Layout von Bachelorarbeiten

Lesen Sie hier Tipps zur Layoutgestaltung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten.

Ein gutes Layout unterstützt die Lesbarkeit Ihrer Arbeit ungemein. Zum Layout zählen die bereits angesprochenen Themen wir Gliederung und Aufbau der Arbeit. Hinzu kommen weitere formale Kriterien, die meist von Ihrem Institut, Ihrer Fakultät oder Ihrer Hochschule festgelegt werden.

Satzspiegel

Seitenränder von oben 2,5, unten 2,5, links 3,5 und rechts 3 cm sind üblich. Richten Sie sich beim Satzspiegel nach den Vorgaben Ihrer Einrichtung. Fragen Sie ggf. Ihren Betreuer nach seiner Empfehlung für die Seitenränder.

Schriftart und Schriftgröße

Für eine Diplomarbeit sollte meist die Times New Roman, eine sogenannte Serifenschriftart verwendet werden. Die Schriftgröße ist dabei immer 12 pt, der Zeilenabstand 1,5-fach bzw. ca. 18–21 pt.

Serifen sind die kleinen „Füßchen“ an den Lettern der Schrift, sie unterstützen gerade bei langen Texten den Lesefluss. Daher sollten Sie auf eine serifenlose Schrift wie die Arial wirklich verzichten – wenn Sie können. Im naturwissenschaftlichen bzw. technischen Bereich wird allerdings häufig die Schriftart Arial verwendet.

Die Schriftgröße der Kopfzeilen und Fußnoten liegt gewöhnlich bei 10 pt. Große Tabellen können Sie auch mit 10 pt auszeichnen, ebenso die Beschriftung von Tabellen und Abbildungen. Der Überschriften verwenden noch einmal 18 und 15 pt als Schriftgrößen. Dadurch ergeben sich insgesamt 4 verschiedene Schriftgrößen im Dokument – mehr sollten es wirklich nicht sein, das Layout wird sonst unruhig und unübersichtlich.

Tabellen

Versuchen Sie, schöne Tabellen zu gestalten. Ein Beispiel für gut lesbare Tabellen sehen Sie in der Dokumentvorlage auf dieser Seite. Tabellen haben immer eine Beschriftung (etwa: Tab. 1: xyz), die über der Tabelle steht. Eventuelle Legenden stehen unter der Tabelle. Verweisen Sie übrigens immer innerhalb des Textes auf die Tabelle.

Grafiken

Die Abbildungen Ihrer Bachelorarbeit oder Diplomarbeit führen die Beschriftung unter sich (etwa: Abb. 1: xyz). Grafiken sollte nicht zu groß und nicht zu klein sein. Auch auf die Grafiken sollten Sie immer im Text verweisen.

Bedenken Sie, dass farbige Grafiken immer Mehrkosten im Druck verursachen. Diagramme etc. können Sie in dezenten Grautönen gestalten. Versuchen Sie, innerhalb von Diagrammen etc. die gleiche Schriftart wie im Fließtext zu verwenden.

Auszeichnungen

Vermeiden Sie fette und unterstrichene  Auszeichnungen im Text Ihrer Bachelorarbeit, Magisterarbeit oder Diplomarbeit, auch bei den Überschriften. Um ein Wort zu akzentuieren, setzen Sie es kursiv. Es reicht auch jeweils eine Auszeichnung: Ein Wort kursiv zu setzen und zu unterstreichen, ist völlig überflüssig.  Anführungszeichen werden gewöhnlich nur für Zitate verwendet.

Gerade die Gestaltung des Layouts bzw. die Formatierung von Diplomarbeiten, Dissertation, Magisterarbeiten etc. fällt Einsteigern in die Textverarbeitung häufig schwer. Zögern Sie daher nicht, das Layout von einem Profi gestalten zu lassen – das wird Ihnen viel Aufwand und aufgeriebene Nerven ersparen.

Kommentare und Fragen