Fernstudium Master of Laws: 9 Top Jura-Studiengänge im Vergleich

Von Sabine Hutter, Redakteurin
· Letzte Aktualisierung 04.03.2020
  • Der Master of Laws (LL.M.) ist eine Abschluss, der im Anschluss an ein Master-Studium der Rechtswissenschaft verliehen wird. In Deutschland gibt es nur eine Handvoll Fernstudiengänge mit Abschlussziel LL.M., die ich Ihnen hier vorstelle.
  • Absolventen mit einem Master of Laws dürfen zwar nur in streng reglementierten Teilbereichen eine Rechtsberatung durchführen, werden aber vor allem in der Wirtschaft als Wirtschaftsjuristen tätig.
  • Entsprechend ist der LL.M. eine Zusatzqualifaktion, die beispielsweise auf den Bachelor of Laws aufbaut. Die allgemeine freiberufliche Rechtsberatung als Rechtsanwalt erlaubt der Titel LL.M. alleine nicht.

9 Fernstudiengänge zum LL.M. auf einen Blick

Möchten Sie den Master of Laws erreichen, haben Sie die Wahl aus unterschiedlich geprägten Studiengängen mit einem Bezug zu einem rechtswissenschaftlichen Thema. Die beliebtesten Fernstudiengänge im Bereich der Rechtswissenschaft listet die folgende Tabelle:

StudiengangHochschuleAbschlussDauer
Wirtschaftsrecht Verbundstudium Master of Laws (LL.M.) 5 Semester
Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis Technische Universität Kaiserlautern Master of Laws (LL.M.) 4 Semester
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis Technische Universität Kaiserlautern Master of Laws (LL.M.) 4 Semester
Wirtschaftsrecht Hamburger Fern-Hochschule Master of Laws (LL.M.) 4 Semester
Rechtswissenschaft FernUni Hagen Master of Laws (LL.M.) 3 Semester
Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Master of Laws (LL.M.) 4 Semester
Unternehmensrecht Private Hochschule Göttingen Master of Laws (LL.M.) 4 Semester
Arbeitsrecht und Personalmanagement Private Hochschule Göttingen Master of Laws (LL.M.) 4 Semester
Wirtschaftsrecht mit internationalen Aspekten DIPLOMA Hochschule Master of Laws (LL.M.) 5 Semester

Zulassungsvoraussetzungen im Vergleich

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Master of Laws variieren je nach Hochschule. Ins Masterprogramm der FernUni können Sie sich beispielsweise unter diesen Voraussetzungen immatrikulieren:

  • Sie haben einen Bachelor of Laws an der FernUniversität Hagen erworben.
  • Oder Sie haben ein bestandenes Erstes Juristisches Staatsexamen.
  • Oder Sie haben ein rechtswissenschaftliches Studium mit mindestens 210 ECTS absolviert. Wenigstens 120 ECTS davon wurden in Themenbereichen gesammelt, die mit dem Studiengang Bachelor of Laws der Fernuniversität Hagen vergleichbar sind.
  • Oder Sie haben ein rechtswissenschaftliches Studium mit mindestens 180 ECTS absolviert. Wenigstens 120 ECTS davon wurden in Themenbereichen gesammelt, die mit dem Studiengang Bachelor of Laws der Fernuniversität Hagen vergleichbar sind. Zu Beginn des Fernstudium erarbeiten Sie dann zusätzlich 30 ECTS in Modulen aus dem Wahlbereich.

Hier die Zulassungsvoraussetzungen der Masterprogramme im Vergleich:

StudiengangHochschuleVoraussetzungen
Wirtschaftsrecht Verbundstudium
  • Studienabschluss mit der Mindestnote „gut“ in betriebs- oder volkswirtschaftlichem, natur- oder ingenieurwissenschaftlichem, sozial- oder geisteswissenschaftlichem Studium
  • qualifizierte einschlägige Berufstätigkeit vor Aufnahme des Studiums
Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis Technische Universität Kaiserlautern
  • abgeschlossenes Studium (Universität, FH) jeglicher  Fachrichtung (außer  Volljuristen) auf  mindestens  Bachelorniveau
  • mindestens 1 Jahr einschlägige  Berufstätigkeit nach dem Erststudium
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis Technische Universität Kaiserlautern
  • abgeschlossenes  Hochschulstudium  (Universität,  FH)  jeglicher Fachrichtung
  • mindestens 1 Jahr einschlägige Berufstätigkeit nach dem Erststudium
Wirtschaftsrecht Hamburger Fern-Hochschule
  • Erststudium in Wirtschaftsrecht, Jura, Wirtschaftswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang mit mindestens 210 ECTS (fehlende ECTS können nachgeholt werden)
Rechtswissenschaft FernUni Hagen
  • rechtswissenschaftliches Erststudium mit mindestens 210 ECTS mit dem Titel Bachelor of Laws (LL.B.) oder einem gleichwertigen Grad (fehlende ECTS können nachgeholt werden)
  • davon müssen mindestens 120 ECTS mit den im Studiengang Bachelor of Laws an der FernUniversität in Hagen vermittelten vergleichbaren rechtswissenschaftlichen Lehrinhalten erbracht worden sein
Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise aus den Bereichen Rechtswissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
  • 1 Jahr Berufserfahrung im Anschluss an Studium
Unternehmensrecht Private Hochschule Göttingen
  • Bachelorabschluss mit juristischer Ausrichtung oder ein juristisches Studium mit mindestens dem ersten Staatsexamen
  • oder Bachelorabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit juristischen Vorkenntnisse von mindestens 50 ECTS
  • Kenntnisse aus den Bereichen Allgemeines Zivilrecht und Vertragsrecht
Arbeitsrecht und Personalmanagement Private Hochschule Göttingen
  • juristisches oder wirtschaftswissenschaftliches Studium mit Staatsexamen, Diplom- oder Bachelorabschluss
Wirtschaftsrecht mit internationalen Aspekten DIPLOMA Hochschule
  • Erster Hochschulabschluss in Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften
  • Kenntnisse der englischen Sprache

Studiengebühren und Kosten im Vergleich

Den günstigen Master of Laws absolvieren Sie an der FernUni Hagen. Die Studiengebühren liegen bei gerade einmal 1000,–, für das gesamte Fernstudium! An anderen Hochschulen, insbesondere an privaten Hochschulen, zahlen Sie deutlich mehr. In der Regel können Sie die Studiengebühren aber auch in monatlichen Raten zahlen.

Davon abgesehen können Sie Ihr Masterstudium ggf. steuerlich geltend machen. Als Werbungskosten können Sie nicht nur die Studiengebühren der Hochschule ansetzen, sondern beispielsweise Fahrtkosten für Präsenzveranstaltungen, Zusatzliteratur usw.

Hier die Kosten der einzelnen Masterprogramme im Vergleich:

StudiengangHochschuleKosten/SemesterGesamtkosten
Wirtschaftsrecht Verbundstudium 1250,– € 6250,– €
Wirtschaftsrecht für die Unternehmenspraxis Technische Universität Kaiserlautern 1098,– € 4892,– €
Steuerrecht für die Unternehmenspraxis Technische Universität Kaiserlautern 1808,– € 7732,– €
Wirtschaftsrecht Hamburger Fern-Hochschule 1550,– € 6197,– €
Rechtswissenschaft FernUni Hagen 333,– € 1000,– €
Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin 2346,– € 9386,– €
Unternehmensrecht Private Hochschule Göttingen 2016,– € 8714,– €
Arbeitsrecht und Personalmanagement Private Hochschule Göttingen 2016,– € 8714,– €
Wirtschaftsrecht mit internationalen Aspekten DIPLOMA Hochschule 1902,– € 10495,– €

Berufsfelder und Berufschancen

Mit einem LL.B. werden Sie vor allem in der Wirtschaft als Wirtschaftsjurist tätig
© alfa27/Fotolia

Juristen qualifizieren sich durch ein rechtswissenschaftliches Masterstudium insbesondere für eine Karriere in der Wirtschaft. Zum einen werden die Absolventen und Absolventinnen in den Rechtsabteilungen mittelständischer und großer Unternehmen tätig, wo sie die Unternehmensführung arbeitsrechtlich beraten oder sie in Hinblick auf Compliance-Themen oder die Umsetzung des EU-Rechts unterstützen. Zusätzlich kommen sie als Wirtschaftsjuristen auch Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien sowie bei Versicherungen und Banken zum Einsatz. Sie übernehmen dabei häufig leitende Funktionen.

Ein Master of Laws wird nicht mit einem Staatsexamen abgeschlossen! Das heißt, dass der Master of Laws nicht ausreicht, um die Zulassung als Rechtsanwalt zu erwirken. Dennoch dürfen Sie mit Ihrem LL.M. eingeschränkt juristisch beraten.

Rechtswissenschaft vs. Wirtschaftsrecht: Welchen Master soll ich studieren?

Die Wahl des Studiengangs entscheidet im Bereich der Rechtswissenschaft klar über die zukünftigen Karrieremöglichkeiten. In der Wirtschaft sind Wirtschaftsjuristen stark nachgefragt. Dies hat sicher auch damit zu tun, dass sich Unternehmen mittlerweile nach allen Richtungen absichern müssen, um existenziell bedrohlichen Risiken zu entgehen, sei es in den Bereichen Arbeitsrecht, Compliance, Umweltrecht oder Produkthaftungsrecht. Deshalb ergeben sich durch ein wirtschaftlich orientiertes Masterstudium sehr breitgefächerte Berufschancen sowie hervorragende Möglichkeiten der Spezialisierung. Wirtschaftsrechtliche Studiengänge sind sehr oft praxisorientiert aufgebaut und ermöglichen den Studierenden den direkten Einstieg ins Berufsleben.

Rechtswissenschaft in Form eines Fernstudiums mit Abschlussziel Master of Laws können Sie derzeit nur an der FernUni Hagen studieren. Entsprechend dem Profil einer Universität ist der Studiengang theoretischer aufgebaut und konzentriert sich mehr auf Inhalte wie Rechtstheorie, -geschichte oder -philosophie.

Anwaltszulassung per Fernstudium: Der Weg zum Staatsexamen

In Deutschland können Sie als Anwalt oder Richter tätig werden, wenn Sie die Zweite juristische Prüfung, das große Staatsexamen, erfolgreich ablegen. Nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Studiengängen führt Sie erfolgreich zu diesem Ziel – im Fernstudienbereich bietet nur die Fernuniversität Hagen ein Studienangebot an, mit dem Sie die Erste juristische Prüfung ablegen können.

Der Weg zur Niederlassung als Anwalt per Fernstudium funktioniert so:

  • Studium der Rechtswissenschaft, etwa den Bachelor of Laws an der FernUni (Wirtschaftsrecht reicht nicht aus)
  • Ablegen der Ersten Juristischen Prüfung, die Sie über das das Programm „Erste Juristische Prüfung (EJP)“ an der FernUni absolvieren;
  • zwei Jahre dauerndes Rechtsreferendariat
  • Zweite Juristische Prüfung (Großes Staatsexamen)

Nach der erfolgreich abgelegten Zweiten Juristischen Prüfung erlangen Sie die Berechtigung, sich als Rechtsanwalt niederzulassen oder auch als Richter zu praktizieren.

Auch lesen: Fernstudium Jura: Die 20 beliebtesten Studiengänge

FernUni Hagen Fernstudium Master

Diskussion

Interessante Beiträge