Diplomarbeit schreiben lassen: Zwischenstand

Christian Wolf
 | 2 Kommentare

Vor einiger Zeit hatte ich mal ein Post zum Thema Ghostwriting Diplomarbeit geschrieben. Seit der Veröffentlichung des Posts konnte ich nun ein paar Daten sammeln, die das Interesse am Thema Ghostwriting schön illustrieren.

Der Großteil der Zugriffe auf den Artikel erfolgt über Suchmaschinen, hauptsächlich Google. Interessant sind dabei die Keywords, die Nutzer in die Suchmaschine eingeben und dann auf den Artikel gelangen. Da jeder irgendetwas Anderes eingibt, kommen da schnell über 100 Suchbegriffe zum Thema Ghostwriting zusammen, einige treten allerdings besonders häufig auf (was aber nicht daran liegen muss, dass sie häufiger gesucht werden, sondern dass das Ghostwriting-Posting bei diesen Begriffen gut gelistet wird).

U. a. über diese Suchbegriffe gelangen die Suchenden auf den Artikel:

  • diplomarbeit schreiben lassen [entspricht ja auch dem Titel]
  • wer kann eine diplomarbeit schreiben
  • erfahrung mit ghostwriting
  • masterarbeit ghostwriter
  • bachelorarbeit schreiben lassen
  • ghostwriting masterarbeiten
  • akademische ghostwriter
  • ghostwriter diplomarbeit
  • hausarbeit schreiben lassen
  • dissertation schreiben lassen [wohl das Hauptgeschäft der Agenturen]
  • hausarbeit schreiben lassen ghostwriter
  • masterarbeit ghostwriting erfahrungen
  • wissenschaftsberater ghostwriting
  • ghostwriter studium
  • ghostwriting diplomarbeiten
  • ghostwriter rechtswissenschaft masterarbeit
  • ghostwriting hausarbeit
  • ghostwriter dipomarbeit

Nett ist übrigens auch:

  • diplomarbeits kann mich nicht konzentrieren

Ich schreibe demnächst mal ein Post zum Thema Konzentration ;-)

Man muss dazu sagen, dass nicht jeder der Suchenden das Ziel hat, seine Diplomarbeit oder andere wissenschaftliche Arbeit schreiben zu lassen. Manch einer recherchiert vielleicht wie ich aus anderen Gründen. Aber selbst, wenn es nur einem kleinen Bruchteil derer, die sich über Möglichkeiten informieren, ernst damit ist, ist das schon interessant.

Bei vielen Studenten ist es vielleicht auch die „Diplomarbeitskrise“, die Angst, das Verfassen einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit nicht bewältigen zu können, die nach Lösungen suchen lässt.  Auch von denen wird nur ein sehr geringer Bruchteil sich tatsächlich die Arbeit schreiben lassen. Genauere Zahlen haben sicher die Agenturen für akademisches Ghostwriting ;-)

Jedenfalls denke ich, dass dieses Problem sehr komplex ist: ein Mentalitätsproblem, eines der Wissenschaft, die doch auch begeistern soll und nicht nur zur Karriere beitragen, der Unis, die überfüllt sind und nicht angemessen betreuen können, Politik & Wirtschaft, die möglichst effiziente Hochschulen wollen etc.

Auf jeden Fall können die Hochschulen, die Profs und Dozenten, die Studenten bei ihrer Angst vor dem Schreiben abholen. Aus meinen eigenen Erfahrungen weiß ich, dass das häufig kein Thema ist, vereinzelt werden zwar Kurse angeboten, sind aber keine Pflicht. Zum Propädeutikum sollte immer auch die ausführliche Beschäftigung mit dem Schreibprozess an sich gehören. Auch bei Hausarbeiten, die für viele die einzige Möglichkeit der Übung sind, sollte es weniger auf die Note ankommen, als vielmehr darauf, eine sichere wissenschaftliche Schreibe zu erlangen.

Die Diplomarbeits-Angst gehört zwar auch irgendwie dazu, sollte dabei aber nur zu Höchstleistungen anspornen, nicht Blockaden erzeugen. Auch hier können die Lehrkräfte die Studenten abholen, die oftmals bereits im ersten Semester hören, wie anstengend es sei, eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, das ungeprüft glauben und so von vornherein mit negativer Einstellung an die erste Hausarbeit herangehen.

 

Was denkt Ihr? Wo könnte man ansetzen? Ist es euch egal, dass ein Teil eurer Kommilitonen sich so durchs Studium „schummelt“? Muss man vor Abschlussarbeiten Angst haben?

Veröffentlicht vor 10 Jahren (aktualisiert vor 4 Wochen). Abgelegt unter Abschlussarbeit, Ghostwriting.

Christian Wolf

Christian ist Wissenschaftsredakteur und Blogger, leidenschaftlicher Autodidakt, hat den Realschulabschluss mit 1,5 gemacht, sein Abi extern (3,6), hat in Göttingen, Jena, Berlin und an der FernUni studiert, und kann auch Latein, Altgriechisch, Französisch, Russisch und Englisch. Top, der Mann! Folge uns auf Facebook, um keine neuen Beiträgen von Christian zu verpassen.

Kommentare und Fragen

Hallo Slade,

wie öft möchtest Du jetzt noch hier so sinnlos kommentieren und versuchen, Deinen Link an den Mann zu bringen. Die Seite, die Du verlinken möchtest, ist in meinen Augen hochgradig unseriös und nichts, das ich hier guten Gewissens empfehlen möchte.

Warum suchst Du Dir nicht einfach ehrliche Arbeit? Als Lektor z.B. kann man auf ehrliche Art und Weise Geld verdienen, ohne anderen beim Cheaten zu helfen, ohne andere dabei zu unterstützen, gegen Recht und Gesetz zu verstoßen.

Ps: Jemanden mit einer solchen Rechtschreibung (sowohl der Kommentar hier als auch die angepriesene Website) würde ich nie meine Seminararbeit schreiben lassen. Lerne doch einfach erst einmal Dein Handwerk, bevor Du es verkaufen möchtest. ;-) Ein Impressum wäre auch angeraten, sonst flattert Dir demnächst vielleicht eine Abmahnung ins Haus - nur so als Tipp.

slade

Durch das schreiben lassen von Hausarbeiten oder Doktorarbeiten kann man sich viel Zeit sparen. Mit der ersparten Zeit kann man andere Dinge erledigen (wie z.B. arbeiten gehen um Schulden zu tilgen oder das Referendariat hinter sich bringen). Des Weiteren besteht auch die Möglichkeit, sich durch einen Ghostwriter Gliederungen/Skizzen erstellen oder einfache Hilfestellungen geben zu lassen. in den Bibliotheken sieht man sehr viele Studenten in Gruppen, die während der Hausarbeitsphase systematisch zusammen arbeiten. Sind diese wissenschaftlichen Arbeiten ebenfalls "geschummelt"? Sicherlich nicht!
Gute Ghostwriter können hilfreich sein. Weitere Informationen unter: [url entfernt]

Mehr Beiträge zum Thema