchführung und Bilanzierung, Investition, Dienstleistungsmanagement, Kosten- und Leistungsrechnung, Recht, Handelsrecht, Marketing, Wirtschaftsethik, Statistik, Controlling, Projektmanagement, Unternehmensgründung und Innov…
  •  2 Kommentare

Mit diesem Fernkurs an der IUBH bilden Sie sich auf Hochschulniveau zum Betriebswirt weiter, und das in nur 18 Monaten und bei Bedarf neben Ihrem Beruf. Sie erwerben solide BWL-Kenntnisse und bereiten sich so Schritt für Schritt auf Ihre Karriere vor.

Institut für Lernsysteme

  1
  •  Ausbildung
  •  Staatlich geprüfter Betriebswirt
  •  36 Monate
  •  15 Stunden wöchentlich
  •  Hamburg
  •  u.a. Deutsch/Kommunikation, Wirtschaftsenglisch, Politik, Mathematik/Naturwissenschaften, Mitarbeiterführung/Berufs- und Arbeitspädagogik, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit Arbeits- und Sozialrecht, Rechnungswesen/Controlling, Wirtschaftsinform…
  •  2 Kommentare
  •  1 Bewertung

Überdurchschnittliche Erfolgsquote in der Abschlussprüfung! Bereiten Sie sich gezielt auf mit dieser Ausbildung auf die staatlichen Prüfungen zum Betriebswirt vor, auch nebenberuflich. Sie wählen eine der 6 Fachrichtungen Marketing, Finanzwirtschaft, Logistik, Personalwirtschaft, Touristik sowie Wirtschaftsinformatik. Nutzen Sie 40% staatliche Förderung durch Aufstiegs-BAföG.

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Ausbildung
  •  HPG
  •  15 Monate
  •  10 Stunden wöchentlich
  •  Darmstadt, Hessen
  •  Allgemeine und spezielle Psychopathologie, Einteilung psychischer Störungen anhand der ICD-10-Klassifikation (WHO) -Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, therapeutische Verfahren, inkl. Indikationen/Kontraindikationen, Anamneseerhebung, psyc…
  •  20 Kommentare

Der Kurs bereitet Sie auf die behördliche Kenntnisüberprüfung „Psychotherapie“ nach dem Heilpraktikergesetz vor. Sie erwerben Kenntnisse über psychische Störungen sowie über die Grundlagen ihrer Behandlung: Befunderstellung, Diagnose, Einteilung und Therapie psychischer Störungen. Der Lehrgang vermittelt Ihnen weit mehr Wissen, als Sie für das erfolgreiche Bestehen der Prüfung beherrschen müssen.

  •  Ausbildung
  •  Staatlich geprüfter Übersetzer (SGÜ)
  •  24 Monate
  •  14 Stunden wöchentlich
  •  Stuttgart, Baden-Württemberg
  •  Grammatik, Linguistik, Übersetzungstechniken, Stilistik, Wirtschaftsfranzösisch, Landeskunde, Geisteswissenschaften (Philosphie, Psychologie, Soziologie, Politologie, Staats- und Gesellschaftslehre)
  •  22 Kommentare

Qualifizieren Sie sich als Französisch-Übersetzer mit staatlichem Abschluss für verbindliche Übersetzungen. Mit dem Abschluss als „Staatlich geprüfter Übersetzer m/w – Französisch“ meistern Sie die Herausforderungen der internationalen Kommunikation souverän. Dieser Lehrgang bereitet Sie, auch nebenberuflich, sicher auf die staatliche Prüfung zum Übersetzer vor.

Katholische Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz

  •  Ausbildung
  •  Staatlich anerkannter Heilpädagoge
  •  30 Monate
  •  Mainz, Rheinland-Pfalz
  •  10 Kommentare

Die Bildungsmaßnahme Fernkurs Heilpädagogik bereitet innerhalb von 2,5 Jahren auf den Berufsabschluss als „staatlich anerkannte/r HeilpädagogIn” vor. Sie ist speziell auf die Bedürfnisse von Frauen und Männern zugeschnitten, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit als ErzieherIn/HeilerziehungspflegerIn bzw. während der Familienphase zur HeilpädagogIn weiterbilden möchten.

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Fortbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  21 Monate
  •  Darmstadt, Hessen
  •  Lern- und Arbeitsmethodik, Kernprozesse der beruflichen Bildung: Lernprozesse und Lernbegleitung, Planungsprozesse, Managementprozesse, Berufspädagogisches Handeln in Bereichen der beruflichen Bildung: Berufsausbildung, Weiterbildung, Personalentwick…
  •  10 Kommentare
  •  Ausbildung
  •  Staatlich geprüfter Techniker
  •  42 Monate
  •  12 Stunden wöchentlich
  •  Essen, Nordrhein-Westfalen
  •  Berufsübergreifend:I. Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation, Politik, Betriebswirtschaft, Mitarbeiterführung/Berufs- und Arbeitspädagogik, Mat…
  •  13 Kommentare
  •  1 Bewertung
  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  6 Monate
  •  6 Stunden wöchentlich
  •  Bamberg, Bayern
  •  Allgemeine Medikamentenlehre: Arzneiformen, Applikationsarten, Grundlagen der Pharmakodynamik Spezielle Medikamentenlehre: u. a. Arzneimittel mit Wirk…
  •  14 Kommentare

DAA-Technikum

  1
  •  Ausbildung
  •  Staatlich geprüfter Techniker
  •  42 Monate
  •  Essen, Nordrhein-Westfalen
  •  1 Bewertung

Ausbildung zum Maschinenbautechniker am DAA-Technikum Dieser Lehrgang richtet sich an Sie, wenn Sie …

afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg

  •  Weiterbildung
  •  Harzburg-Zertifikat Projektmanager/in
  •  6 Monate
  •  8 Stunden wöchentlich
  •  Bad Harzburg, Niedersachsen
  •  Vorbereitung: Grundlagen des Projektmanagements, Projektziele, Moderation von Projektbesprechungen, Kostenschätzung in Projekten, Risikomanagement ode…
  •  2 Kommentare

Von Betriebswirt-Lehrgängen bis zu Sprachkursen: Die wichtigsten Fachrichtungen im Überblick

Nutzen Sie die Suche, um einen passenden Kurs zu finden, oder stöbern Sie durch die Fachbereiche, in die wir alle Kurse einsortiert haben. Wählen Sie einen Fachbereich, der Sie interessiert.

  • Wirtschaft: Im Fachbereich Wirtschaft finden Sie Kurse, die Ihre Karriere voranbringen: Betriebwirt-Weiterbildungen, Fachwirt-Ausbildungen, Soft-Skill-Fernkurse und mehr.
  • Technik & Handwerk: Vom Staatlich geprüften Techniker bis zum technischen Zeichnen: Hier finden Sie alle Kurse für Handwerker und Techniker.
  • Informatik: Webdesign, Programmierung, EDV-Basics: Alle Kurse im IT-Bereich werden hier gelistet.
  • Gesundheit & Soziales:Sie möchten sich zur Pädagogin, zum Heilpraktier für Psychotherapie oder als Praxismanager ausbilden? Hier finden Sie den passenden Kurs.
  • Medien & Kreativität: Im Fachbereich Medien führen wir alle Kurse zum Thema Journalismus, Kurse für Autoren und Schriftsteller und Weiterbildungsangebote im Medienmanagement.
  • Fremdsprachen: Staatlich geprüfter Übersetzer, Cambridge Certificate und mehr: Wer eine Fremdsprache lernen und vertiefen will, findet hier den richtigen Kurs.
  • Schulabschlüsse: Abitur, FH-Reife und Hauptschulabschluss: Diese Abschlüsse lassen sich alle auch per Fernunterricht erwerben. Die besten Kurse listen wir hier.
Anzeige

IHK-Abschluss, Zertifikat, Lizenz: Die wichtigsten Abschlüsse von Fernkursen

Für Fernlehrgänge gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichsten Abschlüssen in unterschiedlicher Qualität. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, zähle ich Ihnen hier die wichtigsten Abschlüsse auf, sortiert nach Wertigkeit.

Staatlich geprüfte Abschlüsse: Staatlich geprüfte Abschlüsse sind Abschlüsse, die im Anschluss an eine bestandene Staatliche Prüfung erworben werden. Das kann beispielsweise ein Schulabschluss sein, etwa das Abitur. Auch Schulabschlüsse kann man per Fernunterricht nachholen! Das kann aber auch der Abschluss einer Aufstiegsfortbildung sein, etwa der Fortbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt. Vorteil: Diese Abschlüsse zählen zu den hochwertigsten Abschlüssen, weil die Prüfungen allerhöchsten Standards entsprechen und entsprechend schwer sind. Aufstiegsfortbildungen gelten übrigens als Hochschulzugangsberechtigung und ermöglichen ein anschließendes Studium in Deutschland! Beispiel: Der Fernlehrgang zum Staatlich geprüften Betriebswirt am Institut für Lernsysteme.

IHK-Abschlüsse: IHK-Abschlüsse werden vergeben, nachdem Sie eine Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer abgelegt haben. Vorteil: Die Prüfungen entsprechen hohen Standards, die Abschlüsse sind in der Wirtschaft unter Personalverantwortlichen bekannt und beliebt. Fernkurse mit IHK-Abschluss bereiten Sie entsprechend auf diese Prüfungen vor. Beispiel: der Fernlehrgang Geprüfter Fachwirt für Marketing (IHK) bei der Studiengemeinschaft Darmstadt.

Lesen Sie auch: Staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Fachwirt: Die 4 wichtigsten Unterschiede

Hochschulzertifikate: Hochschulzertifikate werden von Hochschulen vergeben, also von Universitäten oder Fachhochschulen. Die Qualität der Weiterbildungen ist entsprechend in der Regel sehr hoch. Vorteil: Die Zertifikate lassen sich häufig auf Studiengänge anrechnen, bieten also auch die Möglichkeit, in ein Studium reinzuschnuppern. Beispiel: Der 18-monatige Lehrgang Betriebswirt (IUBH) der IUBH Internationalen Hochschule.

Zertifikate: Der Großteil der Fernkurse auf dem Markt in Deutschland schließt mit einem Zertifikat oder mit einem Zeugnis ab, das durch die jeweilige Fernschule vergeben wird. Diese Zertifikate sind mal mehr, mal weniger aussagekräftig; die Prüfungen entsprechen keinen allgemeinen Standards. Bei Fernkursen mit Zertifkaten als Abschlussziel sollten Sie die Studieninhalte und die Fernschule sehr genau unter die Lupe nehmen. Beispiel: Die Weiterbildung zum Projektmanager mit Abschlussziel Harzburg Zertifikat an der AFW Bad Harzburg.

SGD, BTB, IST: Die beliebtesten Fernschulen im Überblick

In Deutschland gibt es zahlreiche Fernschulen, die Fernlehrgänge anbieten. Hier einige Tipps zur Wahl der richtigen Fernschule:

  • Es muss nicht immer eine der großen Fernschulen sein. Vor allem kleinere Fernschulen spezialisieren sich häufig auf bestimmte Fachbereiche und haben sehr viel spezifische Branchenerfahrung. Beispiel: das BTB Bildungswerk für therapeutische Berufe, eine Fernschule, die sich auf Kurse im Gesundheitsbereich spezialisiert hat.
  • Der Standort der Schule ist zwar sekundär. Aber in vielen Fernkursen absolvieren Sie gelegentlich Präsenzseminare. Je weiter der Seminarort entfernt von Ihrem Wohnort, desto teurer und aufwändiger wird der Kurs.

Hier eine Reihe der bekanntesten Fernschulen in Deutschland auf einen Blick:

Studiengemeinschaft Darmstadt: Die SGD gehört zur Klett-Gruppe und bietet hunderte Fernkurse in allen Fachbereichen an, etwa in Wirtschaft & Management, im Gesundheitsbereich, im Fachbereich IT und Technik, und sogar Schulabschlüsse wie das Fachabitur kann man über die Studiengemeinschaft absolvieren. Standort der 1948 gegründeten Fernschule ist Darmstadt in Hessen.

Institut für Lernsysteme: Das ILS gehört ebenfalls zur Klett-Gruppe und hat ein ähnliches Angebot an berufsbegleitenden Fernlehrgängen wie die SGD. Auch am ILS kann man Kurse etwa mit IHK-Abschlüssen oder Zertifkaten absolvieren. Sitz der Fernschule ist Hamburg.

IUBH Internationale Hochschule: Die IUBH ist eine Fachhochschule und gleichzeitig mit über 20000 Studierenden die größte private Fernhochschule in Deutschland. Neben ihren regulären Studiengängen bietet die Hochschule einige Zertifikatskurse vor allem im Bereich Wirtschaft, aber auch im Fachbereich Gesundheit. Sitz der Hochschule ist Erfurt in Thüringen, die Hochschule betreibt über 40 Prüfungszentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

IST-Studieninstitut: Das IST-Studieninstitut gehört zu IST-Hochschule und bietet vor allem Studiengänge in den Fachbereichen Gesundheit, Sport sowie Fitness, aber auch im Fachbereich Wirtschaft und Management. Gegründet wurde das Institut 1989, Sitz ist Düsseldorf in NRW.

Bildungswerk für therapeutische Berufe: Das BTB spezialisiert sich auf Fernlehrgänge im Gesundheitsbereich und bietet beispielsweise Fernkurse zum Heilpraktiker, aber auch Kurse in den Fachbereichen Betreuung und Pflege sowie Sport und Fitness. Gegründet wurde die Fernschule 1985, Standort ist Remscheidt in NRW.

Lernen am Küchentisch: So funktioniert Fernunterricht

Fernunterricht, oft auch als „Fernstudium” bezeichnet, ist fast wie Unterricht in einer regulären Schule, mit einem entscheidenden Unterschied: Sie erhalten sämtliche Lehrmaterialen nach Hause und bereiten sich selbstständig und mit der Hilfe Ihrer Fernlehrer auf Prüfungen vor.

Der Ablauf sieht beispielsweise so aus:

  1. Anmeldung und Probestudium. Sie melden sich für Ihre Umschulung bzw. Ihren gewünschten Fernkurs an. Von rechts wegen haben Sie für staatlich zugelassene Fernlehrgänge grundsätzlich ein 2-wöchiges Widerrufsrecht, das viele Fernschulen freiwillig auf 30 Tage ausdehnen. Das heißt, dass Sie Fernlehrgänge an vielen Fernschulen mindestens 14 Tage, häufig sogar 30 Tage lang unverbindlich testen.
  2. Zugriff auf Onlinecampus. Viele Fernschulen betreiben eigene Onlineplattformen, über die Sie Ihr Fernstudium organisieren können und über die Sie Zugriff auf Studienunterlagen und beispielsweise Videomaterial haben. Zugriff auf eine solche Plattform erhalten Sie in der Regel direkt mit der Kursanmeldung.
  3. Studienunterlagen per Post. Gedruckte Studienskripte waren lange das Herzstück eines Fernlehrgangs und sind es an vielen Fernschulen immer noch. Mit Ihrer Studienanmeldung verschicken die meisten Fernschulen die ersten Studienskripte, mit denen Sie sich ins Lernen stürzen können.
  4. Lernen und Einsendeaufgaben. Fernunterricht heißt, dass Sie sich weitgehend selbstständig auf Prüfungen vorbereiten. Das heißt, dass Sie Ihre freie Zeit nutzen werden, um die Studienskripte und Materialien durchzuarbeiten. In vielen Lehrgängen bearbeiten Sie außerdem sogenannte Einsendeaufgaben, also quasi Hausaufgaben, die dann von Betreuern und Dozenten Ihrer Schule kontrolliert werden.
  5. Präsenzveranstaltungen. Nicht jeder Fernlehrgang verpflichtet seine Teilnehmer zu Präsenzveranstaltungen. Meistens sind solche Veranstaltungen optional. Auf Seminaren vertiefen Sie Ihren Lernstoff und lernen Mitschüler sowie Lehrkräfte kennen.
  6. Abschlussprüfungen. Am Schluss der meisten Fernkurse steht natürlich die Abschlussprüfung. Diese absolvieren Sie in der Regel vor Ort, an einigen Schulen mittlerweile auch online. Nachdem Sie bestanden haben, erhalten Sie Ihr Zertifikat, Ihr Diplom, Ihr Abitur, oder worauf auch immer Sie sich vorbereitet haben. Neue, spannende Möglichkeiten für Ihr Berufsleben!

Fernkurs wählen: Darauf sollten Sie achten

Ein Fernstudium bzw. Fernunterricht kostet Zeit und Geld und sollte entsprechend gut geplant sein. Hier einige Tipps, die Ihnen helfen werden, sich im Dschungel der Kurse und Anbieter besser zurechtzufinden.

  • zfuStaatliche Zulassung. Ein Fernlehrgang muss staatlich zugelassen sein, und zwar durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). Dass ein Kurs entsprechend zugelassen worden ist, erkennen Sie am Siegel der ZFU, mit dem die Anbieter werden. Zusätzlich sollte die Nummer aufgeführt sein, unter der Ihr Wunschkurs zugelassen ist.
  • Abschluss. Staatlich geprüfte Abschlüsse sowie IHK-Abschluss sind natürlich sehr hochwertige Abschlüsse, die Ihre Karriere voranbringen können, allerdings nicht für jeden nötig. Denn gerade Kurse mit IHK-Abschlüssen und Abschlüsse von Aufstiegsfortbildungen sind sehr lernintensiv und dauern teils mehrere Jahre. Wichtig sind auch die Inhalte eines Lehrgangs, und ob ein Kurs Sie persönlich bereichert und voranbringt. Entsprechend kann ein Zertifikatslehrgangs die bessere Wahl sein.
  • Probestudium. Von rechts wegen gilt für Fernunterrichtsverträge ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Das heißt, dass Sie innerhalb von 14 Tagen den Vertrag mit der Fernschule widerrufen können. Viele Schulen erweitern diese Frist um weitere 14 Tage, sodass Sie einen Monat lang Ihre Schule testen können.
  • Medienmix. Gedruckte Skripte sind zwar für die meisten Fernkurse zentral und das, womit Sie für die Prüfungen lernen werden. Allerdings gibt es heute sehr viel mehr Möglichkeiten, abwechslungsreich zu lernen. Achten Sie darauf, ob Ihre Fernschule auch digitale Medie, etwa Videos, zur Verfügung stellt. Achten Sie auch darauf, ob Ihre Fernschule einen Onlinecampus betreibt.
  • Präsenzveranstaltungen. Seminare können einen Fernlehrgang durchaus bereichern, weil sie die Möglichkeit bieten, Mitschüler und Dozenten kennen zu lernen. Nicht jeder hat Zeit für Präsenzveranstaltungen. Achten Sie darauf, ob Ihr Wunschlehrgang verpflichtende Veranstaltungen umfasst.
  • Versteckte Kosten. Studiengebühren für Fernlehrgänge zahlen Sie in der Regel monatlich. Insbesondere Präsenzveranstaltungen ziehen aber weitere Kosten nach sich, die Sie von Anfang an einkalkulieren sollten. Seminare können beispielsweise Kosten für die Anreise, für die Unterkunft und für Verpflegung verursachen. An einigen Fernschulen zahlen Sie die Seminare außerdem extra. Achten Sie auf solche versteckten Kosten.
  • Studieninhalte. Die Inhalte eines Kurses sind zentral für die Entscheidung für oder gegen einen Kurs. Sie wollen ja schließlich nicht Dinge vorgekaut bekommen, die Sie schon aus der Schule kennen! Beschäftigen Sie sich intensiv damit, was ein Kurs konkret für Inhalte vermittelt, bevor Sie sich entscheiden.
  • Bewertungen. Bewertungen sind ein zweischneidiges Schwert. Sie finden im Netz einige Portale, die Fernschüler animieren, Bewertungen für Lehrgänge zu hinterlassen. Auch auf fernstudi.net können Fernschüler ihre Schulen bewerten. Denken Sie aber daran, dass Bewertungen nicht immer ganz ehrlich sind und leicht gefälscht werden können. Außerdem bieten viele Schulen ihren Schülern Anreize, wenn sie Bewertungen hinterlassen – und verfälschen so die Ergebnisse leicht.

Wie anerkannt sind Fernkurse in der Wirtschaft?

Grundsätzlich müssen Fernstudiengänge gemäß Fernunterrichtsschutzgesetzt staatlich zugelassen sein. Die Zulassung an sich ist allerdings nicht zwangsläufig ein Qualitätsmerkmal für einen Fernkurs oder dessen Abschluss.

Was Personalverantwortliche über Fernstudium denken, hängt von sehr vielen Faktoren ab, beispielsweise von Folgenden:

  • Um was für einen Abschluss handelt es sich? Institutseigene Zertifikate haben einen anderen Wert als staatliche Abschluss bzw. IHK-Abschlüsse.
  • Wie ist der Ruf der Fernschule? Sehr große Fernschulen haben einen anderen Ruf als kleinere und spezialisiertere Anbieter.
  • Wann wurde oder wird der Fernkurs absolviert? Vor allem berufsbegleitende Lehrgänge sind eine große Herausforderung für viele Teilnehmer und beeinträchtigen möglicherweise die Leistungsfähigkeit im Betrieb.

Generell stehen viele Personalvorantwortliche Fernlehrgängen allerdings positiv gegenüber und schätzen vor allem die hohe Eigenmotivation und Eigenverantwortlichkeit von Fernschülern.

Ausführlich dazu: Wie anerkannt sind Fernstudiengänge in der Wirtschaft?

Anerkennung und Eigenschaften von Fernlehrgängen unter Personalchefs
Diese Eigenschaften schreiben Personalchefs Absolventen von Fernlehrgängen zu. Ergebnis einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Instituts für Lernsysteme.

Förderung und Finanzierung: Was ein Fernkurs kostet

Die Kosten für Fernlehrgänge sind so unterschiedlich wie die Fernschulen, die Abschlüsse, die Qualität der Kurse. Größere Kurse, insbesondere Kurse mit IHK-Abschlüssen und staatlichen Abschlüssen, können aber auch schnell mit deutlich mehr als 1000,– Euro zu Buche schlagen. Andererseits gibt es jede Menge Möglichkeiten, sich die Kursgebühren zumindest teilweise zurückzuholen bzw. sich seinen Wunschkurs fördern zu lassen. Hier die interessantesten Möglichkeiten im Überblick:

Steuerliche Anrechenbarkeit. Weiterbildungen und Fortbildungen können Sie ggf. in Form von Werbungskosten, Sonderausgaben oder Betriebsausgaben steuerlich geltend machen, und zwar in voller Höhe. Das gilt auch für zusätzlich gekaufte Lehrbücher, Lehrmittel und beispielsweise Reisekosten für Präsenzveranstalten. So bekommen zumindest einen Teil der gezahlten Kursgebühren mit Ihrer nächsten Steuererklärung zurück.

Bildungsgutschein. Bildungsgutscheine werden von der Agentur für Arbeit und von Jobcentern vergeben, damit Arbeitslose ihre beruflichen Kenntnisse erweitern können. Die Kursgebühren werden vollständig vom Jobcenter übernommen. Wichtig zu wissen: Ein Fernkurs muss als Maßnahme durch die Agentur zugelassen sein. Ob das so ist, erfragen Sie an der entsprechenden Fernschule. Ob ein Gutschein vergeben wird, liegt allerdings im Ermessen des zuständigen Sachbearbeiters.

Auch lesen: Umschulung mit Bildungsgutschein: So überzeugen Sie Ihren Sachbearbeiter

Bildungsprämie. Mit einer Bildungsprämie werden 50 % der Kursgebühren, maximal 500,– Euro übernommen. Gefördert werden berufstätige, die mindestens 15 Stunden wöchentlich arbeiten. Alle Infos zur Bildungsprämie finden Sie auf bildungspraemie.info.

BAföG. BAföG ist einerseits für Fernlerner interessant, die einen Schulabschluss nachholen. Schüler-BAföG wird als Vollzuschuss gewährt. Anderseits ist BAföG für alle interessant, die eine Aufstiegsfortbildung absolvieren, etwa eine Fortbildung zum Staatlich geprüften Betriebswirt. Bis zu 15000,– Euro können mittels Aufstiegs-BAföG bzw. Meister-BAföG gefördert werden.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche andere Fördermöglichkeiten, beispielsweise die Bildungsschecks der Bundesländer, Stipendien uvm. Lesen Sie weiter: Fernstudium-Kosten: Das kostet ein Fernstudiengang, das wird gefördert

Anzeige