Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher

Hier finden Sie alle Infos und Erfahrungen zum Fernstudium Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher (Staatlich anerkannter Erzieher). Der Fernkurs wird angeboten von der Fernschule DEB. Fragen zum Kurs? Schreiben Sie Ihre Frage oder Bewertung in die Kommentare.

Fernschule:  DEB
Fachrichtung:  Gesundheit, Pädagogik
Abschluss:  Staatlich anerkannter Erzieher
ZFU-Zulassung: 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher unter der Nummer 143811 zugelassen.

Dauer:  36 Monate
Kursbeginn:  jederzeit
Bildungsgutschein: 
BildungsgutscheinArbeitslos? Die Umschulung Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher kann mittels Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert werden und ist nach AZWV zertifziert!
Kosten:  125 EUR monatlich

Zulassungsvoraussetzungen

Am Fernlehrgang kann teilnehmen, wer sich auf die Nichtschülerprüfung vorbereiten und den Antrag auf Zulassung zur Nichtschülerprüfung stellen möchte.
Zur Nichtschülerprüfung in Brandenburg werden Sie zugelassen, wenn Sie: 1.) die Fachoberschulreife oder eine gleichwertige Schulbildung und eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine abgeschlossene nichteinschlägige Berufsausbildung und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit , 2.) oder die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit nachweisen, 3.) bis zur Antragstellung beim zuständigen Schulamt eine einjährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten sozialpädagogischen Arbeitsfeld nachweisen, 4.) in dem der Prüfung vorangegangenen Jahr nicht Schüler/in einer Fachschule Sozialwesen waren, 5.) sich in angemessener Weise auf die Prüfung vorbereitet haben (d. h. den Fernlehrgang erfolgreich durchlaufen haben und ein entsprechendes Abschlusszeugnis vorlegen können), 6.) Ihren Hauptwohnsitz im Land Brandenburg nachweisen.

Details

Mit diesem Fernlehrgang des Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks in Brandenburg (gemeinnützige Bildungs-GmbH) bereiten Sie sich auf die staatliche Nichtschülerprüfung im Land Brandenburg zum staatlich anerkannten Erzieher vor.
Voraussetzungen
Am Fernlehrgang kann teilnehmen, wer sich auf die Nichtschülerprüfung
vorbereiten und den Antrag auf Zulassung zur Nichtschülerprüfung stellen
möchte.
Zur Nichtschülerprüfung in Brandenburg werden Sie zugelassen, wenn Sie:
die Fachoberschulreife oder eine gleichwertige Schulbildung und eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine abgeschlossene nichteinschlägige Berufsausbildung und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit

oder die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachrichtung förderliche Tätigkeit nachweisen,
bis zur Antragstellung beim zuständigen Schulamt eine einjährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten sozialpädagogischen Arbeitsfeld nachweisen,
in dem der Prüfung vorangegangenen Jahr nicht Schüler/in einer Fachschule Sozialwesen waren,
sich in angemessener Weise auf die Prüfung vorbereitet haben (d. h. den Fernlehrgang erfolgreich durchlaufen haben und ein entsprechendes Abschlusszeugnis vorlegen können),
Ihren Hauptwohnsitz im Land Brandenburg nachweisen.
 
Die berufliche Tätigkeit in einem anerkannten sozialpädagogischen Arbeitsfeld muss dem Gesamtumfang einer einjährigen Vollbeschäftigung (38,5 Stunden * 52 Wochen = 2002 Stunden) entsprechen.  Diese muss innerhalb der letzten drei Jahre vor dem maßgeblichen Schlusstermin (01. Oktober des Schuljahres, in dem die Prüfung stattfindet) für die Antragstellung begonnen worden sein.  Die berufliche Tätigkeit kann in Vollzeit über ein Jahr oder in Teilzeit über drei Jahre erfolgen.  Zudem müssen Sie in einem weiteren Arbeitsfeld der Sozialpädagogik eine Tätigkeit im Umfang von 200 Stunden nachweisen. Durch entsprechende Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen der Arbeits-  und/oder Praxisstellen sind berufliche und personale Handlungskompetenzen in den Arbeitsfeldern nachzuweisen.
Die Teilnahmevoraussetzungen zum Fernlehrgang beziehen sich speziell auf das Land Brandenburg. Durch die Teilnahme am Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in im Land Brandenburg ist ggf. auch die Zulassung zur Prüfung in einem anderen Bundesland möglich. Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen und der Externenprüfung  erteilen die zuständigen Landesbehörden.
Lehrgangsinhalte
Die Inhalte entsprechen den Unterrichtsvorgaben Brandenburgs.
Berufsübergreifende Fächer: Deutsch, Kommunikation, Englisch, Biologie, Politische Bildung
Berufsbezogene Lernfelder: Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiter entwickeln, Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten, Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern, Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten, Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen, Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren, Wahlpflichtbereich, Organisation und Reflexion
Das Studienmaterial besteht aus insgesamt 67 Lehrbriefe (ca.),  einemLehrgangsführer, methodischer Anleitung.
Ablauf
Der Fernlehrgang dauert insgesamt 6 Semester (36 Monate) und besteht aus Selbstlern- und Präsenzphasen. Das Arbeitspensum in den Selbstlernphasen umfasst ca. 10 - 12 Stunden pro Woche. Sie erhalten für jedes Quartal Lehrbriefe. Insgesamt sind 67 Lehrbriefe mit 18 Einsendeaufgaben zu bearbeiten.
Zudem bereiten Sie 18 berufsspezifische Lernsituationen vor, die in den Präsenzphasen den Theorie-Praxis-Transfer gewährleisten. Die obligatorischen Präsenzphasen finden einmal im Quartal als Blockveranstaltungen statt. Sie umfassen insgesamt 50 Tage (pro Tag in der Regel 8 Unterrichtseinheiten).
Abschluss
Der Fernlehrgang bereitet auf die Teilnahme an der Nichtschülerprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in vor. Sie erhalten nach erfolgreicher Absolvierung des Fernlehrganges ein trägereigenes Abschlusszeugnis.
Die Zulassung zur Nichtschülerprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in ist fristgerecht beim zuständigen staatlichen Schulamt zu beantragen. Der staatliche Abschluss "Erzieher/in" des Landes Brandenburg ist in allen Bundesländern anerkannt.
Kosten
Die Kosten für den Fernlehrgang belaufen sich auf 4.500,00 Euro, die in 36 monatlichen Raten à 125,00 Euro jeweils am 1. jedes Monats fällig werden. (Dieses Angebot gilt für 6 Monate.)  Die Gebühr für die Zulassung zur Nichtschülerprüfung nach dem Brandenburgischen Schulgesetz (Gebührenordnung MBJS - GebOMBJS) beträgt 690,00 Euro (Änderungen vorbehalten). Informationen bzgl. der Gebühr anderer Bundesländer erteilen die zuständigen Landesbehörden.
Der Fernlehrgang kann bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen gefördert werden. Die Lehrgangskosten können ggf. durch finanzielle Beteiligung des Arbeitgebers oder staatlicher Stellen ganz oder teilweise übernommen werden.

Fragen und Bewertungen

Fragen zum Fernlehrgang Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher? Stellen Sie hier, auch anonym, Ihre Frage. Ein Mitarbeiter der Fernschule DEB oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Fernstudium Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher (Staatlich anerkannter Erzieher) mit.

Letzte Aktualisierung am 28.01.2017.