Wirtschaftsinformatik im Fernstudium: 20 Bachelor- und Master-Studiengänge im Vergleich

Mit einem Wirtschaftsinformatik-Studium bilden Sie sich in einem der gefragtesten Berufe der letzten Jahre aus. Die Studienform Fernstudium bietet Ihnen außerdem die nötige Flexibilität, um sich auch neben Ihrem Beruf weiterzubilden und das erworbene Fachwissen ständig in die Praxis umzusetzen. Ich stelle Ihnen hier das gesamte Fernstudienangebot in Wirtschaftsinformatik vor und vergleiche alle Studiengänge in Hinsicht auf Studiengebühren, Zulassungsvoraussetzungen und Studieninhalte. Außerdem zeige ich Ihnen mögliche Berufsfelder für Wirtschaftsinformatiker und gehe darauf ein, was es für Möglichkeiten gibt, Wirtschaftsinformatik mit Abschlussziel Diplom zu studieren.

Alle 20 Fernstudiengänge im Vergleich

IUBH Internationale Hochschule

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  2 Semester
  •  29 Stunden wöchentlich
  •  Erfurt, Thüringen
  •  Verkürzung auf 2 Semester möglich
  •  60 ECTS-Variante: Anforderungsmanagement, Managing IT-Projekte und Change, IT Governance, Compliance und Recht, Digitale Business-Modelle, IT-Management-Fallstudie, Seminar Current Topics in IT-Management, Wahlmodul Spezialisierung (im Bereich IT, BWL oder nach Branchen), Masterarbeit, Kolloquium; 1…
  •  2 Kommentare

Verkürztes Master-Programm in nur 2 Semestern oder regulär in 4 Semestern: Mit dem M.Sc. Wirtschaftsinformatik an der IUBH bereiten Sie sich auf Ihre Karriere beispielsweise als IT-Projektleiter oder als IT-Servicemanager vor. Im Laufe des Fernstudiums vertiefen Sie sich beispielsweise in Mobile Software Engineering oder in Business Intelligence.

IUBH Internationale Hochschule

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  6 Semester
  •  37 Stunden wöchentlich
  •  Erfurt, Thüringen
  •  Vertiefung u.a. in Mobile Software Engineering oder in IT-Sicherheit möglich
  •  Mathematik für Wirtschaftsinformatiker, Wissenschaftliches Arbeiten, Betriebswirtschaftslehre, Grundlagen der industriellen Softwaretechnik, Objektorientierte Programmierung, Programmierung von Werbeanwendungen, Requirements Engineering, Kosten- und Leistungsrechnung, Finanzierung, Recht, Marketing,…

Ziel des Fernstudiums Wirtschaftsinformatik ist es, Sie als angehende Fach- und Führungskraft an der immer stärker an Bedeutung gewinnenden Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Informationstechnik auszubilden. Im Fokus des Studiengangs steht vor allem die fundierte Vermittlung integrativer und praxisorientierter Kenntnisse und Fähigkeiten auf Basis der Betriebswirtschaft und Informatik. Unsere zahlreichen Spezialisierungen unterstützen Sie, sich Expertenwissen in verschiedenen IT-, Fach- oder Branchengebieten anzueignen.

FernUni Hagen

  2
  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  6 Semester
  •  Hagen, Nordrhein-Westfalen
  •  Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Externes Rechnungswesen, Investition und Finanzierung, Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung, Theorie der Marktwirtschaft, Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Betriebliche Informationssysteme, Modellierung von Informationssystemen, Informat…
  •  3 Kommentare
  •  2 Bewertungen

Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatiker beschäftigen sich mit Informations- und Kommunikationssystemen in Unternehmen. Seit dem WS 2006/07 wird an der FernUni Hagen der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik angeboten, der zu einem Bachelor of Science führen soll. Stud …

Hochschule Wismar

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Diplom
  •  9 Semester
  •  Wismar, Mecklenburg-Vorpommern
  •  Einführung in die Betriebswirtschaft, Volkswirtschaftslehre, Mathematik I, Buchführung und Bilanzierung, Finanzwirtschaft, Absatzwirtschaft, Produktions- und Materialwirtschaft, Kosten- und Leistungsrechnung, Wirtschaftsrecht, Mathematik II, Einführung in die Programmierung, Theoretische Informatik,…

Nach Abschluss des Fernstudiums sind Sie in der Lage, relevante betriebswirtschaftliche Felder als auch Felder der Informationstechnologie zu bearbeiten und tragfähige Lösungen zu den unterschiedlichsten Problemstellungen zu finden. Dieses Know-how qualifiziert Sie unmittelbar für Managementaufgaben sowohl im betriebswirtschaftlichen als auch im Bereich Informatik und bietet Ihnen die Chance, Ihre beruflichen Erfolgsaussichten zu stärken und zu intensivieren.

Wilhelm Büchner Hochschule

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  6 Semester
  •  20 Stunden wöchentlich
  •  Pfungstadt, Hessen
  •  u. a. aus den Studienbereichen Informatik und Wirtschaftswissenschaften, Mathematik und Technik sowie Wirtschaftsinformatik, besondere Informatikpraxis, wissenschaftliches Arbeiten/Organisation/Projektmanagement, Kommunikation und Führung, Englisch (Professional English bzw Intercultural Competence …

Als Wirtschaftsinformatiker liegen Ihre Hauptaufgaben im Bereich von Informations- und Kommunikationsmanagement, Produkt- und Projektmanagement, Organisationsentwicklung, IT-Consulting und Schulung sowie Vertrieb.

AKAD University

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  6 Semester
  •  14 Stunden wöchentlich
  •  Stuttgart, Baden-Württemberg
  •  auch als Kompaktvariante für Ökonomen oder Informatiker in 4 Semestern
  •  u.a. Arbeitstechniken und Wissenschaftliche Methoden, BWL, Mathematik, Einführung Wirtschaftsinformatik und Grundl. der Informatik, Statistik, Unternehmens- und Personalführung, Geschäftsprozesse und Anwendungssysteme, Programmierung, Datenbanksysteme, E-Commerce, Externes und internes Rechnungswese…

Mit dem Fernstudium Wirtschaftsinformatik bei AKAD werden Sie zum IT-Professional und erwerben nicht nur Know-how im Fachgebiet der Informations- und Kommunikationstechniken, sondern auch betriebswirtschaftsliches Grundlagenwissen.

Wilhelm Büchner Hochschule

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  4 Semester
  •  20 Stunden wöchentlich
  •  Pfungstadt, Hessen
  •  Quantitative Methoden der Wirtschaftsinformatik, Makroökonomie und Wirtschaftspolitik, Finanzwirtschaftliche Entscheidungsgrundlagen, Wertschöpfungsmanagement und Prozessmodellierung, Informations- und Wissensmanagement, Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, ERP und Business Intelligence, Softwarea…

Der Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik fokussiert intensiv die eigenständigen Kerngebiete der Wirtschaftsinformatik. So stehen wichtige Themen wie „Elektronische Märkte und Geschäftsmodelle“, „Enterprise 2.0“ oder „IT-Service-Management“ als Wahlmod

Hochschule Wismar

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  7 Semester
  •  15 Stunden wöchentlich
  •  Wismar, Mecklenburg-Vorpommern
  •  Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Buchführung und Bilanzierung, Marketing, Lineare Systeme, Kosten- und Leistungsrechnung, Material- und Produktionswirtschaft, Finanzierung, Analysis/Wahrscheinlichkeitsrechnung, Einführung in die Wirtschaftsinformatik, Datenbanken un…

Hochschule Wismar

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  5 Semester
  •  25 Stunden wöchentlich
  •  Wismar, Mecklenburg-Vorpommern
  •  Profil: IT-Management und IT-Consulting Einführung in das IT-Management und IT-Consulting, IT-Strategie/IT-Innovationsmanagement, IT-Services und Prozessmanagement, Medienmanagement, IT-Sicherheit Profil: IT-Architektur und IT-Systementwicklung Einführung in die IT-Architektur und IT-Systementwicklu…
  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  8 Semester
  •  22 Stunden wöchentlich
  •  Idstein, Hessen
  •  je 1, 4 Module aus den Modulgruppen: wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, Quantitative Methoden, Wirtschaftsrecht, Berufliche Professionalisierung, English and Intercultural Skills, überfachliche Qualifikationen mit Kommunikation, Präsentation, selbstorganisiertes Lernen, wissenschaftliches Arbe…

AKAD University

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  6 Semester
  •  30 Stunden wöchentlich
  •  Stuttgart, Baden-Württemberg
  •  Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf, Management der digitalen Transformation in der Praxis: Digitale Motivation, Tools und Services, Theoretische Grundlagen, Grundlagen und Anwendungen der Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik, Algorithmen, Datenbanken, Projekt Web-Business: Grundl…
  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  3 Semester
  •  Essen, Nordrhein-Westfalen
  •  Strategisch-managementorientierter Fokus: Wirtschaftswissenschaftliche Grund­lagen, Informations- und Wissensmanagement, E-Business, Bildungsmanagemen…
  •  13 Bewertungen

FernUni Hagen

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  4 Semester
  •  Hagen, Nordrhein-Westfalen
  •  Finanzintermediation und Bankmanagement, Dienstleistungskonzeptionen, Unternehmensgründung, Innovationscontrolling, Grundlagen des Marketing, Marktfor…

Verbundstudium

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  9 Semester
  •  Iserlohn, Nordrhein-Westfalen
  •  Einführung Wirtschaftsinformatik, Algorithmen + Programmierung I + II, Mathematik I + II, Betriebswirtschaftslehre I + II, Wirtschaftsmathematik/Quant…
  •  2 Kommentare

Verbundstudium

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  5 Semester
  •  Iserlohn, Nordrhein-Westfalen
  •  IT-Controlling (1. Sem.), Informations-& Kommunikationstechnik (1. Sem.), Fortgeschrittenes Unternehmensplanspiel (1. Sem.), IT-Sicherheit (2. Sem.), …

oncampus GmbH

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  6 Semester
  •  Lübeck, Schleswig-Holstein
  •  Einführung in die Betriebswirtschaftslehre I, Einführung in die Wirtschaftsinformatik, English for Computer Scientists, Grundlagen der Mathematik, Gru…

oncampus GmbH

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  4 Semester
  •  Lübeck, Schleswig-Holstein
  •  Business Process Management, Mitarbeiterführung, Quantitative Entscheidungslehre, Wirtschafts- und IT-Recht, ERP und BI mit SAP, IT-Governance, Manage…

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

  •  weiterführendes Fernstudium
  •  Master of Science (M.Sc.)
  •  6 Semester
  •  Sigmaringen, Baden-Württemberg
  •  Programmierung sowie mathematische und statistische Grundlagen im Big Data Umfeld; Integration globaler und firmeninterner Daten­quellen & -ströme in …

Westsächsische Hochschule Zwickau

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Diplom
  •  10 Semester
  •  Zwickau, Sachsen
  •  Allgemeinwissenschaftliche Grundlagen und ABWL, PC-Technik und Einführung in die Programmierung, Englisch für Informatiker, Working on Projects 1, Fac…

DIPLOMA Hochschule

  •  grundständiges Fernstudium
  •  Bachelor of Science (B.Sc.)
  •  7 Semester
  •  28 Stunden wöchentlich
  •  Bad Sooden-Allendorf, Hessen
  •  u. a. Mathematik für Wirtschaftsinformatiker, Grundlagen BWL, VWL, wissenschaftliches Arbeiten, Qualitätsmanagement, Grundlagen der Wirtschaftswissens…

Voraussetzungen: Wirtschaftsinfo ohne NC studieren

Wirtschaftsinformatik-Studenten am Bildschirm
Wirtschaftsinformatik-Studiengänge an Fernhochschulen haben keinen NC und sind einfacher zugänglich, unter Umständen auch ohne Abitur.

Keiner der Studiengänge, die ich hier vorstelle, ist durch einen Numerus Clausus beschränkt. Darüber hinaus sind die meisten Bachelor-Studiengänge recht einfach zugänglich. In fast alle Bachelor-Studiengänge können Sie sich einschreiben, wenn Sie ein Abitur, ein Fachabitur oder die fachgebundene Hochschulreife vorlegen. Teilweise müssen Sie ein wenig Berufserfahrung nachweisen, etwa im Verbundstudium Wirtschaftsinformatik, das ein halbes Jahr Berufserfahrung voraussetzt.

Darüber hinaus setzt ein Fernstudium voraus, dass Sie sich über einen längeren Zeitraum von mehreren Jahren selbstständig motivieren und disziplinieren können, ggf. auch neben Ihrem Beruf und neben dem Familienleben.

Bei den Master-Programmen sind die Voraussetzungen etwas unterschiedlicher. Die folgende Tabelle vergleicht die Zulassungsvoraussetzungen einer Reihe von Wirtschaftsmatik-Mastern auf einen Blick:

MasterprogrammHochschuleVoraussetzungen
Wirtschaftsinformatik Wilhelm Büchner Hochschule
  • Erstudium mit mindestens 75 ECTS in den Bereichen Informatik oder Medieninformatik
  • einschlägige Berufserfahrung
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau B2
Wirtschaftsinformatik Verbundstudium
  • erster Hochschulabschluss in Wirtschaftsinformatik oder einem fachlich nahen Studiengang der Fachrichtungen Informatik oder Wirtschaft, Gesamtnote mindestens 2,5
Wirtschaftsinformatik Hochschule Wismar
  • erster Hochschulabschluss
  • 1 Jahr Berufstätigkeit im Zusammenhang mit IT-Systemen in Wirtschaft oder Verwaltung
Wirtschaftsinformatik FernUni Hagen
  • erster Hochschulabschluss in Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Wirtschafswissenschaft mit mindestens 30 ECTS Wirtschaftsinformatik oder Informatik sowie 10 ECTS mathematische Inhalte
Wirtschaftsinformatik oncampus GmbH
  • erster Hochschulabschluss mit mindestens 210 ECTS in Wirtschaftsinformatik oder einem ähnlichen Studiengang
Wirtschaftsinformatik IUBH Internationale Hochschule
  • Erststudium in Wirtschaftswissenschaften oder Informatik
  • Kenntnisse in einer Programmiersprache
VAWi – Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik Universität Duisburg-Essen
  • erster Hochschulabschluss
  • Berufserfahrung im Umfang von mindestens 1 Jahr nach dem Abschluss des Erststudiums
  • Kompetenzen auf dem Gebiet der Wirtschaftsinformatik, der Wirtschaftswissenschaften oder der Informatik aus dem Erststudium oder aus der IT-affinen Berufstätigkeit

Typische Studieninhalte

Wirtschaftsinformatik ist ein interdisziplinärer Studiengang, der Informatik-Module mit Modulen aus dem Fachbereich der Wirtschaftswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre kombiniert. Achten Sie bei der Wahl Ihres Studiengangs auch darauf, was für Vertiefungsmöglichkeiten angeboten werden.

Beispielhaft für die Studieninhalte eines Bachelor-Fernstudiums hier das Curriculum des Bachelor Wirtschaftsinformatik an der FernUni Hagen:

  • 1. Semester: Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Gründzüge der Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik
  • 2. Semester: Externes Rechnungswesen, Einführung in die objektorientierte Programmierung, Algorithmische Mathematik
  • 3. Semester: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der BWL, Einführung in die technische Informatik und Betriebssysteme und Rechennetze, Modellierung von Informationssystemen
  • 4. Semester: Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung, Einführung in Internet-Technologie und Informationssysteme, Betriebliche Informationssysteme
  • 5. Semester: Informationsmanagement, Theorie der Marktwirtschaft oder Makroökonomie
  • 6.Semester: zwei Wahlpflichtmodule, Bachelorarbeit

Die Studieninhalte der Masterprogramme unterscheiden sich sehr viel mehr voneinander. Hier als Beispiel der Master Wirtschaftsinformatik an der IUBH Internationalen Hochschule:

  • 1. Semester: E-Commerce, IT Governance, Compliance und Recht, Forschungsmethodik, Management
  • 2. Semester:  1 Spezialisierung zur freien Wahl, Seminar Gesellschaftliche Herausforderungen der Digitalisierung, Anforderungsmanagement, Managing IT-Projekte und Change, IT Management Projekt
  • 3. Semester: Digitale Business-Modelle, Seminar: Current Topics in IT Management, 1 Spezialisierung aus Bereich Informatik, 1 Spezialisierung aus Bereich BWL oder Informatik
  • 4. Semester: Masterarbeit

Kosten und Studiengebühren

Die Studiengebühren für ein Wirtschaftsinformatik sind enorm unterschiedlich – je nachdem, ob Sie an einer staatlichen Hochschule studieren möchten oder ob Sie an einer privaten Hochschule studieren.

An staatlichen Hochschulen zahlen Sie, zumindest im Bachelor-Studium, in der Regel lediglich die Semesterbeiträge (etwa 200,– Euro pro Semester) sowie sogenannte Materialbezugsgebühren für die gedruckten Studienhefte. An privaten Hochschulen zahlen Sie zwar keine Semesterbeiträge, dafür aber für eine intensivere Betreuung, mehr und bessere aufbereitete Studienmaterialien, den Onlinecampus uvm.

Die folgende Tabelle vergleicht die Gesamtkosten der Bachelor-Fernstudiengänge Wirtschaftsinformatik im Detail:

StudiengangHochschuleAbschlussGesamtkosten
Wirtschaftsinformatik FernUni Hagen Bachelor of Science (B.Sc.) 2.000,– Euro
Wirtschaftsinformatik Beuth Hochschule für Technik Bachelor of Science (B.Sc.) 2.808,– Euro
Wirtschaftsinformatik Verbundstudium Bachelor of Science (B.Sc.) 3.690,– Euro
Wirtschaftsinformatik oncampus GmbH Bachelor of Science (B.Sc.) 3.926,– Euro
Wirtschaftsinformatik Hochschule Wismar Diplom 9.126,– Euro
Wirtschaftsinformatik Hochschule Wismar Bachelor of Science (B.Sc.) 9.450,– Euro
Wirtschafts- und Industrieinformatik Hochschule Fresenius Bachelor of Science (B.Sc.) 10.620,– Euro
Wirtschaftsinformatik DIPLOMA Hochschule Bachelor of Science (B.Sc.) 10.989,– Euro
Wirtschaftsinformatik AKAD University Bachelor of Science (B.Sc.) 12.912,– Euro
Wirtschaftsinformatik Wilhelm Büchner Hochschule Bachelor of Science (B.Sc.) 12.683,– Euro
Wirtschaftsinformatik IUBH Internationale Hochschule Bachelor of Science (B.Sc.) 12.873,– Euro

*Ohne Gewähr. Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Master-Studiengänge sind auch an staatlichen Hochschulen in der Regel teurer, Ausnahme ist hier etwa die FernUni Hagen. Die folgende Tabelle vergleicht die Gesamtkosten der Master-Fernstudiengänge in Wirtschaftsinformatik:

StudiengangHochschuleAbschlussGesamtkosten
Wirtschaftsinformatik FernUni Hagen Master of Science (M.Sc.) 1.000,– Euro
Wirtschaftsinformatik Verbundstudium Master of Science (M.Sc.) 2.045,– Euro
Wirtschaftsinformatik oncampus GmbH Master of Science (M.Sc.) 8.440,– Euro
Wirtschaftsinformatik Hochschule Wismar Master of Science (M.Sc.) 11.750,– Euro
Wirtschaftsinformatik IUBH Internationale Hochschule Master of Science (M.Sc.) 12.295,– Euro
VAWi – Virtueller Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik Universität Duisburg-Essen Master of Science (M.Sc.) 12.320,– Euro
Wirtschaftsinformatik Wilhelm Büchner Hochschule Master of Science (M.Sc.) 13.716,– Euro

*Ohne Gewähr. Tagesaktuelle Angaben erhalten Sie beim Anbieter direkt.

Universitäten und Fachhochschulen

In Deutschland gibt es nur eine einzige Fernuniversität, das ist die FernUni Hagen. Alle anderen Fernhochschulen sind Fachhochschulen, viele Wirtschaftsinformatik-Studiengänge werden außerdem an staatlichen Präsenzhochschulen angeboten. Studiengänge an Universitäten sind in der Regel forschungsbezogener, Studiengänge an FHs legen den Fokus stärker auf Praxisbezug.

Staatliche Hochschulen

Wer im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und auch in Informatik ein Fernstudium absolvieren möchte, kann aus einer ganzen Reihe von FHs unter öffentlicher-rechtlicher Trägerschaft wählen – mit der FernUni Hagen gibt es sogar eine Universität, die entsprechende Studiengänge anbietet.

Vorteile von staatlichen Hochschulen gegenüber Privathochschulen:

  • Studiengänge an staatlichen Hochschulen sind deutlich günstiger, zumindest die Bachelor-Studiengänge.
  • Uni-Studium an der FernUni möglich, und damit mehr Forschungsbezug.

Hier die Hochschulen mit Wirtschaftsinformatik-Fernstudiengängen im Überblick:

Logo FernUni HagenFernUni Hagen: Die FernUniversität Hagen ist die einzige deutsche staatliche Fernuniversität und gleichzeitig die größte deutsche Hochschule. An verschiedenen Fakultäten werden Studiengänge wie Kulturwissenschaften, Bildungswissenschaften, aber auch Informatik und Wirtschaftsinformatik angeboten. Gegründet wurde die FernUni im Jahr 1974, im WS 2018/2019 waren insgesamt 67.958 Studierende eingeschrieben.

Logo OncampusOncampus GmbH: Die oncampus GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der Technischen Hochschule Lübeck und wurde 2001 gegründet. Das Unternehmen vermarktet die Fern- bzw. Onlinestudiengänge einer Reihe von deutschen FHs unter öffentlich-rechtlicher Trägerschaft, etwa der Ostfalia Hochschule, der Jade Hochschule oder der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen. Angeboten werden etwa 11 Bachelor- und Master-Studiengänge von Wirtschaftsinformatik bis BWL.

Logo BeuthBeuth Hochschule für Technik Berlin: Die Beuth Hochschule für Technik ist eine Fachhochschule in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft mit Sitz in Berlin. Angeboten werden Studiengänge in den Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschafts- und Bauingenieurwesen sowie Architektur sowie Studiengänge in Medieninformatik, Biotechnologie, Medizinphysik, Lebensmitteltechnologie, Screen Based Media, Geoinformation oder Theater- und Veranstaltungstechnik. 11 der Studiengänge sind Fernstudiengänge, etwa Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen.  Die Hochschule gibt es seit 1971, im WS 2018/2019 waren 12.957 Studierende an der Hochschule immatrikuliert, davon ca. 500 am Fernstudieninstitut.

Logo VerbundstudiumVerbundstudium: Das Verbundstudium ist ein Verbund von 13 staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen und organisiert eine Reihe von Fernstudiengängen dieser Fachhochschulen. Angeboten werden Bachelor- und Master-Studiengänge insbesondere technicher Fachbereicher, aber auch in Wirtschaftsrecht oder Sozialer Arbeit.

Private Hochschulen

Weil der Zulauf ins Wirtschaftsinformatik-Studium so hoch ist, gibt es jede Menge private Hochschulen, die entsprechende Studiengänge anbieten. Private Hochschulen sind staatlich anerkannte Hochschulen und bieten Studiengänge mit Abschlussziel Bachelor und Master an.

Vorteile von privaten Hochschulen:

  • Privathochschulen bieten häufig besser aufbereitete und aktuellere Studienmaterialien sowie einen Medienmix aus Studienheften, Onlinevorlesungen, Webinaren und Podcasts.
  • An Privathochschulen lässt die Studienzeit sich häufiger durch Anerkennung von Vorleistungen einfacher verkürzen.
  • An den meisten Privathochschulen ist der Studienbeginn jederzeit möglich.
  • Studien- und Klausurzentren von privaten Fachhochschulen sind häufig über ganz Deutschland verteilt.
  • An einigen privaten Hochschule gibt es weniger bis gar keine Präsenzphasen.

Das sind die Privathochschulen mit Wirtschaftsinformatik-Fernstudiengängen im Studienprogramm:

WBH LogoWilhelm Büchner Hochschule: Die WBH – „Mobile University of Technology“ – ist eine Fachhochschule in privater Trägerschaft, die überwiegend Fernstudiengänge in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften sowie Wirtschaftsingenieurwesen im Programm hat. Sitz der Hochschule ist Pfungstadt, wobei sich die möglichen Prüfungsorte über ganz Deutschland verteilen. Die Hochschule wurde 1996 gegründet, im WS 2018/2019 waren 5984 Studierende immatrikuliert.

IUBH LogoIUBH Internationale Hochschule: Die IUBH ist eine private Fachhochschule mit Sitz in Bad Honnef (NRW) und zusätzlichem Campus in Berlin. Das Programm der Hochschule besteht aus Präsenzstudiengängen, berufsbegleitenden Studiengängen, dualen Studiengängen und mehr als 50 Fernstudiengängen. Im IT-Bereich bietet die Hochschule derzeit mehr als 10 Bachelor- und Master-Studiengänge, von Medieninformatik und Wirtschaftsinformatik über UX-Design bis hin zu IT-Management. Die Hochschule gibt es seit 1999, im SS 2019 waren etwa 27.000 Studierende immatrikuliert, davon rund 20.000 in Fernstudiengängen.

WINGS LogoHochschule Wismar: Die Hochschule Wismar ist zwar eine staatliche Hochschule. Die Fernstudiengänge werden allerdings über die WINGS – Wismar International Graduation Services GmbH angeboten, ein Tocherunternehmen der Hochschule. Angeboten werden insgesamt 46 Fernstudiengänge und Weiterbildungsangebote, so auch die Bachelor- und Masterstudiengänge Wirtschaftsinformatik.

AKAD IconAKAD University: Die AKAD University bietet ein sehr breites Programm an Fernstudiengängen im Bereich Wirtschafts, in Technik und Informatik, aber auch im Bereich Sprachen. Gegründet wurde das Unternehmen 1959 als Teil der Schweizer AKAD-Gruppe. Bei AKAD studierten im SS 2019 rund 6000 Studierende.

Fresenius LogoHochschule Fresenius: Die HS Fresenius ist eine private Hochschule mit Standorten in Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München. Die Hochschule ist die größte private Präsenzhochschule Deutschlands. Mit ihrem Fachbereich Onlineplus bringt Sie die Präsenzstudiengänge nun auch online. Im Bereich Informatik bietet die Hochschule den einzigartigen Fernstudiengang Wirtschafts- und Industrieinformatik mit Abschlussziel Bachelor of Science an.

DIPLOMA LogoDIPLOMA Hochschule: Die DIPLOMA Hochschule Nordhessen wurde 1997 gegründet und betreibt einen Campus in Bad Sooden-Allendorf (Hessen) sowie ein Studienzentrum in Leipzig. Angeboten werden Fernstudiengänge viel verschiedener Fachrichtungen, so auch Wirtschaftsinformatik-Studiengänge mit Abschlussziel Bachelor und Master. Im WS 2018/2019 waren insgesamt 6648 Studierende an der Hochschule immatrikuliert.

Duales Studium Wirtschaftsinformatik

Duale Studiengänge sind im Trend, weil man im dualen Studium 2 Abschlüsse gleichzeitig erwirbt – einen Ausbildungsabschluss sowie den Hochschulabschluss, in der Regel ein Bachelor. Außerdem sammelt man im dualen Studium bereits im Studium Praxiserfahrung, weil die Arbeit im Betrieb sich kontiniuierlich abwechselt mit Vorlesungs- und Seminarphasen an der Hochschule.

Hier einige duale Studiengänge in Wirtschaftsinformatik auf einen Blick:

StudiengangHochschuleAbschlussDauer
Wirtschaftsinformatik
Duales Studium
NORDAKADEMIE Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Sem.
Wirtschaftsinformatik
Duales Studium
IUBH Internationale Hochschule Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Sem.
Wirtschaftsinformatik
Duales Studium
Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover Bachelor of Science (B.Sc.) 6 Sem.
Wirtschaftsinformatik/Business Intelligence
Duales Studium
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft Bachelor of Science (B.Sc.) 7 Sem.

*Ohne Gewähr.
Tagesaktuelle Angaben gibt es direkt bei der Hochschule.

Aufgaben und Berufsaussichten für Wirtschaftsinformatiker

Mit Ihrem Bachelor oder Master in Wirtschaftsinformatik arbeiten Sie beispielsweise als Softwareentwickler, als IT-Projektleiterin oder als Admin.

Im Gegensatz zur Medieninformatik oder zum IT-Management sind mögliche Tätigkeiten für Wirtschaftsinformatiker nicht so stark eingeschränkt auf Web- und App-Entwicklung. Die Berufsaussichten für Informatiker sind natürlich derzeit hervorragend. Vor allem werden Sie als Wirtschaftsinformatiker Ihren Teil zur Digitalisierung von Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung beitragen.

Mögliche Berufe für Wirtschaftsinformatiker sind beispielsweise die Folgenden:

  • Entwickler: Als Entwickler arbeiten Sie beispielsweise im Bereich Webentwicklung als Frontend- oder Backend-Entwickler und arbeiten so an Webanwendungen und Websites. Denkbar ist auch eine Tätigkeit als App-Entwickler. Insbesondere werden Sie mit Ihrem Wirtschaftsinformatik-Studium aber in die Lage versetzt, Software zu entwickeln, also Anwendungsprogramme, Games usw.
  • Systemadministration. Linux und Windows sind Ihre Welt? Dann arbeiten Sie als Systemadministrator oder bringen Sie sich im Bereich IT-Sicherheit ein und helfen, die Infrastruktur in Unternehmen oder in öffentlichen Verwaltungen auszubauen, zu verwalten und zu sichern.
  • IT-Projektmanagement. Als Projektmanager bzw. Projektmanagerin setzen Sie Ihre kommunikativen Fähigkeiten ein, um zwischen Auftraggebern, Geschäftsleitung und Entwicklungsteams zu vermitteln. Sie planen IT-Projekte, sorgen dafür, dass Arbeit umgesetzt wird und kontrollieren den Erfolg und die Qualität der Arbeit.

Gehalt: Was verdienen Wirtschaftsinformatiker?

Was Wirtschaftsinformatiker verdienen, lässt sich pauschal nicht beantworten, denn der Verdienst hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, etwa von der Berufserfahrung, vom Bundesland, von der Unternehmensgröße und natürlich auch vom Geschick in Gehaltsverhandlungen.

Festangestellte Informatiker verdienen laut gehalt.de im Schnitt zwischen 45.406,– Euro und 78.000,– Euro brutto. App-Entwickler können mit einem Gehalt zwischen 42.600,– Euro und 59.700,– Euro rechnen. Als Frontend-Entwickler werden Sie wahrscheinlich zwischen 38.500,– Euro und 54.600,– Euro verdienen, je nach Bundesland, Karrierelevel und Unternehmen.

Im Schnitt werden Sie als Wirtschaftsinformatiker geschätzt zwischen 42.168,– Euro und 64.100,– Euro verdienen, das sind monatlich zwischen 3514,– Euro und 5341,– Euro brutto.

Wie schwer ist Wirtschaftsinformatik eigentlich?

Als Studienanfänger stellen Sie sich sicher die Frage, wie schwer Wirtschaftsinformatik eigentlich ist. Sie können sich sicher denken, dass sich diese Frage nicht pauschal beantworten lässt. Je nach Vorerfahrungen wird das Studium für den einen leichter, für den anderen herausfordernder.

Generell kann ich Ihnen aber sagen, dass mit einem Fernstudium gewisse Schwierigkeiten auf Sie zukommen werden, die Präsenzstudierende in dem Maße nicht haben. Sie werden sich beispielsweise über einen langen Zeitraum permanent selbst motivieren müssen – im Teilzeitstudium über 8–12 Semester lang, also über 4 Jahre!

Davon abgesehen ist jeder Studienanfang recht schwer, weil Sie sich vielleicht einmal etwas erschlagen fühlen werden durch die Fülle an Stoff und Informationen, die auf Sie einprasseln. Erfahrungsgemäß wird es aber ab dem 2. Semester wesentlich einfacher und Sie können besser einschätzen, wie viele und welche Module Sie je Semester belegen sollten.

Schwierigkeiten könnten Ihnen beispielsweise auch die Mathematik im Wirtschaftsinformatik-Studium bereiten. Machen Sie sich nicht verrückt deswegen! An den meisten Hochschule, so auch an der FernUni Hagen, können Sie einen Vorkurs belegen, um Ihre Mathekenntnisse aufzufrischen. Auch der Wilhelm Büchner Hochschule wird ein entsprechender Vorkurs angeboten.

Diplom vs. Bachelor und Master of Science

Diplom-Abschlüsse sind seit der Bologna-Reform weitgehend abgeschafft und durch Bachelor- und Master-Abschlüsse ersetzt worden. Derzeit gibt es aber immer noch die Möglichkeit, Wirtschaftsinformatik mit Abschlussziel Diplom zu studieren, entweder über die WINGS GmbH der Hochschule Wismar oder an der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Lohnt ein Diplom sich? Möglicherweise – und zwar vor allem dann, wenn Sie vorhaben, im Anschluss an einen Bachelor-Abschluss den Master in Wirtschaftsinformatik zu machen. Denn 6 Semester Bachelor plus 4 Semester Master dauern mindestens 10 Semester; zumal Sie für Ihren Master ggf. noch Berufserfahrung nachweisen müssen. Ein Diplomabschluss könnte Ihnen so Zeit sparen. Übrigens können Sie die Studienzeit an der Westsächsischen Hochschule Zwickauf auf 7 Semester verkürzen, wenn Sie eine Ausbildung im IT-Bereich abegeschlossen haben.

Andererseits bietet das Bachelor-Master-System Ihnen mehr Flexibilität. Vielleicht möchten Sie sich nach Ihrem B.Sc. in Wirtschaftsinformatik in ein anderes Thema vertiefen und beispielsweise einen Master in IT-Management anschließen. Mit einem Bachelor-Studium haben Sie außerdem schon nach 3 Jahren oder sogar schneller bereits einen Abschluss in der Tasche und haben so die Möglichkeit, besser zu verdienen.

Hier die 3 Möglichkeiten, Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik mit Abschlussziel Diplom zu studieren:

StudiengangHochschuleAbschlussDauer
Wirtschaftsinformatik Hochschule Wismar Dipl.-Wirt.-Inf./in (FH) 9 Semester
Informatik Westsächsische Hochschule Zwickau Diplom 10 Semester
Wirtschaftsinformatik Westsächsische Hochschule Zwickau Diplom 10 Semester

Kommentare und Fragen

Fragen? Nutzen Sie unsere Studienberatung, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Anzeige