Fernstudium Fitnesstrainer A-Lizenz

Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe

Hier finden Sie alle Infos und Erfahrungen zum Fernstudium Fitnesstrainer A-Lizenz (A-Lizenz). Es handelt sich um eine Weiterbildung mit Lizenz . Der Fernkurs wird angeboten von der Fernschule Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe. Fragen zum Kurs? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Fernschule  Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
Fachrichtung Gesundheit & Soziales, Fitnesstrainer
Abschluss A-Lizenz
Kursinhalte 

Sportmedizin und ernährungsphysiologische Grundlagen, Bewegungs- und Trainingslehre, Gruppenleitung und Sportorganisation, Sportarten und gesundheitsorientiertes Bewegungstraining

ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Fitnesstrainer A-Lizenz unter der Nummer 7318717 zugelassen.

Dauer 12 Monate
Lernaufwand  10 Stunden wöchentlich
Kursbeginn jederzeit
Kosten 78 EUR monatlich
Mehr Infos: Anbieterprofil Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe

Fragen und Bewertungen

Fragen zum Fernlehrgang Fitnesstrainer A-Lizenz? Stellen Sie hier, auch anonym, Ihre Frage. Ein Mitarbeiter der Fernschule Impulse – Schule für freie Gesundheitsberufe oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Fernstudium Fitnesstrainer A-Lizenz (A-Lizenz) mit.

Angela

vor 4 Monaten

Ist die Fitnesstrainer-A-Lizenz deutschlandweit anerkannt?

vor 4 Monaten

Hallo Angela,

saatlich anerkannt sind zunächst die etwa 330 typischen Ausbildungs-/Lehrberufe, in denen die Ausbildung in Betrieben oder Verwaltungen bei gleichzeitigem Besuch einer Berufsschule erfolgt. Diese Ausbildungen sind von den zuständigen Bundesministerien aufgrund der Regelungen des Berufsbildungsgesetzes oder der Handwerksordnung anerkannt. Außer diesen Berufen gibt es eine große Zahl weiterer Berufe ohne staatliche Ausbildungs- und Prüfungsregelungen. Hierzu zählen auch viele Berufe im Gesundheits-, speziell im Präventionsbereich, die sich aus unterschiedlichen Gründen als Ausbildungs-/ Lehrberufe nicht eignen. Wenn für solche Berufe mit Hilfe von Fernunterrichtsangeboten aus- oder weitergebildet wird, müssen die entsprechenden Lehrgänge als berufsbildende Lehrgänge von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen sein (staatliche Zulassung). Diese Zulassung stellt unter anderem sicher, dass nach erfolgreichem Abschluss des jeweiligen Lehrgangs eine Berufstätigkeit im entsprechendem Berufsfeld möglich ist.



Alle Impulse-Lehrgänge sind natürlich staatlich zugelassen.