FernUni Hagen

Universität in Hagen, Nordrhein-Westfalen
Studienzentren Hagen, Berlin, Erfurt, Ausland etc.
Fachrichtungen Geisteswissenschaften, Informationswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften, Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften
Studienmodelle Fernstudium, Weiterbildung (Vollzeitstudium, Teilzeitstudium, berufsbegleitend)
Abschlüsse Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Laws (LL.B.), Bachelor of Science (B.Sc.), Hochschulzertifikate, Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.), Promotion
Studierende 68996 (WS 2020/2021)
900 auf fernstudi.net
Kontakt
FernUni Hagen
Universitätsstraße 47
58097 Hagen

http://www.fernuni-hagen.de

Studienangebot

FernstudiengangAbschlussDauer
Bildungswissenschaft
Bachelor of Arts (B.A.)6 Sem.
Erste Juristische Prüfung
Bachelor of Laws (LL.B.)9 Sem.
Informatik
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Sem.
Kulturwissenschaften
Bachelor of Arts (B.A.)6 Sem.
Mathematik
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Sem.
Mathematisch-technische Softwareentwicklung
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Sem.
Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie
Bachelor of Arts (B.A.)6 Sem.
Psychologie
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Sem.
Rechtswissenschaft
Bachelor of Laws (LL.B.)7 Sem.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Sem.
Wirtschaftswissenschaft
Bachelor of Science (B.Sc.)6 Sem.
Bildung und Medien eEducation
Master of Arts (M.A.)4 Sem.
Geschichte Europas – Epochen, Umbrüche, Verflechtungen
Master of Arts (M.A.)4 Sem.
Informatik
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Mathematik
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Neuere deutsche Literatur im medienkulturellen Kontext
Master of Arts (M.A.)4 Sem.
Philosophie - Philosophie im europäischen Kontext
Master of Arts (M.A.)4 Sem.
Politikwissenschaft – Regieren und Partizipation
Master of Arts (M.A.)4 Sem.
Praktische Informatik
Master of Science (M.Sc.)3 Sem.
Psychologie
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Rechtswissenschaft
Master of Laws (LL.M.)3 Sem.
Soziologie - Zugänge zur Gegenwartsgesellschaft
Master of Arts (M.A.)4 Sem.
Umweltwissenschaften
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Volkswirtschaftslehre
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Wirtschaftsinformatik
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Wirtschaftswissenschaft
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.
Wirtschaftswissenschaft für Ingenieure und Naturwissenschaftler
Master of Science (M.Sc.)4 Sem.

Fernstudium an der FernUni Hagen

Die FernUni Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität Deutschlands und gleichzeitig eine der größten Hochschulen Deutschlands. Sie bietet eine Reihe von Studiengängen in verschiedenen Fachbereichen, die per Fernunterricht auf akademische Abschlüsse vorbereiten.

Übersicht: Geschichtliche Daten, Studienangebot und Promotion, Akademiestudium, Studienzentren der FernUni, Studienformen, Studiengebühren, Studienmaterialien und Studienablauf

Studierende: knapp 80000,
Altersschwerpunkt 29 bis 35 Jahre
Professoren, Professorinnen: 85
Wissensch. Mitarbeiter/-innen: 322
Personal gesamt: 1822
Fakultäten: Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Fakultät für Mathematik und Informatik, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaftliche Fakultät
Abschlüsse: Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Bachelor of Laws, Master of Science, Master of Arts, Zertifikate
Studiengänge: 30
Studienzentren: 54, sowohl in Deutschland als auch im Ausland

Geschichtliche Daten zur FU Hagen

  • 1974 Gründung (als Universität und Gesamthochschule Nordrhein Westfalen)
  • 1975 Aufnahme des Studienbetriebs, insgesamt 1330 Studierende
  • 1979 Gründung der rechtswissenschaftlichen Fakultät
  • 1980 Entstehung des Campus , der Universitätsbibliothek und Mensa
  • 2004 Inbetriebnahme des „Lernraums Virtuelle Universität“

Studienangebot und Promotion, Akademiestudium

Die FernUni Hagen bietet Bachelor- und Masterstudiengänge, Postgraduale Studiengänge, Akademiestudien, studienvorbereitende Kurse sowie Weiterhochschulensangebote an. Das Akademiestudium ist ähnlich wie ein Gasthörerstudium an Präsenzuniversitäten und ermöglicht es Interessenten, beliebige Kurse zu belegen, ohne Zugangsqualifikationen nachweisen zu müssen. Klicken Sie oben auf „Studiengänge“, um sich die Fernstudiengänge der FernUni anzeigen zu lassen.

Außerdem bietet die Uni die Möglichkeit zu Promotion. Die Zulassung zur Promotion wird durch die Promotionsordnungen der einzelnen Fakultäten geregelt. Weitere Informationen erteilen die entsprechenden Dekanate sowie der Beitrag Nebenberuflich promovieren an der FernUni Hagen.

Studienzentren der FernUni Hagen

Die 54 Studienzentren der FernUni sind regionale Anlaufstellen für Studierende der FernUniversität, die teilweise auch im Ausland verteilt sind. In den Studienzentren können Veranstaltungen zur Vorbereitung auf Klausuren besucht sowie Fragen und Probleme geklärt werden. Für eine Landkarte mit markierten Studienzentren der Fernuni und einer Übersicht über Kommilitonen in der Nähe bitte oben auf "Kontakt" klicken..

Studienformen

Die FernUni ermöglicht ein Fernstudium für Nicht-Berufstäte in Vollzeit, für bereits Berufstätige in Teilzeit und für Akademiestudierende, die Kurse frei und ohne Voraussetzungen wählen können.

Zulassungsvoraussetzungen, Studium ohne Abitur

Eine gültige allgemeine Hochschulreife oder entsprechende fachgebundene Hochschulreife ist normalerweise Voraussetzung für ein Studium an der FernUni Hagen. Es ist jedoch auch möglich, ein Studium ohne Abitur aufzunehmen: Wer beruflich qualifiziert im Sinne der Zugangsprüfungsverordnung des Landes NRW ist, kann möglicherweise ein Studium beginnen, ebenso Kandidaten mit für den gewünschten Studiengang nicht einschlägiger Hochschulreife. Dazu muss eine Zugangsprüfung absoviert werden, die auch über ein Akademiestudium nachgewiesen werden kann.

Weitere Infos zum Studium ohne Abitur auf der Website der FernUni und hier im Blog: Hinweise zum Studium ohne Abitur.

Einen Numerus Clausus gibt es für Studiengänge der FU Hagen nicht; die Voraussetzungen für Masterstudiengänge sind unterschiedlich, meist wird ein guter Studienabschluss vorausgesetzt.
Außerdem besteht für Schüler die Möglichkeit, sich als Akademiestudent einzuschreiben. So ermöglicht die FernUni, bereits vor dem Studium Studienleistungen zu erbringen, die dann im späteren Studium angerechnet werden können.

Studiengebühren an der FernUni Hagen

Derzeit werden an der FernUni keine Studiengebühren erhoben.

Dafür wird pro Kurs, der belegt wird, eine Materialgebühr bezahlt, deren Höhe sich nach der Anzahl der Semesterwochenstunden richtet. Die Gebühr liegt für ordentlich eingeschriebene Studierende bei 20,– € pro Semesterwochenstunde. Hinzu kommt ein Studiendenschaftsbeitrag von 11,– € pro Semester. Für Empfänger von ALG u.a. werden Ermäßigungen gewährt. Weitere Infos zu den Kosten des Fernstudiums an der FernUni: FernUni Hagen: Studiengebühren und Studienfinanzierung

Studienmaterial und Studienablauf

Studienhefte aus dem Bachelor-Studiengang Kulturwissenschaften der FernUni

Das Studienmaterial besteht aus Studienbriefen von unterschiedlichem Umfang, die an die Studierenden per Post verschickt werden. Über Einsendeaufgaben sollen die Studenten den aktuellen Stand ihres Wissens nachweisen. Außerdem werden Klausuren und Hausarbeiten geschrieben. Klausurorte sind entweder Studienzentren oder Städte, in denen die FernUni entsprechende Räumlichkeiten angemietet hat. Es besteht in manchen Fächern auch die Möglichkeit einer Videoprüfung.

Präsenzphasen in Form von mehrtägigen Seminaren unterstützen die Vernetzung der Studenten untereinander, helfen klausurrelevante Stoffe zu wiederholen und zu vertiefen. Über die virtuelle Lernplattform „Moodle“ besteht die Möglichkeit, an Online-Seminaren teilzunehmen.

Für manche Studiengänge müssen Praktika absolviert werden.

Mehr Infos zur FernUni

Studienberatung

Fragen an die Hochschule FernUni Hagen? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Erfahrungen & Bewertungen

3.6 von 5 Sternen
  • Von 4 bis 5
    13
  • Von 3 bis 4
    16
  • Von 2 bis 3
    2
  • Von 1 bis 2
    7
  • Von 0 bis 1
    4
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Umweltwissenschaften
vor 3 Jahren  · von  · studiert noch  · Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Studium bietet trotz hoher Flexibilität sehr vertiefte Einblicke in die interdisziplinäre Welt der Umweltwissenschaften. Der veranschlagte zeitliche Aufwand reicht jedoch meist nicht aus, um die geforderten Prüfungsleistungen zu erbringen. Die bereitsgestellten Unterlagen sind nahezu durchgängig auf aktuellem Stand, wenngleich diese auch nicht ausreichen, um den Stoff auf Prüfungsniveau zu durchdringen. Eigenständige Literaturrecherchen waren bei all den von mir gewählten Modulen absolut notwendig. Die vorgeschriebenen Präsenzphasen stellen eine gute Ergänzung zum häuslichen Studium dar. Die Betreuung von Seiten der FernUni Hagen kann als sehr gut bezeichnet werden, wobei das Feedback einzelner Dozenten lange auf sich warten ließ. Insgesamt ein sehr interessantes und empfehlenswertes Studium, bei dem einem der Abschluss M. Sc. nicht geschenkt wird. Hat mir jedoch dennoch, trotz der Mühen viel Freude bereitet.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Wirtschaftswissenschaft
vor 3 Jahren  · von  · studiert noch  · Wirtschaftswissenschaft, Master of Science (M.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Sehr gut, Preis -Leistungsverhältnis hervorragend, interessante Kursangebote, sehr gut nebenberuflich zu machen, es gibt Studienzentren aber auch Lerngruppen, auch Unterstützung durch Internett der FernUni
Studienmaterialien: Kursmaterial ist meist so gut, dass man auf Zusatzliteratur verzichten kann, weiter Material im Internet
Betreuung: Betreuung sehr gut, man muss sich etwas auskennen bzw. Erfahrungen älterer

Studenten nutzen, Studienzentren unterschiedlich, abhängig von Mentoren, Betreuung an Lehrstühlen im allgemeinen sehr gut.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Psychologie
vor 9 Jahren  · von  · studiert noch  · Psychologie, Bachelor of Science (B.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Das Curriculum in Psychologie entspricht den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGP) und ist dementsprechend vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) als vollwertiges Psychologie-Studium geführt (was nicht selbstverständlich ist. Wenn man sich die Liste des BDP einmal anschaut, dann merkt man, dass das nicht selbstverständlich ist. Viele Studiengänge anderer Hochschulen sind gar nicht als Psychologiestudium anerkannt.



Das Studienmaterial ist sehr anspruchsvoll, aber dafür didaktisch super aufbereitet. Die Prüfungen sind um einiges umfangreicher als ich es von der Uni Düsseldorf kenne, das liegt aber daran, dass die Module in Psychologie meistens etwa 15 Credits umfassen.



Ein Kritikpunkt für viele wird die fehlende Ausbildung in der klinischen Psychologie sein, die an den meisten Universitäten eine Voraussetzung für den Master in der klinischen ist (und damit zur Ausbildung als Psychotherapeut berechtigt). Ich persönlich finde das curriculare Profil jedoch so wie es ist sehr ansprechend, alle Grundlagenfächer und wichtige Anwendungsfächer werden ausgiebig behandelt.



Die Berufschancen schätze ich im Vergleich sehr gut ein. Das Studium enthält viele anwendungsorientierte Fächer, dafür weniger forschungsbezogene Module wie z.B. Neurowissenschaften, Kognitionswissenschaften, Psycholinguistik o.ä.

Durch die Ausbildung in Arbeits- und Organisationspsychologie und Pädagogischer Psychologie hat man bereits mit dem Bachelor eine interessante Qualifikation für künftige Arbeitgeber erworben. Hier gilt es, dies zu zeigen und sich am Markt z.B. gegen BWLer im Personalwesen durchzusetzen.

Nicht zu vergessen ist, dass man den FernUni Studenten zuschreibt, aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt zu sein. Bei 80% Berufstätigen unter den Studenten mag das stimmen, Berufserfahrung wird vielfach schon mitgebracht.



Schließlich kommen wir zum Geld. Gezahlt werden 20 EUR Bezugsgebühren pro Semesterwochenstunde. So kostet ein Vollzeitsemester je nach Modul etwa 250-300 EUR. Im Vergleich zu anderen Hochschulen, speziell solche mit Fernstudienangebot, landet die FernUni Hagen hier in der Spitzengruppe im Preis-Leistungs-Verhältnis.



Kritisch zu betrachten sind zur Zeit die Seminare, die einfach nicht genug Plätze für alle bieten, die teilnehmen wollen. Dabei darf man nicht vergessen, dass die FernUni Hagen alleine durch das Land NRW finanziert wird, jedoch deutsche Studenten bundes- und weltweit versorgt. Es ist deshalb im Gespräch, dass sich der Bund an den Kosten beteiligt, was mehr Seminarplätze produzieren könnte.



Die weitere Betreuung erfolgt online und das funktioniert überraschend gut. Die oft zitierte soziale Isolation eines Fernstudiums lässt sich sehr erfolgreich umgehen, indem man von Anfang an eine starke Lerngruppe bildet und selb- und ständig Kontakt zu anderen Studenten hält.

Vorlesungen sind online jederzeit abrufbar. Die FernUni Hagen bietet damit förmlich ein "Studium on demand".



Zu erwähnen ist noch, dass das Studium ein Nebenfach enthält. Hier kann man sich z.B. Leistungen aus einem vorangegangenen Studium anerkennen lassen. Damit bekommt man interessante Kombinationen hin, beispielsweise habe ich mir Module aus VWL und BWL anerkennen lassen, auch um meiner späteren Ausrichtung zur freien Wirtschaft auf die Sprünge zu helfen.



Insgesamt kann ich nur sagen, das Studium ist super flexibel und interessant. Ich persönlich würde an keine Präsenzuniversität mehr wollen wegen all den überflüssigen Seminaren und überfüllten Lehrveranstaltungen, die einem eigentlich nichts nützen. Für mich ist die Freiheit und die Selbständigkeit, die das Fernstudium mit sich bringt, ein absolutes Plus geworden.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Bildung und Medien eEducation
vor 7 Jahren  · von  · studiert noch  · Bildung und Medien eEducation, Master of Arts (M.A.)
Mein Gesamteindruck
Hier studieren viele berufstätige Lehrerinnen, Sozialpädagoginnen, Erwachsenenbildnerinnen usw., die sich fortbilden wollen. In der Folge sind Studentinnen ohne Berufsbezug klar benachteiligt!!!

Doch für die Lehrerinnen usw. ist das Studium auch nicht so richtig geeignet, weil die Studien, mit denen die FernUni arbeitet, in der Regel das eLearning an Universitäten oder in Unternehmen thematisieren. eLearning für die Sek I wird an der FernUni nicht gelehrt.

  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Umweltwissenschaften
vor 9 Jahren  · von  · studiert noch  · Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Bewertung Infernum / Interdisziplinäres Studium Umweltwissenschaften Hagen



Inzwischen hohe Gebühren (390 auf 550 EUR pro Modul) und im Verhältnis dazu eine eher schlechte Betreuung. Korrektur von Prüfungsleistungen teilweise >4 Monate. Response auf E-Mails: Entweder gar nicht oder nach 4-6 Wochen.



Wer das Studium in 3-4 Semestern (nahezu Regelstudienzeit) absolvieren möchte, muss oftmals warten, das geht an die Nerven.



Als (sehr gut bezahlender) Student hat man oft das Gefühl, dankbar sein zu müssen, dass man überhaupt Nachricht bekommt.



Studienmaterial und Praxisbezug sind größtenteils sehr gut, ganz klar abhängig davon, welche Module belegt werden. Besonders hervorzuheben sind die Module von CSM / Lüneburg (1-4).



Die Präsenzveranstaltungen sind gut organisiert und es ist angenehm, seine Kommilitonen bei einem Fernstudium kennenzulernen. Daraus können sich gut und gerne Freundschaften entwickeln.



Die Berufschancen sind sehr gut, da natürlich die Umweltwissenschaften zu den MINT-Fächern gehören.



Persönliches Fazit: Das Konzept des Fernstudiums ist einmalig. Die Flexibilität ist einmalig. Die Qualität des Studienmaterials und des Praxisbezugs ist ausgesprochen hoch. Aber, der Wermutstropfen: Die Betreuung und Reaktionszeiten sind außerordentlich schlecht. Man kann keine kostendeckenden Gebühren vom "Kunden" verlangen und gleichzeitig wie ein Lehrstuhl in den 80er Jahren agieren. Da muss die Fernuni durchaus noch etwas Gas geben, schließlich sind E-Mails und Reaktionszeiten bei einem Fernstudium der einzige Kommunikationskanal.



Unter der Prämisse, dass sich der Studiengang auf diesem Optimierungsweg befindet, wünsche ich viel Erfolg!



  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Kulturwissenschaften
vor 10 Jahren  · von  · Studium abgebrochen  · Kulturwissenschaften, Bachelor of Arts (B.A.)
Mein Gesamteindruck
Auch wenn ich das Studium an der FernUni abgebrochen habe, konnte ich mir doch ein genaues Bild von diesem Studiengang verschaffen und möchte ihn hier kurz bewerten.

Beim Studienmaterial ziehe ich 1,5 Sterne ab, zum einen sorgte die Klebebindung dafür, dass die Hefte nach einer Weile auseinanderfielen (sie sind aber gelocht, man kann sie abheften), zum anderen waren hier und da Rechtschreibfehler zu entdecken. Meines Erachtens könnten sie auch mehr Übungen und Denkanreize enthalten. Inhaltlich sind sie aber auf hohem, anspruchsvollem akademischen Niveau.

Betreuung musste ich kaum in Anspruch nehmen; als es um die Anerkennung alter Studienleistungen ging, rief ein Prof mich sogar persönlich auf dem Handy an. Ansonsten habe ich auch nur Gutes gehört, daher gebe ich hier 6 von 6 Sternen.

Berufschancen sind so eine Sache bei einem geisteswissenschaftlichen Studiengang. Weil der Studiengang durch seinen Fachgebiete-Mix sehr vielfältig ist, gibt es viele Möglichkeiten, Studierende sollten sich aber frühzeitig Gedanken machen, in welche Richtung sie sich beruflich damit bewegen möchten. Es gibt ein Praxismodul "Kulturwissenschaften in der Praxis".

Praxisbezug ist in einem geisteswissenschaftlichen Fach auch so eine Sache. Letztendlich liegt es immer beim Studenten, wie er das Wissen auf sein alltägliches Leben anwendet, Thema im Studium ist das nicht, vom Praxismodul abgesehen, das auf Berufspraxis abzielt.

Preis-Leistung gebe ich volle Punktzahl, die Gebühren, die im Semester anfallen, sind relativ gering, Studiengebühren gibt es nicht.

Alles in allem empfehle ich das Fernstudium Kulturwissenschaften der FernUni, allerdings unter Vorbehalt. Vorbehalt deswegen, weil es ein geisteswissenschaftliches Fach ist, für das Studierende hohes Interesse, viel Zeit und Muse mitbringen sollten. Wer nur auf einen Abschluss hin studieren möchte, verschwendet mit diesem Studium seine Zeit.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Wirtschaftswissenschaft
vor 10 Jahren  · von  · studiert noch  · Wirtschaftswissenschaft, Bachelor of Science (B.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Ich habe selbst in einem Teilzeitfernstudium an der FernUniversität Hagen studiert und das Studium mit dem Abschluss Bachelor of Science abgeschlossen. Die Studienmaterialien waren während des Studiums OK. Da nur das Studienmaterial in Rechnung gestellt wird und keine Studiengebühren anfallen, ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr fair. Das Studium ist etwas für diejenigen, die auf die mündliche Vorlesung im Hörsaal verzichten können und die Vorlesungen lieber lesen. Außerdem besteht die Möglichkeit neben dem Beruf z. B. in Teilzeit an der FernUniversität zu studieren. Ferner kann man hier auch studieren, wenn man seinen Wohnsitz im Ausland hat. Das Fernstudium hat also schon gewisse Vorteile.



Oliver Lau

D-37574 Einbeck

  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Politikwissenschaft – Regieren und Partizipation
vor 8 Monaten  · von  · studiert noch  · Politikwissenschaft – Regieren und Partizipation, Master of Arts (M.A.)
Mein Gesamteindruck
In dem Master herrscht sehr schlechte Stimmung, Verzweiflung und Angst, und er wird von vielen als enttäuschende Fehlentscheidung empfunden. Gibt es Pläne, substanziell etwas an dieser schlechten Situation zu ändern oder ist es der Fernuni egal, dass es Durchfallquoten von 80% gibt einschließlich derer, die nicht erst zu Prüfungen zugelassen werden bei Frau Kaina, oder dass Studierende so fertig gemacht werden in Gutachten, dass sie weinen, oder dass Studierende Angst davor haben, Dozenten per Email zu kontaktieren, weil die Antworten verletzend und nicht hilfreich sind? Es beschweren sich jedes Semester Studierende über diese Zustände, aber niemand in der Fernuni interessiert sich dafür.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Umweltwissenschaften
vor 2 Jahren  · von  · studiert noch  · Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Ich kann das Studium nur voll empfehlen und kann manche Kommentare nicht nachvollziehen. Ja, manchmal sind die Studienbriefe ein paar Jahre alt. Aber meiner Erfahrung nach nur in Fächern, wo es nicht schlimm ist. Naturwissenschaftliche Sachverhalte ändern sich eben nicht so oft so dermaßen grundlegend, dass man da gleich jedes Semester neue Studienbriefe schreiben muss - insbesondere, weil sowieso eh viel - und auch sehr aktuelle - Literaturempfehlungen gegeben werden. Sehr positiv hab ich empfunden, dass man wirklich frei studieren kann und so wirklich gut auf die wissenschaftliche Vorbildung aufbauen und sich so ein individuelles Profil geben kann (nicht so eng eingezwungen wie seit Bologna in manchen Studien offensichtlich der Fall). Es wird auch schon sehr viel von einem erwartet. Wer im Erststudium nur wenig wissenschaftliche Arbeiten in Seminaren geschrieben hat, muss sich da vielleicht daran gewöhnen - man schreibt schon sehr viel!

Das es keine klassischen Klausuren gibt, finde ich gut. Die hab ich schon oft genug im Erststudium gehabt und retrospektiv hab ich dort am wenigsten gelernt (ist aber meine subjektive Einschätzung). Die Einsendeaufgaben sind da meiner Meinung nach viel besser - sie sind auch sehr sehr herausfordernd. Hier hat man interessante Fragestellungen und Probleme, wo man als Student einerseits und Absolvent eines anderen Studiums andererseits wissenschaftlich fundiert entsprechende Lösungswege erarbeiten muss. Man muss sich nur klar sein, dass hier die Studienunterlagen nicht ausreichen. Die bilden die Grundliteratur zum jeweiligen Thema. Zusätzliche Literaturarbeit ist dringend notwendig. Aber dabei lernt man dann erst richtig.

Eine schöne Studienerfahrung war, dass man mit Professoren, auch wenn manche etwas gebraucht haben um zu antworten, wirklich einen wissenschaftlichen Diskurs per Mail führen konnt. Man muss hier halt selbst aktiv werden und Interesse zeigen. Wie bei einem Präsenzstudium macht's hier eben auch die Eigeninitiative aus, ob man was aus dem Studium oder wieviel mitnimmt oder nicht.

Die Präsenzveranstaltungen waren immer super vorbereitet und die Themenstellungen sehr aktuell. Und interessanterweise haben sich im Fernstudium engere Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen ergeben, als beim Präsenzstudium. Für mich war es eine schöne und herausfordernde Studienzeit. Auch das Koordinationsbüro hat immer super Arbeit geleistet.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Kulturwissenschaften
vor 3 Jahren  · von  · studiert noch  · Kulturwissenschaften, Bachelor of Arts (B.A.)
Mein Gesamteindruck
Ich bin vom ersten Tag an begeistert vom meinem Studium, der Betreuung, den Kursinhalten, den Professoren, den Präsenzseminaren und dem Studienverlauf an sich. Von der Einschreibung über die An- und Abmeldung zu Modulen und Prüfungen, über die Betreuung bis hin zum Versand der Studienmaterialien läuft die Organisation einfach hervorragend. Das Studium ist anspruchsvoll und ich freue mich jedes Mal auf meine neuen Studienunterlagen!
Studienmaterialien: Die meisten Studienmaterialen bestehen aus Studienbriefen im A4-Format. Dazu kommen Online-Vorlesungen und PDF-Dokumente. Alle schriftlichen Studienmaterialien sind gut aufbereitet. Manche der Autoren haben dabei hervorragende didaktische und grafische Arbeit geleistet während andere etwas trockener schreiben oder die Seiten weniger lesefreundlich gestaltet haben. So oder so enthielten bisher alle Materialien aber hochwertige und anspruchsvolle Inhalte. Die Kurse sind top aufbereitet und laden mit ihren umfangreichen Inhalten zum sofortigen Losstudieren ein. Die Onlinevorlesungen sind ziemlich lang (was in Ordnung ist), werden aber zum Teil recht umständlich und sprachlich anstrengend vorgetragen. Deshalb hatte ich zuweilen Schwierigkeiten, einer Vorlesung an einem Stück zu folgen.
Betreuung: Ich kann nur Positives berichten. Auf jede meiner Anfragen - sei es bei den Professoren, bei den Leitern von Präsenzveranstaltungen, bei den lokalen Studienzentren oder der Verwaltung - erhielt ich auf jede Anfrage eine rasche und qualifizierte Antwort. Auch die diversen Unterforen im Moodle werden sehr gut betreut. Und auch ein Praktikum das ich im Rahmen des Studiums absolviert habe, wurde tadellos begleitet.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Bildungswissenschaft
vor 2 Jahren  · von  · studiert noch  · Bildungswissenschaft, Bachelor of Arts (B.A.)
Mein Gesamteindruck
Das Beste, was ich bisher gemacht habe! Zeitlich und örtlich flexibel, viel oder wenig Aufwand, mit Kontakt zu anderen Studierenden (Lerngruppen per Skype) oder alleine, jeder findet alles genau nach seinem Geschmack. Das Beste für mich: die Hausarbeiten. In den fortgeschrittenen Hausarbeiten müssen keine Prüfungen mehr geschrieben werden und dazu irgendwelches Wissen auswendig gelernt werden, sondern es kann ein Thema (natürlich bildungswissenschaftlich) in Absprache mit dem Lehrgebiet vertieft werden und dazu wird gelesen, geforscht und dann am Ende das ganze in ca. 15 Seiten zusammengefasst. Auch fand ich gut, dass wir eigene Projekte durchführen konnten und darüber eine Hausarbeit schreiben.

Das einzige, was ich Verbesserungswürdig finde, sind die Studienbriefe, die es nicht als Audio-Dateien gibt und der Mangel an Vorlesungen. Es wäre ja keine große Mühe, wenn die Professoren ihren Stoff in ein paar Videos präsentieren und jeder kann sich diese so oft wie er/sie möchte ansehen. Medialer Fortschritt mit Podcast und Vodcast wird leider kaum angeboten. Also sehr empfehlenswert, wenn man bereit ist, sich mit schriftlich vorliegenden Studienbriefen auseinander zu setzen und in den letzten Semestern vorwiegend wissenschaftliches Schreiben zu üben.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Umweltwissenschaften
vor 8 Jahren  · von  · studiert noch  · Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Das Arbeistmaterial war veraltet und oberflächlich. Die Bewertungen der Einsendeaufgaben dauerte zum Teil bis zu 14 Monaten und war zum Teil abstrus bewertet. Die Stellungnahmen zu den Bewertungen zeigten, dass die Betreuer zum Teil nicht verstanden haben, was geleert werden soll. Sofern das Studium zur Wissensanreicherung dienen soll, sollte man ein anderes Aufbaustudium suchen, da zu diesem Preis kaum Wissenstransfer stattfindet. Also besser nicht einschreiben. In Koblenz gibt es ein deutlich besseres Aufbaustudium für den Umwelttechnikbereich.

  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Rechtswissenschaft
vor 8 Jahren  · von  · studiert noch  · Rechtswissenschaft, Bachelor of Laws (LL.B.)
Mein Gesamteindruck
Ich studiere Rechtswissenschaft an der Fernuniversität Hagen und bin mit dem Material und Betreuung sehr zufrieden.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Psychologie
vor 3 Jahren  · von  · studiert noch  · Psychologie, Bachelor of Science (B.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Die FernUni Hagen ist eine staatliche Universität und bietet mir eine gute Möglichkeit für ein berufsbegleitendes Studium. Als sehr positiv empfand ich vor Studienbeginn im Bereich Psychologie die Informationen und Testmöglichkeiten, um herauszufinden, ob das Studium wirklich etwas für einen ist.
Studienmaterialien: Die Studienmaterialien habe ich bisher immer pünktlich erhalten. Die Lehrinhalte sind gut strukturiert, meist gut nachzuvollziehen und nicht zu umfangreich.
Betreuung: Mit der Betreuung bin ich zufrieden. Die Betreuung ist webbasiert, alle paar Monate finden Präsensveranstaltungen statt. Der Kontakt mit den Professoren und die Kommunikation per E-Mail ist unproblematisch.
  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen
Meine Erfahrung mit dem Fernstudium Umweltwissenschaften
vor 5 Jahren  · von  · studiert noch  · Umweltwissenschaften, Master of Science (M.Sc.)
Mein Gesamteindruck
Das Arbeitsmaterial wird nicht dem wissenschaftlichen Anspruch gerecht, der in den Einsendeaufgaben abverlangt wird. Für 600,-€ pro Modul erhält man veraltete Unterlagen, die zum Bestehen der Einsendeaufgaben unzureichend sind. Wer sich für ein Fernstudium im Bereich Umwelt interessiert, schaut sich besser an den Universitäten Koblenz, oder Rostock um.

  • Studieninhalte & Vertiefungen
  • Betreuung & Support
  • Onlinecampus
  • Präsenzen & Seminare
  • Flexibilität
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
Alles anzeigen