Open University bleibt vorerst bei Moodle als LMS

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  (aktualisiert am 08.12.2010 von Wolf) #1

Wie man auf der Moodle-Website nachlesen kann, hat sich die OU dafür entschieden, weiterhin Moodle als ihr LMS zu nutzen. Künftig wird die OU auf Moodle 2.0 setzen, auf das die Systeme nach und nach umgestellt werden: Open University chooses Moodle 2.0 as their LMS of the future

During the summer we commissioned a review of Moodle and a number of possible alternatives in both the commercial and open-source markets, and eventually came to the view that, for the OU, continuing with Moodle was the right way forward. However, we do recognise that we made too many localisations in our adoption of Moodle 1.x – we will be making substantially fewer with Moodle 2.x.

(Ross MacKenzie)


Nach Moodle.org liefert die OU übrigens die größte Nutzeranzahl für das LMS Moodle. (via Weiterbildungsblog). Auch für die Moodle-Community ist das also eine sehr erfolgreiche Entscheidung.

Ansgesichts dessen fragt man sich, weshalb es Institutionen gibt, die bei der Neuentscheidung für ein LMS meinen, sie müßten mit Nischenprodukte Vorlieb nehmen.

meint Burkhard Lehman dazu.


Nutzt ihr Moodle in euren Studiengängen? Wie findet ihr es und was bringt es euch?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Lars Händler

Fernstudent
Open University
7 Beiträge
3 Danke

 •  #2

Aus Studenten-Sicht find Moodle grossartig. Online ist jetzt alles sehr schön strukturiert und unter einem Dach. Aus Entwickler Sicht empfinde ich das was die OU geschafft hat schon beeindruckend. Ich bin mir nicht sicher ob Moodle wirklich für 250.000 aktive Studenten ausgelegt war. Da würde ich gern mal bei den Entwicklern vorbeischauen.

Gruss
Lars

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  #3

Ja, das sind schon beeindruckende Zahlen! Mit was für einem Datenbanksystem läuft Moodle denn?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  #4

Sehe gerade, die Datenbank kann relativ frei gewählt werden.

Moodle 2 werde ich mir auch mal anschauen; das Moodle-System auf den Servern der FernUni hat mich immer abgeschreckt, zum einen war die Bedienung/Usability ein Grauen, zum anderen waren die FernUni-Server immer überlastet, zumindest genau dann, wenn ich reinwollte. Moodle 2 hat sich da sicher weiterentwickelt.

250.000 aktive Studenten sind zwar schon eine nette Zahl, aber letztendlich steckt da eine intelligente Lastverteilung dahinter und eine gute Serverfarm bzw. Cloudcomputing, oder, zumal die 250000 Studis sicher nicht alle gleichzeitig online sind.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen