Vor dem Start ins Studium: Wichtige Voraussetzungen für Fernstudis

Christian Wolf
 2 Kommentare

Die Reorgansation meiner "Bildungskarriere" schreitet Stück für Stück voran. Als nächsten Schritt möchte ich mal näher darauf eingehen, was es so zu beachten gibt, bevor man sich in ein Fernstudium stürzt.

Ich habe hier bisher vor dem Fernstudium gewarnt, darüber geschrieben, dass ich mein Abitur quasi nicht verdient habe, ich habe Fehler reflektiert, die man so im Fernstudium machen kann und ich habe mein Studium abgebrochen, obwohl ich das Selbstlernen liebe. Der letzte Schritt war sicher der folgenreichste von allen, aber er war auch sehr konsequent.

Nun soll es darum gehen, was angehende Fernstudenten und Fernschüler aus meiner Sicht machen können und sollten, bevor sie sich ins Fernstudium stürzen. Das kann übrigens so auch für ein Präsenzstudium gelten.

Die allgemeinen organisatorischen Dinge überfliege ich mal. Klar muss man sich genau darüber informieren, welchen Abschluss man anstrebt, welche Hochschule oder Schule geeignet ist, welchen Studiengang oder Kurs man wählt und wie man das Fernstudium finanziert.

Darum soll es hier weniger gehen. Im Prinzip finde ich vor allem aber die 3 folgenden Punkte wichtig.

Lernen zu lernen

Das Lernen lernen, klingt vielleicht banal, ist es aber nicht, wie ich finde. Viele Jahre lang war ich der Meinung, dass ich das Lernen gut beherrsche. Sollte ich aber noch einmal ein Studium aufnehmen, würde ich mich noch einmal ausführlich mit Lernen und Lerntechniken beschäftigen, und zwar vor dem eigentlichen Studium. Dazu gehören meiner Meinung nach z.B. die folgenden 2 Punkte.

Gedächtnis: Allzu oft habe ich vor Klausuren gelernt und danach den Lernstoff gleich wieder vergessen. Und überhaupt, was ich an Zeit "vergeudet" habe, um Lernstoff einzupauken … Viele Sachen muss man einfach "pauken" im Studium, in manchen Studiengängen mehr, in anderen weniger. Bestimmte Techniken können dabei helfen, sich den Lernstoff leichter und länger zu merken. Damit würde ich mich ausführlich beschäftigen, vor dem eigentlich Studium.

Lesetechniken: In jedem Studium muss man lesen, lesen, lesen. Und nicht nur das, oft genug muss man auch noch exzerpieren und zusammenfassen. Mir persönlich geht es nicht darum, schneller zu lesen (Speedreading), sondern effizienter zu lesen und mehr von dem, was ich lese, zu verstehen und zu behalten. Auch mit Lesetechniken würde ich mich also vor dem Fernstudium beschäftigen.

Zum Thema Lernen und Lerntechniken gibt es hier übrigens ein eigenes Forum.

Selbstorganisation

Mangelnde Selbstorganisation hatte ich im Beitrag zu den Fernstudium-Fehlern als einen wichtigen Punkt angeführt. Bevor ich ein Fernstudium aufnehme, würde ich mich also ausführlich mit den Themen Selbstmanagement und Zeitmanagement beschäftigen. Ich denke, dass gerade für Fernstudis und Fernschüler, die neben dem Beruf studieren, dieses Thema wichtig ist.

Wie kann ich also ein Fernstudium so in den Alltag integrieren und neben der Arbeit platzieren, dass ich noch ausreichend "Freizeit" habe und nicht ausschließlich mit Arbeiten und Studieren beschäftigt bin? Was tun, wenn die Aufschieberitis mich packt? Wie organisiere ich meinen Lernplatz so, dass es Spaß macht, dort studierend Zeit zu verbringen?

Zum Thema Selbstmangement gibt es hier einen Onlinekurs und auch einen Forenbereich.

Motivation

Wer so etwas wie ein Fernstudium über mehrere Jahre durchziehen will, muss motiviert sein und einen starken Willen besitzen. Man muss fähig sein, auch Sachen durchziehen, auf die man im ersten Moment weniger Lust hat, weil man sich vielleicht unterhaltendere Tätigkeiten vorstellen kann. Viele Durststrecken werden auf einen Zukommen - ich denke, wenn man vorher schon Strategien in der Hand hat, um die Lustlosigkeit zu bekämpfen, wird man erfolgreicher zu studieren. Daher würde ich mich auch ausführlich mit dem Thema Motivation & Willenskraft beschäftigen, und zwar bevor ich ein Fernstudium beginne.

 

So, das waren meine 3 wichtigsten Punkte, die sich jeder angehende Fernstudi (und auch bereits Studierende) zu Herzen nehmen sollte. Mit diesen Sachen würde ich mich nicht nur mal eben so nebenbei beschäftigen, sondern ggf. über einen längeren Zeitraum und sehr ausführlich. Zeit, die man hier hier ins Lesen und Durchdenken investiert, gewinnt man wahrscheinlich mit einem effizienteren Studium wieder zurück.

Gibt es vielleicht noch Dinge, die Ihr ergänzen könnt?

Fernstudium Lernen Selbstorganisation

 veröffentlicht vor 8 Jahren (aktualisiert vor 2 Wochen)

Diskussion

Ja, das gehört auf jeden Fall noch dazu, ganz besonders wenn man bereits eine Familie gegründet hat oder vorhat, eine Familie zu gründen! Ich würde es mal zu den allgemeinen organisatorischen Dingen "sortieren", obwohl das natürlich, wie auch die Punkte, die ich hier nur am Rande erwähnte, alles andere als trivial ist.

Ich werde mal Gelegenheit eine kleine Checkliste erstellen für Neueinsteiger, es gibt so viele Dinge zu beachten und abzuwägen, wenn das anstehende Studium kein Reinfall werden soll.

Hallo Christian

Ich würde noch was ergänzen. Ein ganz wichtiger Punkt ist das persönliche Umfeld. Bevor man ein Fernstudium beginnt, muss man mit seinem Partner sprechen. Damit dieser oder diese hinter einem steht und doch hin und wieder den Rücken frei hält. Wenn man keine Unterstützung seiner Familie bekommt, wird ein Fernstuidum sehr schwer werden.

Interessante Beiträge