Quellenstudium für das Abi in Geschichte

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #1

Mal von der Frage abgesehen, was eine Quelle eigentlich ist: Für das Abitur in Geschichte, egal ob Grundkurs oder Leistungskurs, sind (schriftliche) Quellen eines der zentralen Elemente.

Ein sicherer Umgang mit Quellen und Quelleninterpretation ist wichtig, wenn Ihr das Geschichtsabi bestehen wollt.
Viele Quellenauszüge werdet Ihr sicher in Euren Lehrmaterialien finden. Zusätzlich bietet es sich an, weitere Quellen zur Hand zu nehmen: etwa Literatur aus der entsprechenden Epoche, Protokolle, Reden etc.

Hierzu lege ich Euch auch die DTV-Reihe Deutsche Geschichte in Quellen und Darstellung ans Herz, die gibt es in einer Gesamtausgabe, man kann sie aber auch für wenig Geld in einzelnen Bänden kaufen oder sogar in seiner örtlichen Bibliothek ausleihen. Die Bände enthalten die wichtigsten Quellentexte der deutschen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zum Ende des 20. Jahrhunderts.

Es empfiehlt sich übrigens immer, zur Quelle in ihrer ursprünglichen Sprache zu greifen. Im Falle des Mittelalters sind das, je nach Zeit, meist lateinische Texte, im Falle des 20. Jahrhunderts viele englischsprachige Texte.

Anhand verschiedener Quellen könnt Ihr Euch so im Interpretieren üben, damit Euch die Interpretation einer Quelle in Fleisch und Blut übergeht.


Wie ist das eigentlich in Euren Lehrmaterialien, sind da viele Quellentexte mit abgedruckt? Nutzt Ihr zusätzliche Quellen?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Bitte weiterlesen