Fernstudium Wohngruppenleiter/-in

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Dieser Fernlehrgang kombiniert insgesamt 3 Kurse in einer großen Ausbildung zum Wohngruppenleiter bzw. zur Wohngruppenleiterin. Sie absolvieren eine Weiterbildung zur Betreuungskraft nach § 43b, 53b SGB XI, die Weiterbildung zur Betreuung in der häuslichen Umgebung und die Kursinhalte rund um die Leitung von Wohngruppen.

Fernschule  Bildungswerk für therapeutische Berufe
Remscheid, Nordrhein-Westfalen
Fachrichtung Gesundheit & Soziales, Pflege
Abschluss Zertifikat
Kursinhalte 

Das Leben im Alter, Wohnformen für Senioren im Vergleich, Raumaufteilung, Einrichtung und Ausstattung, Rechtliche und finanzielle Aspekte, Sozial- und Gruppenverhalten, Interkation und Entscheidungsprozesse, Einsatz von ordnenden Faktoren in der Seniorenarbeit, Einrichtung einer Heilpflanzen-Hausapotheke, Schlafstörungen, Sucht und abhängiges Verhalten, Gärtnern in der Seniorengemeinschaft, Sportliche Betätigung, Haustiere in der Seniorengemeinschaft, Belastungen und Gesundheitsrisiken, Physiologie vegetativer Stressreaktionen, Ergonomie und Arbeitssicherheit

Präsenzphasen  nicht vorgesehen
ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Wohngruppenleiter/-in unter der Nummer 7265613c zugelassen.

Dauer 24 Monate
Lernaufwand  8 Stunden wöchentlich
Kursbeginn jederzeit
Kosten monatlich 132 EUR
Kosten gesamt 3168 EUR
Mehr Infos: https://www.btb.info
  • berufsbegleitendes Fernstudium mit einem Lernaufwand von etwa 8 Stunden wöchentlich
  • inkl. Abschluss zur Betreuungskraft nach § 43b, 53b SGB XI
  • 46 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen

Zulassungsvoraussetzungen und Zielgruppe

Mit diesem Kurs erwerben Sie insgesamt 3 Zertifikate in einem Kurs: das Zertifikat Betreuungskraft, das Zertifikat Betreuung in der häuslichen Umgebung und das Zertifikat Wohngruppenleiter.

Die Ausbildung zum Wohngruppenleiter bzw. zur Wohngruppenleiterin ist optimal für Sie, wenn Sie

  • ein breit angelegtes Berufsfeld schaffen wollen, das sowohl eine angestellte pflegerische Tätigkeit als auch eine selbständige Betreuungstätigkeit bis hin zur Gründung eines Betreuungsdienstes mit mehreren Arbeitnehmern beinhalten kann
  • im sozialen, pädagogischen oder medizinischen Bereich tätig sind und durch eine Erweiterung Ihres beruflichen Spektrums am zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg der Pflegebranche teilhaben wollen
  • sich als nicht examinierte Pflege- bzw. Betreuungskraft eine sichere berufliche Existenz in selbstständiger Tätigkeit aufbauen wollen
  • als examinierte Pflegekraft neue, befriedigende berufliche Herausforderungen suchen und von der verkürzten Ausbildungsdauer profitieren wollen

Für diesen Kurs wird Folgendes vorausgesetzt:

  • Sie sind mindestens 21 Jahre alt.
  • Sie haben vor Beginn der Ausbildung ein Orientierungspraktikum in einer voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtung Ihrer Wahl absolviert. Das Praktikum sollte mindestens eine Woche dauern.
  • Sie haben bis spätestens Ende des Kurses bzw. bis zur Abschlussprüfung einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert.
  • Sie haben bis spätestens Ende des Kurses bzw. bis zur Abschlussprüfung ein Betreuungspraktikum mit einer Mindestdauer von 2 Wochen (80 Stunden) in einer Pflege- bzw. Betreuungseinrichtung Ihrer Wahl absolviert.

Haben Sie bereits Berufserfahrung in den Bereichen Betreuung und Basispflege? Dann müssen Sie die Praktika nicht absolvieren. Sprechen Sie mit der Studienberatung des BTB, um Ihre Voraussetzungen im Detail prüfen zu lassen.

Studieninhalte

Die Zahl der selbst verwalteten Haus- und Wohngemeinschaften wird innerhalb der nächsten Jahrzehnte kontinuierlich ansteigen. Natürlich sind ältere Menschen in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt und benötigen dementsprechend auch eine gewisse Betreuung innerhalb ihrer Haus- bzw. Wohngemeinschaft. Dafür werden gut ausgebildete selbständig tätige Wohngruppenleiter benötigt: ,,Rundumbetreuer" mit pflegerischen und rechtlichen Grundkenntnissen sowie organisatorischen und hauswirtschaftlichen Fachkenntnissen. Die Kosten für die Betreuung einer Gemeinschaft werden unter den Mitgliedern aufgeteilt; dadurch ist die finanzielle Belastung für den Einzelnen gering. Erhalten die Mitglieder der Seniorengemeinschaft Bezüge aus der Pflegeversicherung (Pflegestufe 1), so dürfte dies für die Abdeckung der Betreuungskosten reichen, so dass private Zuzahlungen entfallen.

Der Kurs setzt sich zusammen aus den Inhalten des Lehrgangs zur Betreuungskraft nach §§ 43b, 53c SGB XI:

  • Gesellschaftliche Aspekte des Alterns
  • Biologische Aspekte des Alterns
  • Menschen mit Behinderungen – historische und soziologische Aspekte
  • Der persönliche Umgang mit dem betreuten Klienten
  • Wahrnehmen, Verstehen, Handeln
  • Kommunikation in der Betreuung
  • Betreuung bei Demenz
  • Körperliche Erkrankungen im Alter
  • Demenz und psychische Erkrankungen im Alter
  • Basispflege, Teil 1
  • Basispflege, Teil 2
  • Prophylaxe in der Betreuung
  • Allgemeine Hygiene
  • Spezielle Hygiene
  • Freizeitgestaltung in der Betreuung und Pflege
  • Institutionelle, rechtliche und ethische Rahmenbedingungen

Zusätzlich absolvieren Sie das Modul Betreuung in der häuslichen Umgebung mit diesen Inhalten:

  • Die häusliche Umgebung des betreuten Klienten
  • Haushaltsführung in der Betreuung
  • Begleitung und Unterstützung alter Menschen bei Erkrankungen
  • Ernährungslehre in der Betreuung
  • Garverfahren und Zubereitungsarten
  • Lebensmittelhygiene
  • Ernährung bei Erkrankungen
  • Institutionelle, rechtliche und ethische Rahmenbedingungen
  • Versorgungsrecht in der Betreuung und Pflege
  • Das Lebensende
  • Abschlussprüfung

Außerdem absolvieren Sie das Modul mit den Inhalten zur Leitung von Wohngruppen:

  • Lernbereich Soziologie des Alters: Das Leben im Alter – Zahlen, Fakten, Lebenslagen, Wohnformen für Senioren im Vergleich
  • Lernbereich Gemeinschaftliches Wohnen: Raumaufteilung, Einrichtung und Ausstattung, Rechtliche und finanzielle Aspekte, Sozial- und Gruppenverhalten (Sozialpsychologie 1), Interaktion und Entscheidungsprozesse (Sozialpsychologie 2), Eskalation, Deeskalation, Mediation
  • Lernbereich Gesundheitsförderung: Einsatz von ordnenden Faktoren in der Seniorenarbeit, Einrichtung einer Heilpflanzen-Hausapotheke, Schlafstörungen – Erkennung, Vorbeugung, Behandlungsansätze, Sucht und abhängiges Verhalten – Erkennung und Therapieansätze
  • Lernbereich Freizeitgestaltung: Anlage und Pflege eines Nutzgartens, Sportliche Betätigung für Senioren, Sportliche Betätigung bei Erkrankungen, Haustiere in der Seniorengemeinschaft – Hunde 1, Haustiere in der Seniorengemeinschaft – Hunde 2, Haustiere in der Seniorengemeinschaft – Katzen
  • Gesundheit am Arbeitsplatz: Belastungen und Gesundheitsrisiken, Physiologie vegetativer Stressreaktionen, Ergonomie und Arbeitssicherheit
  • Abschlussprüfung

Auf Wunsch können Sie übrigens noch ein weiteres Modul zum Thema Betriebswirtschaft absolvieren. Details dazu finden Sie in der aktuellen Broschüre für diesen Kurs.

Studienberatung

Fragen zum Fernkurs Wohngruppenleiter/-in? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Fernschule Bildungswerk für therapeutische Berufe oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Erfahrungen & Bewertungen