Fernstudium Medizinische Biotechnologie

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund, Bachelor of Science (B.Sc.)

Lesen Sie hier alles zum Fernstudiengang Medizinische Biotechnologie, Bachelor of Science (B.Sc.), grundständig. Der Studiengang wird angeboten von der Hochschule Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund. Fragen zum Studium? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Hochschule  Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Fachrichtung  Gesundheit & Soziales, Medizin
Abschluss  Bachelor of Science (B.Sc.), grundständig
Studieninhalte 

Mathematik, Chemie, Mikro- und Zellbiologie, Immunologie, Grundlagen Informatik, Physik, Biochemie, Molekularbiologie, Anatomie und Physiologie, Grundlagen Statistik, Medizinische Informatik, Labordiagnostik, Bioanalytik, Hygiene, Medizinische Krankheitsbilder, Bildanalyse, Medizinische Dokumentation, Qualitätsmanagement, Rechtliche Grundlagen im Gesundheitswesen, Sicherheit und Zulassung, IT-Sicherheit, Wahlpflichtmodul und Praxisprojekt

ECTS  210 ECTS-Punkte werden erworben
Unterrichtssprache  Deutsch
Dauer  7 Semester
Immatrikulation  Wintersemester und Sommersemester
Kosten gesamt ab 2210 EUR
Mehr Infos  Anbieterprofil Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen 
Hochschulzugangsberechtigung gem. § 65 Hochschulgesetz Rheinland-Pfalz sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung als 
(Veterinär-) Medizinisch-technische/r Assistent/in
Biologisch-technische/r Assistent/in
Biologielaborant/in
Pharmazeutische-technische/r Assistent/in
 

Über den Studiengang

Über den Studiengang 
 
Der praxisintegrierende Bachelorstudiengang Medizinische Biotechnologie ist an der Schnittstelle zwischen Medizin, Analytik und Qualitätsmanagement angesiedelt. Durch die rasante Entwicklung in der medizinischen Forschung, der Automatisierung in der medizinischen Diagnostik sowie der Komplexität medizinischer Geräte und der durch Vernetzung und Digitalisierung geprägten Arbeitsabläufe in modernen Laboratorien steigen die Anforderungen an Fachkräfte in einem modernen diagnostischen Labor. Daher werden den Studierenden im praxisintegrierenden/berufsintegrierenden Studiengang Medizinische Biotechnologie auf der Grundlage ihrer medizinisch technischen Ausbildung umfassende und vertiefende Kenntnisse im Bereich der medizinischen Labordiagnostik, des Datenmanagements und der Qualitätssicherung vermittelt.
 
Studieninhalt 
Die Studieninhalte bei Belegung des praxis- oder des berufsintegrierenden Studiengangs gliedern sich in das naturwissenschaftliche Studium und in Praxisphasen.
1. Semester
Mathematik, Chemie
Mikro- und Zellbiologie, Immunologie
2. Semester
Grundlagen Informatik, Physik, Biochemie
Molekularbiologie, Anatomie und Physiologie
3. Semester
Grundlagenstatistik, Medizinische Informatik
Labordiagnostik, Bioanalytik
Praxisprojekt
4. Semester
Hygiene, Medizinische Krankheitsbilder
Bildanalyse, Medizinische Dokumentation
Praxisprojekt
5. Semester
Qualitätsmanagement, Rechtliche Grundlagen im Gesundheitswesen
Sicherheit und Zulassung, IT-Sicherheit
Praxisprojekt
6. Semester
Zwei Wahlpflichtmodule, zur Auswahl stehen
- Pharmakologie und Toxikologie
- Personalisierte Medizin
- Tissue Engineering
- Gentechnische Verfahren
- Fachenglisch
Praxismodul
7. Semester
Praxisphase
Bachelorthesis mit Kolloquium
 

Studienberatung

Fragen zum Fernstudiengang Medizinische Biotechnologie? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Hochschule Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.
  • Sabrina · vor 2 Monaten
    Hallo, ich interessiere mich für den Studiengang. Ich bin Biotechnologische Assistentin mit einem FH Abschluss und arbeite mittlerweile in einem Pharma Unternehmen. 
    Habe mir überlegt während meiner Elternzeit das Studium zu absolvieren. Können sie mir sagen ob dies überhaupt möglich ist und wie sind die Erfahrungen das Studium erfolgreich zu absolvieren? 
    • Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund · vor 1 Monaten
      @Sabrina
      Hallo Sabrina,
      zunächst eine kleine Abklärung: ich vermute, dass Sie mit "FH-Abschluss" das Vorliegen einer FH-Reife, also Fachhochschulreife (als Schulabschluss) meinen und nicht den Abschluss eines ersten akademischen Studiums an einer FH/Fachhochschule?
      Es gibt von dem genannten Studiengang zwei Modelle - als berufsintegrierendes Angebot oder als praxisintegrierendes Angebot. Beide beinhalten auf jeden Fall Praxisphasen, entweder beim "eigenen" Arbeitgeber oder bei unterschiedlichen Unternehmen. Was für Sie infrage käme, wie umfangreich die Praxisphasen sind und in welcher Form Sie das mit Ihrer Elternzeit vereinbaren können, ist uns leider nicht bekannt. Deshalb möchte ich Sie, wie auch schon in meiner anderen Antwort oben (dort auch ein entsprechender Link), zur individuellen Beratung an den Studiengang verweisen.
      Mit freundlichem Gruß
      Annette Honsel
      zfh-Studienberatung
  • Corinna Ziegler · vor 8 Monaten
    Hallo,
    ich interessiere mich für den Studiengang. Ich bin examinierte MTLA und habe 6 Jahre Berufserfahrung in den Mereichen Hämatologie, Klinische Chemie, Serologie und Molekularbiologie. Nun arbeite ih´ch seit drei Monaten in der Pathologie. Kann man das auch studieren, wenn man in der Patho arbeitet? Und ich habe kein Abitur, meine Abschlussnote des MTLA-Zeugnisses ist aber besser als 2,5, damit bin ich doch auch zu dem Studiengang zugelassen oder?
    Vielen Dank
    MFG
    Corinna Ziegler
    • Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund · vor 8 Monaten
      @Corinna Ziegler Hallo Frau Ziegler,
      vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Studiengang, der ein Angebot der TH Bingen in Kooperation mit uns ist. Da sowohl die Beratung als auch die Zulassung (die immer erst nach einer Bewerbung erfolgt) direkt über die Hochschule selber laufen, kann man Ihnen Ihre Fragen dort besser beantworten als ich das hier kann. Sie kommen über diesen Link: https://t1p.de/egby direkt auf die studiengangseigene Homepage, wo Sie neben weiteren Infos unter "Team" die Kontaktdaten der Studiengangsleiterin Frau Prof. Troidl sowie der Mitarbeiterin Frau Dr. Schuh finden, die Ihnen weiterhelfen können.
      Soviel kann ich Ihnen hier noch sagen: Die Note von max. 2,5 oder besser bezieht sich auf den gemeinsamen Durchschnitt aus dem Durchschnitt Ihrer Berufsabschlussprüfung + dem Durchschnitt Ihres Berufsschulabgangszeugnisses : 2.
      Mit freundlichem Gruß
      Annette Honsel
      zfh-Studienberatung

Erfahrungen & Bewertungen