Freitag, 17. September 2010
  0 Antworten
  1.9K
Die Kosten für ein Fernstudium oder für Weiterbildung können auf der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden. Wichtige Voraussetzung dafür ist, dass die Bildungsmaßnahme aus beruflichem Interesse erfolgt.

Studiengebühren, Aufwendungen für Lehrmaterialien, Kosten für Seminare usw. können bei Angestellten so als Werbungskosten, bei Selbstständigen als Betriebsausgaben geltend gemacht werden.

Nähere Informationen hierzu erteilt ein Steuerberater, das Finanzamt oder der Bildungsanbieter.
  Abonnieren
Noch keine Antworte.
Schreibe du die erste Antwort!
Deine Antwort

Andere interessante Fragen

Fernstudium Maschinenbau Bachelor, Master oder Diplom - wo ist es möglich?

Qualifzierte Maschinenbauer sind, ebenso wie etwa Informatiker, gefragt und werden gut bezahlt. Das theoretische Wissen Maschinenbau kann auch per Fer…

MBA Fernstudium nebenberuflich - wo und wie?

MBA-Studiengänge (MBA = Master of Business Administration Foto: © Coloures-Pic/Fotolia…

Fernstudium Psychologie und Wirtschaftspsychologie - welche Möglichkeiten?

Psychologie ist ein interessantes Fach mit vielen Facetten, das auch an einer Fernfachhochschule oder FernUni studiert werden kann. Ich stelle hier ku…