Fernstudium Betriebswirt afw

afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg

Dieser Fernlehrgang richtet sich insbesondere an Selbstständige, Freiberufler sowie Firmengründer, die sich systematisch BWL-Wissen mit vertieftem Spezialwissen als Zusatzqualifikation aneignen wollen. Innerhalb von 24 Monaten erlernen Sie über ein Grund- und Aufbaustudium alles, was Sie brauchen, um eine Stabs- oder Linienfunktion im mittleren und gehobenen Management zu übernehmen. Sie vertiefen sich wahlweise in Management, Personalmanagement oder Marketing.

Fernschule  afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg
Bad Harzburg, Niedersachsen
Fachrichtung Wirtschaft & Beruf, Betriebswirt
Abschluss Hochschulzertifikat
Kursinhalte 

Basislehrgang: Grundlagen der BWL, VWL; Einführung Marketing, Personalwesen; Finanzierung und Investition, Kosten- und Leistungsrechunung, betriebl. Rechnungswesen, allgem. Rechtsgrundlagen, Führung und Organisation, Unternehmensplanung, Selbstmanagement, Personalmanagement, Führung und Motivation, Controlling, strateg. und operatives Controlling, strateg. Marketing. Aufbaulehrgänge wahlweise in den Fachrichtungen Management, Personalmanagement, Marketing und Tourismus

ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Betriebswirt afw unter der Nummer 673503 zugelassen.

Dauer 24 Monate
Lernaufwand  10 Stunden wöchentlich
Kursbeginn jederzeit
Bildungsgutschein  Bildungsgutschein

Arbeitslos? Die Umschulung Betriebswirt afw kann mittels Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit zu 100 % gefördert werden und ist nach AZWV zertifziert!

Kosten 138 EUR monatlich
Mehr Infos: https://www.afwbadharzburg.de
  • dreiteiliges Fernstudium bestehend aus Basisstudium, Aufbaustudium und Projektarbeit
  • AFW-Fernlehrgang in Kooperation mit der Allensbach Hochschule Konstanz
  • Studienbeginn jederzeit möglich, Studiendauer 24 Monate oder schneller
  • als vertiefende Fachrichtung wählen Sie Management, Marketing oder Personalmanagement
  • Top-Lehrmaterial, geprüft und gut verständlich, online und digital
  • Abschluss ist ein Hochschulzertifikat mit 50 Leistungspunkten, das auf ein Studium angerechnet werden kann

Zulassungsvoraussetzungen

Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundlagen der Unternehmens- und Mitarbeiterführung sowie vertieftes Spezialwissen in einem der drei Schlüsselbereiche Management, Personalmanagement, Marketing.

Um das Fernstudium zum Betriebswirt afw an der afw Wirtschaftsakademie zu belegen, sollten Sie

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufspraxis
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium

nachweisen, und zwar spätestens zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung, also erst gegen Ende des Fernlehrgangs.

Übrigens: Falls Sie diesen Voraussetzungen nicht entsprechen, können Sie trotzdem für den Lehrgang zugelassen werden, wenn Sie gleichwertige Kenntnisse nachweisen können. Sprechen Sie uns an, wir prüfen Ihre Voraussetzungen!

Um ins Aufbaustudium zugelassen zu werden, absolvieren Sie erst einmal das 16-monatige Basisstudium. Das Basisstudium entspricht dem afw-Fernlehrgang Betriebswirtschaft für Führungskräfte.

Von Praktikern konzipiert: Studieninhalte und Studienmaterial

Zunehmende Dynamik der Wirtschaft und wachsende Komplexität unterneh­merischer Betätigung erhöhen den Bedarf an qualifizierten Unternehmern, Führungs- und Führungsnachwuchskräften, die übergreifende Probleme beurteilen und managen können und zusätzlich über profunde Kenntnisse auf einem Spezialgebiet verfügen. Das Fernstudium Betriebswirt/in afw ist hierauf besonders ausgerichtet und vermittelt Ihnen breites betriebswirtschaftliches Theorie- und Praxiswissen, Grundlagen der Unternehmens- und Mitarbeiterführung sowie vertieftes Spezialwissen in einem der drei Schlüsselbereiche: Management, Personalmanagement, Marketing.

Entscheidend ist, dass Sie sich zusätzlich zum BWL-Wissen auch spezielles Fachwissen aneignen, das Sie befähigt, eine Stabs- oder Linienfunktion im mittleren und gehobenen Management zu übernehmen.

Um Ihre Lernziele zu erreichen, erhalten Sie insgesamt 24 Lehrbriefe.

Die Studieninhalte des Basisstudiums im Einzelnen:

  • Erfolgspotenziale und Selbstmanagement: Eigenverantwortung und Entwicklung der Persönlichkeit, Ergebnisse der Gehirnforschung, Führungserfolg durch Selbstkenntnis, Analysen der Persönlichkeit (z.B. Biostrukturanalyse MBTI, Lifo, Alpha Plus, DNIA, HBDI, Insights MDI, LEA, OPQ, TMP), Illusion der Objektivität, Erfolgreich durch positives Denken, Gesundheit und Stress, Zeitmanagement
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre: Wirtschaftswissenschaftliche Grundbegriffe, Ziele der Betriebswirtschaftslehre, Entscheidungen auf der konstitutiven Ebene, Entscheidungen auf der Führungsebene, Entscheidungen auf der Funktionalebene
  • Einführung Marketing: Marketing-Grundlagen, Aufgaben des Marketing-Managements, Strukturelle Ausprägungen des Marketing, Phasen der Marketingplanung, Rechtliche Grundlagen des Marketing
  • Strategisches Marketing: Grundlagen des strategischen Marketing, Wachstumsstrategien, Geo-Fokus-Strategien, Wettbewerbsstrategien, Portfolio-Strategien, Kundenorientierte Strategien, Absatzmittlerorientierte Strategien
  • Allgemeine Rechtsgrundlagen: Einführung in das Recht, Bürgerliches Recht (BGB), Deliktisches Haftungssystem, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht
  • Betriebliches Rechnungswesen: Ziele und Aufgaben, Grundlagen der Buchführung, Grundbegriffe der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang, Lagebericht und Bewertung, Beurteilung von Bilanz und GuV-Rechnung, Sonderthemen des Rechnungswesens
  • Kosten- und Leistungsrechnung: Grundlagen, Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung, Teilkostenrechnung, Plankostenrechnung, Stand und Entwicklung
  • Finanzierung und Investition: Grundsätze der Finanzierung, Finanzplanung, Kapitalbedarfsermittlung, Finanzierungsarten, Finanzierungsregeln, Investition (Prozesse, Verfahren)
  • Steuerrecht und Versicherungen: Grundlagen der Besteuerung, Steuern als Einnahmequellen des Staates, Klassifizierung der Steuerarten, Besteuerungsverfahren und Steuerarten, Grundlagen des Versicherungsvertrages, Arten der Sachversicherungen, Vermögensversicherungen, Personen- und Kfz-Versicherungen, Management-Schadenersatzversicherungen
  • Arbeits- und Sozialrecht: Grundlagen, Individualarbeitsrecht, Recht des Arbeitsverhältnisses, Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Haftungsrecht, Arbeitsschutzrecht, Beendigung eines Arbeitsverhältnisses, Kollektives Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsgesetz, Unternehmensmitbestimmung, Tarifvertragsrecht, Arbeitskampfrecht, Arbeitsgerichtliches Verfahren, Sozialrecht (Einführung)
  • Organisationsmanagement: Ordnung und Organisation, Effizienzprinzipien der Organisation, Entwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation, Ein-, Mehr- und Stablinien-Systeme, Klassische Organisationsstrukturen, Team- und Projektorganisation, Netzwerke, Virtuelle Organisation, Soziokratische Organisationsformen/Holakratie, Prozessorientierung und lernende Organisation, Supply Chain Management, Gestaltung des organisatorischen Wandels, Gerichtsfeste Organisation, Change Management und lernende Organisation, Wissensmanagement, Integrierte Managementsysteme
  • Zielsetzung und Kontrolle: Ausrichtung auf das Gesamtziel des Unternehmens, Zielsetzung der Stelle und Vollmacht zum Handeln, Zielbeziehungen und Zielkonflikte, Zielvereinbarung in der Praxis, Geprächstechniken und Gesprächssteuerung, Rechtliche Rahmenbedingungen der Zielvereinbarung, Kontrolle der fachlichen Leistung, Kontrolle des Führungsverhaltens, Ablauf- und Ergebniskontrolle, System der Kontrolle in der Praxis
  • Unternehmensplanung: Grundlagen der Unternehmensplanung, Das System der Planung, Strategische Unternehmensplanung, Taktische und operative Planungen, Planung und strategisches Management
  • Grundlagen des Personalmanagements: Rolle, Zielsetzung und Organisation des Personalmanagements, Personalplanung, Personalmarketing, Personalbindung (u. a. Anreizsysteme, Diversity Management, Familienförderung, Aging Workforce, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Worklife Balance, Employability), Qualitäts- und Umweltmanagement, Personalbeurteilung, Personalverwaltung, Entwicklungstendenzen im Personalmanagement
  • Grundlagen des Controlling: Controlling – ein Weg, Standortbestimmung des Controlling, Controllingphilosophie, Sachinhalt des Controlling, Institutionalisierung des Controlling
  • Strategisches und operatives Controlling: Koordinations- und Steuerungsaufgaben, Weitere Instrumente und Werkzeuge des Controlling, Funktionsbereichs-Controlling: Marketing-, Kosten-, Finanz-, Bestands-, Logistik-, Investitions-, Personal-, DV-Controlling, Entwicklungstendenzen und Zukunft des Controllings

Im anschließenden Aufbaustudium wählen Sie eine der drei Fachrichtungen Management, Marketing oder Personalmanagement. Die Studieninhalte unterscheiden sich entsprechend je nach Fachrichtung. In der Fachrichtung Management absolvieren Sie beispielsweise folgende Module:

  • Kommunikation und Mitarbeitergespräche: Grundmodelle der Kommunikation, Sprache des Körpers, Gesprächstechniken, Die Gesprächsvorbereitung, Gespräche in der Führungspraxis, Mitarbeitergespräch (Kritik, Anerkennung, Beurteilung), Schwierige Mitarbeitergespräche (Fehlzeiten, Abmahnung, ...), Konflikte und Kooperation
  • Führungsgespräche und Moderation: Handlungs- und Führungsverantwortung, Mitarbeiterbesprechung und Teamgespräche, Führungsgespräche: Zielvereinbarung, Kritik, Anerkennung, Kontrolle, Beurteilung und Förderung einzelner Mitarbeiter, Moderation von Gruppen im kreativen und analytischen Problemlösungsprozess, Visualisierung und Instrumente der Moderation
  • Handlungs- und Führungsverantwortung: Führungsqualität, Konzepte, Modelle, Autoritäre Form der Delegation, Vorgesetzten- und Mitarbeiterkompetenzen, Führungsprinzip Delegation von Verantwortung, Umfang der Handlungsverantwortung, Mitarbeiterführung und Führungsstile, Destruktive Führung, Dunkle Triade und Tetrade, Führungsaufgaben Auswahl, Information und Kontrolle, Zielsetzung und Zielvereinbarung, Verantwortung im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Projektmanagement: Grundlagen, Projektvorbereitung, Projektstrukturierung, -organisation, Projektplanung, Projektdurchführung, Projektabschluss, Agiles Projektmanagement
  • Veränderungsprozesse managen: Veränderung und Angst, Begeisterung für Veränderungsprozesse erzeugen, Rolle der Führungskraft als Treiber des Wandels, Phasen, Methoden und Werkzeuge des Veränderungsmanagements, Ideengenerierung und -bewertung, Entscheidung, Umsetzung und Erfolgskontrolle, Die Rolle der Führungskraft als Moderator, Projektmanagement, Moderation von Problemlösegruppen
  • Interkulturelle Kompetenz: Kultur: Elemente, Kategorien, Ethnozentrismus, Vorurteile und Stereotype, interkulturelle Probleme, Interkulturelle Handlungskompetenz, Interkulturelle Wertedimensionen, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelle Verhandlungen, Interkulturelle Führung, Virtuelle Teamarbeit und Führung, Interkulturelles Konfliktmanagement, Business Etikette, Ausgewählte Länderprofile
  • Internationales Management: Internationalisierung, Internationales Marketing, Internationale betriebliche Teilbereiche, Interkulturelles Management, Interkulturelle Kompetenz, Kultur im internationalen Unternehmen, Organisation internationaler Unternehmen
  • Rhetorik und Kinesik: Die freie Rede und Präsentation, Diskussion und Moderation, Das Problem der neutralen Diskussionsleitung, Körpersprache verstehen, Mimik, Gestik, Haltung, Revier, Stimme, Körpersprache im Einsatz
AFW Skript
Auszug aus dem Studienbrief Steuerrecht und Versicherungen.

Gelerntes vertiefen. Kontakte knüpfen: Fachseminare, Webinare und Präsenzseminare

Auch wenn Sie sich Ihr BWL-Wissen überwiegend im Selbststudium erarbeiten werden, bietet Ihnen die afw die Möglichkeit, Wissen in Seminaren und Webinaren zu vertiefen. So lernen Sie auch Ihre Mitschüler kennen, knüpfen neue Kontakte und können Rückfragen stellen, um sich optimal auf die Abschlussprüfung vorzubereiten.

Diese Seminare werden angeboten:

  • Webinare: Live-Webinare bieten Ihnen Vorträge und Präsentationen, an denen Sie vom heimischen Rechner aus oder von Ihrem Arbeitsplatz aus teilnehmen. Auch für die Webinare werden die Kosten durch die Studiengebühren abgedeckt.
  • Präsenzseminare: Auf Wunsch nehmen Sie zusätzlich an 2-tägigen Präsenzseminaren teil. In den Seminaren üben Sie beispielsweise durch Rollenspiele, Planspiele und Fallstudien bereits Gelerntes ein. Direktes Feedback der Seminarleiter und der anderen Teilnehmer hilft Ihnen dabei, das erworbene Wissen leichter in Ihren Berufsalltag zu transferieren.

Prüfung und Abschluss: Ihr Weg zum Hochschulzeugnis

Ihre Prüfung legen Sie an bundesweit 14 Prüfungsorten zu den veröffentlichten Terminen ab. An den Standorten Bad Harzburg, Konstanz und Wels (Österreich) haben Sie die Möglichkeit, Ihre Prüfung werktags zu dem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt nach Voranmeldung abzulegen.

Eine Prüfungsklausur dauert insgesamt 90 Minuten, in denen Sie umfassend Fragen zu den Inhalten der einzelnen Skripte beantworten werden.

Nach jeder Modulprüfung erhalten Sie ein Hochschulzertifikat, das Ihnen Ihre Leistungspunkte ausweist. Dieses Hochschulzertifikat können Sie auch auf ein grundständiges Studium anrechnen, etwa auf den B.A. Betriebswirtschaftslehre der Allensbach Hochschule. Am Ende des Lehrgangs erhalten Sie Ihr Abschlusszertifikat zum Betriebswirt afw bzw. zur Betriebswirtin afw.

Investition in Ihre Zukunft: Kosten und Finanzierung

Den Lehrgang zahlen Sie in 24 bequemen monatlichen Raten zu je 138,– Euro. Für die Prüfung zahlen Sie zusätzlich 360,– Euro.

Ihre Vorteile:

  • Flexible Studienzeit. Sie können den Kurs in weniger als 6 Monaten absolvieren, Sie können sich aber auch länger Zeit lassen. Betreut werden Sie bis zu 12 Monate lang.
  • Studienbriefe auch online. Ihre Lehrbriefe erhalten Sie in gedruckter Form und als PDF-Datei. Weiterhin steht Ihnen der gesamte Kurs als interaktiver Online-Kurs zur Verfügung. So können Sie bequem am Rechner lesen und lernen. Zusätzlich erhalten Sie für ein Jahr kostenlosen Zugang zum  führenden deutschsprachigen Internet-Fachmagazin Projekt Magazin unter www.projektmagazin.de.
  • Seminare inklusive. Webinare sind in den Studiengebühren inbegriffen. An Präsenzseminaren können Sie zu vergünstigten Konditionen teilnehmen.

Fragen und Bewertungen

Fragen zum Fernlehrgang Betriebswirt afw? Stellen Sie hier, auch anonym, Ihre Frage. Ein Mitarbeiter der Fernschule afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Fernstudium Betriebswirt afw (Hochschulzertifikat) mit.