Gepr. Pflegeberater nach § 7a SGB XI, Zertifikat

Weiterbildung @ Studiengemeinschaft Darmstadt  😍 
  • 12 Monate
  • 195  € monatlich
Jeder Hilfs- und Pflegebedürftige in Deutschland hat einen Anspruch auf eine umfassende individuelle Pflegeberatung durch die Pflegekassen. Daher wächst der Bedarf an Fachpersonal, welches die Pflegeberatung der Betroffenen und deren Angehörigen im Sinne eines individuellen Fallmanagements übernehmen kann. Mit dem Fernlehrgang „Gepr. Pflegeberater/in nach § 7a SGB XI“ bereiten Sie sich optimal auf den Berufsalltag vor und eröffnen sich berufliche Perspektiven in einem stark nachgefragten Arbeitsumfeld.

Auf einen Blick

Anbieter Studiengemeinschaft Darmstadt, Fernschule mit Sitz in Darmstadt
Fachrichtung Gesundheit & SozialesPflege
Abschluss Zertifikat
Dauer 12 Monate
Unterrichtssprache Deutsch
Studieninhalte Gesundheits- und Krankenpflege, Pflege- und Gesundheitswissenschaften, Gesprächs- und Beratungskompetenz sowie Verhandlungsführung für Pflegeberater, Allgemeines Recht, Spezielles Recht Pflegeberatung, Case Management – Praxis der Pflegeberatung, Pflegeberatung nach § 45 SGB XI, Selbstständigkeit
Präsenzphasen Webinar im Bereich Pflegefachwissen für Teilnehmer, die ein 9-tägiges Praktikum abgelegt haben
ZFU-Zulassung Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Kurs Gepr. Pflegeberater nach § 7a SGB XI unter der Nummer 7367520 zugelassen.
Kursstart jederzeit
AZAV Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert und kann mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert werden.
Kosten
ab 195 € monatlich
ab 2340 € insgesamt
Mehr Infos https://www.sgd.de
  • einschließlich Pflegeberatung nach § 37 Abs. 3 und § 45 SGB XI
  • flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • 40 Weiterbildungspunkte von der „Registrierung beruflich Pflegender“
  • Förderung durch Bildungsgutschein nach AZAV möglich
  • 4 Wochen lang kostenlos testen mit Ihrem persönlichen Probemonat

Das sind die Voraussetzungen für den Kurs in Pflegeberatung nach § 7a SGB XI

Mit Ihrer Weiterbildung zum Pflegeberater nach § 7a SGB XI können Sie Pflegeberatung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen durchführen und qualifizieren sich für eine Anstellung in der Pflegeberatung oder haben die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen.

Die Teilnahmevoraussetzung für den Kurs „Gepr. Pflegeberater/in nach § 7a SGB XI“ bei der sgd ist eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachkraft, Sozialversicherungsfachangestellter oder Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter.

Alternativ können auch Personen mit anderen Berufsabschlüssen oder Studienabschlüssen zugelassen werden:

  • wenn die Ausbildungs-/Studieninhalte insbesondere einen pflegefachlichen, sozialrechtlichen, sozialpädagogischen oder heilpädagogischen Schwerpunkt haben oder
  • wenn eine mehrjährige Erfahrung (empfohlen sind mindestens 3 Jahre) in der Beratung zu gesundheitlichen, sozialrechtlichen oder pflegefachlichen Themen bei einem Sozialversicherungsträger (sprich Kranken- oder Pflegekasse) vorliegt.

Die Nutzung des sgd-OnlineCampus ist erforderlich, um unter anderem die Online-Tests zu absolvieren. Hierfür ist eine Internetverbindung (mit Computer oder Mobilgerät) erforderlich.

Die sgd empfiehlt die Verwendung der sgd-App am Handy in Kombination mit einem PC, Laptop oder Tablet für ein optimales Lernerlebnis.

Das sind die Kursinhalte

In der Weiterbildung „Gepr. Pflegeberater/in nach § 7a SGB XI“ erlernen Sie wichtige Kompetenzen in der Gesprächsführung und Beratung für den Pflegebedarf, vertiefen Ihr Verständnis für allgemeines und spezielles Recht in der Pflegeberatung und setzen sich intensiv mit dem Thema Case Management in Theorie und Praxis auseinander.

  • Gesundheits- und Krankenpflege / Pflege- und Gesundheitswissenschaften: In diesem Abschnitt werden grundlegende Konzepte und Theorien der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften behandelt.
  • Gesprächs- und Beratungskompetenz für Pflegeberater: Sie erwerben wichtige Fähigkeiten in der Gesprächsführung und Beratung von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen.
  • Allgemeines Recht: Dieser Abschnitt behandelt die grundlegenden rechtlichen Aspekte, die für die Pflegeberatung relevant sind.
  • Spezielles Recht Pflegeberatung: Hier vertiefen Sie Ihr Verständnis für spezifische Rechtsfragen, die in der Pflegeberatung auftreten können.
  • Case Management - Theorie und Praxis: Sie setzen sich mit den theoretischen Grundlagen des Case Managements auseinander und lernen, wie diese in der Praxis angewendet werden.
  • Case Management - Vertiefung: Dieser Abschnitt vertieft Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten im Bereich des Case Managements, um komplexe Pflegesituationen effektiv zu managen.
  • Praxis der Pflegeberatung: Sie erhalten praktische Einblicke in die Durchführung von Pflegeberatungen und lernen, wie Sie individuelle Bedürfnisse der Pflegebedürftigen erkennen und adressieren können.
  • Pflegeberatung nach § 45 SGB XI: Dieser Abschnitt widmet sich speziell der Pflegeberatung gemäß § 45 SGB XI und den damit verbundenen Anforderungen und Prozessen.
  • Selbstständigkeit als Pflegeberater/in (wahlweise): Hier haben Sie die Möglichkeit, sich mit den Aspekten der Selbstständigkeit als Pflegeberater/in auseinanderzusetzen und Ihr Wissen zu vertiefen.

Nach Abschluss dieses Fernlehrgangs sind Sie umfassend auf die Tätigkeit als Pflegeberater/in gemäß § 7a SGB XI vorbereitet. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse in verschiedenen Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Pflege- und Gesundheitswissenschaften.

Zudem sind Sie in der Lage, Gespräche und Beratungen kompetent durchzuführen, rechtliche Fragen zu klären, Case Management effektiv zu betreiben und sowohl in der Praxis der Pflegeberatung als auch bei der Selbstständigkeit als Pflegeberater/in erfolgreich zu agieren.

 

Ablauf des Lehrgangs und Prüfung

Die Anmeldung zur Weiterbildung „Gepr. Pflegeberater/in nach § 7a SGB XI“ ist bei der sgd jederzeit möglich und kann ganz bequem online oder per Post durchgeführt werden.

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer ein Startpaket, das neben den gedruckten Studienunterlagen auch den Zugang zum sgd-OnlineCampus beinhaltet. Der Kurs und die Lernmaterialien können für einen Zeitraum von vier Wochen unverbindlich getestet werden.

Der Lehrgang bietet maximale Flexibilität, sodass die Teilnehmer an jedem Ort und zu jeder Zeit in ihrem eigenen Rhythmus lernen können.

Für diesen Lehrgang wird eine Dauer von 12 Monaten, bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von etwa 8 Stunden, empfohlen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die Laufzeit flexibel auf bis zu 18 Monate zu verlängern.

Das Fachwissen wird durch den sgd-Medienmix vermittelt, der sowohl gedruckte Studienmaterialien als auch digitale Lernressourcen umfasst.

Die Teilnehmer bearbeiten regelmäßig Einsendeaufgaben, die sie entweder per Post oder digital verschicken können.

Für die Qualifikation als Pflegeberater ist ein neuntägiges Pflegepraktikum in einer Pflegeeinrichtung erforderlich, sofern die Teilnehmer keine pflegerischen Vorerfahrungen in ihrer Ausbildung oder beruflichen Tätigkeit gesammelt haben.

Zusätzlich absolvieren die Teilnehmer zwei Zwischentests online.

Nach erfolgreicher Bearbeitung der Einsendeaufgaben erhalten die Teilnehmer das sgd-Abschlusszeugnis.

Bei erfolgreicher Absolvierung des Praktikums, der Zwischentests und bei bestandener Abschlussprüfung erhalten sie das sgd-Zertifikat.

Studienberatung

Fragen zum Weiterbildung Gepr. Pflegeberater nach § 7a SGB XI? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Einrichtung Studiengemeinschaft Darmstadt oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Erfahrungen & Bewertungen