Realschulabschluss, Realschulabschluss

Schulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg @ Flex-Fernschule 

Lesen Sie hier alles zum berufsbegleitenden Fernstudium Realschulabschluss mit Abschlussziel Realschulabschluss. Der Fernkurs wird angeboten vom Anbieter mit Sitz in Flex-Fernschule. Fragen zur Weiterbildung? Nutzen Sie die Studienberatung und schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung unten in die Kommentare.

Auf einen Blick

Anbieter Flex-Fernschule, Fernschule mit Sitz in Breisach-Oberrimsingen
Fachrichtung SchulabschlüsseMittlere Reife
Abschluss Realschulabschluss
Dauer 24 Monate
Unterrichtssprache Deutsch
Studieninhalte Prüfungsfächer der jeweiligen Bundesländer
ZFU-Zulassung Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Kurs Realschulabschluss unter der Nummer 1109620 zugelassen.
Kursstart jederzeit
Kosten
ab 1058 € monatlich
ab 25400 € insgesamt
Mehr Infos Anbieterprofil anzeigen

Zulassungsvoraussetzungen

Die Flex-Fernschule richtet sich an junge Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage sind, in einer regulären Schule zu lernen und dort einen Haupt- oder Realschulabschluss zu erreichen. Eine wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme am Programm der Flex-Fernschule ist, dass die interessierten Jugendlichen mindestens bis zur 6. Klasse eine Hauptschule oder eine andere weiterführende Schule besucht haben. Diese Grundlage gewährleistet, dass die Schülerinnen und Schüler über ein fundamentales Bildungsniveau verfügen, auf dem die Flex-Fernschule aufbauen und individuell zugeschnittene Lernwege entwickeln kann, um sie erfolgreich zum Haupt- oder Realschulabschluss zu führen.

Details

Die Flex-Fernschule bietet individuelle Unterstützung für junge Menschen an, die aufgrund sozialer, gesundheitlicher oder persönlicher Herausforderungen nicht am regulären Schulsystem teilnehmen können. Sie richtet sich an Jugendliche, die die Voraussetzungen für die Sekundarstufe I erfüllen und mit besonderen Umständen konfrontiert sind, wie seelische Beeinträchtigungen, Erfahrungen von Mobbing, Besonderheiten im Verhalten (z.B. Autismus-Spektrum, AD(H)S) oder schwierige Lebenssituationen (z.B. Wohnungslosigkeit, Suchtprobleme). Die Flex-Fernschule arbeitet im Rahmen der Jugendhilfe und des Teilhabegesetzes und passt ihre Bildungsangebote individuell an, um einen erfolgreichen Schulabschluss zu ermöglichen. Während der Maßnahmen ist eine Klärung der Schulpflicht mit der Schulaufsichtsbehörde erforderlich.

Zu Beginn ihres Bildungsweges bei der Flex-Fernschule legen die Jugendlichen Einstufungstests in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch ab. Diese Tests dienen dazu, die individuelle Ausgangslage der Lernenden zu ermitteln und daraufhin eine maßgeschneiderte Förderung zu entwickeln. Nach dieser ersten Bestandsaufnahme beginnt eine Phase der Eingewöhnung, während der die Jugendlichen mit dem innovativen Lernkonzept von Flex vertraut gemacht werden. Ein zentraler Aspekt dieses Konzepts ist die enge, auf Distanz geführte Zusammenarbeit zwischen den Jugendlichen und ihrem persönlichen Flex-Lehrkräften sowie den lokalen Unterstützungspersonen wie Eltern oder pädagogischen Fachkräften.

Die Lernmaterialien, die speziell auf die Bedürfnisse und den Lernstand jedes Jugendlichen abgestimmt sind, werden per Post zugestellt. Diese Materialien bilden die Grundlage für die folgenden Wochen, in denen die Schülerinnen und Schüler wöchentlich neue Aufgaben erhalten, die sie innerhalb von sieben Tagen bearbeiten und zur Korrektur zurücksenden sollen.

In einem regelmäßigen Viermonatszyklus erfolgt eine umfassende Rückmeldung zum Lernfortschritt: Es wird beleuchtet, in welchen Bereichen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitert wurden, wo Fortschritte erzielt wurden und in welchen Bereichen möglicherweise noch Handlungsbedarf besteht. Diese ausführliche Rückmeldung macht den Lernprozess für alle Beteiligten transparent und hilft dabei, das weitere Lernen zielgerichtet zu gestalten.

Der Bildungsweg bei der Flex-Fernschule mündet in eine staatliche Abschlussprüfung, die in der Regel an einer öffentlichen Schule und nach den jeweiligen landesspezifischen Richtlinien abgelegt wird. Die auf diesem Weg erworbenen Schulabschlüsse sind vollständig gleichwertig mit jenen, die an regulären Schulen erlangt werden, und öffnen somit alle Türen für die weitere berufliche und akademische Laufbahn der Absolventen.

Studienberatung

Fragen zum Zweiter Bildungsweg Realschulabschluss? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Einrichtung Flex-Fernschule oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.
  • mama
    mein Kind erfüllt sicher die Vorausetzungen (diagnosen und therapie vorhanden) . hat erst gym, dann real, dan 2 jahre kliniken und nun mit sehr viel anstrengung die 9kl mit quali abgeschlossen, lernt hauptsächlich im selbststudium. Fragen: kann in 12m (oder nur 24?) die mittlere Reife bei ihnen erreicht werden? wenn gerade viele soziale phobien und rückzug gelebt wird, ist ein fernstudium förderlich? werden die kosten von pflegekasse, rente, hilfeplan getragen, oder ausschließlich privat? danke
    • fernstudi.net
      @mama Ihr Kind erfüllt bereits die Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs der Flex-Fernschule, da es eine weiterführende Schule besucht und die 9. Klasse mit einem qualifizierten Abschluss abgeschlossen hat. 

      Der Kurs zur Erlangung der mittleren Reife (Realschulabschluss) ist standardmäßig auf eine Dauer von 24 Monaten ausgelegt. Es wäre jedoch hilfreich, direkt mit der Flex-Fernschule Kontakt aufzunehmen, um zu prüfen, ob eine Verkürzung auf 12 Monate unter bestimmten Bedingungen möglich ist. 

      Fernstudium bei sozialen Phobien und 

      Ein Fernstudium könnte in der Tat förderlich sein, wenn soziale Phobien und Rückzugsverhalten vorliegen. Die Flex-Fernschule bietet eine individuelle Unterstüztzung und arbeitet maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Schüler:innen. Die enge Zusammenarbeit über Distanz könnte helfen, da Ihr Kind flexibel und in einer vertrauten Umgebung lernen kann. 

      Kostendeckung: 

      Die Kosten für das Studium betragen insgesamt 25.400 €. In der Regel wird die Flex-Fernschule durch das zuständige Jugendamt finanziert.

      Wir empfehlen Ihnen dringend, sich direkt an die Flex-Fernschule zu wenden, um detaillierte Auskünfte und konkrete Unterstützungsoptionen zu erhalten. 
  • Lara
    Hallo, mein Partner würde gerne seinen Realschulabschluss nachholen. Bisher gibt es keine abgeschlossene Berufsausbildung aufgrund der fehlenden Qualifikation. Gibt es für den von Ihnen angebotenen Abschluss Vorraussetzungen oder ein Höchstalter?
    • fernstudi.net
      @Lara Hallo,

      vielen Dank für Ihr Interesse an dem Kurs zum Nachholen des Realschulabschlusses. Es ist eine großartige Entscheidung, die Bildungslaufbahn fortzusetzen und neue Möglichkeiten für berufliche Entwicklung zu eröffnen.

      Für den Kurs zum Realschulabschluss bei der Flex-Fernschule gibt es bestimmte Voraussetzungen, die berücksichtigt werden müssen. Eine wesentliche Bedingung ist, dass die Teilnehmenden mindestens bis zur 6. Klasse eine Hauptschule oder eine andere weiterführende Schule besucht haben sollten. Dies stellt sicher, dass die Schülerinnen und Schüler über ein grundlegendes Bildungsniveau verfügen, auf dem der Kurs aufbauen kann.

      Hinsichtlich eines Höchstalters gibt es keine spezifische Begrenzung. Der Kurs richtet sich insbesondere an junge Menschen, die aufgrund verschiedener Umstände nicht in der Lage waren, ihren Schulabschluss im regulären Schulsystem zu erzielen. Die Flex-Fernschule bietet individuell angepasste Lernwege, die besonders auf die Bedürfnisse von Personen mit sozialen, gesundheitlichen oder persönlichen Herausforderungen abgestimmt sind. Dies beinhaltet ein breites Spektrum an Unterstützungsangeboten, um einen erfolgreichen Schulabschluss zu ermöglichen.

      Falls Ihr Partner bestimmte individuelle Bedürfnisse oder Voraussetzungen hat, wäre es empfehlenswert, direkt mit der Flex-Fernschule Kontakt aufzunehmen, um die Möglichkeiten einer Anpassung des Kurses an seine spezifische Situation zu besprechen.
  • Sabine
    Da ich befürchte, dass mein Kind in den nächsten zwei Wochen die FOR nicht schaffen wird, frage ich an, ob in einem Fernkurs während eines zwölften Schuljahres dieser Abschluss nachgeholt werden kann? Danke schön.
    • fernstudi.net
      @Sabine Es ist möglich, den Realschulabschluss (Fachoberschulreife, FOR) über einen Fernkurs nachzuholen, auch während eines zwölften Schuljahres. Der von der Flex-Fernschule angebotene Kurs zum Realschulabschluss bietet eine solche Möglichkeit. Dieser Kurs ist speziell darauf ausgerichtet, individuelle Lernwege zu ermöglichen und kann eine ausgezeichnete Option sein, insbesondere wenn Ihr Kind aus verschiedenen Gründen den Abschluss im regulären Schulsystem nicht erreichen kann.

      Ein wesentlicher Vorteil des Fernkurses ist die Flexibilität in Bezug auf Lernzeiten und -orte, was es ermöglicht, die Vorbereitung auf den Abschluss mit anderen Verpflichtungen, wie dem Besuch einer regulären Schule, zu vereinbaren. Die Kursmaterialien werden zur Verfügung gestellt, und Ihr Kind erhält regelmäßige Aufgaben, die bearbeitet und zur Korrektur eingesendet werden müssen. Darüber hinaus findet eine persönliche Betreuung statt, um sicherzustellen, dass Ihr Kind optimal auf die Abschlussprüfung vorbereitet ist.

      Zu beachten ist, dass es bestimmte Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs gibt, wie zum Beispiel das Mindestbildungslevel, das bereits erreicht sein muss. Es gibt jedoch keine spezifische Altersgrenze, was bedeutet, dass auch ein zwölftes Schuljahr kein Hindernis für die Teilnahme darstellt.

      Ich empfehle, sich direkt bei der Flex-Fernschule zu informieren, um detaillierte Informationen über den Kurs, die Anforderungen und den Anmeldeprozess zu erhalten. Es ist auch wichtig, die spezifischen Anforderungen für die Anerkennung des Abschlusses in Ihrem Bundesland zu klären, um sicherzustellen, dass der Fernkurs die gewünschten Ziele erfüllt.
  • Negin Maleki
    Hello ich bin 17 jahre alt und ich habe auch meine hautschülabschluss letztes jahr erreicht ich wollte 10 klasse wiederholen ich wusste nicht dass ich es bekomme , weil ich die deutsche sprache nicht gut behrschte meine lehrerin hat gesagt dass ich wiederholen kann aber wenn ich die hauptschulabschluss erreicht habe sie hat gesagt nein und war da auch zuspät für kolleg anmeldung sie hst aber gesagt dass sie meine name weiter gibt für anmeldung aber alles ist anders gelaufen und jetzt sind beeufskollege alle voll kann ich vielleicht bei ihnen nachholen und kostet geld und wie lange dauert bei mir?
    Werde mich auf ihre antwort freuen
    • fernstudi.net
      @Negin Maleki Hallo Negin Maleki,

      es tut mir leid zu hören, dass Sie Schwierigkeiten hatten, Ihren Bildungsweg wie gewünscht fortzusetzen. Bei der Flex-Fernschule können Sie Ihren Realschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg nachholen. Dieser Kurs dauert 24 Monate und kostet insgesamt 25.400 EUR. Die Flexibilität eines Fernstudiums ermöglicht es Ihnen, in Ihrem eigenen Tempo zu lernen und die deutsche Sprache parallel zu verbessern.

      Allerdings möchten wir Ihnen eine alternative Option empfehlen: Den Realschulabschluss bei der sgd (Studiengemeinschaft Darmstadt) nachzuholen. Als Alternative zum Realschulabschluss bei der Flex-Fernschule bietet die Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd) einen Fernkurs an, der sich durch Flexibilität und Kostenersparnis auszeichnet. Dieser Kurs dauert 24 Monate, mit der Option auf Verlängerung auf 2,5 Jahre, falls Sie gleichzeitig Ihren Hauptschulabschluss nachholen möchten. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 4.392 EUR, was einer monatlichen Rate von etwa 183 EUR entspricht.

      Die sgd ermöglicht den Einstieg sowohl mit als auch ohne Hauptschulabschluss. Der Lehrplan umfasst zentrale Fächer wie Deutsch, Englisch, Mathematik, Geschichte, Politik, Erdkunde, Chemie und Physik. Durch etwa 51 Studien- bzw. Aufgabenhefte werden Sie gezielt auf die staatlichen Abschlussprüfungen vorbereitet. Ein besonderer Vorteil dieses Kurses ist die Unterstützung bei der Anmeldung zu den staatlichen Prüfungen, die gegen Ende des Kurses erforderlich ist, vorausgesetzt, Sie unterliegen nicht mehr der Vollzeitschulpflicht.

  • Angelika Dürr
    Mein Sohn ist 15 bzw bald 16 Jahre alt, hat die Neunte Klasse am Gymnasium erfolgreich abgeschlossen, weigert sich aber weiter zur Schule zu gehen und könnte sich gut vorstellen, den Realabschluss von zuhause zu machen. Ist das in seinem Alter möglich?
    • fernstudi.net
      @Angelika Dürr Hallo,
      da Ihr Sohn wahrscheinlich noch schulpflichtig ist, erfordert das Lernen mit der Flex-Fernschule zwingend die Zustimmung der örtlichen Schulverwaltung. Bitte wenden Sie sich direkt an die Flex-Fernschule für weitere Infos zur Anmeldung.

Erfahrungen & Bewertungen