Management-Weiterbildung: 20 Top-Kurse im Vergleich

Personalführung, Projektmanagement, Social Media Management & Co.
  • 39Weiterbildungen
  • 1Aufstiegsfortbildung
  • 40online
 · Letzte Aktualisierung 04.07.2023

Inhalt

Manager leiten, organisieren und planen betriebliche Prozesse auf Grundlage von betrieblichen Prozessen. Managementkompetenzen erwerben Sie nicht nur durch Ihre Berufspraxis, sondern auch in Form von Weiterbildung und Ausbildung.

Fernkurse bieten den Vorteil der Flexibilität und ermöglichen es den Teilnehmern, ihr Lernen an ihre individuellen Bedürfnisse und Zeitpläne anzupassen. Durch den Zugriff auf Lernmaterialien und -ressourcen online können die Teilnehmer von überall aus lernen und ihre Studienzeit anpassen. Dies ist besonders vorteilhaft für Berufstätige, die ihre Weiterbildung neben ihren beruflichen Verpflichtungen absolvieren möchten. Fernkurse ermöglichen es den Teilnehmern, in ihrem eigenen Tempo zu lernen und die Inhalte je nach ihrem individuellen Lernstil zu bearbeiten. Darüber hinaus können Fernkurse oft kostengünstiger sein, da sie Reisekosten und den Zeitbedarf für den Besuch von Vorlesungen oder Seminaren reduzieren.

Ich stelle Ihnen hier die 20 beliebtesten Fernlehrgänge im Bereich Management alle Fachrichtungen von Onlinemarketing-Management über Social-Media-Management bis hin zu General Management vor.

Alle Kurse im Fachbereich Management im Überblick

Wir verzeichnen insgesamt 40 Kurse im Fachbereich Management. Gezeigt werden die ersten 20 Top-Kurse. Nutze die Filterfunktion oder unsere Suche, um weitere Kurse im Fachbereich zu entdecken.

Studiengemeinschaft Darmstadt 😍 

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  12 Monate
  •  u.a: Innovationsmanagement als Herausforderung, Strategisches Management, Innovationskultur im Unternehmen -Führung und Kommunikation, Infomations- und Wissensmanagement, Technologiemanagement, Techno…

Sie haben ein Gespür für Trends, neue Geschäftsfelder und betriebliche Innovationspotenziale. Sie sorgen dafür, dass aus guten Ideen neue Produkte entstehen. Als innerbetrieblicher Manager übernehmen Sie eine Schlüsselposition, in der Sie viel bewegen können und verbinden technische und betriebswirtschaftliche Aspekte miteinander.

Studiengemeinschaft Darmstadt 😍 

  • Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  12 Monate

Sie haben ein Gespür für Trends, neue Geschäftsfelder und betriebliche Innovationspotenziale. Sie sorgen dafür, dass aus guten Ideen neue Produkte entstehen. Als innerbetrieblicher Manager übernehmen Sie eine Schlüsselposition, in der Sie viel bewegen können und verbinden technische und betriebswirtschaftliche Aspekte miteinander.

Studiengemeinschaft Darmstadt 😍 

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  12 Monate
  •  Produktionswirtschaft: Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle, Gängige Fertigungsverfahren, Kosten und Leistungsrechnung, Logistik, Umweltschutz und Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement

Wer auch zukünftig wettbewerbsfähig und erfolgreich bleiben will, muss seine Produkte effektiv und kostenbewusst herstellen und sich an die Veränderungen des Marktes anpassen können. Der sgd-Fernkurs vermittelt Ihnen genau das Know-how, das Sie brauchen, um die Herstellung von Produkten in gleichbleibend hoher Qualität und unter Berücksichtigung von technischen, ökonomischen und organisatorischen Aspekten zu planen und zu steuern. Eine ideale Weiterbildung, wenn Sie sich neue berufliche Perspektiven in der industriellen Produktion erschließen möchten.

Krüger Unternehmensberatung 😍 

  • Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  9 Monate
  •  inkl. Onlinevorlesungen, Dozentensprechstunden und Workshops
  •  Chancen der Unternehmensnachfolge beurteilen, Betriebswirtschaftliche Betrachtungen, Die Unternehmensmarke Arbeitgebermarke, Bestehende Kunden behalten und neue gewinnen, Die Planung zielsicher gestal…

Mit dieser Fortbildung beschäftigen Sie sich ausführlich mit allen wichtigen Themen rund um Unternehmensnachfolge, von Unternehmensbewertung über Marketing bis hin zu Informationsmanagement und Wissenstransfer. Der Kurs richtet sich sowohl an Unternehmer, Geschäftsführer und Gesellschafter als auch an Berater, die sich auf das Thema spezialisieren wollen.

  • Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  3 Monate
  •  Einführung: Digitale Führung vs. Führen in Präsenz, Pro und Contra, Stolpersteine beim digitalen Führen, Voraussetzungen für digitales Führen, Mindset, Office Only, Optimaler Arbeitsplatz, Equipment, …

Dieser Kurs richtet sich an Führungskräfte, die lernen wollen, Mitarbeiter/-innen im Kontext von Homeoffice und virtuellen Meetings zu führen und diese zu moderieren. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit den unterschiedlichen Phasen von virtuellen Meetings, dem Teambuildung und mit den Prinzipien eines Digital Leaders. Im Laufe des Kurses absolvieren sie auf Wunsch einen Workshop sowie ein Praxisprojekt.

Studiengemeinschaft Darmstadt 😍 

  • Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  12 Monate
  •  Basiswissen Organisation, Basiswissen Change Management, Methoden des Change Managements, Personalmanagement und Psychologie des Change Managements, Führungsaspekte des Changemanagements, Anwendungswi…

Als Change Manager sind Sie von Anfang an dabei. Sie planen, präsentieren und diskutieren Ihre Strategie mit einem geschulten Blick für das Mögliche und das Sinnvolle. Als Zusatzqualifikation eignet sich der Lehrgang für viele Berufe der Führung, Organisation und Verwaltung. Mit seinen zahlreichen Fallbeispielen ist er so anwendungsorientiert, dass Sie mit Ihrem IHK-Zertifikat in der Hand sofort loslegen können.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

  • Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  5 Monate
  •  Personalführung – Schlüsselqualifikationen und Führungsstile, Motivationstheorien und Arbeitszufriedenheit, Arbeit, Leistung und Persönlichkeit, Personalauswahl, Personalentwicklung, Personalbeurteilu…

AKAD University

  • Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  12 Monate
  •  Grundlegendes zum Problem der Unternehmensführung, Strategische Unternehmensführung, Strategieentwicklung und Strategieimplementierung, Strategisches Management bei einem mittelständigen Bekleidungshe…

Institut für Lernsysteme

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  18 Monate
  •  Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung, Kostenrechnung und Kalkulation, Planung, Organisation, Rechnungswesen, Steuerlehre, Recht

Europäische Fernhochschule Hamburg

  • Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  5 Monate
  •  Grundlagen des Change Managements, Organisationsdiagnose, Strategieentwicklung, Managementkonzepte und Coaching beim Change Management, Unternehmenskultur und Kommunikationsstrategien
  • Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  12 Monate
  •  Ausgewählte Aspekte der Unternehmensführung, Qualitätsnormen, QM-Systeme und gesellschaftliche Aspekte, Umweltmanagementkonzepte und -instrumente, Stoffstrommanagement und Ökobilanzierung, Weitere Man…

Laudius Akademie für Fernstudien

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  3 Monate
  •  Veränderungen planen, über Veränderungen informieren, für Veränderungen motivieren, Veränderungen angehen, Erfolge durch Veränderungen schaffen, Veränderungen meistern

Laudius Akademie für Fernstudien

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  8 Monate
  •  u. a. Management von Kulturbetrieben, Fundraising, Prozessmanagement, Human Ressource Management, Innovations- und Change Management, Kulturmarketing, Öffentlichkeitsarbeit für Kulturbetriebe, Kulturf…

Institut für Lernsysteme

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  21 Monate
  •  Betriebswirtschaftslehre/Unternehmensführung, Kostenrechnung und Kalkulation, Planung/Organisation, Rechnungswesen, IT-Grundlagen, Steuerlehre, Rechtswesen/Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Institut für Lernsysteme

  • Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  12 Monate
  •  Basiswissen Organisation, Basiswissen Change Management, Methoden des Change Managements, Personalmanagement und Psychologie des Change Managements, Führungsaspekte des Changemanagements, Anwendungswi…

Laudius Akademie für Fernstudien

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  10 Monate
  •  online
  •  Mitarbeiterführung, Konfliktmanagement, Mitarbeitermotivation, Change Management

Deutsche Akademie für Management

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  12 Monate
  •  Strategisches Management, Qualitätsmanagement, Internationales Management, Interkulturelles Management, Existenzgründung, Controlling zur Unternehmensführung, Online-Marketing für Unternehmen, Marktfo…
  • Aufstiegsfortbildung
  •  Zertifikat
  •  6 Monate
  •  Studienfach Controlling: Pflichtmodule: Controlling-Beteiligungscontrolling, vier weitere Wahlmodule. Studienfach Finanzmanagement: Pflichtmodule: Finanz-, Investitions- und Risikomanagement, Bank-, B…

afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg

  • Weiterbildung
  •  Hochschulzertifikat
  •  16 Monate
  •  Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Selbstmanagement, Kommunikation und soziale Kompetenz, Führung und Organisation, Verantwortung und Delegation, Führung und Motivation, Personalauswahl und -entwickl…

Haufe Akademie

  • Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  4 Monate
  •  Leadership, Strategisches Management, Organisation und Geschäftsprozesse, Change Management, Konfliktmanagement, Managerwerkzeuge, Teams motivierend führen und entwickeln, Mittleres Management: Führen…

Fernschulen: Welcher Weiterbildungsanbieter ist der beste?

Icon HSBHSB Akademie: Die HSB Akademie mit Sitz in Leipzig bietet zahlreiche IHK-zertifizierte Fernlernkurse in unterschiedlichen Fachbereichen für berufsliche Weiterbildung an. Alle Kurse sind DEKRA-zertifiziert und durch die Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Die Inhalte werden vor allem über den Onlinecampus startIQ via E-Learning vermittelt. Das Lernkonzept beruht auf einer Kombination aus Selbstlern- und Online-Präsenzphasen. Besonders interessant und beliebt im Fachbereich Management: die Fernlehrgänge zum Onlinemarketing-Manager und zum Onlinemarketing-Consultant.

afw logo d78b1afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg: Die afw Wirtschaftsakademie ist eine private Akademie mit Sitz in Bad Harzburg, Niedersachsen. Gegründet wurde die afw im Jahr 1961. Die Schule bietet insbesondere Fernlehrgänge im Fachbereich Wirtschaft, aber auch Seminare und Webinare. Seit 2020 arbeitet die Hochschule eng mit der Allensbach Hochschule Konstanz zusammen in der Entwicklung von Fernlehrgängen. Die afw-Lehrgänge sind als Kontakt-Studiengänge auf den Stufen 6 und 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) anerkannt. Besonderheit: Die Fernlehrgänge schließen mit einem Hochschulzertifikat ab, das auf ein Studium angerechnet werden kann.

Logo sgdStudiengemeinschaft Darmstadt: Die Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd) ist ein Fernlehrinstitut mit Sitz in Darmstadt, Hessen. Gegründet wurde die Schule im Jahr 1948. Mit über 60000 Fernlernern jährlich und einem Kursangebot von mehr als 200 Lehrgängen ist die sgd eine der größten Fernschulen in Deutschland. Wie das Institut für Lernsysteme und die Fernakademie für Erwachsenenbildung gehört die sgd zur Stuttgarter Klett Gruppe.

Logo ILSInstitut für Lernsysteme: Das Institut für Lernsysteme (ILS) ist eine Fernschule mit Sitz in Hamburg. Gegründet wurde das ILS im Jahr 1977. Mit über 80000 Teilnehmern jährlich und mehr als 200 Fernkursen ist das ILS neben der sgd eine der größten Fernschulen in Deutschland. Die Fernschule gehört wie die sgd und zur Stuttgarter Klett Gruppe.

Logo AKADDie AKAD University ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule mit Sitz in Stuttgart, Baden-Württemberg. Die Hochschule wurde 1959 gegründet, im WS 2022/2023 waren insgesamt 6187 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Neben BWL- und MBA-Fernstudiengängen bietet die AKAD University eine ganze Reihe an weiterbildenden Zertifikatskursen, insbesondere auch im Bereich Management. Viele Kurse schließen mit Hochschulzertifikaten ab, die auf ein grundständiges oder weiterführendes Studium angerechnet werden können.

Logo Euro-FHEuropäische Fernhochschule Hamburg: Die Euro-FH ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule mit Sitz in Hamburg. Gegründet wurde die Hochschule 2003, im WS 2022/2023 waren insgesamt 9646 Studierende an der Hochschule eingeschrieben. Die Euro-FH ist eine Art Business School und bietet insbesondere Studiengänge im Fachbereich der BWL an. Danaben bietet die Hochschule eine ganze Reihe an weiterbildenden Zertifikatskursen, auch im Bereich Management. Viele Kurse schließen mit Hochschulzertifikaten ab, die auf ein grundständiges oder weiterführendes Studium angerechnet werden können.

Logo DAMDeutsche Akademie für Management: Die DAM ist eine Marke der DAM Professional School SE mit Sitz in Berlin. Gegründet wurde die Schule im Jahr 2003. Die Schule bietet eine Reihe an Fernlehrgängen im Fachbereich Management an. Besonders interessant: Die Lehrgänge Digitales Marketing sowie Brandmanagement mit Spezialisierung auf Marketingmanagement.

Anzeige

Abschlüsse: Welche Zertifikate sind sinnvoll?

In Bereich der Management-Weiterbildungen gibt es eine Vielzahl von Zertifikaten, die sinnvolle Qualifikationen und Anerkennungen bieten. Diese Zertifikate demonstrieren spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten etwa in den Bereichen Projektmanagement, agiles Arbeiten, Prozessoptimierung und Finanzmanagement.

Die Wahl des sinnvollsten Zertifikats hängt von individuellen Karrierezielen, beruflichen Anforderungen und persönlichen Interessen ab. Es ist ratsam, die Reputation der Zertifizierungsstelle, den inhaltlichen Schwerpunkt und die Marktanforderungen zu berücksichtigen, um das passende Zertifikat auszuwählen, das den persönlichen beruflichen Zielen am besten entspricht.

Hier die wichtigsten Abschlüsse von Management-Lehrgängen im Überblick:

  • IHK-Aufstiegsfortbildungen: IHK-Fortbildungsabschlüsse wie der IHK-Betriebswirt oder der IHK-Fachwirt sind sehr hochwertige Abschlüsse, die Fortbildungen sind entsprechend sehr anspruchsvoll. Eine Fortbildung dauert in der Regel etwa 2 Jahre. Fortbildungsabschlüsse haben Ausbildungscharakter. Sie sind nicht für jeden sinnvoll: Wer beispielsweise ein Studium abgeschlossen hat, muss nicht noch zusätzlich eine Aufstiegsfortbildung absolvieren.
  • Staatlich geprüfte Abschlüsse: Ein staatlich geprüfter Abschluss, etwa ein Abschluss zum Staatlich geprüften Betriebswirt, ist ein Abschluss, der von staatlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen vergeben wird und eine formale Anerkennung durch die zuständigen staatlichen Stellen besitzt. Dieser Abschlusstyp wird in verschiedenen Ländern und Bildungssystemen verwendet und kann unterschiedliche Bezeichnungen haben. Der Vorteil eines staatlich geprüften Abschlusses liegt in seiner formellen Anerkennung durch staatliche Stellen, was ihn für Arbeitgeber und den Arbeitsmarkt wertvoll macht. Staatlich geprüfte Abschlüsse zeigen, dass eine Person bestimmte Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen in einem spezifischen Berufsfeld erworben hat und den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht werden kann.
  • IHK-Zertifikate: Ein IHK-Zertifikat ist ein Zertifikat, das von der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Deutschland ausgestellt wird. Die IHK-Zertifikate dienen der Bestätigung bestimmter Qualifikationen und Fähigkeiten, die in einem bestimmten Fachbereich erworben wurden. Sie werden oft in beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen, Fortbildungen oder Zusatzqualifikationen vergeben, um spezifisches Fachwissen oder bestimmte berufliche Kompetenzen zu bestätigen. Sie bieten Arbeitgebern eine verlässliche Orientierung über die Kompetenzen und Fähigkeiten eines Bewerbers und können dazu beitragen, die Beschäftigungsfähigkeit und Karrierechancen zu verbessern. Im Gegensatz zu Aufstiegsfortbildungen sind die Zertifikatskurse meist sehr viel kürzer.
  • Anbieter-Zertifikate und Zeugnisse: Im Prinzip stellen alle Fernschulen und Anbieter, die ich Ihnen hier vorstelle, auch eigene Zertifikate und Zeugnisse aus. Wie anerkannt und sinnvoll diese Zeugnisse sind, das hängt letztendlich auch davon ab, wie bekannt die entsprechende Schule in der Wirtschaft ist. Sehr bekannt sind beispielsweise die Studiengemeinschaft Darmstadt sowie das Institut für Lernsysteme, 2 Unternehmen der Stuttgarter Klett Gruppe.
  • Hochschulzertifikat: Ein Hochschulzertifikat ist ein akademischer Abschluss, der von einer Hochschule oder Universität vergeben wird. Es handelt sich dabei um ein Zertifikat, das den erfolgreichen Abschluss eines spezifischen Studienprogramms bescheinigt. Hochschulzertifikate werden oft in beruflichen oder weiterbildenden Studiengängen vergeben, die auf bestimmte Fachbereiche oder Berufsfelder spezialisiert sind. Im Vergleich zu einem Bachelor- oder Masterabschluss erfordert ein Hochschulzertifikat in der Regel weniger Zeit und Credits. Es bietet den Studierenden die Möglichkeit, spezifisches Fachwissen zu erwerben oder bestimmte Fähigkeiten in einem bestimmten Bereich zu entwickeln, ohne ein vollständiges Studium absolvieren zu müssen. Ein Hochschulzertifkat kann in der Regel auf ein Studium angerechnet werden.
  • Bachelor: Ein Bachelorabschluss ist ein grundständiger akademischer Abschluss, der von einer Hochschule oder Universität nach erfolgreichem Abschluss eines Bachelorstudiums verliehen wird. Es ist in der Regel der erste akademische Grad, den Studierende erlangen können. Ein Bachelorstudium umfasst in der Regel eine breite Palette von Kursen in einem bestimmten Fachbereich und dauert in den meisten Ländern drei bis vier Jahre. Der Bachelorabschluss ist ein wichtiger Meilenstein, der den Studierenden sowohl fundierte Kenntnisse in ihrem Fachgebiet vermittelt als auch allgemeine Fähigkeiten wie kritisches Denken, Problemlösung und Kommunikation entwickelt. Er bildet oft die Grundlage für weiterführende Studien auf Master- oder Promotionsniveau oder erleichtert den Einstieg in das Berufsleben in verschiedenen Berufsfeldern, insbesondere ins mittlere Management.
  • MBA: Ein MBA-Abschluss steht für „Master of Business Administration“. Es handelt sich um einen postgradualen akademischen Abschluss, der in der Regel von Business Schools oder Graduiertenschulen vergeben wird. Ein MBA-Programm konzentriert sich auf die Entwicklung von Führungsqualitäten und betriebswirtschaftlichem Fachwissen, um Absolventen auf Managementpositionen in Unternehmen vorzubereiten. Das Studium umfasst in der Regel eine breite Palette von Kernfächern wie Finanzen, Marketing, Personalmanagement, Unternehmensstrategie und Unternehmensführung. Ein MBA-Programm kann auch spezialisierte Kurse oder Schwerpunkte in Bereichen wie Entrepreneurship, Internationalem Geschäft, Projektmanagement oder Finanzwesen bieten. Der MBA-Abschluss wird oft von Berufstätigen angestrebt, die bereits über Berufserfahrung verfügen und ihre Karrierechancen verbessern möchten. Ein MBA-Abschluss kann Türen zu anspruchsvolleren Führungspositionen, höheren Gehältern und globalen Karrieremöglichkeiten öffnen.

Management-Seminare: Alle Weiterbildungen mit Seminaren im Überblick

Seminare spielen eine wichtige Rolle bei der Weiterbildung und Entwicklung von Managern aus verschiedenen Gründen:

  • Wissensvermittlung: Seminare bieten Managern die Möglichkeit, ihr Wissen über aktuelle Managementpraktiken, Führungsansätze, Geschäftsstrategien und andere relevante Themen zu erweitern. Sie erhalten Einblicke in bewährte Verfahren, Trends und neue Erkenntnisse in ihrem Bereich. Dieses Wissen ist wichtig, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und effektive Managemententscheidungen treffen zu können.
  • Weiterentwicklung von Fähigkeiten: Seminare bieten eine strukturierte Umgebung, in der Manager ihre Fähigkeiten weiterentwickeln können. Dies kann die Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten, des Zeitmanagements, der Konfliktlösung, des Projektmanagements oder anderer Schlüsselkompetenzen umfassen, die für eine effektive Führung und Leitung von Teams und Projekten erforderlich sind.
  • Netzwerkaufbau: Seminare bringen oft Manager aus verschiedenen Unternehmen und Branchen zusammen. Dies bietet die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und von anderen Führungskräften zu lernen. Ein starkes Netzwerk kann wertvolle Ressourcen, Geschäftsmöglichkeiten und Unterstützung bieten.
  • Persönliches Wachstum und Selbstreflexion: Seminare bieten oft Raum für Selbstreflexion und persönliches Wachstum. Manager können ihre eigenen Stärken und Schwächen erkennen, ihre Führungsphilosophie überdenken und ihr persönliches Wachstum vorantreiben. Seminare können auch helfen, die Motivation und das Engagement für die eigene Karriere und berufliche Entwicklung zu stärken.
  • Aktualisierung von Fachwissen: In vielen Branchen und Bereichen entwickeln sich Technologien, Methoden und Best Practices ständig weiter. Seminare helfen Managern, sich über die neuesten Entwicklungen in ihrem Fachgebiet auf dem Laufenden zu halten und sicherzustellen, dass ihr Fachwissen relevant und aktuell ist.
  • Inspirationsquelle und neue Perspektiven: Seminare können auch als Inspirationsquelle dienen, um neue Ideen und Perspektiven zu gewinnen. Vorträge von Experten, Fallstudien, Diskussionen und interaktive Übungen können neue Denkanstöße liefern und dazu beitragen, innovative Ansätze und Lösungen für Herausforderungen zu entwickeln.

Hier eine Übersicht über Fernlehrgänge mit Präsenzanteil und Seminaren für Manager:

KursAnbieterStudiendauerPräsenzen
12 Monate7 Präsenzphasen in 2 Semestern
12 Monate2 Präsenzphasen und ein Online-Forum zur Erstellung der Projektarbeit
12 Monatezwei je 2-tägige Seminare in Hannover zum Erwerb des IHK-Zertifikats
3 Monateein Workshoptag (im Schulungszentrum Leipzig / Online) 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
16 Monateein 2-tägiges Fachseminar Management
12 Monate7 Präsenzphasen in 2 Semestern
3 Monateein 3-tägiges Seminar
9 Monateregelmäßige Onlinevorlesungen und zwei Workshoptage

Social-Media-Manager: Diese Kurse gibt es

Ein Social-Media-Manager ist für die Verwaltung und den Aufbau der Präsenz einer Marke oder eines Unternehmens in den sozialen Medien verantwortlich. Die genauen Aufgaben können je nach Unternehmen und Branche variieren, aber im Allgemeinen umfassen die Aufgaben eines Social-Media-Managers diese Tätigkeiten: Strategieentwicklung, Content-Erstellung, Community-Management, Monitoring und Analyse, Kampagnenmanagement, Influencer-Marketing, Trendbeobachtung.

Ein Social-Media-Manager arbeitet eng mit anderen Abteilungen wie Marketing, PR und Kundenservice zusammen, um eine kohärente Markenbotschaft und eine effektive Kommunikation in den sozialen Medien sicherzustellen.

Hier alle Fernkurse in Social-Media-Management im direkten Vergleich:

KursAnbieterStudiendauerKosten
5 Monateab 192 € monatlich
6 Monateab 575 € monatlich
2 Monateab 996 € monatlich
12 Monateab 158 € monatlich
12 Monateab 2873 € insgesamt
ab 221 € monatlich
4 Monateab 1805 € insgesamt
ab 451 € monatlich
12 Monateab 150 € monatlich

Change Management: Diese Kurse gibt es

Ein Change-Manager ist für die Planung, Umsetzung und Steuerung von Veränderungsprozessen in einer Organisation verantwortlich. Der Schwerpunkt liegt darauf, Veränderungen erfolgreich zu managen und sicherzustellen, dass sie effektiv umgesetzt werden. Die genauen Aufgaben eines Change-Managers können je nach Unternehmen und Veränderungsprojekt variieren, aber im Allgemeinen umfassen sie diese Tätigkeiten: Analyse und Planung, Kommunikation und Stakeholder-Management, Change-Management-Methoden und -Werkzeuge, Widerstandsmanagement, Umsetzung und Überwachung, Evaluation und Nachhaltigkeit.

Ein Change-Manager arbeitet eng mit Führungskräften, Mitarbeitern und anderen relevanten Stakeholdern zusammen, um eine reibungslose Durchführung des Veränderungsprozesses zu gewährleisten und die Akzeptanz und das Engagement der Beteiligten zu fördern.

Hier alle Fernkurse in Change Management im direkten Vergleich:

KursAnbieterStudiendauerKosten
2 Monateab 899 € insgesamt
3 Monateab 435 € insgesamt
ab 145 € monatlich
5 Monateab 1225 € insgesamt
ab 245 € monatlich
12 Monateab 3228 € insgesamt
ab 269 € monatlich
12 Monateab 2496 € insgesamt
ab 208 € monatlich
6 Monateab 1290 € insgesamt
ab 215 € monatlich
2 Monateab 996 € monatlich

Onlinemarketing-Management: Diese Kurse gibt es

Ein Online-Marketing-Manager ist für die Planung, Umsetzung und Überwachung von Marketingstrategien und -kampagnen im digitalen Bereich verantwortlich. Der Schwerpunkt liegt darauf, die Online-Präsenz eines Unternehmens zu optimieren, um mehr Traffic, Kundenbindung und Umsatz zu generieren. Die genauen Aufgaben eines Online-Marketing-Managers können je nach Unternehmen und Branche variieren, aber im Allgemeinen umfassen sie diese Tätigkeiten: Strategieentwicklung, Kampagnenplanung und -umsetzung, Content-Erstellung und -Verbreitung, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Social-Media-Management, Analyse und Reporting, Budgetierung und Ressourcenmanagement.

Ein Online-Marketing-Manager arbeitet eng mit anderen Abteilungen wie dem Marketing-Team, dem Vertrieb oder der IT zusammen, um die Online-Marketing-Strategie in die Gesamtstrategie des Unternehmens zu integrieren und gemeinsame Ziele zu erreichen.

Hier die wichtigsten Fernkurse im Bereich Onlinemarketing im Überblick.

KursAnbieterStudiendauerKosten
5 Monateab 1805 € insgesamt
ab 321 € monatlich
12 Monateab 220 € monatlich
2 Monateab 899 € insgesamt
ab 299 € monatlich
6 Monateab 862 € monatlich
10 Monateab 2605 € insgesamt
ab 260 € monatlich
12 Monateab 165 € monatlich
12 Monateab 158 € monatlich

Weitere Kurse finden Sie hier: Weiterbildung im Onlinemarketing per Fernstudium: Die besten Kurse im Vergleich

HR-Management: Alle Kurse im Überblick

Ein HR-Manager (Human Resources Manager) ist für die Planung, Umsetzung und Steuerung aller Personalaktivitäten in einer Organisation verantwortlich. Der Schwerpunkt liegt darauf, die Mitarbeiter und das Personalwesen effektiv zu verwalten, um die Ziele des Unternehmens zu unterstützen und sicherzustellen, dass die Mitarbeiter zufrieden, motiviert und engagiert sind. Die genauen Aufgaben eines HR-Managers können je nach Unternehmen und Branche variieren, aber im Allgemeinen umfassen sie diese Tätigkeiten: Personalplanung und -beschaffung, Personalentwicklung, Performance-Management, Mitarbeiterbindung und -engagement, Arbeitsrecht und Compliance, Konfliktmanagement und Mediation, HR-Strategie und -Beratung.

Ein HR-Manager arbeitet eng mit dem Management, den Mitarbeitern und anderen relevanten Stakeholdern zusammen, um sicherzustellen, dass die Personalstrategie und -aktivitäten zur Erreichung der Unternehmensziele beitragen und eine positive Arbeitsumgebung und Mitarbeitererfahrung schaffen.

Diese Kurse im Bereich HR-Management gibt es:

KursAnbieterStudiendauerKosten
12 Monateab 2200 € insgesamt
ab 165 € monatlich
12 Monateab 199 € monatlich
16 Monateab 1872 € insgesamt
ab 117 € monatlich
12 Monateab 2988 € insgesamt
ab 199 € monatlich
4 Monateab 876 € insgesamt
12 Monateab 4600 € insgesamt
ab 383 € monatlich

Weitere Fernlehrgänge finden Sie hier: Weitbildung, Ausbildung & Umschulung im Personalwesen per Fernstudium: 20 Kurse im Überblick

General Management: MBA-Fernstudiengänge im Vergleich

Ein General Manager ist eine leitende Führungskraft in einem Unternehmen und trägt die Gesamtverantwortung für die strategische Planung, das Management und die Leistung des Unternehmens oder einer bestimmten Abteilung. Die genauen Aufgaben und Verantwortlichkeiten eines General Managers können je nach Unternehmen, Branche und Position variieren, aber im Allgemeinen umfassen sie diese Tätigkeiten: Strategische Planung, Betriebsführung, Personalmanagement, Finanzmanagement, Kundenbeziehungsmanagement, Stakeholder-Management, Kommunikation und Berichtswesen.

Ein General Manager hat eine übergreifende Verantwortung für das Unternehmen oder die Abteilung und arbeitet eng mit anderen Führungskräften zusammen, um die Unternehmensziele zu erreichen und die langfristige Entwicklung und den Erfolg des Unternehmens sicherzustellen.

Der Abschluss, den ein General Manager besitzt, kann je nach Unternehmen, Branche und individueller Erfahrung variieren. In der Regel verlangen Unternehmen für Positionen als General Manager einen Hochschulabschluss, der oft mit einer betriebswirtschaftlichen oder verwandten Fachrichtung verbunden ist. Typische Abschlüsse können sein:

  • Bachelor of Business Administration (BBA) oder Bachelor of Commerce (B.Com)
  • Master of Business Administration (MBA)
  • Master of Science (M.Sc.)

Hier die interessantesten Fernstudiengängen mit Abschlussziel MBA im Überblick:

StudiengangHochschuleStudiendauerKosten

Fernstudiengang
3 Semesterab 8714 € insgesamt
ab 448 € monatlich

Fernstudiengang
4 Semesterab 11496 € insgesamt
ab 279 € monatlich

Fernstudiengang
4 Semesterab 12216 € insgesamt
ab 407 € monatlich

Fernstudiengang
3 Semesterab 11610 € insgesamt
ab 385 € monatlich

Fernstudiengang
2 Semesterab 10099 € insgesamt
ab 475 € monatlich

Fernstudiengang
5 Semesterab 10400 € insgesamt

Fernstudiengang
2 Semesterab 7080 € insgesamt

Fernstudiengang
4 Semesterab 8200 € insgesamt

Alle MBA-Fernstudiengänge finden Sie hier: Fernstudium MBA: Die 20 besten Programme im Vergleich.

Welche Berufe gibt es im Bereich Management? Was gibt es für Bereiche im Management?

Im Bereich des Managements gibt es eine Vielzahl von Berufen, die unterschiedliche Verantwortungsbereiche und Aufgaben abdecken. Zu den gängigen Berufen im Bereich Management gehören:

  • Geschäftsführer: Geschäftsführer haben die oberste Verantwortung für die strategische Ausrichtung und das Gesamtmanagement eines Unternehmens. Sie treffen wichtige Entscheidungen, führen das Managementteam und sind für den Erfolg und das Wachstum des Unternehmens verantwortlich.
  • Abteilungsleiter: Abteilungsleiter sind für die effiziente Organisation und Leitung einer bestimmten Abteilung innerhalb eines Unternehmens verantwortlich. Sie überwachen die täglichen Betriebsabläufe, setzen Ziele, koordinieren Ressourcen und stellen sicher, dass die Abteilung ihre Ziele erreicht.
  • Projektmanager: Projektmanager sind für die Planung, Durchführung und Überwachung von Projekten verantwortlich. Sie erstellen Projektpläne, organisieren Ressourcen, kommunizieren mit Stakeholdern und stellen sicher, dass das Projekt erfolgreich abgeschlossen wird.

Im Bereich des Managements gibt es auch verschiedene Spezialisierungsbereiche, je nach Art und Größe des Unternehmens. Einige Bereiche im Management umfassen:

  • Personalmanagement: Verantwortlich für die Einstellung, Schulung, Entwicklung und Verwaltung von Mitarbeitern im Unternehmen.
  • Finanzmanagement: Zuständig für die Finanzplanung, Budgetierung, Buchhaltung, Investitionsanalyse und das Risikomanagement.
  • Marketingmanagement: Verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung von Marketingstrategien, Marktforschung, Produktmanagement und Werbekampagnen.
  • Operationsmanagement: Fokussiert auf die effiziente Gestaltung und Steuerung der operativen Prozesse und Abläufe im Unternehmen.
  • Strategisches Management: Konzentriert sich auf die Entwicklung langfristiger Unternehmensstrategien, Wettbewerbsanalysen und die Steuerung des Unternehmenswachstums.

Diese Liste ist nicht abschließend, da es je nach Branche und Unternehmen weitere spezifische Managementbereiche geben kann. Die Vielfalt an Berufen und Bereichen im Management bietet eine breite Palette von Karrieremöglichkeiten für diejenigen, die Interesse an Führungspositionen und organisatorischer Verantwortung haben.

Was ist der Unterschied zwischen Führungskraft und Manager?

Der Unterschied zwischen einer Führungskraft und einem Manager liegt in ihrer Rolle und ihrem Fokus innerhalb einer Organisation. Eine Führungskraft ist eine Person, die andere inspiriert, motiviert und leitet, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Sie konzentriert sich auf die Entwicklung von Menschen, die Förderung einer positiven Unternehmenskultur und den Aufbau von starken Teams. Eine Führungskraft kann in verschiedenen Hierarchieebenen und Funktionsbereichen arbeiten und muss nicht zwangsläufig einen formellen Managementtitel haben.

Ein Manager hingegen ist eine Person, die für die Organisation und Koordination von Ressourcen verantwortlich ist, um die festgelegten Ziele zu erreichen. Manager konzentrieren sich auf die Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle von Aktivitäten in einem bestimmten Verantwortungsbereich. Sie setzen Richtlinien, delegieren Aufgaben, überwachen die Leistung und treffen Entscheidungen, um den betrieblichen Ablauf effizient zu gestalten. Manager haben oft formelle Titel wie Abteilungsleiter, Projektleiter oder Geschäftsführer.

Obwohl Führungskräfte und Manager unterschiedliche Schwerpunkte haben, können sie sich in einer Person vereinen. Viele Manager sind auch Führungskräfte, die sowohl die organisatorische Effektivität als auch die Entwicklung ihres Teams im Blick haben. Erfolgreiche Führungskräfte und Manager bringen Fähigkeiten wie Kommunikation, Problemlösung, Entscheidungsfindung und zwischenmenschliche Beziehungen mit, um sowohl Mitarbeiter zu inspirieren als auch operative Aufgaben zu bewältigen.

Welche Weiterbildung im Bereich Management hat Zukunft?

Im Bereich Management gibt es mehrere Weiterbildungen, die vielversprechende Zukunftsaussichten bieten. Angesichts der ständig fortschreitenden Digitalisierung und Veränderungen in der Arbeitswelt gewinnen bestimmte Bereiche an Bedeutung. Hier sind einige Weiterbildungen, die gute Zukunftsaussichten haben:

  • Digital Leadership: Angesichts der digitalen Transformation benötigen Unternehmen Führungskräfte, die digitale Strategien entwickeln und innovative Technologien effektiv einsetzen können. Eine Weiterbildung im Bereich Digital Leadership vermittelt Kenntnisse über digitale Trends, datengesteuerte Entscheidungsfindung und die Führung virtueller Teams.
  • Agile Methoden und Scrum: In einer zunehmend dynamischen und schnelllebigen Geschäftswelt gewinnen agile Methoden an Bedeutung. Weiterbildungen in Agilem Management und Scrum vermitteln Kenntnisse über flexible Projektplanung, iterative Arbeitsmethoden und effektive Teamarbeit. Diese Fähigkeiten sind in vielen Branchen gefragt.
  • Change Management: Angesichts der Häufigkeit von Veränderungen in Unternehmen wird Change Management zu einer entscheidenden Kompetenz. Eine Weiterbildung in Change Management vermittelt Strategien zur erfolgreichen Umsetzung von Veränderungen, zur Überwindung von Widerständen und zur Förderung einer positiven Unternehmenskultur in Zeiten des Wandels.
  • Nachhaltiges Management: Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit gewinnen in der Geschäftswelt an Bedeutung. Eine Weiterbildung im Bereich Nachhaltiges Management vermittelt Kenntnisse über nachhaltige Geschäftspraktiken, Umweltmanagement und soziale Verantwortung. Unternehmen, die sich für Nachhaltigkeit engagieren, können Wettbewerbsvorteile erzielen.
  • Datenanalyse und Business Intelligence: Mit der zunehmenden Verfügbarkeit von Daten gewinnen analytische Fähigkeiten an Bedeutung. Weiterbildungen in Datenanalyse und Business Intelligence vermitteln Kenntnisse über Datenvisualisierung, statistische Analyse und datenbasierte Entscheidungsfindung. Dies ermöglicht Unternehmen, fundierte strategische Entscheidungen zu treffen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die zukünftige Relevanz einer Weiterbildung auch von den individuellen Interessen, Branchentrends und dem jeweiligen Arbeitsmarkt abhängt. Die genannten Weiterbildungen sind jedoch aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Technologie, Arbeitsmethoden und gesellschaftlicher Verantwortung vielversprechend.

Anzeige

Studienberatung

Fragen zum Thema? Nutzen Sie unsere Studienberatung, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.