Ist die Regelstudiendauer im Fernabitur realistisch?
Von Sabine Hutter |  | 1 Kommentar

Regelstudiendauer im Fernabitur: Was passiert, wenn ich diese überziehe oder wenn ich schneller vorgehen möchte, um zum Abi zu gelangen? Kann ich Kosten sparen?

Motivation beim Fernabitur: Was tun bei einem Motivationstief?
Von Sabine Hutter | 

Was tun, wenn die Motivation nachlässt, während ihr das Abi oder Fachabi nachholt? Unsere Autorin schreibt hier darüber, was Sie gemacht hat, um sich bis zu den Abiturprüfungen am Ball zu halten und regelmäßig zu lernen.

Neu im Fernstudium: So findet ihr den Einstieg in die Unterlagen
Von Sabine Hutter | 

Wie man beim Fernabi am besten mit der Flut der Unterlagen durchgeht, was man wann bearbeitet und lernt, das beschreibt Fernabiturientin Sabine in diesem Beitrag.

Von Sabine Hutter |  | 1 Kommentar

Das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg neben dem Beruf nachmachen – ist ein Fernabitur zu schaffen? Dieser Beitrag gibt Antworten und Tipps zum Zeitmanagement.

Von Christian Wolf | 

Meilensteine und Aufgaben im Fernstudium alleine oder für gemeinsame Projektarbeiten: mit dem Projektmanagement-Tool auf fernstudi.net.

Von Christian Wolf |  | 2 Kommentare

Was sind für Dinge zu erledigen, bevor man in ein Studium startet: Lernen lernen, Selbstorganisation etc.

Zeitaufwand und Zeitmanagement für das Fernabitur
Von Sabine Hutter |  | 2 Kommentare

Wie viele Stunden pro Woche muss ich einplanen, wenn ich das Abi per Fernstudium nachmachen möchte? Reichen 15 Stunden oder muss ich jeden Tag lernen?

Von Marcus Schweizer |  | 3 Kommentare

In einer kleinen Reihe haben wir uns nun mit Speedreading vorgestellt und uns mit dieser viel beschworenen Lesetechnik beschäftigt. Am Anfang standen die Wortgruppen, dass wir von unserer früheren Gewohnheit abrücken und statt einzelnen Fixierungen mehrere Wörter fixieren. Anhand der Rechnung war klar, dass die Einsparung von wenigen Sekunden pro Zeil in die Stunden geht, bei einem kompletten Buch.

Von Marcus Schweizer | 

Der letzte Abschnitt über die Lesetechnik für Erwachsene beschäftigt sich mit den Lesetechniken, deutlicher gesagt mit den verschiedenen Vorgehensweisen. Im ersten Schritt des Kapitels wird klar, dass Lesen ein mehrstufiger Prozess ist. Dies verdeutlicht die Zusammenführung mehrerer, schon beschriebener Techniken.

Von Christian Wolf |  | 2 Kommentare

Erfolgreicher fernstudieren: Was für Fehler sind einem Fernstudium hinderlich, wie kann ich sie vermeiden?

Von Marcus Schweizer | 

Schneller lesen bedeutet, effektiv und effizient zu lesen. Das wiederum bedeutet, Inhalte von vornherein auszusortieren und die Übrigen mit möglichst wenig Aufwand verinnerlichen. Die richtigen Texte schnell lesen, das erspart jede Menge Zeit und Aufwand. Bisher habe ich über die Effizienz geschrieben, wie Lesen selbst funktioniert. Nun möchte ich die Effektivität vorstellen und mit welcher Vorgehensweise schon vor der Wissensaneignung die optimalen und interessanten Texte oder Informationsquellen gefunden werden.

Von Christian Wolf |  | 5 Kommentare

Ich hatte schon an andere Stellen ab und an darüber geschrieben, wie ich eigentlich zu meinem Abi kam. Hier ist die Kurzvariante: Abi in der 11. Klasse abgebrochen, Zivildienst begonnen, mich für die Externenprüfungen verteilt auf 2 Jahre angemeldet, 2 Jahre lang lernen, lernen, lernen (und alte Leutchen betreuen) sowie 4 mündliche und 4 schriftliche Prüfungen absolvieren.

Von Marcus Schweizer |  | 5 Kommentare

Sag ja zum Fernstudium, aus Überzeugung! Diese Aussage unterschreiben wohl viele Fernstudenten, die die Vorteile dieser Art zu studieren kennen und lieben gelernt haben. Fernstudenten sind meist berufstätig und erfreuen sich der Flexibilität, seine Zeit frei einteilen zu können und dennoch den gleichen Abschluss zu erreichen. Am Ende hat auch der Fernstudent all das Wissen und die Fähigkeiten eines Vollzeitstudenten und kann sich auf die gleichen Jobs bewerben. In der Arbeitgebergunst steigen die Fernstudenten gerade deshalb, weil sie sich ihr Studium selbst organisieren und frei wählen. Fernstudium scheint also für viele Menschen genau das richtige zu sein!

Von Marcus Schweizer | 

Eine weitere Vereinfachung des Leseprozesses finden wir in der Sinnaussage. Das bedeutet, dass wir letztlich gar nicht alles lesen müssen, was vor uns ist. Es reicht in einem Text aus, wenn wir den Sinn erkennen. Die Satzaussage oder das, was der Autor uns sagen möchte, ist die entscheidende Botschaft in einem Text. Vor 10 Jahren kam mir beim Lesen eines Buches der Gedanke, dass der Mensch, der die Schriften verfasst hat, eine ganz bestimmte Aussage, eine Idee oder Vorstellung, vermitteln möchte. Genau darum geht es nun auch beim nächsten Schritt, wenn wir unsere Lesefähigkeit ausbauen möchten.

Von Marcus Schweizer |  | 2 Kommentare

Der erste Schritt bei der Erweiterung der Lesefähigkeiten liegt in der Verbesserung von bisherigen Vorgehensweisen. Um konkret zu werden, beginnt dies bei Fixierungen und der Informationsaufnahme. Anfänger in der Grundschule lesen Buchstaben für Buchstaben, dann Wort für Wort und meist bleibt es dabei, weil es allgemein ausreicht. Nun kommt die Erweiterung, wir lesen Wortgruppen!

Von Marcus Schweizer | 

Fünf Prinzipien machen den Unterschied zwischen dem Anfänger im Lesen lernen und dem Lesen von Erwachsenen, wie es sein sollte. Da, wie in früheren Blogeinträgen zum Speedreading beschrieben, die meisten Leute noch wie Anfänger lesen, sollte nun die Arbeit anfangen.

Von Marcus Schweizer |  | 3 Kommentare

Speedreading basiert auf der Tatsache, dass wir uns eine gewisse Lesegewohnheit angewöhnt haben, ohne dass wir diese weiter ausbauen. Gemeint ist damit, dass wir einmal lesen lernen, in der Grundschule oder Schule überhaupt. Diese feste Vorgehensweise will Speedreading aufweichen und erweitern.

Von Marcus Schweizer | 

Nachdem ich nun schon öfter mit „SpeedReading“ konfrontiert wurde, habe ich mal einen Einstieg in diese Thematik gewagt. Wie sah das aus? Erst natürlich nur davon gehört. Da muss ich sagen, dass mir bei Anglizismen kalt den Rücken runter läuft. Ja, ich studiere dennoch an einer englischen Uni, aber da bin ich für eine klare Trennung...!

Von Marcus Schweizer | 

Beim Studium an der OU ist es noch nicht möglich, Bafög zu beziehen. Ganz im Gegenteil zu Studenten der FernUni Hagen. Die Behörden wollen kein Studium an einer Universität fina …