Fernstudium Erziehungsberatung

Studiengemeinschaft Darmstadt

Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die den professionellen Umgang mit Kindern und Jugendlichen erlernen möchten. Besonders gut eignet sich dieser Lehrgang auch, wenn Sie beispielsweise bereit beruflich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und nun eine Zusatzqualifikation erwerben möchten. In 17 Monaten Kursdauer beschäftigen Sie sich mit Erziehungsstilen, Lernförderung und Konfliktbewältigung.

Fernschule  Studiengemeinschaft Darmstadt
Darmstadt, Hessen
Fachrichtung Gesundheit & Soziales, Pädagogik
Abschluss SGD-Zertifikat
Kursinhalte 

Körperliche und kognitive Entwicklung, soziale und moralische Entwicklung, Erziehungsmittel und Erziehungsstile, Lerntheorien, Lernformen, Lernbedingungen, Lernhilfen, Lernförderung, Medienerziehung und Leseförderung, Konflikte in der Erziehungsberatung, lösungsorientierte Beratung, Entwicklungsphänomene, Erziehungsprobleme, Medienerziehung und Lernen

Präsenzphasen  ein fakultatives 5-tägiges Seminar zum Erwerb von Beratungskompetenzen
ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Erziehungsberatung unter der Nummer 7206609 zugelassen.

Dauer 17 Monate
Lernaufwand  4 Stunden wöchentlich
Kursbeginn jederzeit
Bildungsgutschein  Bildungsgutschein

Arbeitslos? Die Umschulung Erziehungsberatung kann mittels Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert werden und ist nach AZWV zertifziert!

Kosten monatlich 164 EUR
Kosten gesamt 2788 EUR
Mehr Infos: https://www.sgd.de/
  • kompakter Überblick über aktuelle pädagogische Konzepte und Erziehungsstile
  • Förderung durch Bildungsgutschein nach AZAV möglich
  • inkl. Praxisseminar mit erfahrenen Psychologen und Pädagogen zum Erwerb von Beratungskompetenzen
  • 40 Weiterbildungspunkte für Pflegekräfte möglich

Das sind die Voraussetzungen für die Weiterbildung in Erziehungsberatung

Als Erziehungsberaterin beraten Sie beispielsweise Eltern zum Umfang mit ihren Kindern.

Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die den professionellen Umgang mit Kindern und Jugendlichen erlernen möchten. Besonders gut eignet sich dieser Lehrgang auch, wenn Sie beispielsweise bereit beruflich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und nun eine Zusatzqualifikation erwerben möchten. Geeignet ist dieser Kurs auch, wenn Sie Lern- und Spielgruppen für Kinder oder Jugendliche organisieren möchten.

Erziehungsberater und Erziehungsberaterinnen sind beispielsweise ehrenamtlich tätig sowie als Fachkraft etwa in in Ganztagsschulen oder in der kirchlichen Jugendarbeit.

Vorausgesetzt für diesen Lehrgang wird lediglich ein mittlerer Schulabschluss. Sie sollten bereits erste Erfahrungen im pädagogischen Bereich erworben haben.

Das sind die Kursinhalte

Im Laufe des Kurses erhalten Sie insgesamt 15 Studienhefte sowie 2 Übungshefte.

Dies sind die Inhalte der Studienhefte:

  • Körperliche Entwicklung: Das Phänomen der Entwicklung, Was spielt sich wann ab, Vorgeburtliche Chancen und Risiken, Die Begriffe „Kindheit“ und „Jugend“, Die Reifung
  • Kognitive Entwicklung (Entwicklung des Denkens): Konzepte und Modelle von Entwicklung, Entwicklung als zielgerichteter Prozess, Piagets Stufentheorie, Denken und Fühlen, Sensomotorische Entwicklung, Affektive Entwicklung, Begriffliche Intelligenz, Affektive Entwicklung in der Vorschulzeit, Nachahmung, Das Phänomen „Spiel“, Sprachentwicklung und Spracherwerb, Der Zahlbegriff, Die Eingliederung in die Gesellschaft ab etwa 12 Jahren
  • Soziale, emotionale und moralische Entwicklung: Das soziale Umfeld und seine Bedeutung, Bewältigungsstrategien für kritische Lebensereignisse, Normen und Moral, Möglichkeiten und Grenzen der moralischen Erziehung
  • Erziehungsmittel: Was ist Erziehung?, Spielräume und Grenzen, Erziehungsziele und Erziehungsmittel, Wozu erziehen?, Direkte und indirekte Erziehungsmittel, Ermutigung, Lob, Belohnung, Ermahnung und Tadel, Strafe, Der pädagogische Nutzen von Spielen
  • Erziehungsstile: Was ist ein Erziehungsstil?, Wovon hängt ein Erziehungsstil ab?, Praktische Handhabung der Grundstile, Erziehungsstile nach Kurt Lewin, Die Auswirkung elterlicher Erziehungsstile auf Kinder und Jugendliche
  • Kommunikation: Was ist Kommunikation?, Kommunikationsmodelle, Bedeutung von Sprache, Spracherwerb, Tipps für das eigene Kommunikationsverhalten, Nonverbale Kommunikation, Die vier Ebenen einer nonverbalen Botschaft
  • Lerntheorien, Lernformen und -bedingungen: Wichtige Lerntheorien, Klassische Konditionierung, Instrumentelles Lernen, Kognitive Informationsverarbeitung, Wissenserwerb, Sachwissen und Handlungswissen, Bedingungen und Begleiterscheinungen von Lernprozessen, Der Lernende, Emotionale und motivationale Aspekte
  • Lernförderung, Lernmotivation und Lernhilfen: Lerntypen, Praktische Lernhilfen, Lernprobleme und Lernstörungen: Legasthenie, Dyskalkulie, ADHS, Hochbegabung, Prüfungsangst, Maßnahmen zur Förderung der Konzentration, Gedächtnisübungen, Motivation, Grundlagen, Möglichkeiten zur Verbesserung der Motivation
  • Medienerziehung und Leseförderung: Mediennnutzung in der heutigen Gesellschaft, Ziele und Aufgaben der Medienpädagogik, Chancen und Gefahren der Medien, Medien und Emotionen, Medienkompetenz, Lesekompetenz und Leseförderung
  • Konflikte in der Erziehungsberatung: Was ist ein Konflikt?, Konfliktentstehung, Konflikte in der Erziehungsberatung, Säuglingsphase, Kleinkindphase, Schulkindphase, Jugendalter, Konfliktlösungsprogramme, Lösungsorientierte Ansätze, Spezielle Erziehungsprogramme, Anti-Agressionsprogramme
  • Lösungsorientierte Beratung: Beratungsarten, Haltungen und Grundannahmen in der Beratungstätigkeit, Systemisch-lösungsorientierte Beratungshaltung, Äußere Bedingungen, Der erste Kontakt, Zuhören und Verstehen, Wiedergeben, Beratungstechniken, Fragetechniken, Arbeit mit Geschichten, Bildern und Symbolen, Umdeuten von Problemen, Die Abschlussphase der Beratung
  • Marketing für Erziehungsberater: Profil, Zielgruppe , Visitenkarte, Flyer, Anzeigen, Presse , Akquisetelefonate,  Rahmenbedingungen beim Telefonat , Eigene Webseite, Weblogs, Soziale Netzwerke ,  Netzwerktreffen, Messen, Vorträge und Seminare
  • Kulturbegegnungen – Familien mit Migrationshintergrund: Migration und Kulturbegegnungen in Deutschland,   Kultur, Werte und Normen,   Umgang mit Vorurteilen,   Mehrsprachigkeit,  Kulturelle Herausforderungen in der Beratung,  Fluchtmigration,  Traumatische Berichte und regelverstoßendes Verhalten, Regionale Vernetzung, Orte der Begegnung, Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung
  • Fallbeispiele aus der Praxis: Darstellung komplexer Problemsituationen zur Vorbereitung der Praxis, Anwendung der gelernten Beratungstechniken an konkreten Fallbeispielen

Zusätzlich besuchen Sie ein 5-tägiges Blockseminar, in dem Sie die Beratungspraxis einüben werden.

Das kostet die Weiterbildung in Erziehungsberatung

Der Kurs kostet insgesamt 2788,– €. Sie zahlen die Kursgebühren ein monatlichen Beiträgen à 164,– €.

Die Kursgebühren können Sie ggf. steuerlich geltend machen. Darüber hinaus können Sie für diese Weiterbildung ggf. einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters in Anspruch nehmen.

Studienberatung

Fragen zum Fernkurs Erziehungsberatung? Stellen Sie Ihre Frage hier, auch anonym. Ein Mitarbeiter der Fernschule Studiengemeinschaft Darmstadt oder die Redaktion wird Ihnen antworten.

Ihre Frage an die Studienberatung?
or post as a guest
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.
  • Anna · vor 1 Jahren
    Hallo,
    Ich habe den Master in Bildungswissenschaften abgeschlossen und möchte gerne in der Erziehungsberatung arbeiten, dafür fehlt mir aber noch die Ausbildung. Könnte ich mit dieser Ausbildung auch in Österreich als Erziehungsberaterin arbeiten?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Liebe Grüße aus Wien
    • fernstudi.net · vor 28 Tagen
      @Anna
      Hallo Anna, für Erziehungsberater gibt es in Deutschland keine direkte Ausbildung. Erziehungsberatung als Leistung der Kinder- und Jugendhilfe wird in der Regel durch Psychologen, Sozialarbeiter, Psychotherapeuten und Pädagogen geleistet.

      In Deutschland ist es so, dass für die Arbeit als Erziehungsberater in der Kinder- und Jugendhilfe eine therapeutische Qualifikation vorausgesetzt wird, etwa in Systemischer Therapie/Familientherapie, Gesprächspsychotherapie, Verhaltenstherapie und Psychoanalyse

      Dieser Kurs ist u.E. gut geeignet für diese Fachgruppen als Weiterbildung zum Thema Erziehungsberatung. U.E. eignet sich die Weiterbildung eher, wenn Sie außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe als Erziehungsberaterin tätig werden wollen.

Erfahrungen & Bewertungen