Logo Abitur, Einstieg mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss

Fernstudium Abitur, Einstieg mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss

Fernakademie für Erwachsenenbildung, Schulbildung mit Schulabschluss

Einstieg auch mit Hauptschulabschluss: Mit diesem Lehrgang der Fernakademie Klett bereiten Sie sich innerhalb von etwan 2,5 Jahre auf die Abitur-Prüfungen nach dem Hamburger Schulgesetz oder in Ihrem Bundesland vor. Vorteile an der FEB: Sie können 1 Monat lang unverbindlich testen; Sie können monatlich kündigen; wir bieten 2 Prüfungstermine pro Jahr.

Auf einen Blick

Fernschule  Fernakademie für Erwachsenenbildung

Die Fernakademie Klett ist mit einem Angebot von mehr als 170 weiterbildenden und ausbildenden Lehrgängen eine der größten Fernschulen in Deutschland.

Fachrichtung Schulabschlüsse, Fernabitur
Abschluss Abitur
ZFU-Zulassung 

ZFUDie staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hat den Fernkurs Abitur, Einstieg mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss unter der Nummer 113589 zugelassen.

Dauer 30 Monate
Kursbeginn jederzeit
Fernschüler 7 Teilnehmer auf fernstudi.net
  • sylvia walm
  • Björn
  • Stefanie Mertins
  • Jacksson
  • Ivonne Nguyen
  • Sonrisa
  • maranatha
Kosten 140 EUR monatlich
Mehr Infos: http://www.fernakademie-klett.de

Zulassungsvoraussetzungen

Fernabiturientin
Foto: © Moritz Wussow/Fotolia

Damit Sie das Fernabi mit der FEB im dritten Einstieg absolvieren, sollten Sie über einen mittleren Schulabschluss verfügen oder über einen Hauptschulabschluss verfügen. Sie sollten außerdem Grundkenntnisse der englischen Sprache besitzen. Wenn Sie die Fachoberschulreife absolviert haben, kann diese ebenfalls ausreichend sein, sofern Sie in Deutsch und im naturwissenschaftlichen Bereich gute Kenntnisse erworben haben. 

Hier die Voraussetzungen im Überblick:

  • erster allgemeinbildender Schulabschluss (Hauptschulabschluss) mit befriedigenden Durchschnittsleistungen ODER
  • mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss) ODER 
  • Abgang aus der 9. Klasse des Gymnasiums oder der Realschule vor nicht mehr als 3 Jahren ODER
  • Fachschulreife, wenn Sie gleichzeitig gute Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern und im Fach Deutsch haben

Für den Kurs benötigen Sie einen CD-Player oder einen PC, der multimediafähig ist. Ein Internetzugang ist empfehlenswert, da Sie nur so das praktische Online-Studienzentrum nutzen können.

Sie möchten doch noch studieren, haben aber kein Abitur? Dann gibt es jetzt die Lösung für Sie! Mit einem Fernstudium bei der FEB können Sie das Abitur bequem von Zuhause aus nachholen. Wann und wo Sie lernen, bleibt Ihnen überlassen, denn Ihre Studienunterlagen können Sie überall hin begleiten. Auch den Zeitpunkt, zu dem Ihr Fernstudium beginnen soll, bestimmen alleine Sie. 

Einstiegsmöglichkeiten

Die FEB bietet insgesamt 3 Einstiegsmöglichkeiten. Welche Sie nutzen, hängt davon ab, welchen Schulabschluss Sie bereits in der Tasche haben:

  • Einstieg 1 mit Hauptschulabschluss. Sie haben einen Hauptschulabschluss mit befriedigenden Durchschnittsleistungen, dann wählen Sie Einstieg 1. Auf dem Weg zum Abitur holen Sie dann quasi nebenher gleich den Realschulabschluss nach.
  • Einstieg 2 mit Realschulabschluss: Sie haben einen Realschulabschluss, den Sie vor über 5 Jahren erworben haben. Dann wählen Sie Einstieg 2.
  • Einstieg 3 mit Realschulabschluss. Haben Sie die Mittlere Reife in den letzten 5 Jahren erworben, wählen Sie Einstieg 3 und verkürzen Sie so die gesamte Kursdauer. 

Fächer und Fächerwahl

Sie können bei der Fernakademie aus insgesamt 14 Fächern auswählen:

  • Sprache/Literatur: Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch, Latein und Französisch
  • Gesellschaftswissenschaften: Gemeinschaftskunde, Geografie, Geschichte und Religion
  • Mathematik/Naturwissenschaften: Mathematik, Biologie, Chemie und Physik

Aus diesen 14 Fächern wählen Sie Ihre acht Prüfungsfächer. Deutsch und Mathematik sind Pflichtfächer und können nicht abgewählt werden. Unter Ihren acht Fächern müssen außerdem zwei Fremdsprachen, eine Naturwissenschaft und eine Gesellschaftswissenschaft vertreten sein. Die restlichen Fächer können Sie frei bestimmen.

In der Oberstufe wählen Sie aus Ihren acht Fächern zwei Leistungskurse, in denen eine vertiefte Prüfung Ihrer Kenntnisse erfolgt. Als Leistungskurs stehen die Fächer Deutsch, Englisch, Gemeinschaftskunde, Mathematik, Geschichte, Biologie, Russisch und Französisch zur Auswahl. Einer der Leistungskurse muss entweder eine Sprache sein oder aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich stammen.

Sie müssen schließlich noch entscheiden, welche Fächer mündlich und schriftlich abgeprüft werden sollen. Die Leistungskurse werden stets schriftlich geprüft. Wählen Sie zwei weitere Grundkurse für die schriftliche Prüfung. In den vier Fächern müssen dann alle drei Fächerbereiche vertreten sein. Alle weiteren Fächer werden automatisch mündlich geprüft.

Studienmaterialien

Das Studienmaterial für die ist sehr einfach und verständlich aufgebaut, sodass ein schneller Einstieg ermöglicht wird. Wenn Sie das Abi nachholen, müssen Sie sich mit ungefähr 160 Studienheften beschäftigen. Die Anzahl schwankt leicht, da Sie in Abhängigkeit von Ihrer Fächerwahl mehr oder weniger Unterlagen zu bearbeiten haben.

Damit Sie bei Ihren Studienmaterialien immer den Überblick behalten, können Sie das Online-Studienzentrum der Fernakademie nutzen. Hier können Sie außerdem Kontakte zu anderen Abiturienten bei der FEB aufbauen.

Lesen Sie zu den Studienmaterialien auch diesen Beitrag: Neu im Fernstudium: So findet ihr den Einstieg in die Unterlagen.

Betreuung

Während Sie das Abi nachholen, werden Sie selbstverständlich bei Problemen nicht im Regen stehen gelassen. Der Studienservice steht jederzeit für organisatorische Fragen zu Ihrem Studium parat, sodass für Sie alles möglichst reibungslos abläuft. Wenn Sie in einem Fach im Fernabitur Probleme haben oder eine fachliche Frage beantwortet haben möchten, können Sie Ihre persönlichen Tutoren telefonisch oder per Email kontaktieren. Das innovative Online-Studienzentrum bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, mit Ihren Mitstudenten in Kontakt zu treten und sich mit Ihnen über den Lernstoff im Fernabi FEB auszutauschen.

Kursdauer

Für das Fernabitur FEB sollten Sie eine Regelstudiendauer von mindestens 2,5 Jahren Monaten einplanen. Die Fernakademie legt dabei eine wöchentliche Arbeitszeit von etwa 15 Stunden für Ihr Fernstudium Abitur zugrunde. Wenn Sie mehr Zeit benötigen, ist dies überhaupt kein Problem. Sie dürfen die Regelstudiendauer einen gewissen Zeitraum überziehen, ohne dass weitere Kosten für das Fernabi anfallen.

Die Kursdauer richtet sich letztendlich nach dem Einstieg, den Sie wählen:

  • Einstieg 1 (mit Hauptschulabschluss): 42 Monate
  • Einstieg 2 (mit Realschulabschluss, der länger als 5 Jahre zurückliegt): 36 Monate
  • Einstieg 3 (mit Realschulabschluss, der nicht länger als 5 Jahre zurückliegt): 30 Monate 

Sie erhalten automatisch in jedem Quartal eine neue Sendung mit Studienmaterial. Sollten Sie jedoch mehr Lernzeit für Ihr Abitur aufbringen können und schneller vorankommen, können Sie natürlich jederzeit zusätzliches Material anfordern.

Lesen Sie auch diesen Beitrag: Ist die Regelstudiendauer im Fernabitur realistisch?

Präsenzseminare

Sie haben bei der Fernakademie die Möglichkeit, den im Abitur Fernstudium erlernten Stoff durch Präsenzseminare weiter zu vertiefen. Gleichzeitig können Sie so die anderen Teilnehmer, mit denen Sie vielleicht bereits über das Online-Studienzentrum Kontakt hatten, kennenlernen.

Folgende Seminare stehen zur Verfügung:

  • Einführungsseminar (ein Tag)
  • Unterstufenseminar (vier Tage)
  • Mittelstufenseminar (eine Woche)
  • Oberstufenseminar (eine Woche)
  • Prüfungsvorbereitungsseminar schriftlich (zwei Wochen)
  • Prüfungsvorbereitungsseminar mündlich (eine Woche)

Damit wirklich jeder Teilnehmer die Gelegenheit erhält, daran teilzunehmen, sind die Gebühren für das Einführungs- und die Prüfungsvorbereitungsseminare bereits in den Studiengebühren enthalten.

Ob Sie an den Seminaren teilnehmen, bleibt Ihnen stets selbst überlassen. Die Fernakademie empfiehlt jedoch ausdrücklich, wenigstens das Prüfungsvorbereitungsseminar zu besuchen, da Sie dabei ganz konkret auf die Prüfung vorbereitet werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die Hochschulreife bestehen, steigt dadurch beträchtlich an.

Direkt im Anschluss an die Prüfungsvorbereitung finden die Probeklausuren statt. Diese simulieren die staatlichen Prüfungen unter Bedingungen, wie Sie sie auch in der tatsächlichen Prüfungssituation vorfinden können. Nur wenn Sie diese bestehen, können Sie an den staatlichen Prüfungen teilnehmen und Ihr Abi nachmachen.

Prüfungen

Abiprüfung
Die Fernakademie bereitet Sie systematisch und mit bewährtem Konzept auf die Prüfungen vor (Foto: © zinkevych/Fotolia).

Wenn Sie im Fernabi Ihr gesamtes Studienmaterial durchgearbeitet und die Probeklausuren bestanden haben, werden Sie zur staatlichen Prüfung zugelassen. Sie legen Ihre Prüfung in den vier gewählten schriftlichen und vier mündlichen Fächern ab.

Wenn Sie sich für die Prüfung in Hamburg entscheiden, können Sie aus zwei Terminen im Jahr wählen. Sie können die Prüfung entweder im Frühjahr oder im Herbst ablegen. Die schriftlichen und die mündlichen Prüfungen liegen etwa drei Monate auseinander. Die Herbstprüfung wird im Studienzentrum der Fernakademie durchgeführt. Beim Frühjahrstermin ist dies leider nicht immer der Fall. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Hochschulreife in einem anderen Bundesland abzulegen, schreiben Sie gewöhnlich an einem Gymnasium die normale Prüfung mit. Über die Prüfungstermine informieren Sie sich am besten individuell vor Ort.

Abschluss

Sobald Sie die staatlichen Abitur-Prüfungen hinter sich gebracht haben, erhalten Sie Ihr Zeugnis, das Ihnen den Erwerb der Hochschulreife bestätigt. Es handelt sich dabei um einen vollwertigen Abschluss, der dem Abitur am Gymnasium in nichts nachsteht. Sie haben dadurch die Möglichkeit, an einer Universität in jedem beliebigen Studiengang zu studieren, sofern Sie die weiteren Voraussetzungen dafür erfüllen.

Kosten

Wenn Sie bei der FEB das Abi nachmachen wollen, sollten Sie sich auf monatliche Kosten in Höhe von 140 Euro einstellen.  Es ist bei der Fernakademie durchaus möglich und üblich, die Studiengebühr für das Fernabitur FEB in monatlichen Raten zu entrichten. Natürlich können Sie aber auch den gesamten Betrag auf einmal bezahlen.

Sie sollten sich auf jeden Fall am besten schon vor der Anmeldung zum Fernabitur über Fördermöglichkeiten informieren. Sie können beispielsweise Schüler-BAföG beantragen und dadurch einen Zuschuss zu den Studiengebühren erhalten. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Kosten als Werbungskosten oder Sonderausgaben bei der Einkommenssteuererklärung geltend zu machen. Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte, Zivildienstleistende, Arbeitssuchende, Rentner und Angehörige der Bundeswehr erhalten zehn Prozent Nachlass auf die monatlichen Raten.

Lesen Sie bitte auch diese Beiträge: Fernabi finanzieren: Kindergeld und Rabatte und Fernabitur finanzieren: Schüler-BAföG.

Fragen und Bewertungen

Fragen zum Fernlehrgang Abitur, Einstieg mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss? Stellen Sie hier, auch anonym, Ihre Frage. Ein Mitarbeiter der Fernschule Fernakademie für Erwachsenenbildung oder die Redaktion wird Ihnen antworten. Oder teilen Sie anderen Ihre Meinung zum Fernstudium Abitur, Einstieg mit Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss (Abitur) mit.

besteht die Möglichkeit, wenn man nach der 12. Klasse abgegangen ist - sprich das Abi nicht bestanden hat - nur das letzte Jahr, also die Klasse 13 nachzuholen?
MT

Wolf

Hallo,
1) Letztendlich liegt es an Ihnen, wie schnell oder wie langsam Sie vorgehen, um sich mit der Hilfe dieses Kurses auf die staatliche Externenprüfung vorzubereiten. Den gesamten Kurs buchen Sie m.E. dennoch.

2) Vielleicht kommt für Sie aber auch in Betracht, das letzte Jahr über ein staatliches Abendgymnasium oder über ein staatliches Kolleg nachzuholen. Prüfen Sie das.

3) Bedenken Sie, dass Sie für die Externenprüfung nicht nur in 4 Fächern, wie beim „normalen“ Abitur geprüft werden. Selbst wenn Sie also nach der 12. abgegangen sind und mäßig vorbereitet waren auf das Schulabitur, müssen Sie nicht zwangsläufig auf die Externenprüfung gut vorbereitet sein. Mal eben die Externenprüfung ablegen und dann das Abitur haben, das funktioniert nicht, selbst wenn viel Stoff noch gut sitzt. Mit Ihrem Vorwissen können Sie natürlich dennoch sicher deutlich abkürzen.

4) Wann Sie sich für die staatliche Externenprüfung anmelden, bleibt letztendlich Ihnen überlassen. Bedenken Sie aber, dass Sie unter anderem nachweisen müssen, wie Sie sich auf die Prüfungen vorbereitet haben. Wenn Sie eine Abendschule besuchen oder wenn Sie das Fernabitur absolvieren, wird Ihnen der Anbieter (hier die Fernakademie für Erwachsenenbildung) dabei behilflich sein, denn die Teilnahme am Kurs und die erledigten Einsendeaufgaben sind als Nachweis in der Regel ausreichend.

hallo,ich bin 44 Jahre alt und möchte gerne etwas neues beginen,meine Frage ist,darf ich mich noch im diesem Alter zum Fernstudium anmelden?Abitur mit Hauptschulabschluss.danke für die Antwort.

Wolf

Hallo,
Teilnahmevoraussetzungen für das Abitur Fernstudium bzw. den Fernunterricht mit Abschlussziel Abitur im 3. Einstieg ist ein Hauptschulabschluss mit befriedigenden Durchschnittsleistungen; ist diese Voraussetzung erfüllt, werden Sie zum FEB-Fernkurs zugelassen und können mindestens ein Abschlusszeugnis (institutsintern der FEB) erwerben.

Die Voraussetzungen für die Zulassung zu den Abitur-Prüfungen richten sich nach dem Bundesland, in dem geprüft wird. In der Regel ist dies Hamburg, der Sitz der Fernschule FEB. Für Hamburg gelten folgende Voraussetzungen, geregelt durch die Prüfungsordnung zum Erwerb von Abschlüssen der allgemeinbildenden Schulen durch Externe (Externenprüfungsordnung - ExPO -) vom 22.Juli.2003, siehe http://www.hamburg.de/contentblob/2040640/data/ext-abi-auszug-expo.pdf:
  • Vorbereitung auf das Externenabitur in "geeigneter Weise" (wird durch den Fernunterricht und Bescheinigung der Fernschule nachgewiesen)
  • Zum Beginn der Prüfung Vollendung des 19. Lebensjahres.
  • Nicht zugelassen wird, wer 1. eine staatliche oder staatlich anerkannte Schule besucht hat und bei ordnungsgemäßer Fortsetzung des Schulbesuchs den angestrebten Abschluss zu einem Zeitpunkt hätte erreichen können, der nach dem Termin der beantragten Prüfung liegt; oder wer 2. zu einer gleichartigen Prüfung an anderer Stelle zugelassen ist und diese Prüfung noch nicht abgeschlossen hat; oder wer 3. den angestrebten Abschluss im Rahmen der jeweils zulässigen Anzahl von Wiederholungsmöglichkeiten an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Schule, durch eine Prüfung für Externe oder durch eine gleichartige Prüfung insgesamt nicht erreicht hat; wer innerhalb eines Jahres vor Beginn der Prüfung Schülerin oder Schüler einer staatlichen oder staatlich anerkannten Schule war, die zur allgemeinen Hochschulreife führt


Weiterhin bestehen formale Anforderungen an den Antrag, der beim Schulamt eingereicht wird, die unter http://www.hamburg.de/service-siz/66972/anmeldung-externenpruefung.html nachzulesen sind. Die Fernakademie für Erwachsenenbildung hilft beim Beantragen der Zulassung zum Externenabitur in Hamburg.

Verbindliche Auskünfte erhalten Sie auch bei Ihrem zuständigen Schulamt bzw. beim Schulamt Hamburg sowie bei der Fernakademie Klett.

Weitere Infos zum Fernabi und zur staatlichen Externenprüfung auch unter http://www.hamburg.de/service-siz/2038028/externes-abitur.html.

Und noch mehr Infos natürlich im Forum für Fernabiturienten und Externenabiturienten unter https://www.fernstudi.net/forum/fernabitur/

Hallo,

mache gerade eine Ausbildung als Bürokaufmann, jedoch möchte ich mit der Ausbildung abbrechen,da diverse Probleme mit der Berufsschule und ähnliches aufgetreten sind.

Meine Frage ist: Würde sich das "lohnen" mit der Ausbildung aufzuhören und mit dem Fernabitur anzufangen?

Ich habe mich vorher im Netz erkundigt und habe tendiziös nur einseitig berichtete Kommentare gelesen und zwar,dass das Fernabitur mit größerer Problematik verbunden ist, da die Lernmaterialen veraltet sind und sich unzureichend mit dem jeweiligem Thema befassen,sodass nochmal Eigeninvestition in Lehrbüchern aufgebracht werden muss.Die Einsendeaufgaben, wären von den Fernlehren außerdem nicht sorgfältig und mit möglichst wenig Zeitaufwand korrigiert.

Des Weiteren stellt sich mir die Frage auf, ob ich mit meiner Qualifikation(Realschulabschluss in der Hauptschule erworben,war jedcoh in der Höheren Handelsschule), dazu in der Lage bin ,das Fernabitur nur mit den gegeben Mitteln erfolgreich zu bestehen.
Immerhin sind es hohe Kosten, die auf mich zukommen werden.

Ich bedanke mich im Voraus.

S.Mehmeti

Wolf

Hallo,
als erstes einmal sollten Sie prüfen, ob es nicht Wege gibt, die Ausbildung abzuschließen. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung könnte es nämlich z.B. leichter fallen, ohne Abitur zu studieren. Entsprechend ist es vielleicht sogar gar nicht notwendig, das Abitur nachzuholen. Mehr Infos zum Studium ohne Abitur: Hinweise zum Studium ohne Abitur

Ich habe mich vorher im Netz erkundigt und habe tendiziös nur einseitig berichtete Kommentare gelesen und zwar,dass das Fernabitur mit größerer Problematik verbunden ist, da die Lernmaterialen veraltet sind und sich unzureichend mit dem jeweiligem Thema befassen,sodass nochmal Eigeninvestition in Lehrbüchern aufgebracht werden muss.

Sie schreiben ja schon selbst, dass diese Berichte „tendenziös einseitig“ sind. Größere Problematik als was? Ein Fernabitur ist natürlich deutlich schwerer als ein Abitur etwa an einem Kolleg oder Abendgymnasium. Mehr darüber, dass ein Fernabitur bzw. das Externenabitur nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, z.B. hier: Wie viele Fernabi-Teilnehmer bei der Hochschulreife wirklich durchfallen
Ob zusätzliche Lehrmaterialien benötigt werden, ist auch eine ganz individuelle Sache, die sich nicht von jeder gewöhnlichen Schule unterscheidet. Dazu auch dieser Beitrag: Zusätzliches Lernmaterial für das Fernabitur?

Die Einsendeaufgaben, wären von den Fernlehren außerdem nicht sorgfältig und mit möglichst wenig Zeitaufwand korrigiert.

Da wird es sicher vereinzelte Fälle geben, aber ich vermute, dass das nicht anders ist als an jeder normalen Schule auch. Es gibt solche Lehrer und manchmal auch solche. Konflikte, auch mit Lehrern, lassen sich in der Regel durch gute Kommunikation lösen.

Des Weiteren stellt sich mir die Frage auf, ob ich mit meiner Qualifikation(Realschulabschluss in der Hauptschule erworben,war jedcoh in der Höheren Handelsschule), dazu in der Lage bin ,das Fernabitur nur mit den gegeben Mitteln erfolgreich zu bestehen.
Immerhin sind es hohe Kosten, die auf mich zukommen werden.

Das ist eine Frage, die ich ohne Weiteres hier nicht beantworten; nicht, ohne Ihre Persönlichkeit etwas besser einschätzen zu können und ohne zu wissen, was die „gegebenen Mittel“ sind. Grundsätzlich halte ich es aber für schaffbar, das Abitur per Fernunterricht nachzuholen. Und es ist definitiv einfacher, als sich ganz auf eigene Faust auf die Externenprüfung vorzubereiten, wie ich es gemacht habe. Man sollte sich nur vorher im Klaren darüber sein, was da an Aufwand auf einen zukommt und wie viel Ausdauer dafür erforderlich sein wird.

Probemonat und Studienführer

Studienführer FEBAls angemeldeter Fernstudent steht Ihnen das 14-tägige gesetzliche Widerrufsrecht zu. Die Fernakademie verlängert dieses Recht sogar auf einen kompletten kostenlosen Probemonat, damit Sie Ihr Studienmaterial für das Abitur Fernstudium im Detail testen können. Gefällt Ihnen die FEB nicht? Schicken Sie einfach alle Unterlagen zurück und kündigen Sie unverbindlich und ohne Angabe von Gründen.

Wenn Sie mehr über die FEB erfahren möchten, sollten Sie jetzt Ihren Studienführer anfordern, der innerhalb kürzester Zeit kostenlos zu Ihnen ins Haus flattert!

Bitte Studienführer anfordern.

Ähnliche Fernkurse