Alles zum Fernabitur: 6 Fernkurse im Vergleich + Ablauf + Kosten + meine Erfahrungen

Abi nachholen bei ILS, SGD, FEB oder am Lernzentrum Killesberg
  • 6Bildungsgänge
  • 6online
 · Letzte Aktualisierung 04.07.2023

Inhalt

Das Abitur ermöglicht es, an einer deutschen Hochschule ein Studium aufzunehmen und vermittelt ein sehr breites Allgemeinwissen.  Fernschulen bereiten mittels Fernunterricht und Selbststudium auf die staatlichen Abiprüfungen vor. So ein Abitur ist gleichwertig zu einem normalen Abi und wird in allen Bundesländern anerkannt.

Wie das Fernabitur funktioniert, was das kostet, wie lange das dauert, das zeigen ich dir hier in aller Ausführlichkeit. 

Außerdem vergleiche ich alle Fernabi-Kurse. Ich habe dazu die komplizierten Einstiegsvarianten der Fernschulen heruntergebrochen auf insgesamt 5 Kurse und 5 Fernschulen, die es ermöglichen, das Abi per Fernstudium nachzumachen, mit Hauptschulabschluss als Voraussetzung oder auch verkürzt mit Realschulabschluss.

Alle Kurse im Überblick

Wir verzeichnen insgesamt 6 Kurse im Fachbereich Fernabitur.

  • Zweiter Bildungsweg
  •  Abitur
  •  32 Monate
  •  4 Kursvarianten: Englisch + 2. Sprache oder Naturwissenschaften
  •  16 Kommentare & Fragen
  •  1 Bewertung
  •  Variante 3 Naturwissenschaften: Deutsch, Mathematik, Englisch, Latein, Geschichte oder Politik und Wirtschaft, Biologie, Chemie, Physik; Variante Englisch + 2 Sprache: Deutsch, Mathematik, Englisch, F…

Abitur von zuhause aus in 32 Monaten, mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss, das ermöglicht Ihnen dieser Fernkurs der Studiengemeinschaft Darmstadt. Mit diesem Lehrgang haben Sie 19 Fächer zur Auswahl, aus denen Sie sich im Rahmen der Prüfungsordnung Ihre Prüfungsfächer individuell zusammenstellen. Der Kurs bereitet Sie nach einem bewährten Konzept auf die staatliche Abiturprüfung vor.

  • Zweiter Bildungsweg
  •  Abitur
  •  30 Monate
  •  43 Kommentare & Fragen
  •  2 Bewertungen
  •  Sprachlich-literarischer Bereich: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Russisch; Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich: Geschichte, Geografie, Politik/Gesellschaft/Wirtschaft (PGW), Rel…

2 Prüfungstermine pro Jahr, Einstieg auch mit Hauptschulabschluss! Mit diesem Kurs am ILS können Sie innerhalb von 30 Monaten oder sogar schneller das Abitur nachholen. Das Institut für Lernsysteme bereitet Sie mit diesem Lehrgang Schritt für Schritt auf die staatlichen Externenprüfungen nach dem Hamburger Schulgesetz vor. In welchem Bundesland Sie leben, spielt keine Rolle.

  • Zweiter Bildungsweg
  •  Abitur
  •  30 Monate
  •  16 Kommentare & Fragen
  •  1 Bewertung
  •  Lehrstoff entspricht den Rahmenplänen des Landes Hamburg; es werden folgende Fächer angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Russisch, Geschichte, Sozialkunde, Religion, Geografie,…

Einstieg auch mit Hauptschulabschluss: Mit diesem Lehrgang der Fernakademie Klett bereiten Sie sich innerhalb von etwan 2,5 Jahre auf die Abitur-Prüfungen nach dem Hamburger Schulgesetz oder in Ihrem Bundesland vor. Vorteile an der FEB: Sie können 1 Monat lang unverbindlich testen; Sie können monatlich kündigen; wir bieten 2 Prüfungstermine pro Jahr.

Lernzentrum am Killesberg

  • Zweiter Bildungsweg
  •  Abitur
  •  36 Monate
  •  14 Kommentare & Fragen
  •  1 Bewertung
  •  Lehrstoff entspricht den Rahmenplänen des Landes Baden-Württemberg. Es werden folgende Fächer angeboten: Deutsch, Mathematik, Geschichte, Englisch, Französisch, Spanisch, Biologie, Chemie, Gemeinschaf…

CK-Akademie

  • Zweiter Bildungsweg
  •  Abitur
  •  24 Monate
  •  6 Kommentare & Fragen
  •  Deutsch, Mathematik, Geschichte, Englisch, Biologie oder Physik sowie eine zweite Fremdsprache; Wahlfächer: Wirtschaft und Recht, Geographie, Kunst, Ethik und Musik

Privatakademie - Institut Dr. Rampitsch

  • Zweiter Bildungsweg
  •  Abitur
  •  24 Monate
  •  Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart
  •  Mathematik GK, Deutsch LK oder Englisch LK, Geschichte LK oder Biologie LK, Viertes Fach wählbar, Zweite Fremdsprache, Verbleibende Fächer

So läuft ein Fernabitur ab

Fernabitur heißt, dass du dich von zuhause mit Studienunterlagen im Selbststudium und mithilfe von Lehrern auf das Abi vorbereitest. So funktioniert das:

  • Du meldest dich an einer Fernschule für Fernabitur oder die FH-Reife an.
  • Du bekommst Lernhefte und Lehrbücher von deiner Schule per Post zugeschickt.
  • Deine Schule hat auch eine Art Online-Schulhof, über den du dich mit deinen Mitschülern und den Lehrern austauschen kannst.
  • Außerdem bekommst du Hausaufgaben auf. Im Fernabitur heißen die Einsendeaufgaben. Die Einsendeaufgaben werden von Lehrern kontrolliert und du bekommst Noten.
  • Du musst 2 Fremdsprachen lernen: Englisch und eine zweite Sprache, beispielsweise Französisch oder Latein.
  • Du kannst an gelegentlichen Seminaren teilnehmen. An den meisten Fernschulen gibt es 1, 2 verpflichtende Seminare, bei denen du dich auf die Prüfungen vorbereitest.
  • Nach etwa 2 bis 3 Jahren hast du Prüfungen. Im Fernabitur wirst du in insgesamt 8 Fächern geprüft! Du hast 4 schriftliche und 4 mündliche Prüfungen.

Das Abitur, das du über das Fernabitur auf dem Zweiten Bildungsweg machst, ist übrigens ein vollwertiges Abitur, das deutschlandweit anerkannt wird. Im Anschluss an das Fernabitur kannst du dich also an fast allen Unis oder FHs in Deutschland ins Studium einschreiben.

Welches Institut? An diesen Fernschulen kannst du das Abi nachholen

Studiengemeinschaft Darmstadt: Die SGD gibt es seit 1948, sie ist eine der bekanntesten Fernschulen in Deutschland. Sitz der Schule ist in Darmstadt, Hessen. Bei der SGD kann man sowohl das Fernabitur nachmachen als auch die fachgebundene Hochschulreife. Vorteil an der SGD: Du kannst zwischen mehreren Fächerkombinationen wählen, beispielsweise den sprachlich-literarisch-künstlerischen Bereich, den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich oder den gesellschaftlichen Bereich.

Institut für Lernsysteme: Das ILS gehört wie die SGD zur Klett-Gruppe, mit dem Unterschied, dass das ILS seinen Sitz in Hamburg hat. Die Prüfungen finden in Hamburg statt. Vorteil am ILS ist, dass in Hamburg 2 Prüfungstermine pro Jahr angeboten werden. Dadurch kann man theoretisch etwas schneller fertig werden mit dem Abi. Ein weiterer Vorteil am ILS ist, dass man für die mündlichen Prüfungen Themenschwerpunkte vorgeben kann. Das macht die mündlichen Prüfungen etwas einfacher.

Mehr zum ILS: Abitur nachholen am ILS – meine Erfahrungen

Fernakademie für Erwachsenenbildung: Die FEB gehört zur Klett Gruppe und sitzt sogar im selben Haus wie das ILS in Hamburg. Letztendlich ist das Fernabitur an der FEB dasselbe wie am ILS. Vermutlich sind es sogar die selben Lehrer, die man an der FEB hat. Meiner Meinung nach kann man deswegen auch gleich das Abi am ILS nachholen, oder bei der SGD.

Lernzentrum am Killesberg: Das Lernzentrum am Killesberg ist eine Fernschule mit Sitz in Stuttgart. Am Lernzentrum kann man sowohl das Abi als auch die Mittlere Reife nachholen. Im Prinzip kann man auch beim Lernzentrum aus 14 Fächern wählen, um seine Fächer zusammenzustellen. Der Fernabi-Kurs dauert mit 36 Monaten am Lernzentrum etwas länger als bei ILS oder SGD ist aber ähnlich teuer. Ich denke, dass er sich für alle lohnt, die in der Nähe von Stuttgart leben und keine Lust haben, für die Prüfungen nach Hessen oder Hamburg zu reisen.

Welche Fernschule ist die beste? Letztendlich rate ich dir, dich zwischen SGD, ILS oder Lernzentrum zu entscheiden. Die FEB ist eigentlich fast dieselbe Schule wie das ILS. Die 3 Klett-Schulen haben jahrzehntelange Erfahrung im Fernabitur. Letztendlich ist deine Entscheidung eine Geschmackssache. Und auch abhängig davon, welche Fernschule am nächsten zu deinem Wohnort liegt. Einen detaillierten Vergleich der Schulen kannst du auch hier nachlesen: Fernabitur-Anbieter im Vergleich: Welche Fernschule wählen?

Diese Fächer hast du im Fernabitur

Wenn du dein Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg nachholst, wirst du in insgesamt 8 Fächern geprüft! Du hast also 4 schriftliche Prüfungen und 4 mündliche. Das solltest du zu deinen Fächern wissen:

  • Pflichtfächer sind: Deutsch, Mathematik, 2 Fremdsprachen, 1 Naturwissenschaft, 1 Gesellschaftswissenschaft
  • 2 Fächer sind Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau, also Leistungskurse. Das können beispielsweise Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Politik/Gesellschaft/Wirtschaft (PGW), Geschichte, Mathematik oder Biologie sein.
  • Die restlichen 6 Fächer sind Fächer mit grundlegendem Anforderungsniveau, also Grundkurse.
  • Als 2. Fremdsprache neben Englisch kannst du an den meisten Schulen Französisch, Spanisch, Latein wählen. Russisch kannst du beispielsweise am ILS wählen, Russisch empfiehlt sich aber nur für Muttersprachler. Ich selbst habe Russisch im Externenabitur gemacht und fand es schwer.
  • Bei der SGD und am ILS kannst du Fächer erst einmal ausprobieren. Du entscheidest dich dann im Verlauf der Fernabiturs, welche Kurse du abwählst.

Wenn du dein Abi bei der SGD nachholst, kannst du von Anfang an zwischen mehrere vorgebenen Fächerkombinationen wählen. Alle Fernschulen helfen dir aber dabei, deine optimale Fächerkombi zusammenzustellen.

Lies auch diesen Beitrag: Welche Fächer kann ich beim Fernabi abwählen?

Studienheft Fachabitur SGD
So sieht ein Studienheft der Studiengemeinschaft Darmstadt fürs Fachabitur bzw. Fernabitur im Fach Biologie aus.

So schwer ist das Fernabitur

Ein Fernabitur ist sehr schwer. Das liegt daran, dass du über den Zeitraum von 2 bis 3 Jahren immer wieder selbst motivieren musst, zu lernen. Sehr viele Fernschüler brechen das Fernabi mittendrin ab, weil sie keine Motivation mehr finden. Im Gegensatz zur Schule hat man eben keine Klasse und keine Mitschülern, die einen Tag für Tag motivieren.

Andererseits bestehen die meisten, die es bis zu den Prüfungen durchhalten. Wenn du es also schaffst, über 2 Jahre kontiniuierlich zu lernen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du bestehst.

Lies auch diesen Beitrag: Wie viele Fernabi-Teilnehmer bei den Prüfungen wirklich durchfallen

Bei mir war es so, dass ich mein Abi als Externenabitur im kompletten Alleingang nachgeholt habe. Ich war extrem motiviert von Anfang bis Ende und wollte es unbedingt schaffen. Deswegen bin ich dann auch irgendwie durch die Prüfungen durchgekommen. Im Fernabitur ist das alles noch ein bisschen einfach, weil du wenigstens mit Mitschülern chatten kannst, und du hast ordentliche Lehrhefte, mit denen du gut lernen kannst.

Kosten: Wie teuer ist das Fernabitur und bekomme ich BAföG?

Der Fernunterricht über eine der Fernschulen kostet nicht wenig Geld, in der Regel monatlich etwa 130 Euro. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, sich das Abi fördern zu lassen. Hier die 2 wichtigsten im Überblick:

  • Schüler-BAFöG. Schüler-BAFöG hat den Vorteil, dass es vollständig als Zuschuss gewährt wird, also nicht zurückgezahlt werden muss. Dafür ist es an einige Bedingungen geknüpft. Vorausgesetzt wird, dass man die Hochschulreife in den nächsten zwölf Monaten ablegen wird. Das bedeutet, dass man die Förderung durch Schüler-BAföG grundsätzlich nur für das letzte Jahr eures Fernlehrgangs beantragen kann. Weitere Infos dazu: Fernabitur finanzieren: Schüler-BAföG
  • Kindergeld. Anspruch Kindergeld haben Kinder, die sich in einer Berufsausbildung befinden und unter 25 Jahre alt sind. Das Fernabitur wird von den Familienkassen als Berufsausbildung anerkannt, sodass das Kindergeld in der Regel genehmigt wird. Infos hierzu: Abi nachholen: Habe ich Anspruch auf Kindergeld?

Denk dran, dass du in der Regel immer ein bisschen mehr als nur die Kursgebühren bezahlen wirst. Einige Fernschulen bieten z.B. Seminare an, die du extra zahlen musst. Und für die Prüfungsvorbereitung musst du dann nach Hamburg, Darmstadt oder Stuttgar fahren, auch das kostet Geld für die Anreise und für die Übernachtungen.

Die Tabelle zeigt dir, was das Fernabi bei den einzelnen Fernschulen insgesamt kosten wird:

So viel kostet das Fernabitur bei verschiedenen Fernschulen
KursAnbieterStudiendauerKosten
24 Monateab 2844 € insgesamt
ab 237 € monatlich
30 Monateab 4620 € insgesamt
ab 154 € monatlich
30 Monateab 4620 € insgesamt
ab 154 € monatlich
36 Monateab 5256 € insgesamt
ab 146 € monatlich
32 Monateab 5856 € insgesamt
ab 183 € monatlich
24 Monateab 7176 € insgesamt
ab 299 € monatlich

Was ist besser: Abitur oder Fachabitur?

Mit einem allgemeinen Abitur kannst du in der Regel an jeder deutschen Uni oder Fachhochschule studieren, von Zulassungsbeschränkungen in einzelnen Studiengängen mal abgesehen.

Die allgemeine FH-Reife hingegen ermöglicht es, an einer Fachhochschule zu studieren. Und auch mit der fachgebundenen Hochschulreife kannst du an einer Fachhochschule fast jeden Studiengang studieren.

Mehr zum Unterschied zwischen Fachabitur und fachgebundener Hochschulreife liest du hier: FH-Reife nachholen per Fernstudium: Alle Kurse im Vergleich

Die Sache ist, dass du eine Ausbildung machen solltest, wenn du die FH-Reife nachholen willst. Entweder hast du bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen oder du wirst eine abschließen. Die Fernschulen erkennen teils auch Berufserfahrung an.

Das heißt für dich: Das Fachabi kannst du ein wenig schneller machen. Du brauchst aber eine Berufsausbildung. Hast du diese nicht und hast du auch nicht vor, eine zu machen, machst du das Abitur nach. Außerdem musst du das Abitur, wenn du an einer Universität studieren willst, statt an einer Fachhochschule.

Hier einige Fachabi-Kurse im Überblick:

Externenabitur: Abi auf eigene Faust nachholen

Alle Kurse, die hier genannt werden, bereiten auf die staatlichen Externenprüfungen (Nichtschülerprüfung) zum Abitur vor. Im Prinzip ist es theoretisch möglich, sich auch ohne Fernschule, auf eigene Faust, auf diese Prüfungen vorzubereiten. So habe ich das vor vielen Jahren gemacht.

Praktisch ist das natürlich ein sehr, sehr schwieriges Unterfangen, und kaum zu schaffen, wenn man nicht vorher schon jahrelang das Gymnasium besucht hat. Ich habe mich damals insgesamt 2 Jahre lang auf meine 8 Prüfungsfächer im kompletten Alleingang vorbereitet.

Meine Prüfungen habe ich dann mit Ach und Krach bestanden, mein Notendurchschnitt lag bei 3,6. Ich kann dir nur dringend davon abraten, das Abi auf diesem Weg nachzumachen. Geh besser an eine der Fernschulen, ans ILS oder an die SGD oder an das Lernzentrum Killesberg, um dein Abitur nachzuholen. Oder mach dein Abitur an einer Abendschule nach. So bist du auf der sicheren Seite.

Lies auch diesen Beitrag: Erfahrungsbericht: Abitur auf dem zweiten Bildungsweg

Fernabitur oder Abendgymnasium: Was ist besser?

Leere Abendschule
Abendgymnasium und Kolleg: Nicht annähernd so bequem, wie zuhause am Schreibtisch oder Küchentisch das Abi zu machen. Aber ein sicherer Weg

Ein Fernabitur erfordert sehr viel Disziplin und Ausdauer, die über viele Monate hinweg aufrechterhalten werden müssen, um die Prüfungen zu bestehen. Für manche eignet sich vielleicht eher ein Abendgymnasium oder ein Kolleg, um das Abi nachzumachen.

  • Abendgymasium, das heißt, dass der Unterricht in der Regel am Abend stattfindet. Vorteile: Lernen in einer Gruppe, Lehrer, die einem den Stoff vermitteln, man kann tagsüber arbeiten, günstig. Nachteile: Zeitlich und örtlich unflexibel, man richtet seine Lerngeschwindigkeit immer nach den Klassenschlechtesten.
  • Kolleg, das heißt, dass der Unterricht tagsüber wie an einem normalen Gymnasium stattfindet. Vorteilhaft ist, dass man sehr viel Zeit an der Schule und mit Mitschülern verbringt, eigentlich ein Garant dafür, das Abi zu bestehen. Nachteil: Es ist zeitlich und örtlich die unflexibelste Variante, um das Abi nachzumachen.

Mehr Infos bietet auch dieser Beitrag: Abendschule vs.Kolleg vs. Fernschule – Vorteile und Nachteile.

Eine Übersicht über alle Abendschulen und Kollegs in Deutschland findest du hier: Abendgymnasien und Kollegs in Deutschland.

Anzeige

Studienberatung

Fragen zum Thema? Nutzen Sie unsere Studienberatung, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.
  • Ann-Christin Egg · vor 11 Monaten
    Kann man die Abiturprüfungen auf zwei Prüfungstermine ( iLS) theoretisch auch aufteilen, so dass man sich jeweils auf nur 4 Prüfungen konzentrieren kann? Oder ist man gezwungen alle 8 in einem Rutsch zu machen? 
    • fernstudi.net · vor 11 Monaten
      @Ann-Christin Egg
      Hallo Frau Egg,
      in Hamburg müssen alle Abiturprüfungen innerhalb eines festgelegten Zeitraums abgelegt werden und es ist in der Regel nicht möglich, die Prüfungen auf zwei Prüfungstermine aufzuteilen. Der genaue Zeitraum für die Abiturprüfungen in Hamburg sowie die Regelungen zur Prüfungsorganisation können jedoch von Jahr zu Jahr variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Daher empfehle ich, sich direkt bei der zuständigen Schule oder der Hamburger Schulbehörde über die genauen Regelungen zu informieren.
  • Martin F. · vor 3 Jahren
    Guten Tag.
    Wie wird bei einem nachgeholten Abi von der FH-Reife aus der neue Notenschnitt berechnet? Das ist ja lediglich eine weitere Fremdsprache, oder? Alternativ: kann man mit einer schlechten FH-Reife nochmal komplett das Abi machen, um einen guten NC zu erreichen? Vielen Dank vorab.
    • fernstudi.net · vor 3 Jahren
      @Martin F. Hallo Martin,
      bei einem nachgeholten Abitur wird in der Regel der Notendurchschnitt aus den Leistungen der Abiturprüfung und den bereits erbrachten Leistungen, wie zum Beispiel der Fachhochschulreife, berechnet. Je nach Bundesland und Schule können die bereits erbrachten Leistungen unterschiedlich gewichtet werden. In manchen Fällen kann es sein, dass die erbrachten Leistungen nur als Zusatzqualifikation gewertet werden und keinen direkten Einfluss auf den Notendurchschnitt haben. Es ist jedoch möglich, dass die erbrachten Leistungen, einschließlich der erworbenen Fremdsprache, im neuen Abitur angerechnet werden können, um den Notendurchschnitt zu verbessern. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dies je nach Bundesland und Schule unterschiedlich gehandhabt wird und dass es keine Garantie dafür gibt, dass alle erbrachten Leistungen angerechnet werden können.
      Wenn Sie mit einer schlechten Fachhochschulreife den Wunsch haben, das Abitur zu machen und einen besseren Notendurchschnitt zu erreichen, können Sie den SGD-Kurs "Abitur" absolvieren und das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg machen. Der Kurs umfasst die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Biologie, Chemie, Geschichte und eine weitere Fremdsprache (Spanisch oder Französisch) und bereitet Sie auf die Abiturprüfung vor. Wenn Sie den SGD-Kurs "Abitur" erfolgreich abschließen und die Abiturprüfung an einer Schule ablegen, haben Sie die Möglichkeit, die allgemeine Hochschulreife zu erlangen.
  • Stephan Schmitt-Degenhardt · vor 5 Jahren
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Sohn, 14 Jahre, geht z.Z. auf einem bayerischen Gymnasium in die 10 Klasse. Ab Sommer 2019 möchte er im Ausland ein britisches A-Level machen, welches er dann 2021 mit 16 Jahren fertigstellen würde. Sollte es sich jedoch herausstellen, dass seine A-Level-Fächerwahl nicht zu dem dann gewünschten Studium passt, müsste er das Abitur in den verbleibenden Fächern nachholen. 1 Jahr wäre er bereit, in diesen "Doppelabschluss" zu investieren. Welche Möglichkeiten ergeben sich für ihn, unter diesen Bedingungen die allgemeine Hochschulreife in Deutschland innerhalb von 1 Jahr nachzuholen?

    Vielen Dank und beste Grüße
    • fernstudi.net · vor 5 Jahren
      @Stephan Schmitt-Degenhardt Hallo Herr Schmitt-Degenhardt,
      das Abitur innerhalb von 1 Jahr nachzumachen, halten wir nicht für sehr realistisch, und selbst 2 Jahre für ein Fernabitur sind doch noch sehr knapp bemessen. Die Kurse, die wir hier vorstellen, sind alle auf eine Dauer von 30 Monaten ausgelegt. Verkürzungen sind sicherlich möglich bei ausreichend Engagement.
  • Erzieher · vor 7 Monaten
    Ich habe bereits ein Fachabitur mit der Note 2 absolviert und möchte das Abitur lediglich als Zugangsvoraussetzung für das Psychologiestudium erlangen. Idealerweise würde ich dies innerhalb eines Jahres erreichen wollen. Gibt es eine Möglichkeit, die Dauer zu verkürzen, und dabei auch die Kosten zu reduzieren, da nicht der gesamte Kurs in Anspruch genommen wird?