Medienästhetik der Oberfläche - Antrittsvorlesung von Prof. Hahn

Christian Wolf

935 Beiträge
51 Danke

 •  #1

Dr. Torsten Hahn ist seit dem 1.10. 2010 neuer Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik und damit Leiter des neu eingerichteten Lehrgebiets Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik an der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften der FernUni.

"FernUni-Studierende arbeiten auf hohem Niveau und die literaturwissenschaftliche Ausbildung ist in Hagen sehr gut" meint er - das motiviert doch ungemein, oder?

Hahn lehrt in Modulen der Bachelorstudiengänge Kulturwissenschaften und Kulturwissenschaften mit Fachschwerpunkt Geschichte, Literaturwissenschaft und Philosophie sowie des Masterstudiengangs Europäische Moderne: Geschichte und Literatur.

Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Hahn liegen in den Bereichen Literatur und Medientheorie, Literatur und Verkehrsgeschichte, Politische Fiktionen sowie die Codierungen und Programme der Kunst.

Vita:
  • Studium der Deutschen Philologie, Romanistik-Spanisch und Philosophie an der Universität zu Köln.
  • 2001 Promotion zum Dr. phil.
  • 2001 Mitarbeiter am Forschungskolleg Medien und kulturelle Kommunikation
  • 2001-2007 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln
  • 2007 Habilitation (Venia Legendi für Neuere dt. Literatur und Medienwissenschaft)
  • 2007-2009 Akademischer Oberrat a.Z. am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln
  • 2009 Ernennung zum Universitätsprofessor an der FernUniversität in Hagen

Jetzt hielt Prof. Dr. Hahn seine Antrittsvorlesung an der FernUni zur "Medienästhetik der Oberfläche".

„Bei einer Professur für Medienästhetik ist einem eines gewiss, nämlich die Frage, was das eigentlich und überhaupt sei, das man da zu lehren vorgebe“, begann Prof. Dr. Torsten Hahn im Anschluss an die Begrüßungsworte von Prof. Dr. Theo Bastiaens, Dekan der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, als Leiter des Lehrgebiets Neuere deutsche Literatur und Medienästhetik an der FernUniversität in Hagen seine Antrittsvorlesung zur „Medienästhetik der Oberfläche“.

Weitere Infos: fernuni-hagen.de/universitaet/aktuelles/...vorlesung-hahn.shtml

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Bitte weiterlesen