Inhalt:

  • 3:50 Verzeichnisse aktualisieren
  • 8:22 URLs
  • 13:57 PDF erstellen
  • 19:30 Silbentrennung korrigieren
  • 23:00 Workflow für die Umbruchkorrektur

Wichtig:

  • Die Formatierung finalisiert Ihr erst ganz zum Schluss, kurz bevor ihr eure PDF-Datei erstellt. Das setzt voraus, dass euer Text zu 100 % final ist und ihr alle anderen Überarbeitungsschritte gegangen seid.
  • Bevor ihr eine PDF erstellt, solltet ihr die URLs eurer Onlinequellen überprüfen. Einerseits in Hinsicht auf Abrufbarkeit. Andererseits in Hinsicht auf den Zeilenumbruch.
  • Nachdem ihr eine PDF erstellt habt, könnt ihr die Silbentrennung anhand der PDF überprüfen und unschön getrennte Wörter ändern.
  • Anhand der PDF und der ausgedruckten PDF überprüft ihr möglichst auch Seitenzahlen, Verzeichnisse, Kopfzeilen, Gliederung usw.

Workflow für die Umbruchkorrektur (Vorschlag):

  1. Formatierung finalisieren
  2. PDF erstellen
  3. PDF am Bildschirm prüfen (Verzeichnisse, Seitenzahlen, Silbentrennung etc.)
  4. Änderungen in Word-Dokument einarbeiten und neue PDF erstellen
  5. PDF am Bildschirm prüfen und dann ausdrucken
  6. Ausdruck prüfen (Verzeichnisse, Seitenzahlen, Silbentrennung etc.)
  7. Ggf. Kommilitonen über den Ausdruck schauen lassen
  8. DRUCKEN lassen :)

 

Fragen und Antworten

Dein Kommentar?
Lade Kommentar … The comment will be refreshed after 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.