Inhalt:

  • 0:53 Für wen eignet der Quellenmanager sich?
  • 1:50 Quellen einpflegen
  • 6:12 Masterliste und Quellen exportieren
  • 10:30 Belege einfügen
  • 18:54 Literaturverzeichnis einfügen
  • 21:42 Mehrere Verzeichnisse einfügen
  • 27:32 Verzeichnis in statischen Text umwandeln

Wichtig:

  • Der Quellenmanager von Word eignet sich für kleinere Arbeiten und diejenigen, die nicht im akademischen oder journalistischen Bereich beruflich tätig sind/werden.
  • Wenn ihr Belege in Fußnoten einfügen möchtet, wozu ich euch rate, müsst ihr jeden Beleg ein wenig nachbearbeiten. Wandelt ihn dazu in statischen Text um und entfernt die Klammern drumrum.
  • Mehrere Verzeichnisse sind mit dem Quellenmanager nur über Umwege möglich. Wie genau, das zeige ich euch im Video. Alternativ legt ihr euch ein großes Verzeichnis mit alle euren Quellen an. Zum Schluss vor dem Druck wandelt ihr es in statischen Text um und klamüsert es auseinander.
  • Um Quellen dokumentübergreifend in Word zu nutzen, könnt ihr die Masterliste nutzen. Die Masterliste könnt ihr auch exportieren und anderswo importieren. Wo man die Liste findet, zeige ich im Video.
  • Zitierstile kann man in Words Quellenmanager nicht einfach und schnell ändern. Eine mögliche Lösung ist das kostenpflichtige Programm Zitierstil-Creator. Alternativ nutzt man einfach Citavi, das bietet sehr viel mehr Zitierstile.

Fragen und Antworten

Dein Kommentar?
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.