Fernstudium Immobilienmanagement: umfangreicher Kursvergleich + Voraussetzungen und Kosten

Weiterbildung zum Immobilienmakler per Fernlehrgang: So funktioniert's

Im Immobilienmanagement bringen Sie Verkäufer und Käufer oder Vermieter und Mieter von Immobilien zusammen. Um Wohnungen, Häuser, Grundstücke oder Gewerbeobjekte erfolgreich vermitteln zu können, benötigen Sie ein umfangreiches und stets aktuelles Wissen über den Immobilienmarkt vor Ort, über rechtliche Besonderheiten, Marktanalysen und vieles mehr.

Möchten Sie als Immobilienmakler arbeiten, sind die formalen Hürden zwar niedrig. Dennoch sollten Sie sich zunächst ein fundiertes Fachwissen aneignen. Dafür stehen neben klassischen Berufsausbildungen und Studiengängen auch Kurse und Aufstiegsfortbildungen per Fernlehrgang oder Fernstudium zur Verfügung. Ich zeige Ihnen, welche Weiterbildung zu Ihnen passt, wie Sie am einfachsten den Einstieg in den Maklerberuf finden und was es mit der Weiterbildungspflicht für Immobilienmakler auf sich hat. Außerdem verrate ich Ihnen, wie Sie den idealen Anbieter auswählen und warum Sie auch ein Online-Fernstudium im Immobilienmanagement zumindest in Erwägung ziehen sollten.

Immobilienmakler: Alle 20 Fernkurse im Überblick

  •  Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  7 Monate
  •  Leipzig, Sachsen
  •  inkl. 21 Onlinevorlesungen mit fachbezogenen Themen
  •  Grundlagen der Immobilienwirtschaft, Marketing, Begründung und Verwaltung von Wohnungs- und Teileigentum, Mietvertrag, Facility Management, Erwerb und Veräußerung von Immobilien, Bauprojektmanagement, Der Immobilienmakler, Informations- und Kommunika…

In diesem Fernkurs erlernen Sie ein breit aufgestelltes rechtliches und wirtschaftliches Fachwissen rund um die Immobilienbranche. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit Vermittlung von Immobilien, mit Bewirtschaftung und natürlich mit dem Thema Immobilienmarketing. Auf Wunsch nehmen Sie an 3 Workshops vor Ort in Leipzig teil.

  •  Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  5 Monate
  •  Leipzig, Sachsen
  •  zahlreiche Videokonferenzen
  •  Grundlagen der Immobilienwirtschaft, Marketing, Qualitätsmanagement, Kommunikationstechniken und Softwarelösungen im Facility Management, Wirtschaftlichkeits- und Rentabilitätsberechnungen, Entwicklung von Immobilienprojekten, Vertragsmanagement, Nor…

Dieser Kurs richtet sich an Sie, wenn Sie im Immobilienservice tätig sind oder tätig sein wollen, oder wenn Sie Eigentümer von Immobilien sind. Sie beschäftigen sich in 6 Themenschwerpunkten mit dem Lebenszyklus einer Immobilie, mit Informationstechniken und vielen weiteren Inhalten. Zum Schluss der Weiterbildung absolvieren Sie Ihre Abschlussprüfung vor der IHK Leipzig.

  •  Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  4 Monate
  •  Leipzig, Sachsen
  •  Das Maklerbüro, Volks- und Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Marketing und Vertrieb für Immobilienmakler, Rechtliche Grundlagen

Mit diesem Kurs bilden Sie sich berufsbegleitend zum Immobienmakler bzw. zur Immobilienmaklerin weiter. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit BWL-Grundlagen, mit Marketing und mit Immobilienrecht. Zusätzlich zu den Kursinhalten können Sie an zahlreichen Onlinevorlesungen und an 2 Workshops in Leipzig teilnehmen.

Studiengemeinschaft Darmstadt

  1
  •  Fortbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  20 Monate
  •  Darmstadt, Hessen
  •  Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Unternehmenssteuerung und Kontrolle, Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung, Immobilienbewirtschaftung, Bauprojektmanagement, Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit
  •  2 Kommentare
  •  1 Bewertung

Dieser Kurs vermittelt Ihnen jetzt alle Fachkenntnisse, die Sie heute in der Immobilien-Branche brauchen. Zusätzlich bereitet er Sie gründlich auf die IHK-Prüfung vor. Ihr Vorteil: Der Lehrgang zählt zu den wenigen anerkannten Aufstiegs­qualifikationen in der gesamten Immobilienwirtschaft. Am Kursende sind Sie mit Ihrem IHK-Abschluss daher besonders gefragt!

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Weiterbildung
  •  SGD-Zertifikat
  •  12 Monate
  •  Darmstadt, Hessen
  •  Arbeitsmethodik und Organisation, Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen, Marketing für Makler, Allgemeines Recht, Immobilienbezogenes Recht, Öffentliches Baurecht, Bodenordnung und Maklermarkt, Miet- und Pachtrecht, Wohnungseige…
  •  2 Kommentare

Der Kurs bietet Ihnen jetzt eine fundierte Fortbildung. Er ist ideal für Sie, wenn Sie kaufmännische Vorkenntnisse haben und in diesen gefragten Beruf einsteigen wollen. Der Lernstoff ist umfassend, leicht verständlich und branchenunabhängig. Sie erwerben Fachwissen rund um den Verkauf und die Vermietung von Objekten. Nutzen Sie diesen Kurs für Ihren beruflichen Erfolg!

Studiengemeinschaft Darmstadt

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  24 Monate
  •  Darmstadt, Hessen
  •  Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Immmobilienbewirtschaftung, Bauprojektmanagement, Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit, Präsentation und optische Rhetorik

Die Immobilienbranche ist ein Milliardenmarkt, der in Bewegung ist. Der Trend zum Wohneigentum ist ungebrochen. Damit wächst auch der Bedarf an Beratungs- und Servicedienstleistungen. Dieser Kurs vermittelt Ihnen umfassende Fach- und Führungskompetenzen rund um den Handel, die Verwaltung und das Management von Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Institut für Lernsysteme

  •  Weiterbildung
  •  ILS-Zertifikat
  •  12 Monate
  •  Hamburg
  •  Arbeitsmethodik und Lerntechniken, Volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen, Marketing für Makler, Allgemeines Recht, Immobilienbezogenes Recht, Öffentliches Baurecht, Bodenordnung und Maklermarkt, Miet- und Pachtrecht, Wohnungseig…
  •  6 Kommentare

Institut für Lernsysteme

  •  Fortbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  20 Monate
  •  Hamburg
  •  Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Unternehmenssteuerung und Kontrolle, Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung, Immobilienbewirtschaftung, Bauprojektmanagement, Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit, Präsentation und opti…
  •  2 Kommentare

Fernakademie für Erwachsenenbildung

  •  Fortbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  20 Monate
  •  Hamburg
  •  Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Unternehmenssteuerung und Kontrolle, Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung, Immobilienbewirtschaftung, Bauprojektmanagement, Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit, Präsentation und opti…

Fernakademie für Erwachsenenbildung

  •  Weiterbildung
  •  FEB-Zertifikat
  •  12 Monate
  •  Hamburg
  •  Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen, Managementgrundlagen für Immobilienberufe, : Einführung in das Privatrecht, Immobilienrecht und Anlageformen, Grundlagen des Vertragsrechts, Bodenordnung, öffentliches Baurecht und Versicherungen, Miet- …

Institut für Lernsysteme

  •  Weiterbildung
  •  ILS-Zertifikat
  •  13 Monate
  •  Hamburg
  •  Grundlagen der Haus- und Grundstücksverwaltung, Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen I und II, Praxiswissen Recht – Einführung in das Privatrecht, Praxiswissen Recht – Grundlagen des Vertragsrechts, Facility-Management und Gebäudemanagement,…

Fernakademie für Erwachsenenbildung

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  16 Monate
  •  Hamburg
  •  u. a. Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Immobilienbewirtschaftung, Personalwirtschaft in der Immobilienbranche, Bauprojektmanagement, Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit, Unternehmensplanung in der Immobilienwirtschaft, externes…

gtw Weiterbildung

  •  Weiterbildung
  •  Geprüfte/r Immobilienverwalter/in (EBZ/gtw/DDIV)
  •  8 Monate
  •  München, Bayern
  •  Inhalt gekürzt: Einführung in die Immobilienwirtschaft, Vermietung von Wohnimmobilien, Bewirtschaftung von Wohnimmobilien, Vermietung und Bewirtschaft…

Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

  •  Fortbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  18 Monate
  •  Bochum, Nordrhein-Westfalen
  •  Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Unternehmenssteuerung und Kontrolle, Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung, Immobilienbewirtsch…
  •  2 Kommentare

gtw Weiterbildung

  •  Fortbildung
  •  Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (gtw), optional: Immobilienfachwirt/in IHK
  •  16 Monate
  •  München, Bayern
  •  Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft, Unternehmenssteuerung und Kontrolle, Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung, Immobilienbewirtsch…

Deutsche Akademie für Management

  •  Weiterbildung
  •  Geprüfte/r Immobilienmanager/in (DAM)/ Certified Real Estate Manager (DAM)
  •  12 Monate
  •  Berlin
  •  Grundlagen des Managements, Strategisches Management, Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Existenzgründung, Controlling zur Unternehmensführung, O…

Europäische Immobilien Akademie e. V.

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  3 Monate
  •  Saarbrücken, Saarland
  •  Grundlagen des Maklergeschäfts, Maklerrecht, Grundstücksverkehr, Wertermittlung und Baurecht, Marketing für Immobilienmakler, Wettbewerbsrecht, Baufin…

Europäische Immobilien Akademie e. V.

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  3 Monate
  •  Saarbrücken, Saarland
  •  Wertermittlung, Mathematisch statische Grundlagen, Rechtliche Grundlagen, Vergleichswertverfahren, Ertragswertverfahren, Sachwertverfahren, Bautechnis…

Europäische Immobilien Akademie e. V.

  •  Weiterbildung
  •  Zertifikat
  •  3 Monate
  •  Saarbrücken, Saarland
  •  Grundlagen Immobilien-Projektentwicklung, Bauen im Bestand, Öffentliches Baurecht, Projektmanagement, Bodenordnung, Privates Baurecht, Bautechnischen …

Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

  •  Weiterbildung
  •  IHK-Abschluss
  •  8 Monate
  •  Bochum, Nordrhein-Westfalen
  •  Immobilienfinanzierung, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Immobilienrecht, Persönlichkeit, Methodik und Kommunikation, Grundlagen des Immobilienmakle…

Traumberuf Immobilienmakler: So erreichen Sie Ihr Ziel

Als Immobilienmakler zu arbeiten, ist für viele ein großer Traum.

Sie müssen nur wenige formale Voraussetzungen erfüllen, um Immobilienmakler zu werden, denn die Berufsbezeichnung ist nicht geschützt. Sie benötigen lediglich die Gewerbeerlaubnis nach § 34c der Gewerbeordnung. Dafür legen Sie einige Unterlagen wie ein polizeiliches Führungszeugnis, eine Unbedenklichkeitserklärung Ihres Finanzamts oder einen Auszug aus der Schuldnerkartei des Amtsgerichts vor. So weisen Sie nach, dass Sie in den letzten Jahren nicht wegen eines Verbrechens rechtlich belangt worden sind und keine Schulden haben.

Doch auch wenn der Gesetzgeber nicht mehr verlangt als die Erfüllung dieser formalen Anforderungen, benötigen Sie Fachkenntnisse. Sie sollten sich mit Immobilien auskennen, sich Kenntnisse in Miet- und Vertragsrecht, Grundbuch-Notar- und Baurecht aneignen und Ihre Kunden auch im Hinblick auf die Finanzierung von Immobilien beraten können.

Um diese Kenntnisse zu erlangen und Immobilienmakler zu werden, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  1. Berufsausbildung: Sie können eine klassische Berufsausbildung durchlaufen, etwa als Immobilienfachwirt*in, Immobilienkaufmann/-frau oder als Kaufmann/-frau für Grundstücks- und Wohnungswesen.
  2. Studium: Ebenso können Sie ein Studium absolvieren, um Erfahrungen im Immobilienbereich zu sammeln. Dazu entscheiden Sie sich entweder für einen betriebs- oder bauwirtschaftlichen Studiengang mit einer entsprechenden Spezialisierung. Oder Sie wählen direkt ein Studium mit Immobilienbezug, etwa in der Fachrichtung Immobilienwirtschaft oder Immobilienmanagement.
  3. Weiterbildung: Verfügen Sie über keine einschlägige Ausbildung oder ein Studium, kommt eine Weiterbildung in Betracht. Diese können Sie bei verschiedensten Anbietern besuchen, beispielsweise bei den Industrie- und Handelskammern (IHK) oder privaten Lehrgangsanbietern. Gibt es in Ihrer Nähe keine passenden Angebote oder Sie möchten zeitlich und räumlich unabhängig lernen, bietet sich ein Fernlehrgang oder Fernstudium im Immobilienmanagement an. Es ist sogar möglich, die Fortbildung zum Immobilienmakler online zu absolvieren.

Sobald Sie die nötigen Kenntnisse und die Erlaubnis besitzen, können Sie sich entweder in einem Maklerbüro als Immobilienmakler anstellen lassen oder sich selbstständig machen. Auch die Selbstständigkeit über ein Franchising-System ist möglich – dann haben Sie weniger Verwaltungsaufwand, weil Sie auf das Know-how und die Infrastruktur des Franchisegebers zurückgreifen können.

Welche Fernschule ist die beste für die Weiterbildung zum Immobilienmakler?

Wenn Sie sich im Bereich Immobilienmanagement weiterbilden möchten, stehen Ihnen eine ganze Reihe von Instituten zur Verfügung:

Institut für Lernsysteme: Seit rund 45 Jahren bietet das ILS von seinem Sitz in Hamburg aus zahlreiche Fernlehrgänge im Bereich der Erwachsenenbildung an. Dank des ILS-PlusPrinzips kombinieren Sie mehrere moderne Lernmethoden für maximalen Erfolg.

Studiengemeinschaft Darmstadt: Bei der Studiengemeinschaft Darmstadt wählen Sie aus unzähligen Fernlehrgängen und profitieren von mehr als 70 Jahren Erfahrung. Für Ihre Weiterbildung im Immobilienmanagement nutzen Sie den modernen Online-Campus als praktisches Hilfsmittel.

Fernakademie für Erwachsenenbildung: Ebenso wie das ILS agiert die FEB von Hamburg aus – beide Institute teilen sich sogar ein Gebäude und gehören der Klett-Gruppe an. Bei diesem Anbieter liegt das Augenmerk auf einem sehr guten Service.

Europäische Immobilien Akademie e. V.: Die EIA ist spezialisiert auf die Immobilienwirtschaft und bietet Kurse für Quereinsteiger ebenso wie für Berufserfahrene an. 1993 wurde sie vom Immobilienverband Deutschland (IVD) geschaffen, um ein praxisrelevantes Weiterbildungsprogramm für die Immobilienwirtschaft zu realisieren.

Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft: Das EBZ vermittelt Berufsabschlüsse von der Ausbildung über die Fachschule bis hin zum Studienabschluss. Dabei konzentriert es sich auf betriebswirtschaftliche Berufe mit Immobilienbezug. Die Stiftung ist bereits seit über 60 Jahren im Bildungsbereich tätig.

Deutsche Akademie für Management: Diese Akademie hat ihren Sitz in Berlin und bietet von hier aus Kurse speziell für den Managementbereich an. Neben dem Immobilienmanagement gehören dazu auch das Personal-, Marketing-, Kultur- oder Gesundheitsmanagement. Hier können Sie jeweils zum nächsten Monatsanfang starten und Ihr Fernstudium komplett online abwickeln.

gtw Weiterbildung: Die gtw ist eine Münchner Akademie, die sich seit 1993 auf Weiterbildungen aus dem Bereich der Immobilienwirtschaft konzentriert. Durch den engen Kontakt der Betreuer zu Fachleuten, Unternehmen und Vereinigungen in der Immobilienbranche vermitteln die Experten einen hohen Praxisbezug.

Welche Fernschule Sie wählen, hängt von Ihren persönlichen Schwerpunkten ab. Ist Ihnen ein hoher Praxisbezug und ein tiefer Einstieg in die Materie wichtig? Dann entscheiden Sie sich am besten für ein Institut mit einem starken Bezug zur Immobilienwirtschaft wie die gtw Weiterbildung oder die Europäische Immobilien Akademie e. V. Geht es Ihnen hingegen mehr um die Erfüllung der Weiterbildungspflicht, kann auch ein überschaubarer Kurs bei anderen Anbietern eine sinnvolle Entscheidung sein.

Anzeige

Weiterbildung Immobilien: Immobilienmakler oder Immobilienfachwirt?

Weiterbildungen für angehende Immobilienmakler gibt es viele. Wenn Sie Immobilienmakler werden möchten, fällt die Entscheidung oft zwischen den beiden Kursen Immobilienmakler und Immobilienfachwirt. Doch welche eignet sich eigentlich für wen?

Weiterbildung Immobilienmakler/in IHK oder mit interner Prüfung

Die Weiterbildung zum Immobilienmakler ist Ihr idealer Einstieg in die Immobilienbranche. Sie ist nah an der Praxis und vermittelt Ihnen all die Kenntnisse, die Sie für eine erfolgreiche Selbstständigkeit als Immobilienmakler brauchen, also neben Immobilienkenntnissen auch Themen wie Marketing, Recht, Versicherungen, Steuern oder Verkehrswertermittlung. Sie können die Weiterbildung in recht kurzer Zeit absolvieren und so schon bald durchstarten.

Einziger Wermutstropfen: Eine Prüfung, mit der Sie einen richtigen Abschluss erwerben, gibt es bei dieser Weiterbildung nicht. Wenn Sie den Immobilienmakler-Onlinekurs bei der IHK belegen, bekommen Sie zwar ein IHK-Zertifikat – aber keinen Abschluss. Und die Kosten sind mit knapp 6.000 Euro auch nicht zu verachten. Wenn Sie die Weiterbildung im Immobilienbereich per Fernlehrgang absolvieren, erhalten Sie entweder nur eine Bestätigung über die Teilnahme oder nach einer internen Prüfung das Abschlusszertifikat des jeweiligen Instituts.

Weiterbildung Immobilienfachwirt/in IHK

Die Weiterbildung zum Immobilienfachwirt ist deutlich anders konzipiert als die zum Immobilienmakler. Die Inhalte sind mehr auf eine Karriere im Management ausgerichtet, zum Beispiel auf Themen wie:

  • Unternehmenssteuerung und Kontrolle
  • Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung
  • Bauprojektmanagement
  • Marktorientierung und Vertrieb

Auch die Maklertätigkeit wird hier angerissen – ist aber nur ein kleiner Bestandteil des Stoffs. Der Grund: Diese Aufstiegsfortbildung baut grundsätzlich auf eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung oder langjährige, einschlägige Berufserfahrung auf und Sie erwerben einen Titel als Fachwirt. Dafür melden Sie sich nach dem Kurs zur Abschlussprüfung an, die mehr als zehn Stunden Prüfungszeit, eine Präsentation und ein Fachgespräch umfasst.

Wichtig: An der Weiterbildung zum Immobilienfachwirt können Sie nur teilnehmen, wenn Sie bis zum Zeitpunkt der Prüfung eine dreijährige Ausbildung im Immobilienbereich und ein Jahr Berufspraxis oder alternativ drei bis fünf Jahre Berufspraxis vorweisen können. Für Quereinsteiger ist diese Fortbildung nicht geeignet, solange sie keine Berufserfahrung im Immobilienmanagement haben.

Ablauf eines Fernstudiums oder einer Online-Weiterbildung

Ob Sie sich für einen reinen Onlinekurs entscheiden oder ein Fernlehrgang für Sie die bessere Wahl ist – der Ablauf ist in beiden Fällen recht ähnlich:

  1. Schritt: Melden Sie sich zur gewählten Fortbildung im Immobilienbereich an. Sie bekommen innerhalb weniger Tage entweder Ihre Studienmaterialien nach Hause geschickt (Fernlehrgang) und/oder den Zugang zu Ihren Online-Unterlagen. Meist finden Sie diese in einem Online-Campus oder Online-Studienzentrum. Je nach Anbieter ist der Start jederzeit oder zu bestimmten Terminen möglich.
  2. Schritt: Erstellen Sie einen Lernplan und fangen Sie an, den Stoff Schritt für Schritt durchzuarbeiten. Am Ende einer jeden Lerneinheit stehen im Regelfall Einsendeaufgaben oder ein Onlinetest, mit dem Sie das erworbene Wissen nachweisen. Sobald Ihr Fernlehrer den Test bewertet hat, bekommen Sie ihn mit Benotung zurück.
  3. Schritt: Um offene Fragen zu klären, gibt es oft einen Online-Campus, über den Sie sich mit anderen austauschen oder Kontakt zu Ihren Fernlehrern aufnehmen können. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um Ihre Motivation hochzuhalten.
  4. Schritt: Optionale Seminare oder Webinare geben Ihnen die Möglichkeit, Praxis-Know-how aufzubauen und Ihr Wissen zu vertiefen. In Kursen mit Abschlussprüfung ist in den Studiengebühren häufig bereits ein kostenloses Prüfungsvorbereitungsseminar enthalten, das Sie für die Zulassung zur Abschlussprüfung verpflichtend besuchen müssen.
  5. Schritt: Haben Sie alle Lernunterlagen durchgearbeitet? Je nach Kurs erhalten Sie bereits jetzt die Teilnahmebestätigung oder Sie bearbeiten eine interne Abschlussprüfung, um ein Abschlusszertifikat zu erlangen. Bei Kursen, die zu einem anerkannten IHK-Abschluss führen, melden Sie sich jetzt zur Abschlussprüfung an und absolvieren diese hoffentlich mit Erfolg.

Seien Sie sich allerdings bewusst, dass es eine hohe Eigenmotivation erfordert, die Weiterbildung online oder per Fernlehrgang zu absolvieren. Besonders, wenn Sie gleichzeitig weiter zur Arbeit gehen möchten. Sie müssen sich jeden Tag neu aufraffen. Aber: Wenn Sie dranbleiben und jeden Tag etwas mehr als die geforderten ein bis zwei Stunden investieren, können Sie auch deutlich schneller fertig werden.

Lernskripte sgd Immobilienfachwirt
Eine Seite aus den Lernunterlagen aus dem Kurs Geprüfter Immobilienfachwirt/in (IHK) an der Studiengemeinschaft Darmstadt.

Immobilienmakler-Onlinekurs: die Kosten im Überblick

Welche Kosten der Kurs verursacht, hängt von vielen Faktoren ab:

  • Präsenz oder online: Entscheiden Sie sich für ein Präsenzseminar bei Ihrer IHK vor Ort oder einem privaten Anbieter? Soll es ein reiner Onlinekurs oder ein klassisches Fernstudium sein?
  • Abschluss: Zertifikatslehrgänge sind deutlich günstiger als Kurse mit Abschlussprüfung und Titel.
  • Thema: Für die Kosten macht es – auch wegen des inhaltlichen und zeitlichen Umfangs – einen großen Unterschied, wofür Sie sich anmelden: für die Weiterbildung zum Immobilienverwalter, Immobilienmakler, Immobilienfachwirt oder sogar zu einem Studium als Immobilienökonom.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie unterschiedlich Dauer und Kosten der vielen Weiterbildungen im Immobilienmanagement sind:

KursAnbieterDauerKosten/MonatGesamtkosten
Gepr. Immobilienfachwirt (IHK), IHK-Abschluss Studiengemeinschaft Darmstadt 20 Monate 206 EUR 4120 EUR
Gepr. Immobilienmakler, ILS-Zertifikat Institut für Lernsysteme 12 Monate 182 EUR EUR
Gepr. Immobilienmakler, SGD-Zertifikat Studiengemeinschaft Darmstadt 12 Monate 166 EUR 1992 EUR
Gepr. Immobilienfachwirt (IHK), IHK-Abschluss Institut für Lernsysteme 20 Monate 182 EUR 3640 EUR
Gepr. Immobilienfachwirt (IHK), IHK-Abschluss Fernakademie für Erwachsenenbildung 20 Monate 185 EUR 3700 EUR
Gepr. Immobilienmakler, FEB-Zertifikat Fernakademie für Erwachsenenbildung 12 Monate 185 EUR 2220 EUR
Haus- und Grundstücksverwalter, ILS-Zertifikat Institut für Lernsysteme 13 Monate 185 EUR 2405 EUR
Immobilienmanagement, Zertifikat Fernakademie für Erwachsenenbildung 16 Monate 172 EUR 2752 EUR
Immobilienmanagement, Zertifikat Studiengemeinschaft Darmstadt 24 Monate 195 EUR 3120 EUR
Immobilienmanagement, Zertifikat Institut für Lernsysteme 16 Monate 172 EUR 2752 EUR
Gepr. Immobilienverwalter, Geprüfte/r Immobilienverwalter/in (EBZ/gtw/DDIV) gtw Weiterbildung 8 Monate 324 EUR 2825 EUR
Gepr. Immobilienfachwirt (IHK), IHK-Abschluss Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 18 Monate 175 EUR 3470 EUR
Gepr. Immobilienfachwirt (IHK), Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in (gtw), optional: Immobilienfachwirt/in IHK gtw Weiterbildung 16 Monate 259 EUR 4194 EUR
Immobilienmanagement, Geprüfte/r Immobilienmanager/in (DAM)/ Certified Real Estate Manager (DAM) Deutsche Akademie für Management 12 Monate 165 EUR 1980 EUR
Geprüfter Immobilienmakler, Zertifikat Europäische Immobilien Akademie e. V. 3 Monate 198 EUR 1390 EUR
Immobilienverwalter (IHK), IHK-Abschluss Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 12 Monate 183 EUR 2212 EUR
Immobilienmakler (IHK), IHK-Abschluss Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 8 Monate 597 EUR 2390 EUR
Immobilienkaufmann (IHK), IHK-Abschluss Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 24 Monate 123 EUR 2940 EUR
Gepr. Immoblienbewerter, Zertifikat Europäische Immobilien Akademie e. V. 3 Monate 497 EUR 1490 EUR
Gepr. Immobilienfachwirt (IHK), IHK-Abschluss Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft 18 Monate 175 EUR 3470 EUR
Diplom Immobilienwirt, Zertifikat Europäische Immobilien Akademie e. V. 7 Monate 688 EUR 4810 EUR
Gepr. Gewerbeimmoblien-Berater, Zertifikat Europäische Immobilien Akademie e. V. 3 Monate 593 EUR 1780 EUR
Gepr. Immobilienverwalter, Zertifikat Europäische Immobilien Akademie e. V. 4 Monate 445 EUR 1780 EUR
Gepr. Immobilien-Projektentwickler, Zertifikat Europäische Immobilien Akademie e. V. 3 Monate 646 EUR 1490 EUR

Tipp: Wussten Sie, dass Sie für viele dieser Kurse das sogenannte Meister-BAföG beantragen können? Darüber sind bis zu 15.000 Euro der Lehrgangsgebühren und anderen anfallenden Kosten förderfähig – die Hälfte davon als nicht rückzahlbarer Zuschuss, die andere Hälfte als rückzahlbarer Kredit mit günstigen Zinsen über die KfW-Bank.

Weiterbildungspflicht für Immobilienmakler: Wie oft muss ich mich weiterbilden?

Aktuelles Fachwissen ist für erfolgreiche Immobilienmakler unverzichtbar - und deshalb als Weiterbildungspflicht sogar gesetzlich vorschrieben.

Tatsächlich haben Sie als Immobilienmakler die Pflicht, sich regelmäßig weiterzubilden. Das bestimmen der § 34c Abs. 2a der Gewerbeordnung sowie der § 15b und die Anlagen 1 bis 3 der Verordnung über die Pflichten der Immobilienmakler, Darlehensvermittler & Co. Innerhalb von drei Jahren müssen Sie jeweils mindestens 20 Zeitstunden (á 60 Minuten) absolvierter Weiterbildung nachweisen. Falls Sie als Immobilienmakler und Wohnimmobilienverwalter tätig sein möchten, sind es sogar 40 Zeitstunden. Beschäftigen Sie Mitarbeiter, die unmittelbar bei Ihrer Tätigkeit als Immobilienmakler mitwirken (nicht nur als Buchhaltungsmitarbeiter oder dergleichen), gilt die Weiterbildungspflicht auch für sie. Die Themengebiete sind ebenfalls vorgegeben. Als Immobilienmakler müssen Sie sich in einem oder mehreren dieser Bereiche weiterbilden:

  • Kundenberatung
  • Grundlagen des Maklergeschäfts
  • rechtliche Grundlagen
  • Wettbewerbsrecht
  • Verbraucherschutz
  • Grundlagen Immobilien und Steuern
  • Grundlagen der Finanzierung

Tipp: Eine Ausnahme gilt, wenn Sie Immobilienkaufmann/-frau oder Geprüfte/r Immobilienfachwirt/in sind: Dann sind Sie für drei Jahre nach der Ausbildung von der Weiterbildungspflicht befreit.

Bachelor Immobilienmanagement an der IU im Fernstudium: Voraussetzungen, Inhalte und Kosten

Möchten Sie direkt auf Basis einer fundierten Ausbildung in einen Beruf im Immobilienmanagement starten, diese aber zeitlich und örtlich unabhängig absolvieren? Dann kann ich Ihnen den Bachelorstudiengang Immobilienmanagement an der IU Internationalen Hochschule empfehlen. Das Studium erfolgt zu 100 Prozent online und ohne Präsenzphasen, sodass Sie es flexibel in Ihren beruflichen und privaten Alltag einbauen können.

Die wichtigsten Informationen im kompakten Überblick

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.), 180 ECTS
  • Zeitmodell: Vollzeit oder Teilzeit in drei verschiedenen Modellen oder auch mit individuellem Zeitplan
  • Beginn: Einstieg ist jederzeit möglich
  • Dauer: 36 Monate (Vollzeit) bis 72 Monate (Teilzeit) oder nach Vereinbarung
  • Kosten: Studiengebühren variieren je nach gewählter Studiendauer, z. B. 369 Euro monatlich bei 36 Monaten (Vollzeit) oder 219 Euro bei 72 Monaten (Teilzeit)
  • Prüfungen: Online-Teilnahme an Prüfungen oder in einem der 45 Prüfungszentren vor Ort in ganz Deutschland
  • Anerkennung von Vorleistungen: einschlägige Aus- oder Weiterbildungen sowie Studienzeiten können auf Module oder sogar Semester angerechnet werden (Kostenersparnis!)

Die Zulassungsvoraussetzungen

Um Immobilienmanagement an der IU zu studieren, benötigen Sie nicht zwingend Abitur oder Fachabitur. Sie können auch zugelassen werden, wenn Sie einen Meisterbrief oder eine vergleichbare Aufstiegsfortbildung wie Fachkaufmann/-frau oder Fachwirt/in absolviert haben. Und selbst mit einer zweijährigen Ausbildung und mindestens dreijähriger Berufserfahrung können Sie in ein Immobilienstudium starten. Gegebenenfalls führt der Einstieg auch über ein Probestudium, in dem Sie Ihre Studierfähigkeit unter Beweis stellen.

Die Inhalte des Studiengangs Immobilienmanagement

Das Studium unterteilt sich (im Vollzeitmodus) in sechs Semester. Diese greifen die folgenden Inhalte auf:

  • 1. Semester: Betriebswirtschaftslehre, Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Recht, Immobilienmanagement, Vertrags- und Grundstücksrecht
  • 2. Semester: Kollaboratives Arbeiten, Kosten- und Leistungsrechnung, Projektmanagement, bautechnische Grundlagen, Gebäudetechnik, Nutzerbedarfsplanung und Flächenmanagement
  • 3. Semester: Buchführung und Bilanzierung, Digital Skills, Managerial-Economics, Immobilienfinanzierung, Immobilieninvestment und Anlageprodukte, Immobilienbewertung
  • 4. Semester: Sicherungsrechte an Immobilien, öffentliches Baurecht, Marketing, Leadership 4.0, interkulturelle und ethische Handlungskompetenzen, Nachhaltigkeit im Planen, Bauen und Betreiben von Immobilien, internationales Immobilienmanagement
  • 5. Semester: Statistik, Steuerlehre, Immobilien- und Portfoliocontrolling, Immobilienprojektentwicklung, Wahlpflichtmodul A (Wahl aus: Management von Wohn- und Gewerbeimmobilien, Facility-Management, Digital-Real-Estate, Baumanagement)
  • 6. Semester: Wahlpflichtmodul B und C (große Auswahl an Themen aus den Bereichen Soft Skills, fachlichen Schwerpunkten und Fremdsprachen)

Als Abschluss fertigen Sie während des sechsten Semesters Ihre Bachelorarbeit an.

Der Fernstudium Immobilienmanagement an der IU bietet Ihnen jede Menge Vorteile:

  • völlig individuelle Zeiteinteilung möglich
  • keinerlei Präsenzphasen, selbst die Abschlussprüfung findet online statt
  • Teilnahme an interaktiven Online-Lehrveranstaltungen
  • hilfreiche Lerntools in der IU-Learn-App und auf dem Online-Campus
  • staatlich anerkannter und akkreditierter Studiengang
  • mehrfach ausgezeichnetes Studium
  • vier Wochen kostenfrei testen
  • inklusive Zugang zu Online-Bibliotheken, dem Statistikdienst Statista und der Plattform LinkedIn-Learning
  • inklusive Lizenz für MS Office und Teams

Kommentare und Fragen

Fragen? Nutzen Sie unsere Studienberatung, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.
Anzeige