Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK), Zertifikat

Weiterbildung @ Studiengemeinschaft Darmstadt  😍 
  • 12 Monate
  • 199  € monatlich
Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen umfassende medizinische und pflegerische Kenntnisse und bereitet Sie auf den IHK-Test vor. Sie lernen dabei alles Grundlegende für die Betreuung von Kindern, Jugendlichen, älteren Menschen, Demenzkranken und Sterbenden. Das Studienmaterial ist in einer klaren und einfachen Sprache gehalten: Fachausdrücke werden erklärt.

Auf einen Blick

Anbieter Studiengemeinschaft Darmstadt, Fernschule mit Sitz in Darmstadt
Fachrichtung Gesundheit & SozialesPflege
Abschluss Zertifikat
Dauer 12 Monate
Unterrichtssprache Deutsch
Studieninhalte Pflege im Alter, Ernährung von jüngeren und älteren Menschen, Kommunikation für Betreuungskräfte, Grundlagen der Altenpflege, Reinigung und Hygiene, Wirtschaftsführung für ältere Menschen, Ernährung des kranken älteren Menschen, Erziehung von Kindern und Jugendlichen, Demenzbegleitung, Beschäftigungsangebote in der Altenbetreuung, Beschäftigung mit Kindern und Jugendlichen, Palliativbegleitung, Besondere Herausforderungen bei der Erziehung, Pflegeversicherungen und Pflegeeinrichtungen, Rechtskunde für Betreuungskräfte, Selbstständig als Gesundheits- und Sozialdienstleister
Präsenzphasen nicht vorgesehen
ZFU-Zulassung Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Kurs Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK) unter der Nummer 590014 zugelassen.
Kursstart jederzeit
AZAV Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert und kann mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert werden.
Kosten
ab 199 € monatlich
ab 2388 € insgesamt
Mehr Infos https://www.sgd.de
  • umfassende Vorbereitung auf anspruchsvolle Aufgaben in verschiedenen Betreuungsbereichen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Abschluss mit IHK-Zertifikat
  • 40 Weiterbildungspunkte von der „Registrierung beruflich Pflegender“
  • flexible Kursdauer und individuelle Studienbetreuung
  • bis zu 100% Förderung mit Bildungsgutschein nach AZAV
  • werden Sie Teil einer Studiengemeinschaft von über 1100 Fernlernern in diesem Kurs

Das sind die Voraussetzungen für die Weiterbildung

Mit Ihrer Weiterbildung zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen arbeiten Sie beispielsweise in der Kinder- und Jugendbetreuung, Alten- oder Demenzbetreuung, sowie in der Palliativbetreuung.

Für die Teilnahme am Fernkurs „Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)“ bei der sgd müssen Sie eine mindestens einjährige Tätigkeit in der Alten-, Behinderten-, Kinder- oder Jugendbetreuung nachweisen, z. B. durch

  • eine Berufsausbildung
  • Tätigkeit als Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer
  • Freiwilliges Soziales Jahr
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Vereinstätigkeit
  • Betreuung eines pflegebedürftigen Verwandten bzw. Erziehung eines eigenen Kindes

Zur Zulassung zum IHK-Test müssen Sie:

  • sich beim sgd-OnlineCampus anmelden
  • einen Erste-Hilfe-Kurs nachweisen (nicht älter als zwei Jahre)
  • eine Projektaufgabe durchführen
  • erfolgreich am Vorbereitungs-Online-Seminar teilnehmen

Für die Nutzung des sgd-OnlineCampus und Zugriff auf digitale Lerninhalte wird lediglich ein Computer mit Internetzugang benötigt.

Die sgd empfiehlt die Nutzung der sgd-App am Handy zusammen mit einem PC, Laptop oder Tablet, um ein optimales Lernerlebnis zu erzielen.

Das sind die Kursinhalte

Dieser Fernkurs zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen vermittelt umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten für die Betreuung und Unterstützung von Menschen in verschiedenen Lebensphasen und Situationen.

Die folgende Übersicht zeigt die detaillierten Kursinhalte:

  • Beschäftigung, Betreuung und Begleitung für ältere Menschen: Betreuung und Pflege im Alter, Kommunikation für Betreuungskräfte, Demenzbegleitung, Beschäftigungsangebote in der Altenbetreuung, Pflegeversicherung und Pflegeeinrichtungen, Rechtskunde für Betreuungskräfte
  • Hauswirtschaft und Ernährung: Ernährung von jungen und älteren Menschen, Ernährung des kranken älteren Menschen, Reinigung und Hygiene, Wirtschaftsführung für ältere Menschen
  • Palliativbegleitung: Betreuung von Sterbenden und ihren Angehörigen
  • Kindererziehung: Erziehung von Kindern und Jugendlichen, Freizeitbeschäftigung mit Kindern und Jugendlichen, Besondere Herausforderungen bei der Erziehung

Freiwillige Zusatzthemen:

  • Altenpflege: Beobachtung der pflegebedürftigen Person, Pflegeumfeld und Pflegetechniken, Nahrungsversorgung und Mundpflege, Körperpflege
  • Existenzgründung: Selbstständig als Gesundheits- und Sozialdienstleister

    Nach Abschluss dieses Fernkurses sind die Absolventen qualifiziert, um in Bereichen wie Altenpflege, Kinder- und Jugendbetreuung sowie palliativer Betreuung kompetent tätig zu werden.

    Darüber hinaus wird ihnen das notwendige Wissen zur Verfügung gestellt, um sich selbstständig im Gesundheits- und Sozialdienstleistungsbereich zu etabliere.

    Ablauf des Lehrgangs und Prüfung

    Interessenten können sich jederzeit für den Kurs „Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen“ bei der sgd anmelden, entweder per Post oder online.

    Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer ein Startpaket, das auch den Zugang zum sgd-OnlineCampus beinhaltet. Hiermit können sie sich vertraut machen und den Lehrgang vier Wochen lang unverbindlich testen, um zu sehen, ob er ihren Bedürfnissen entspricht.

    Das flexible Lernen ist ein zentraler Bestandteil des Lehrgangs. Die Teilnehmer haben die Freiheit, ihre Lernzeiten und -orte selbst zu wählen, sodass sie den Kurs an ihre individuellen Lebensumstände anpassen können.

    Die empfohlene Dauer des Lehrgangs beträgt 12 Monate, wobei die Teilnehmer etwa 9 Stunden pro Woche investieren sollten. Die flexible Lehrgangslaufzeit ermöglicht es den Teilnehmern jedoch, den Kurs in einem Zeitraum von bis zu 18 Monaten abzuschließen, je nach ihren individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen.

    Der Lehrgang vermittelt das benötigte Wissen mithilfe eines modernen sgd-Medienmixes. Dies umfasst Studienhefte, Audio-Repetitorien sowie den Zugang zum sgd-OnlineCampus, der weitere Lernmaterialien und interaktive Elemente bereithält.

    Während des Lehrgangs bearbeiten die Teilnehmer Einsendeaufgaben, die sie entweder per Post oder digital einschicken können. Diese Aufgaben dienen dazu, das gelernte Wissen zu vertiefen und praktisch anzuwenden.

    Die IHK-Prüfung besteht aus einer halbtägigen praktischen Projektarbeit in einer Betreuungseinrichtung, welche die Teilnehmer selbst wählen können, sowie dem Verfassen eines Berichtes zu der Projektarbeit. Abschließend führen sie ein Fachgespräch von 20 Minuten mit Vertretern der IHK.

    Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang erhalten die Absolventen das sgd-Abschlusszeugnis.

    Bei bestandener IHK-Prüfung erhalten die Absolventen zusätzlich das IHK-Zertifikat „Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)“.

    Studienberatung

    Fragen zum Weiterbildung Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Einrichtung Studiengemeinschaft Darmstadt oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

    Ihre Frage an die Studienberatung?
    or post as a guest
    Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

    Erfahrungen & Bewertungen