"Irgendwas mit Finanzen" - Welcher Studiengang?

qmt

Fernstudent/-in
3 Beiträge

 •  #1

Hallo!

Wenn man gern in die Finanzbranche möchte, was sollte man da studieren?
Wirtschaftswissenschaften mit Mathe als Nebenfach oder lieber anders herum? Bei welchem (auch anderen) Studiengang hat man die besten Chancen auf dem Markt?

Kennt jemand zufällig eine Fernuni/Fernhochschule oder eine (Präsenz-)Uni/FH mit Fernstudiumsangebot, an der man so etwas wie Finanzmathematik oder einen anderen passenden Studiengang im Fernstudium studieren kann?

Ich habe mich selber schon dumm und dusslig gesucht, aber unter allen Unis/FHs, die ich mir angeschaut habe, war bis jetzt noch nichts dabei.

Es wäre sehr schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte :)

LG

Yazie

5 Beiträge
1 Danke

 •  #2

Hallo qmt

Ich hab mal einen Finanzverwalter gefragt, ob mein Neffe, der sehr gut in Mathe und vor allem Kopfrechnen ist, für diesen Job geeignet sei. Der Finanzverwalter, der auch Lehrlinge ausbildet, erklärte, das laufe heute alles über Programme. Also großartig Mathe musst Du dafür nicht beherrschen. Wirtschaftswissenschaften werden da sicher maßgeblicher sein.

Lieben Gruß
Yazie

qmt

Fernstudent/-in
3 Beiträge

 •  #3

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort.

Ein Mathematikstudium hat übrigens nichts mit Rechnen zu tun. ;) Da man aus so einem Studium aber unter anderem mit großer Problemlösekompetenz herausgeht, habe ich an Mathematik gedacht. Was die Branche will, weiß ich eben nur leider nicht.

LG

Bitte weiterlesen