Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention, Zertifikat

Weiterbildung @ Studiengemeinschaft Darmstadt 

Die Wellnessbranche wächst seit Jahren rasant. Werden Sie jetzt Fachpraktiker und profitieren Sie von allen Vorteilen der steigenden Nachfrage nach Wellnessangeboten. Zwei Praxisseminare in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Massagepraktiken (DAFMP) vermitteln Ihnen die nötigen praktischen Fertigkeiten.

Auf einen Blick

Anbieter Studiengemeinschaft Darmstadt, Fernschule mit Sitz in Darmstadt
Fachrichtung Gesundheit & SozialesWellness & Kosmetik
Abschluss Zertifikat
Dauer 14 Monate
Unterrichtssprache Deutsch
Studieninhalte Anatomische, physiologische und pathophysiologische Grundlagen (Schwerpunkt Bewegungsapparat), Erste-Hilfe-Techniken, Wellness- und Spa-Techniken u.a. Saunen, Packungen, Bäder, Güsse, Massageformen u.a. Klassische Massagen, präventive manuelle Lymphdrainage, On-Site-Massage, Sportmassage, Befundungs- und Testverfahren, Präventionsplanung, Präventionstechniken, Berufsvoraussetzungen und berufsrechtliche Grundlagen, Existenzgründung und betriebswirtschaftliche Grundlagen
Präsenzphasen ein 2-tägiges Seminar und ein 4-tägiges Abschlussseminar in Berlin
ZFU-Zulassung Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Kurs Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention unter der Nummer 7224610 zugelassen.
Kursstart jederzeit
AZAV Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert und kann mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert werden.
Kosten
ab 239 € monatlich
ab 3346 € insgesamt
Mehr Infos https://www.sgd.de
  • vielfältige Perspektiven in der Gesundheits- und Wellnessbranche
  • flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • bis zu 100% Förderung durch Bildungsgutschein nach AZAV
  • 40 Weiterbildungspunkte von der „Registrierung beruflich Pflegender“
  • 4 Wochen kostenlos testen mit Ihrem persönlichen Probemonat
  • werden Sie Teil einer Studiengemeinschaft von über 1400 Fernlernern in diesem Kurs

Das sind die Voraussetzungen für den Geprüften Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention

Mit Ihrer Weiterbildung zum Geprüften Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention arbeiten Sie beispielsweise als Wellnessmasseur/in, Spa-Therapeut/in oder Gesundheitsberater/in.

Für die Teilnahme am Kurs „Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention“ sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig, jedoch wird ein mittlerer Bildungsabschluss empfohlen.

Sie sollten Interesse an medizinischen Zusammenhängen sowie Freude an manueller Arbeit und der Interaktion mit Menschen mitbringen.

Um die Lernvideos auf dem sgd-OnlineCampus anzusehen, wird lediglich ein Computer mit Internetzugang benötigt. Alternativ können die Lerninhalte auch über die sgd-Campus-App auf einem Tablet oder Smartphone abgerufen werden.

Zudem sind ein stabiler Internetzugang sowie eine Kamera und ein Mikrofon für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung erforderlich. Obwohl ein Smartphone ausreicht, wird ein Laptop oder Computer mit Webcam und integriertem Mikrofon bzw. Headset empfohlen.

Für die Zulassung zur Abschlussprüfung im Präsenzseminar ist der Nachweis von Erste-Hilfe-Kenntnissen erforderlich.

Die sgd empfiehlt für ein optimales Lernerlebnis die Nutzung der sgd-App in Verbindung mit einem PC, Laptop oder Tablet.

Das sind die Kursinhalte

Der Kurs „Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention“ bietet eine umfassende Schulung in den Bereichen Massage, Wellness und Prävention sowie Existenzgründung, um Ihnen die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse für eine erfolgreiche Karriere in der Gesundheits- und Wellnessbranche zu vermitteln.

  • Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre mit Schwerpunkt Bewegungsapparat
  • Befund- und Testverfahren, Planung und Technik der Vorbeugung
  • Wellness- und Spa-Techniken: Saunen, Packungen, Bäder, Güsse, Wärme-/Kälte-Anwendungen
  • Formen und Techniken der Massage: Klassische Massage, Bindegewebsmassage, präventive manuelle Lymphdrainage, Hot-Stone-Massage, Shiatsu-Massage, Massage nach Breuß, Kräuterstempel-Massage, Fußreflexzonenmassage
  • Spezialmassagen: On-Site-Massage, Colon-Massage, Sportmassage, HWS-Mobilisation
  • Voraussetzungen und rechtliche Grundlagen
  • Existenzgründung und betriebswirtschaftliche Grundlagen

Nach Abschluss dieses Kurses sind die Teilnehmer umfassend ausgebildet und in der Lage, verschiedene Massage- und Wellness-Techniken professionell anzuwenden. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre und können diese in ihrer Arbeit anwenden. Darüber hinaus sind sie befähigt, Präventionsmaßnahmen zu planen und umzusetzen.

Durch das erlernte Wissen über Spezialmassagen und Wellness-Techniken sind sie gut gerüstet, um in der Gesundheits- und Wellnessbranche erfolgreich zu arbeiten oder ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Ablauf des Lehrgangs und Prüfung

Interessenten für den Kurs „Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention“ haben die Möglichkeit, sich jederzeit anzumelden, entweder postalisch oder online über die Webseite der sgd.

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer ein Startpaket, das neben den erforderlichen Materialien auch Zugang zum sgd-OnlineCampus umfasst. Dort haben sie die Möglichkeit, sich einzuloggen und die ersten vier Wochen des Kurses unverbindlich zu testen.

Der Lehrgang bietet maximale Flexibilität, da die Teilnehmer das erlernte Wissen jederzeit und an jedem Ort vertiefen können. Dies ermöglicht es den Teilnehmern, ihren eigenen Lernrhythmus zu bestimmen.

Die sgd empfiehlt, den Lehrgang in etwa 14 Monaten bei einer wöchentlichen Studienzeit von ca. 10 Stunden zu absolvieren. Die flexible Laufzeit ermöglicht es jedoch, den Lehrgang auf bis zu 21 Monate auszudehnen.

Die Teilnehmer erhalten Zugang zu einem modernen Lernkonzept, das verschiedene Medien wie gedruckte Studienhefte, Online-Videos und interaktive Übungen umfasst. Dadurch können sie ihr Wissen auf vielfältige Weise vertiefen und anwenden.

Im Verlauf des Lehrgangs bearbeiten die Teilnehmer Einsendeaufgaben, die sie entweder per Post oder digital einsenden können. Diese Aufgaben dienen der Vertiefung des gelernten Stoffs und ermöglichen es den Teilnehmern, ihr Verständnis zu überprüfen und zu festigen.

Der Lehrgang beinhaltet eine Online-Veranstaltung und ein Präsenzseminar. Die Kosten für beide Veranstaltungen sind bereits in der Lehrgangsgebühr enthalten.

Die Online-Veranstaltung erstreckt sich über zwei Tage und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Fertigkeiten praktisch zu üben.

Das viertägige Präsenzseminar findet nach dem erfolgreichen Lehrgangsabschluss statt und dient der vertieften Wiederholung des gelernten Stoffs sowie der gezielten Vorbereitung auf die Abschlussprüfung am letzten Seminartag.

Nach erfolgreicher Bearbeitung aller Einsendeaufgaben erhalten die Teilnehmer das sgd-Abschlusszeugnis.

Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, das sgd-Zertifikat und das DAFMP®-Zertifikat „Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention“ zu erwerben, indem sie an der Online-Veranstaltung und dem Präsenzseminar teilnehmen und die Abschlussprüfung erfolgreich bestehen.

Studienberatung

Fragen zum Weiterbildung Gepr. Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Einrichtung Studiengemeinschaft Darmstadt oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Erfahrungen & Bewertungen