Logo FernUni Hagen

FernUni Hagen

Universität in Hagen

Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum. Seit nunmehr 40 Jahren ist sie die richtige Anlaufstelle für alle diejenigen, die eine vollwertige akademische Ausbildung anstreben, sich jedoch nicht an einer Präsenzuniversität einschreiben wollen oder können. Aktuell sind dies 70000 Studierende. Damit ist die FernUniversität zahlenmäßig die größte Hochschule in Deutschland.

Hochschule im Überblick

Typ Universität (staatlich)
Standort Hagen in Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Studienzentren Hagen, Berlin, Erfurt, Ausland etc.
Fachrichtungen Geisteswissenschaften, Informationswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften
Studienmodelle Fernstudium (Vollzeitstudium, Teilzeitstudium, berufsbegleitend)
Abschlüsse Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Laws (LL.B.), Bachelor of Science (B.Sc.), Hochschulzertifikate, Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.), Promotion
Studierende 68429 (WS 2016/2017)
944 auf fernstudi.net
  • Ulf Cihak
  • Sabrina B.
  • Marcel Heberl
  • Daniela Steinbach
  • Diaspora
  • Janine
  • Dominik
  • Kerstin
  • Philipp
  • Sascha Müller
  • Bernhard
  • Thea
  • Stefanie
  • saskia vinueza
  • Heidi Knoblich
  • Meike Geuting
  • Laura
  • Musichini Diego
  • Dirk Tschuschke
  • Laura
  • Jan-Willem
  • Torsten Peters
  • Rita
  • Katrin Schmidt-Heintschel
  • David Simon
  • Natalie
  • Franzi A.
  • Marian Bartsch
  • Jörg Wandel
  • ubbe
  • Dagmar
  • A. Schatz
  • Lara Schmidt
  • Steffen Freyberg
  • Alexandra
  • Tanja
Kontakt FernUni Hagen
Universitätsstraße 47
58097 Hagen

http://www.fernuni-hagen.de

Studienangebot

 grundständig   postgradual 
FernstudiumAbschlussDauerKosten*
Bildungswissenschaft
Bachelor of Arts (B.A.)6 Semester300 EUR
Erste Juristische Prüfung
Bachelor of Laws (LL.B.)9 Semester375 EUR
Informatik
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester270 EUR
Kulturwissenschaften
Bachelor of Arts (B.A.)6 Semester300 EUR
Mathematik
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester250 EUR
Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie
Bachelor of Arts (B.A.)6 Semester300 EUR
Psychologie
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester300 EUR
Rechtswissenschaft
Bachelor of Laws (LL.B.)7 Semester340 EUR
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester333 EUR
Wirtschaftswissenschaft
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Semester333 EUR
Anwaltsrecht und Anwaltspraxis
Master of Laws (LL.M.)3 Semester1200 EUR
Bildung und Medien eEducation
Master of Arts (M.A.)4 Semester300 EUR
Europäische Moderne - Geschichte und Literatur
Master of Arts (M.A.)4 Semester300 EUR
Governance
Master of Arts (M.A.)4 Semester300 EUR
Informatik
Master of Science (M.Sc.)4 Semester250 EUR
Mathematik
Master of Science (M.Sc.)4 Semester225 EUR
Philosophie - Philosophie im europäischen Kontext
Master of Arts (M.A.)4 Semester300 EUR
Psychologie
Master of Science (M.Sc.)4 Semester300 EUR
Rechtswissenschaft
Master of Laws (LL.M.)3 Semester333 EUR
Soziologie - Zugänge zur Gegenwartsgesellschaft
Master of Arts (M.A.)4 Semester300 EUR
Umweltwissenschaften
Master of Science (M.Sc.)4 Semester2700 EUR
Volkswirtschaftslehre
Master of Science (M.Sc.)4 Semester250 EUR
Wirtschaftsinformatik
Master of Science (M.Sc.)4 Semester250 EUR
Wirtschaftswissenschaft
Master of Science (M.Sc.)4 Semester250 EUR

*in EUR pro Semester. Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erfragen Sie bei der Studienberatung der Hochschule FernUni Hagen.

Fernstudium an der FernUni Hagen

Die FernUni Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität Deutschlands und gleichzeitig eine der größten Hochschulen Deutschlands. Sie bietet eine Reihe von Studiengängen in verschiedenen Fachbereichen, die per Fernunterricht auf akademische Abschlüsse vorbereiten.

Übersicht: Geschichtliche Daten, Studienangebot und Promotion, Akademiestudium, Studienzentren der FernUni, Studienformen, Studiengebühren, Studienmaterialien und Studienablauf

Studierende: knapp 70000,
Altersschwerpunkt 29 bis 35 Jahre
Professoren, Professorinnen: 85
Wissensch. Mitarbeiter/-innen: 322
Personal gesamt: 1822
Fakultäten: Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Fakultät für Mathematik und Informatik, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaftliche Fakultät
Abschlüsse: Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Bachelor of Laws, Master of Science, Master of Arts, Zertifikate
Studiengänge: 30
Studienzentren: 54, sowohl in Deutschland als auch im Ausland

Geschichtliche Daten zur FU Hagen

  • 1974 Gründung (als Universität und Gesamthochschule Nordrhein Westfalen)
  • 1975 Aufnahme des Studienbetriebs, insgesamt 1330 Studierende
  • 1979 Gründung der rechtswissenschaftlichen Fakultät
  • 1980 Entstehung des Campus , der Universitätsbibliothek und Mensa
  • 2004 Inbetriebnahme des „Lernraums Virtuelle Universität“

Studienangebot und Promotion, Akademiestudium

Die FernUni Hagen bietet Bachelor- und Masterstudiengänge, Postgraduale Studiengänge, Akademiestudien, studienvorbereitende Kurse sowie Weiterhochschulensangebote an. Das Akademiestudium ist ähnlich wie ein Gasthörerstudium an Präsenzuniversitäten und ermöglicht es Interessenten, beliebige Kurse zu belegen, ohne Zugangsqualifikationen nachweisen zu müssen. Klicken Sie oben auf „Studiengänge“, um sich die Fernstudiengänge der FernUni anzeigen zu lassen.

Außerdem bietet die Uni die Möglichkeit zu Promotion. Die Zulassung zur Promotion wird durch die Promotionsordnungen der einzelnen Fakultäten geregelt. Weitere Informationen erteilen die entsprechenden Dekanate sowie der Beitrag Nebenberuflich promovieren an der FernUni Hagen.

Studienzentren der FernUni Hagen

Die 54 Studienzentren der FernUni sind regionale Anlaufstellen für Studierende der FernUniversität, die teilweise auch im Ausland verteilt sind. In den Studienzentren können Veranstaltungen zur Vorbereitung auf Klausuren besucht sowie Fragen und Probleme geklärt werden. Für eine Landkarte mit markierten Studienzentren der Fernuni und einer Übersicht über Kommilitonen in der Nähe bitte oben auf "Kontakt" klicken..

Studienformen

Die FernUni ermöglicht ein Fernstudium für Nicht-Berufstäte in Vollzeit, für bereits Berufstätige in Teilzeit und für Akademiestudierende, die Kurse frei und ohne Voraussetzungen wählen können.

Zulassungsvoraussetzungen, Studium ohne Abitur

Eine gültige allgemeine Hochschulreife oder entsprechende fachgebundene Hochschulreife ist normalerweise Voraussetzung für ein Studium an der FernUni Hagen. Es ist jedoch auch möglich, ein Studium ohne Abitur aufzunehmen: Wer beruflich qualifiziert im Sinne der Zugangsprüfungsverordnung des Landes NRW ist, kann möglicherweise ein Studium beginnen, ebenso Kandidaten mit für den gewünschten Studiengang nicht einschlägiger Hochschulreife. Dazu muss eine Zugangsprüfung absoviert werden, die auch über ein Akademiestudium nachgewiesen werden kann.

Weitere Infos zum Studium ohne Abitur auf der Website der FernUni und hier im Blog: Hinweise zum Studium ohne Abitur.

Einen Numerus Clausus gibt es für Studiengänge der FU Hagen nicht; die Voraussetzungen für Masterstudiengänge sind unterschiedlich, meist wird ein guter Studienabschluss vorausgesetzt.
Außerdem besteht für Schüler die Möglichkeit, sich als Akademiestudent einzuschreiben. So ermöglicht die FernUni, bereits vor dem Studium Studienleistungen zu erbringen, die dann im späteren Studium angerechnet werden können.

Studiengebühren an der FernUni Hagen

Derzeit werden an der FernUni keine Studiengebühren erhoben.

Dafür wird pro Kurs, der belegt wird, eine Materialgebühr bezahlt, deren Höhe sich nach der Anzahl der Semesterwochenstunden richtet. Die Gebühr liegt für ordentlich eingeschriebene Studierende bei 20,– € pro Semesterwochenstunde. Hinzu kommt ein Studiendenschaftsbeitrag von 11,– € pro Semester. Für Empfänger von ALG u.a. werden Ermäßigungen gewährt. Weitere Infos zu den Kosten des Fernstudiums an der FernUni: FernUni Hagen: Studiengebühren und Studienfinanzierung

Studienmaterial und Studienablauf

Studienhefte aus dem Bachelor-Studiengang Kulturwissenschaften der FernUni

Das Studienmaterial besteht aus Studienbriefen von unterschiedlichem Umfang, die an die Studierenden per Post verschickt werden. Über Einsendeaufgaben sollen die Studenten den aktuellen Stand ihres Wissens nachweisen. Außerdem werden Klausuren und Hausarbeiten geschrieben. Klausurorte sind entweder Studienzentren oder Städte, in denen die FernUni entsprechende Räumlichkeiten angemietet hat. Es besteht in manchen Fächern auch die Möglichkeit einer Videoprüfung.

Präsenzphasen in Form von mehrtägigen Seminaren unterstützen die Vernetzung der Studenten untereinander, helfen klausurrelevante Stoffe zu wiederholen und zu vertiefen. Über die virtuelle Lernplattform „Moodle“ besteht die Möglichkeit, an Online-Seminaren teilzunehmen.

Für manche Studiengänge müssen Praktika absolviert werden.

Mehr Infos zur FernUni

Community und Forum

Für die Hochschule FernUni Hagen gibt es eine Fernstudenten-Community auf fernstudi.net. Hier die letzten Beiträge auf einen Blick.

  • Fernuni Hagen - nette Leute gesucht
    Kathi Baumann
    Hey, ich habe in diesem Wintersemester mein Psychologiestudium im Master an der Uni Hagen angefangen und wollte fragen, wer noch dort studiert und Interesse hat an einem Austausch, Lerngruppe und guten Gesprächen :). Gerne auch Leute von anderen Fa...
  • Brauche dringend Hilfe! Fernstudium als Ausbildung?
    Helga Honigkuchen, 6 Antworten
    Hallo erstmal Falls das Thema unerwünscht oder falsch eingeordnet ist, entschuldige ich mich! Habe vorher nie etwas gepostet.. Habe ein ganz großes Problem. Möchte das eigtl auch gar nicht so breit treten, aber bin echt verzweifelt. :( Zue...
  • Erfahrungen aus dem Fernstudium Psychologie?
    Valerie Kurmann, 5 Antworten
    Hallo zusammen Ich erwäge ein Psychologiestudium an der Fernuni Hagen zu beginnen. Gibt es hier jemanden, der mir Erfahrungen aus erster Hand geben kann? Ich selber komme aus der Schweiz, vielleicht hat selber jemand aus der Schweiz dort studiert? ...
Mehr Beiträge im Forum FernUni Hagen …

Erfahrungsberichte und Fragen

Fragen an die Studienberatung dieser Einrichtung? Stell deine Frage hier, die Studienberatung der Fernhochschule FernUni Hagen oder die Redaktion von fernstudi.net wird dir antworten. Oder hinterlasse uns deine Meinung zur Hochschule.

  1
  5
  0
  2
  1

zum Fernstudium Bildung und Medien eEducation, Master of Arts (M.A.)

Hier studieren viele berufstätige Lehrerinnen, Sozialpädagoginnen, Erwachsenenbildnerinnen usw., die sich fortbilden wollen. In der Folge sind Studentinnen ohne Berufsbezug klar benachteiligt!!!
Doch für die Lehrerinnen usw. ist das Studium auch nicht so richtig geeignet, weil die Studien, mit denen die FernUni arbeitet, in der Regel das eLearning an Universitäten oder in Unternehmen thematisieren. eLearning für die Sek I wird an der FernUni nicht gelehrt.
18
Wolf

zum Fernstudium Kulturwissenschaften, Bachelor of Arts (B.A.)

Auch wenn ich das Studium an der FernUni abgebrochen habe, konnte ich mir doch ein genaues Bild von diesem Studiengang verschaffen und möchte ihn hier kurz bewerten.

Beim Studienmaterial ziehe ich 2 Sterne ab, zum einen sorgte die Klebebindung dafür, dass die Hefte nach einer Weile auseinanderfielen (sie sind aber gelocht, man kann sie abheften), zum anderen waren hier und da Rechtschreibfehler zu entdecken. Meines Erachtens könnten sie auch mehr Übungen und Denkanreize enthalten. Inhaltlich sind sie aber auf hohem, anspruchsvollem akademischen Niveau.

Betreuung musste ich kaum in Anspruch nehmen; als es um die Anerkennung alter Studienleistungen ging, rief ein Prof mich sogar persönlich auf dem Handy an. Ansonsten habe ich auch nur Gutes gehört, daher gebe ich hier 6 von 6 Sternen.

Berufschancen sind so eine Sache bei einem geisteswissenschaftlichen Studiengang. Weil der Studiengang durch seinen Fachgebiete-Mix sehr vielfältig ist, gibt es viele Möglichkeiten, Studierende sollten sich aber frühzeitig Gedanken machen, in welche Richtung sie sich beruflich damit bewegen möchten. Es gibt ein Praxismodul "Kulturwissenschaften in der Praxis".

Praxisbezug ist in einem geisteswissenschaftlichen Fach auch so eine Sache. Letztendlich liegt es immer beim Studenten, wie er das Wissen auf sein alltägliches Leben anwendet, Thema im Studium ist das nicht, vom Praxismodul abgesehen, das auf Berufspraxis abzielt.

Preis-Leistung gebe ich volle Punktzahl, die Gebühren, die im Semester anfallen, sind relativ gering, Studiengebühren gibt es nicht.

Alles in allem empfehle ich das Fernstudium Kulturwissenschaften der FernUni, allerdings unter Vorbehalt. Vorbehalt deswegen, weil es ein geisteswissenschaftliches Fach ist, für das Studierende hohes Interesse, viel Zeit und Muse mitbringen sollten. Wer nur auf einen Abschluss hin studieren möchte, verschwendet mit diesem Studium seine Zeit.
13

zum Fernstudium Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)

Bewertung Infernum / Interdisziplinäres Studium Umweltwissenschaften Hagen

Inzwischen hohe Gebühren (390 auf 550 EUR pro Modul) und im Verhältnis dazu eine eher schlechte Betreuung. Korrektur von Prüfungsleistungen teilweise >4 Monate. Response auf E-Mails: Entweder gar nicht oder nach 4-6 Wochen.

Wer das Studium in 3-4 Semestern (nahezu Regelstudienzeit) absolvieren möchte, muss oftmals warten, das geht an die Nerven.

Als (sehr gut bezahlender) Student hat man oft das Gefühl, dankbar sein zu müssen, dass man überhaupt Nachricht bekommt.

Studienmaterial und Praxisbezug sind größtenteils sehr gut, ganz klar abhängig davon, welche Module belegt werden. Besonders hervorzuheben sind die Module von CSM / Lüneburg (1-4).

Die Präsenzveranstaltungen sind gut organisiert und es ist angenehm, seine Kommilitonen bei einem Fernstudium kennenzulernen. Daraus können sich gut und gerne Freundschaften entwickeln.

Die Berufschancen sind sehr gut, da natürlich die Umweltwissenschaften zu den MINT-Fächern gehören.

Persönliches Fazit: Das Konzept des Fernstudiums ist einmalig. Die Flexibilität ist einmalig. Die Qualität des Studienmaterials und des Praxisbezugs ist ausgesprochen hoch. Aber, der Wermutstropfen: Die Betreuung und Reaktionszeiten sind außerordentlich schlecht. Man kann keine kostendeckenden Gebühren vom "Kunden" verlangen und gleichzeitig wie ein Lehrstuhl in den 80er Jahren agieren. Da muss die Fernuni durchaus noch etwas Gas geben, schließlich sind E-Mails und Reaktionszeiten bei einem Fernstudium der einzige Kommunikationskanal.

Unter der Prämisse, dass sich der Studiengang auf diesem Optimierungsweg befindet, wünsche ich viel Erfolg!

11
Oliver Lau

zum Fernstudium Wirtschaftswissenschaft, Bachelor of Science (B.Sc.)

Ich habe selbst in einem Teilzeitfernstudium an der FernUniversität Hagen studiert und das Studium mit dem Abschluss Bachelor of Science abgeschlossen. Die Studienmaterialien waren während des Studiums OK. Da nur das Studienmaterial in Rechnung gestellt wird und keine Studiengebühren anfallen, ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr fair. Das Studium ist etwas für diejenigen, die auf die mündliche Vorlesung im Hörsaal verzichten können und die Vorlesungen lieber lesen. Außerdem besteht die Möglichkeit neben dem Beruf z. B. in Teilzeit an der FernUniversität zu studieren. Ferner kann man hier auch studieren, wenn man seinen Wohnsitz im Ausland hat. Das Fernstudium hat also schon gewisse Vorteile.

Oliver Lau
D-37574 Einbeck

(Nachtrag Redaktion: Mehr Infos auch hier im Gemeinschaftsblog unter Bachelor of Science an Oliver Lau aus Einbeck verliehen)
7

zum Fernstudium Psychologie, Bachelor of Science (B.Sc.)

Das Curriculum in Psychologie entspricht den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP) und ist dementsprechend vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) als vollwertiges Psychologie-Studium geführt (was nicht selbstverständlich ist. Wenn man sich die Liste des BDP einmal anschaut, dann merkt man, dass das nicht selbstverständlich ist. Viele Studiengänge anderer Hochschulen sind gar nicht als Psychologiestudium anerkannt.

Das Studienmaterial ist sehr anspruchsvoll, aber dafür didaktisch super aufbereitet. Die Prüfungen sind um einiges umfangreicher als ich es von der Uni Düsseldorf kenne, das liegt aber daran, dass die Module in Psychologie meistens etwa 15 Credits umfassen.

Ein Kritikpunkt für viele wird die fehlende Ausbildung in der klinischen Psychologie sein, die an den meisten Universitäten eine Voraussetzung für den Master in der klinischen ist (und damit zur Ausbildung als Psychotherapeut berechtigt). Ich persönlich finde das curriculare Profil jedoch so wie es ist sehr ansprechend, alle Grundlagenfächer und wichtige Anwendungsfächer werden ausgiebig behandelt.

Die Berufschancen schätze ich im Vergleich sehr gut ein. Das Studium enthält viele anwendungsorientierte Fächer, dafür weniger forschungsbezogene Module wie z.B. Neurowissenschaften, Kognitionswissenschaften, Psycholinguistik o.ä.
Durch die Ausbildung in Arbeits- und Organisationspsychologie und Pädagogischer Psychologie hat man bereits mit dem Bachelor eine interessante Qualifikation für künftige Arbeitgeber erworben. Hier gilt es, dies zu zeigen und sich am Markt z.B. gegen BWLer im Personalwesen durchzusetzen.
Nicht zu vergessen ist, dass man den FernUni Studenten zuschreibt, aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt zu sein. Bei 80% Berufstätigen unter den Studenten mag das stimmen, Berufserfahrung wird vielfach schon mitgebracht.

Schließlich kommen wir zum Geld. Gezahlt werden 20 EUR Bezugsgebühren pro Semesterwochenstunde. So kostet ein Vollzeitsemester je nach Modul etwa 250-300 EUR. Im Vergleich zu anderen Hochschulen, speziell solche mit Fernstudienangebot, landet die FernUni Hagen hier in der Spitzengruppe im Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kritisch zu betrachten sind zur Zeit die Seminare, die einfach nicht genug Plätze für alle bieten, die teilnehmen wollen. Dabei darf man nicht vergessen, dass die FernUni Hagen alleine durch das Land NRW finanziert wird, jedoch deutsche Studenten bundes- und weltweit versorgt. Es ist deshalb im Gespräch, dass sich der Bund an den Kosten beteiligt, was mehr Seminarplätze produzieren könnte.

Die weitere Betreuung erfolgt online und das funktioniert überraschend gut. Die oft zitierte soziale Isolation eines Fernstudiums lässt sich sehr erfolgreich umgehen, indem man von Anfang an eine starke Lerngruppe bildet und selb- und ständig Kontakt zu anderen Studenten hält.
Vorlesungen sind online jederzeit abrufbar. Die FernUni Hagen bietet damit förmlich ein "Studium on demand".

Zu erwähnen ist noch, dass das Studium ein Nebenfach enthält. Hier kann man sich z.B. Leistungen aus einem vorangegangenen Studium anerkennen lassen. Damit bekommt man interessante Kombinationen hin, beispielsweise habe ich mir Module aus VWL und BWL anerkennen lassen, auch um meiner späteren Ausrichtung zur freien Wirtschaft auf die Sprünge zu helfen.

Insgesamt kann ich nur sagen, das Studium ist super flexibel und interessant. Ich persönlich würde an keine Präsenzuniversität mehr wollen wegen all den überflüssigen Seminaren und überfüllten Lehrveranstaltungen, die einem eigentlich nichts nützen. Für mich ist die Freiheit und die Selbständigkeit, die das Fernstudium mit sich bringt, ein absolutes Plus geworden.
7

zum Fernstudium Rechtswissenschaft, Bachelor of Laws (LL.B.)

Ich studiere Rechtswissenschaft an der Fernuniversität Hagen und bin mit dem Material und Betreuung sehr zufrieden.
3

zum Fernstudium Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)

Das Arbeistmaterial war veraltet und oberflächlich. Die Bewertungen der Einsendeaufgaben dauerte zum Teil bis zu 14 Monaten und war zum Teil abstrus bewertet. Die Stellungnahmen zu den Bewertungen zeigten, dass die Betreuer zum Teil nicht verstanden haben, was geleert werden soll. Sofern das Studium zur Wissensanreicherung dienen soll, sollte man ein anderes Aufbaustudium suchen, da zu diesem Preis kaum Wissenstransfer stattfindet. Also besser nicht einschreiben. In Koblenz gibt es ein deutlich besseres Aufbaustudium für den Umwelttechnikbereich.
3

zum Fernstudium Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)

Das Arbeitsmaterial wird nicht dem wissenschaftlichen Anspruch gerecht, der in den Einsendeaufgaben abverlangt wird. Für 600,-€ pro Modul erhält man veraltete Unterlagen, die zum Bestehen der Einsendeaufgaben unzureichend sind. Wer sich für ein Fernstudium im Bereich Umwelt interessiert, schaut sich besser an den Universitäten Koblenz, oder Rostock um.
3

zum Fernstudium Bildung und Medien eEducation, Master of Arts (M.A.)

Leider habe sich einige Rezensenten hier wohl die Beschreibung des Studiengangs nicht durchgelesen: es geht um empirische Bildungsforschung! Die zu untersuchenden Alterstufen etc. legt man in den Hausarbeiten in der Regel selbst fest (also durchaus auch z.B. Sekundarstufe I). Eine Benachteiligung kann ich nicht erkennen, da die Hausarbeit auch ohne beruflichen Bezug i.d.R. theoretisch-konzeptionell verfasst werden kann. Wenn man sich den explodierenden Markt des ELearning ansieht sind die Berufsaussichten sehr gut! Pädagogen und Lehrer kennen natürlich auch die Lernzieltaxonomien und da gibt es soweit ich mich erinnern kann auch die "Transferleistung"! (z.B: von der Theorie zur Praxis) Soll ja angeblich Bestandteil der beruflichen Handlungskompetenz sein, dass man zu Transferleistungen in der Lage ist :D
1