Fernstudium Fachkraft für Inklusions- und Integrationspädagogik

Studiengemeinschaft Darmstadt

Hier finden Sie alle Infos und Erfahrungen zum Fernstudium Fachkraft für Inklusions- und Integrationspädagogik (Zertifikat). Es handelt sich um eine Weiterbildung mit Zertifikat . Der Fernkurs wird angeboten von der Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt. Fragen zum Kurs? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Fernschule  Studiengemeinschaft Darmstadt
Darmstadt, Hessen
Fachrichtung Gesundheit & Soziales, Pädagogik
Abschluss Zertifikat
Kursinhalte 

Inklusion Grundlagen, Identitäts- und Moralentwicklung bei Kindern, Inklusives Arbeiten in Krippe, Kindergarten und schulischen Bildungseinrichtungen, Inklusion von Kindern mit spezifischen Lernherausforderungen und Behinderungen, Soziales Ungleichgewicht, Inklusion von Kindern mit Migrations- und Fluchterfahrung und Mehrsprachigkeit, Genderbewusstes inklusives Arbeiten, Inklusive Zusammenarbeit mit Eltern, Netzwerkarbeit und interdisziplinäre Zusammenarbeit, Inklusion im Berufsleben und Berufsbilder mit inklusivem/integrativem Schwerpunkt, Lehrgangsmaterial: 14 Lehrbriefe

Präsenzphasen  ein zweitägiges Seminar in Hamburg
ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Fachkraft für Inklusions- und Integrationspädagogik unter der Nummer 7356319 zugelassen.

Dauer 14 Monate
Lernaufwand  7 Stunden wöchentlich
Kursbeginn jederzeit
Kosten monatlich 156 EUR
Kosten gesamt 2184 EUR
Mehr Infos: https://www.sgd.de/

Studienberatung

Fragen zum Fernkurs Fachkraft für Inklusions- und Integrationspädagogik? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.
  • Di · vor 1 Jahren
    Wie weit ist der Lehrgang gültig bin ich nach dem Lehrgang erlaubt an einer schule/ Kita oder OGS als inklusionskraft zu arbeiten
    • fernstudi.net · vor 5 Tagen
      @Di
      Hallo Di, da es für die Tätigkeit als Inklusionskraft keine offizielle Berufsausbildung gibt und die Berufsbezeichnung auch nicht staatlich reglementiert ist, kommt das ganz auf die Einrichtung an, in der Sie arbeiten möchten.

      Der Lehrgang richtet sich explizit an alle, die bereits in einem pädagogischen, erzieherischen oder beratenden Bereich beruflich tätig sind und etwa in der Kindertagesbetreuung, in schulischen und sonderpädagogischen Bildungseinrichtungen, in der Erwachsenenbildung, in Familienzentren oder in Beratungsstellen für Migranten und Flüchtlinge arbeiten bzw. arbeiten wollen.

Erfahrungen & Bewertungen