Fürs Geschichtsabi lernen mit Dokumentationen

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  (aktualisiert am 15.10.2010 von Wolf) #1

Dokumentationen sind eine gute und unterhaltsame Möglichkeit, sich zusätzlich auf das Geschichtsabitur vorzubereiten. Zur Vorbereitung habe ich mehr sehr viele Dokus angeschaut, am meisten aber die Reihe 100 Jahre - Die großen Bilder unseres Jahrhunderts, 1900-1999 (die auch regelmäßig auf Phoenix & Co. ausgestrahlt wird).

Gerade für die NS-Zeit gibt es eine Unmenge an Dokumentationen, die Ihr zum Lernen heranziehen könnt. Studiert auch das Fernsehprogramm und schaut, was demnächst für Dokus laufen; ansonsten gibt Eure Videothek sicher auch jede Menge Videomaterial her.

Beim Lernen mit Dokus gibt es aber diese Sachen zu beachten:
  • Nicht alle Dokus haben einen wissenschaftlichen Anspruch, viele sind reißerisch, gerade die Guido-Knopp-Dokumentationen sind da recht umstritten.
  • Dokus können auf keinen Fall das Lernen mit Lehrbüchern und vor allem das Quellenstudium ersetzen. Andererseits enthalten viele Dokus aber Quellenmaterial in Form von Originalaufnahmen.
Wie macht Ihr das? Schaut Ihr Euch auch Dokus an, um bestimmte Themengebiete zu vertiefen?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen