Abi, Fachabi, Mittlere Reife, Hauptschule nachholen in Bayern: Alle Wege + Kollegs und Abendschulen im Überblick

In Bayern gibt es vergleichsweise wenig Kollegs und Abendschulen. Wer in einer größeren Stadt wie Nürnberg, Würzburg, München oder Augsburg lebt, hat Glück, denn in diesen Städten gibt es Schulen, an denen man auf dem zweiten Bildungsweg das Abi, das Fachabi oder die Mittlere Reife nachmachen kann. Wer keine Erwachsenenschule in seiner Nähe hat, dem zeigen wir in diesem Beitrag, was es für Möglichkeiten gibt, in Bayern einen Abschluss nachzumachen, beispielsweise übers Telekolleg oder eine Fernschule. Und wir listen hier sämtliche Kollegs und Abenschulen in Bayern mit Adressen

Auf dem zweiten Bildungsweg kann man Schulabschlüsse nachholen, z.B. das Abitur, die FH-Reife oder die Mittlere Reife. Foto: Sergii Figurnyl/Fotolia

Alle 12 Kollegs und Abendschulen in Bayern

Der zweite Bildungsweg ist eine Chance für Erwachsene, einen Abschluss nachzuholen, wenn sie ihn auf dem ersten Bildungsweg nicht geschafft haben. Ein Kolleg beispielsweise ist eine Schule des zweiten Bildungswegs bzw. eine Schule für Erwachsene, an der alle, die z.B. bereits eine Ausbildung absolviert haben, tagsüber Schulunterricht haben und das Abitur oder die Mittlere Reife nachmachen.

Auch eine Abendschule ist eine Schule des zweiten Bildungsweg. An bayerischen Abendgymnasien und Abendrealschulen können Erwachsene in den Abendstunden und berufsbegleitend das Abi, die Mittlere Reife oder den Realschulabschluss nachholen.

Das hier sind alle Kollegs und Abendschulen in Bayern:  

Abendschule in Nürnberg

  • Abitur
  • Lina-Ammon-Straße 30
    90471 Nürnberg, Bayern
  • 2 Kommentare
Mehr erfahren 

Abendschule in Würzburg

  • Abitur
  • Felix-Dahn-Strasse 4
    97072 Würzburg, Bayern
  • 2 Kommentare
Mehr erfahren 
  • Abitur
  • Schlierseestr. 47
    81539 München, Bayern
Mehr erfahren 

Kolleg in Augsburg

  • Abitur, Mittlere Reife
  • Schillstr. 94
    86169 Augsburg, Bayern
  • 2 Kommentare
Mehr erfahren 

Abendschule in Regensburg

  • Abitur, Mittlere Reife
  • Weinweg 6
    93049 Regensburg, Bayern
Mehr erfahren 
  • Abitur
  • Schlierseestr. 47
    81539 München, Bayern
  • 2 Kommentare
Mehr erfahren 

Abendschule in München

  • Abitur, Mittlere Reife
  • Kapschstr. 4
    80636 München, Bayern
Mehr erfahren 
  • Abitur, Mittlere Reife
  • Fürther Str. 212
    90429 Nürnberg, Bayern
  • 2 Kommentare
Mehr erfahren 

Kolleg in Schweinfurt

  • Abitur, Mittlere Reife
  • Florian-Geyer-Str. 13
    97421 Schweinfurt, Bayern
Mehr erfahren 
  • Abitur
  • Karmelitenplatz 1-3
    96049 Bamberg, Bayern
Mehr erfahren 
  • Mittlere Reife, Abitur
  • Karmelitenplatz 1
    96049 Bamberg, Bayern
Mehr erfahren 

Kolleg in Wolfratshausen

  • Abitur
  • Seminarplatz 3
    82515 Wolfratshausen, Bayern
Mehr erfahren 

Abendschule in Augsburg

  • Mittlere Reife
  • Auf dem Kreuz 36
    86152 Augsburg, Bayern
Mehr erfahren 

Abendschule in Nürnberg

  • Mittlere Reife
  • Merseburger Str. 4
    90491 Nürnberg, Bayern
Mehr erfahren 

Studium ohne Abitur: Ist ein Abi oder Fachabi überhaupt noch nötig?

Studieren ist auch ohne Abitur oder Fachabi möglich! Bevor wir hier alle Wege vorstellen, in Bayern einen Abschluss nachzuholen, wollen wir erst einmal kurz darauf eingehen, wie ein Studium ohne Abitur funktioniert.

An den meisten deutschen Unis und FHs kann man mittlerweile auch ohne Abi studieren. Das nennt sich Studium für beruflich Qualifizierte. Vorausgesetzt wird dafür typischerweise Folgendes:

  • Du hast eine Aufstiegsfortbildung absolviert, also z.B. einen Meisterabschluss, den Staatlich geprüften Betriebswirt, den Staatlich geprüften Techniker, den IHK-Fachwirt oder ähnlich. Das gilt als gleichwertig mit dem Abitur und erlaubt dir, in viele Bachelor-Studiengänge einzusteigen.
  • Oder du hast eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung absolviert. Anschließend hast du mindestens 3 Jahre im Ausbildungsberuf vollzeit gearbeitet. Dann kannst du evtl. in viele fachlich passende Studiengänge einsteigen, ohne Abi. Falls das Studium fachlich nicht passt, kannst du evtl. trotzdem über eine Zugangsprüfung und eine Art Probestudium anfangen zu studieren.

Mehr zum Studium ohne Abitur: Studium ohne Abitur: So funktioniert es

Mittlere Reife nachmachen in Bayern

Wer auf dem 1. Bildungsweg keinen Mittleren Schulabschluss (MSA) erworben hat, kann diese auch auf dem 2. Bildungsweg nachholen und so seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt und auch seine Allgemeinbildung verbessern. Ein Realschulabschluss ermöglicht es auch, das Abi nachzumachen. Diese Möglichkeiten gibt es in Bayern, um die Realschule nachzuholen:

  • Kolleg. Am Kolleg findet der Unterricht tagsüber statt, etwa am Bayernkolleg Augsburg oder am Münchenkolleg. Am Kolleg holen die Schüler allerdings das Abitur oder das Fachabitur nach. Der Realschulabschluss wird nur als Zwischenschritt erworben. Wer also an einem Kolleg Schüler werden will, holt nicht nur die Mittlere Reife nach, sondern das Abi oder Fachabi. Vorausgesetzt wird am Kolleg meist ein Mindestalter von 18 Jahren sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens zweijährige regelmäßige Berufstätigkeit (bzw. die Führung eines Familienhaushaltes mit mindestens drei Personen). Vorausgesetzt wird auch ein Realschulabschluss oder ein Hauptschulabschluss.
  • Abendrealschule. An der Abendrealschule bzw. am Abendgymnasium findet der Unterricht in den Abendstunden statt statt. Vorteil: Die Fernschüler können so neben ihrem Job oder neben ihrer Ausbildung die Realschule nachmachen. Die meisten Abendschulen in Bayern sind Abendgymnasien, an denen der Realschulabschluss nur als Zwischenschritt erworben wird. An der Franz-Auweck-Abendschule in München können Schüler aber beispielsweise auch nur die Mittlere Reife nachmachen.
  • Fernschule. An einer Fernschule in Bayern können Schüler jeglichen Schulabschluss nachmachen, selbst dann, wenn sie keine Ausbildung abgeschlossen haben und keine Berufserfahrung nachweisen können. An einer Fernschule kann man sich jederzeit anmelden. Mehr Infos zu Fernschulen in Bayern lesen Sie weiter unten.
  • Telekolleg. Das Telekolleg bietet die Möglichkeit, innerhalb von 8 Monaten die Mittlere Reife nachzuholen. Der Abschluss wird allerdings nur in Bayern anerkannt. Mehr Infos zum Telekolleg finden Sie weiter unten.

Voraussetzungen: Wer am Kolleg oder an einer Abendschule in Bayern die Mittlere Reife nachholen will, muss in der Regel Folgende Bedingungen erfüllen:

  • man muss mindestens 17 Jahre alt sein,
  • man muss mindestens 2 Jahre gearbeitet haben (gemeldete Arbeitslosigkeit, Ausbildung, Berufsgrundschuljahr, Berufsvorbereitungsjahr, Bundesfreiwilligendienst, FSJ, Wehr- oder Zivildienst sowie Führung eines Familienhaushalts werden als Ersatz für eine Berufstätigkeit anerkannt),
  • man muss einen Hauptschulabschluss haben oder seine Vollzeitschulpflicht (9 Jahre) erfüllt haben.

Falls du diese Voraussetzungen nicht erfüllen kannst, könntest du das Abitur über eine Fernschule nachholen, denn das geht auch ohne Berufserfahrung oder Ausbildung. Lies mehr dazu hier: Abi per Fernstudium nachholen: Die 5 besten Fernabitur-Kurse im Vergleich

Dauer: Wer in Bayern die Mittlere Reife an einer Abendrealschule oder am Kolleg nachholen will, hat etwa 2 bis 3 Jahre Schulunterricht. Am Kolleg geht es oft schneller, weil man dort tagsüber Unterricht hat. An einer Abendrealschule dauert es länger, weil man da nebenher arbeitet und der Unterricht nur Abends stattfindet. Am schnellsten geht es über das Telekolleg (8 Monate), allerdings wird der Abschluss dann auch nur in Bayern anerkannt.

Abitur nachmachen in Bayern

Abiturienten in Bayern schreiben eine Prüfung
Das Abi am Kolleg oder eine Abendschule in Bayern nachholen, dazu muss man eine Ausbildung abgeschlossen haben.
© zinkevych/Fotolia

Das Abitur ist wohl der häufigste Abschluss, den Schüler des zweiten Bildungswegs in Bayern erwerben wollen. Wer das Abi hat, kann sich an jeder deutschen Hochschule (Uni oder FH) in die meisten Studiengänge einschreiben. Wer in Bayern das Abi an einem Abendgymnasium oder an einem Kolleg nachholen will, meldet sich einfach für das kommende Schuljahr an einem der Kollegs oder an einem Abendgymnasium an. Vorausgesetzt wird in der Regel Folgendes:

  1. Der Abiturient muss mindestens 18 Jahre als sein,
  2. und er muss eine abgeschlossene Berufsausbildung  besitzen oder eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit nachweisen können (Zeiten der Arbeitslosigkeit, Zivildienst etc. werden in der Regel berücksichtig und angerechnet).

Am Kolleg holt man das Abi tagsüber nach, wie an einer ganz normalen Schule. Man hat also beispielsweise Unterricht von 8 bis 14 Uhr. Eine Liste von Kollegs in Bayern findest du oben. Kollegs gibt es beispielsweise in München, in Augsburg, in Nürnberg und in Bamberg. Nachteil am Kolleg: Bis zum Abi dauert es meistens  3 Jahre. Man hat keine Zeit, nebenher zu arbeiten. Dafür kostet ein Kolleg meistens nicht.

Am Abendgymnasium holt man das Abi in den Abendstunden nach. So hat man tagsüber Zeit, zu arbeiten oder sich um seine Familie zu kümmern. Nachteil am Abendgymnasium: Es dauert sehr lange bis zum Abi, etwa 3 Jahre. Und es ist sehr schwer, sich in den Abendstunden noch zum Lernen zu motivieren. Eine Liste von Abendgymnasien in Bayern findest du oben. Abendgymnasien gibt es beispielsweise in München, in Nürnberg und in Würzburg.

Tipp: Wer in Bayern auch ohne abgeschlossene Ausbildung das Abi nachmachen will, der meldet sich am besten an einer Fernschule fürs Fernabitur an.

Fachabitur nachholen in Bayern

Es gibt in Bayern keine uns bekannte Abendschule und kein uns bekanntes Kolleg, an dem man das Fachabi nachholen kann. 

Ein Fachabitur ermöglicht den Zugang zu einer Fachhochschule. Es gibt die allgemeine FH-Reife. Damit kann man im Prinzip an jeder FH jedes Fach studieren. Und es gibt die fachgebundene FH-Reife. Damit kann man nur bestimmte Fächer studieren. 

Das Fachabi nachzuholen ist eine gute Wahl, wenn man schon lange gearbeitet oder eine Ausbildung hat und genau weiß, was man studieren will. Vorteil gegenüber einem Abitur ist, dass es schneller geht, normalerweise 2 Jahre.

Fürs Fachabi wird üblicherweise Folgendes vorausgesetzt:

  • eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung 
  • oder eine abgeschlossene, mindestens zweijährige schulische Berufsausbildung mit staatlicher Abschlussprüfung

Wie gesagt, es gibt in Bayern kein Kolleg und keine Abendschule, an der man das Fachabitur auf dem zweiten Bildungsweg nachholen kann. Stattdessen hast du aber diese Möglichkeiten:

  • Du studierst ohne Abitur. Wie das geht, kannst du weiter oben nachlesen.
  • Du holst das Fachabi über das Telekolleg nach. Damit machst du eine Art Fernabitur, das nichts kostet und etwa 2 Jahre dauert. Du kannst am Telekolleg das allgemeine Fachabitur machen. Mehr zum Telekolleg kannst du weiter unten nachlesen.
  • Du holst das Fachabitur über die Virtuelle Berufsoberschule Bayern (VIBOS) nach. Auch das ist eine Art Fernabitur, das fast nichts kostet und etwa 2 Jahre dauert. Du erlangst so die allgemeine Hochschulreife.
  • Du holst das Fachabi über eine Fernschule nach. Das dauert dann 2 Jahre oder geht sogar noch schneller, kostet allerdings etwa Geld. Auch auf diese Weise lernst du quasi von zuhause aus. An Fernschulen kannst du die fachgebundene FH-Reife nacholen.

Mehr Infos zum Fachabitur findest du hier: So holst du die Mittlere Reife über eine Fernschule nach

Hauptschulabschluss nachholen in Bayern

In Bayern gibt es derzeit leider kein Kolleg und keine Abendschule, an der Schüler ohne Schulabschluss einfach nur den Hauptschulabschluss bzw. die Berufsbildungsreife nachmachen können. Wer also in Bayern seinen Abschluss nachmachen will, muss mindestens den Realschulabschluss nachmachen.

Alternativ kann man sich auch an einer Fernschule anmelden. An Fernschulen kann man die Hauptschule auch nachholen, und das sogar mit Bildungsgutschein! Mehr Infos dazu findest du hier: Fernstudium Hauptschulabschluss: 7 Top-Fernkurse im Überblick

Virtuelle Berufsoberschule Bayern (VIBOS)

Logo der Virtuellen Berufsoberschule Bayern

Die VIBOS ist ein staatliches Angebot in Bayern, durch das du die FH-Reife erlangen kannst. Dazu bietet die VIBOS einen Online-Lehrgang an, der mit regelmäßigen Präsenzphasen in Erlangen ergänzt wird.

Mit der VIBOS kannst du die allgemeine Fachhochschulreife erlangen. Diese ist überall in Deutschland gültig und du kannst damit an jeder FH in Deutschland so gut wie jeden Studiengang studieren. 

Voraussetzungen: Wenn du über die VIBOS die FH-Reife nachmachen willst, musst du eine Ausbildung abgeschlossen haben oder Berufserfahrung haben. Du brauchst Folgendes:

  • eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung 
  • oder eine abgeschlossene, mindestens zweijährige schulische Berufsausbildung mit staatlicher Abschlussprüfung
  • oder eine bestandene Anstellungsprüfung in einer Laufbahn des mittleren oder gehobenen technischen oder nichttechnischen Dienstes oder eine Dienstanfängerprüfung für den mittleren technischen Dienst
  • oder mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung
  • oder eine mindestens „mit Erfolg“ durchlaufene fachpraktische Ausbildung an einer Fachoberschule

Dauer: Die VIBOS kannst du jedes Jahr im September starten. Bis zur FH-Reife dauert es 2 Jahre.

Kosten: Die VIBOS ist ein staatliches Angebot und somit sehr günstig. Du zahlst für den gesamten Hauptkurs 350,– Euro. Bedenke aber, dass da schnell weitere Kosten hinzukommen können, etwa für Übungshefte oder weitere Schulbücher.

Klicke hier, um mehr Infos zur VIBOS zu bekommen.

Telekolleg Bayern

Logo des Telekollegs
Logo des Telekollegs
© Bayerischer Rundfunk

Das Telekolleg kennst du vielleicht aus dem Fernsehen. Mittlerweile hat das Telekolleg über 60000 Schüler zur FH-Reife und zur Mittleren Reife geführt! Mit dem Telekolleg kann man die Mittlere Reife und die FH-Reife nachholen. Dabei wird dein Wohnzimmer quasi zur Schule. Du bereitest dich auf die Abschlussprüfungen mithilfe von Fernsehsendungen, schriftlichem Studienmaterial und regelmäßigen Veranstaltungen vor. 

Schulunterricht gibt es auch, und zwar meistens im Zwei-Wochen-Takt immer samstags von 8 Uhr bis 13 Uhr. Die Teilnahme ist Pflicht – und zwar für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch. In Bayern gibt es 23 Schulen und in Brandenburg gibt es 3 Schulen.

Bis zur Mittleren Reife dauert es 8 Monate. Es gelten diese Voraussetzungen: 

  • Du brauchst eine eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung.
  • Alternativ wirst du zugelassen, wenn du eine mindestens vierjährige Berufserfahrung nachweisen kannst. Als Berufserfahrung gilt auch das selbstständige Führen eins Familienhaushaltes mit einem oder mehreren Kindern oder die Pflege eines Angehörigen.

Bis zur allgemeinen Hochschulreife (Fachabi) dauert es 20 Monate, also knapp 2 Jahre. Es gibt 2 Richtungen: Wirtschaft, Technik und Sozialwesen. Welche Richtung du machst, legt sich anhand deiner Ausbildung oder Berufserfahrung fest. Folgendes wird vorausgesetzt, wenn du die FH-Reife am Telekolleg machen willst: 

  • Du brauchst die Mittlere Reife.
  • Und du brauchst eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung ODER mindestens vier Jahre Berufserfahrung. Für die Ausbildungsrichtung Sozialwesen gilt als Berufserfahrung auch das selbstständige Führen eins Familienhaushaltes mit einem oder mehreren Kindern oder die Pflege eines Angehörigen. Es muss ein Nachweis für mindestens 4 Jahre erbracht werden.

Du kannst mit der allgemeinen FH-Reife vom Telekolleg an jeder FH in Deutschland jeden Studiengang studieren. Und zwar unabhängig von der Fachrichtung, die du am Telekolleg belegt hast!

Klicke hier, um mehr zu FH-Reife mit dem Telekolleg zu erfahren.

Kosten. Das Telekolleg ist an sich kostenlos. Allerdings muss man für das Lehrmaterial eine geringe Gebühr zahlen. Die Bücherkosten für die FH-Reife liegen bei etwa 300,– Euro. Die Bücherkosten für die Mittlere Reife liegen bei etwa 135,– Euro.

Schule von zuhause aus nachholen in Bayern

Kein passendes Kolleg oder keine passende Abendschule in Bayern gefunden? Die wohl flexibelste Methode, in Bayern das Abi nachzumachen, ist das Fernstudium bzw. Fernunterricht. In Bayern ist zwar keine Fernschule ansässig, aber für Fernunterricht spielt der Sitz auch keine große Rolle. So läuft Fernunterricht ab:

  1. Man meldet sich an einer Fernschule an. Was es für Fernschulen gibt, zeigen wir unten. Vorteil an Fernschulen: Die Anmeldung ist jederzeit möglich und es werden fürs Abi und für den Realschulabschluss auch weder eine Berufsausbildung noch Berufserfahrung vorausgesetzt. Und man kann das Abi oder die FH-Reife schneller nachmachen.
  2. Kurz nach der Anmeldung erhält man sein erstes Paket mit Lernheften und Lehrbüchern sowie den Zugängen zu den Online-Angeboten der Fernschule.
  3. Man arbeitet Heft für Heft durch, löst Aufgaben, und wenn man mal nicht weiterweiß, wendet man sich an seinen Fernlehrer, zu dem man via Telefon, E-Mail und Internet ständig in Kontakt steht.
  4. Nach etwa 2 Jahren nimmt man an den staatlichen Prüfungen teil, etwa an den Abitur-Prüfungen oder an den Prüfungen zum Realschulabschluss. Wenn man diese besteht, hat man einen ganz normalen Schulabschluss in der Hand und kann z.B. mit dem Fachabitur oder dem Abitur an einer deutschen FH oder Uni studieren gehen.

Nachteil an Fernschulen ist, dass Sie Geld kosten (bis auf das Telekolleg oder die VIBOS, die fast kostenlos sind). Andererseits kann man evtl. nach dem ersten oder zweiten Jahr auch Schüler-BAFöG beantragen.

Hier die Möglichkeiten, Abschlüsse über eine Fernschule nachzuholen: 

KursFernschuleDauerKosten*
Realschulabschluss Studiengemeinschaft Darmstadt 27 Monate 133 EUR/Mon.
Hauptschulabschluss ohne Englisch Studiengemeinschaft Darmstadt 16 Monate 129 EUR/Mon.
Fachhochschulreife Elektrotechnik Studiengemeinschaft Darmstadt 24 Monate 126 EUR/Mon.
Fachhochschulreife Maschinenbau Studiengemeinschaft Darmstadt 24 Monate 126 EUR/Mon.
Abitur, Aufbaulehrgang oder Gesamtlehrgang Studiengemeinschaft Darmstadt 32 Monate 137 EUR/Mon.
FH-Reife Wirtschaft Institut für Lernsysteme 24 Monate 140 EUR/Mon.
Fachhochschulreife Gesundheit Studiengemeinschaft Darmstadt 24 Monate 126 EUR/Mon.
Abitur Lernzentrum am Killesberg 36 Monate 146 EUR/Mon.
Mittlere Reife (Bayern) Telekolleg 8 Monate 0 EUR/Mon.
Fachhochschulreife (Bayern und Brandenburg) Telekolleg 20 Monate 0 EUR/Mon.
Fachhochschulreife Technik Hamburger Akademie für Fernstudien 24 Monate 138 EUR/Mon.
Fachhochschulreife für Techniker Eckert Fernschulen 5 Monate 95 EUR/Mon.
Fachabitur Virtuelle Berufsoberschule Bayern 24 Monate 15 EUR/Mon.

*Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Anzeige

Kommentare und Fragen

Fragen zum Abitur, zum Fachabi oder zu einem anderen Schulabschluss? Nutze unsere Studienberatung, wir helfen dir gerne weiter.