Wirtschaftsrecht in Planung

Liane

Interessentin

 •  #1

Halli Hallo!

Bin 33 Jahre alt und möchte noch einmal ein Studium zwecks Weiterbildung starten.

Nach meinem 3-Monatigen Aufenthalt in Australien (Sprachschule, Farmarbeit) im Herbst 2011 möchte ich an der Euro-FH den Bachelor of Laws beginnen, 48 Monate berufsbegleitend.

Die Euro-FH, da ich im europäischen Ausland wohne, aber auf das Hamburgische Hochschulgesetz zurückgreifen muss, mit dem ich auch ohne Abitur ein Studium beginnen kann. Gelernt habe ich Speditionskauffrau, danach viele Jahre im Handel gearbeitet. Genügend Verständnis sollte ich also mitbringen, zumindest für den Wirtschaftsteil.

Da ich weiterhin im europäischen Ausland wohnen werde und Vollzeit wieder arbeiten werde (komme allerdings arbeitssuchend aus Australien zurück), kommen mir die absolut flexiblen Prüfungstermine und die wenigen Präsenzzeiten sehr zugute. Praktisch ist, dass ich ursprünglich aus dem Großraum Hamburg komme, mir die Pflichtseminare in Hamburg also keine Probleme bereiten werden, da ich sowieso die Familie besuchen werde.

Habe mich auch schon für das Einführungsseminar Ende November angemeldet.

Da ich schon 14 Jahre aus der Schule bin, und gar nicht mehr weiß, wie man lernt, habe ich mich zu einem 1-tägigen Speed-Reading Seminar angemeldet, von dem ich mir erhoffe, den Lernstoff besser zu bewältigen. Denn immerhin muss ich doch einiges bestehen, um nach 8 Monaten dann endlich ein "echter" Student zu werden.

Nachdem ich den Englisch-Selbsttest der Euro-FH gemacht habe, konnte ich zumindest in diesem Bereich ganz klar meine Schwächen erkennen (Grammatik). Da ich mich sowieso wieder ans Lernen gewöhnen möchte, pauke ich jetzt jeden Tag ungefähr 2 Stunden die englische Grammatik. Statt Fernsehen, aber da verpasse ich wohl nicht viel ;-)

Den Mathe-Selbsttest mache ich dann, nachdem ich aus Australien zurück bin. Bibber....

Außerdem habe ich mir als kleine Abendlektüre eine 54-Seitige PDF-Datei ergoogelt "Grundlagen des Wirtschaftens", um mich mit dem Grundbegriffen und Bedeutungen der Wirtschaft wieder ein bisschen vertrauter zu machen.

Ein Buch Abi-Wissen Wirtschaft-Recht kann ich auch mein Eigen nennen, aber das werde ich jetzt nicht mehr vor Studienbeginn schaffen.

Nun natürlich die hier wahrscheinlich obligatorische Frage, ob so ein Otto-Normal-Mensch, wie ich, so ein Studium bewältigen kann (kein Abi, 14 Jahre keine Schul- und Lernerfahrung mehr)?

Für Tipps, vorzugsweise natürlich von Wirtschaftsrecht-Fernstudis, würde ich mich sehr freuen.

Auch über Aufmuterungen, Anregungen, Hilfestellungen, einfach alles :-)

Sende liebe Grüße,

Liane

Wolf

Studienberatung & Support
930 Beiträge
50 Danke

 •  #2

Hallo Liane,

willkommen hier auf fernstudi.net! Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg für dein Vorhaben und einen guten Start ins Fernstudium!

Da ich schon 14 Jahre aus der Schule bin, und gar nicht mehr weiß, wie man lernt, habe ich mich zu einem 1-tägigen Speed-Reading Seminar angemeldet, von dem ich mir erhoffe, den Lernstoff besser zu bewältigen. Denn immerhin muss ich doch einiges bestehen, um nach 8 Monaten dann endlich ein "echter" Student zu werden.

Hm, bin mir nicht so sicher, ob das so viel bringen wird. Lies zu diesem Thema evtl. mal diesen Blogbeitrag: Studienbriefe im Fernstudium erfolgreicher lesen mit Speedreading, SQ3R, SPQR und PQ4R

Nun natürlich die hier wahrscheinlich obligatorische Frage, ob so ein Otto-Normal-Mensch, wie ich, so ein Studium bewältigen kann (kein Abi, 14 Jahre keine Schul- und Lernerfahrung mehr)?

Aber natürlich! :) Vor dir haben das schon sehr viele andere auch geschafft!

Viele Grüße
Christian

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen