Fernstudium Fachpädagoge für Ganztagsschulen (IHK)

Akademie für Ganztagsschulpädagogik, Fortbildung mit IHK-Abschluss

Hier finden Sie alle Infos und Erfahrungen zum Fernstudium Fachpädagoge für Ganztagsschulen (IHK) (IHK-Abschluss). Es handelt sich um eine Fortbildung mit IHK-Abschluss . Der Fernkurs wird angeboten von der Fernschule Akademie für Ganztagsschulpädagogik. Fragen zum Kurs? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Auf einen Blick

Fernschule  Akademie für Ganztagsschulpädagogik
Kursort  Hiltpoltstein, Bayern
Fachrichtung Gesundheit & Soziales, Pädagogik
Abschluss IHK-Abschluss
Kursinhalte 

Grundlagen der Ganztagsschule, Pädagogische Grundprinzipien, Kommunikation und Gruppenführung, Soziales lernen, Systeme in der Schule, Fachliche und methodische Grundlagen: Mathematik, Deutsch, Englisch, Freizeit- und Erlebnispädagogik, Medienerziehung, Gesundheitsförderung, Entwicklungspsychologie, Kulturelle Vielfalt, Rechtliche Grundlagen, Projektmanagement, Zeitmanagement, Datenmanagement, Qualitätssicherung

ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Fachpädagoge für Ganztagsschulen (IHK) unter der Nummer 5102516 zugelassen.

Dauer 22 Monate
Lernaufwand  4 Stunden wöchentlich
Kursbeginn jederzeit
Kosten 70 EUR monatlich

Fragen und Bewertungen

Fragen zum Fernlehrgang Fachpädagoge für Ganztagsschulen (IHK)? Stellen Sie hier, auch anonym, Ihre Frage. Ein Mitarbeiter der Fernschule Akademie für Ganztagsschulpädagogik oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Fernstudium Fachpädagoge für Ganztagsschulen (IHK) (IHK-Abschluss) mit.

Ursula Wechs

Mich würde interessieren, was man mit diesem abgeschlossenen Studium verdient, wenn man eine Mittagsbetreuung an einer bay. Schule leitet.(Vorbildung:Abitur)

Hallo Frau Wechs,

vorweg: Bei diesem Fernlehrgang handelt es sich nicht um ein Studium (an einer Hochschule), sondern um eine berufliche Fortbildung mit IHK-Abschluss.



Ihre Frage nach dem Verdienst ist so leider nicht so einfach zu beantworten. Es ist Entscheidung des Kooperationspartners einer Schule (bzw. der Trägers der Mittagsbetreuung), wie jemand mit dem Abschluss eingruppiert wird, und letztlich hängt das sicher auch von Ihrem Verhandlungsgeschick in der Gehaltverhandlung ab.



Nach Erfahrung der Akademie für Ganztagsschulpädagogik wird das sehr unterschiedlich gehandhabt. Manche werden mit diesem Abschluss auf dem Niveau einer Erzieherin bezahlt, andere erhalten weniger.