Inhalt:

  • 1:01 Was sind Geviertstriche?
  • 1:59 Bindestriche
  • 2:27 Ergänzungsstrich und geschützte Bindestriche
  • 3:50 Gedankenstrich
  • 5:14 Bis-Strich
  • 6:04 Geviertstriche
  • 6:56 Geschützte Leerzeichen
  • 9:46 Anführungszeichen
  • 16:50 Auslassungspunkte

Wichtig:

  • Striche einheitlich und typografisch korrekt formatieren. Im Schreibprozess müsst ihr da nicht viel Energie drauf verschwenden, aber zur Überarbeitung zum Schluss gehört es auch, die Striche zu checken. Mehr dazu im Modul zur Überarbeitung.
  • Auslassungspunkte stehen immer dann mit geschütztem Leerzeichen davor, wenn ein Satzteil oder ein Wort ausgelassen wird (Er sagte …). Zeigen die Punkte an, dass Teile eines Wortes ausgelassen werden, stehen sie ohne Leerzeichen davor (Leer…).
  • Im Video nicht erwähnt werden die Apostrophe. Ein Apostroph sieht korrekterweise nicht so aus: '. Und auch nicht so: . Sondern so: .
  • Geschütze Bindestriche sind übrigens besonders wichtig für URLs. Mehr dazu lernt ihr in den Lektionen zur Literaturverwaltung.
  • Geschützte Leerzeichen (STRG+SHIFT+LEERTASTE) stehen insbesondere bei Seitenangaben: S. 34. Sie sorgen dafür, dass die Angaben nicht auseinander gerissen werden.
  • Bis-Striche haben die Länge von Gedankenstrichen. Sie stehen insbesondere bei Seitenangaben: S. 34–39.
  • Anführungszeichen und Zollzeichen nicht miteinander verwechseln! Fremdsprachige Zitate stehen außerdem meist in den landestypischen Anführungszeichen. Mehr dazu lernt ihr auch im Verlauf des Kurses in der Lektion zur Formatierung von Zitaten.

Fragen und Antworten

Dein Kommentar?
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.