Überblickpapier Fachbegriff Referenz (kein Glossar)

keamas

Fernstudent
Universität Stuttgart

 •  #1

Hallo zusammen,
ich schreibe momentan eine Wissenschaftliche Arbeit und mein Prof meinte es fehlt ihm noch

bei Fachbegriffen wie Grid Computing, Metadaten... die Referenz.


Da ich jedoch bereits eine Glossar und alle möglichen Zitate habe wollte ich nochmals genau wissen was er damit meint.

Daraufhin erhielt ich die Antwort:

Referenz = Zitierung eines Überblickpapier
in diesem Kontext

e.g. Autonomic Computing [XY]

[XY] A survey of autonomic computing—degrees, models, and applications
MC Huebscher, JA McCann - ACM Comput. Surv, 2008


Jedoch habe ich so etwas noch nie gesehen bisher und weiss erstens nicht wie das genau aussehen soll und welchen Zweck das ganau hat.
Jetzt will ich mein Prof nicht schon wieder fragen evtl kann mir hier jemand weiterhelfen.

1. Also muss ich dafür den gleichen Zitirstil verwenden und habe momentan IEEE also schaut so aus [2] oder nehme ich was anderes z.B. [AB] das ganze mit Buchstaben damit es sich von den Normalen Zitaten hervorhebt.
2. Muss ich das nur an der 1 Stelle machen wo ich den Fachbegriff verwende und dann nicht mehr oder überall.
3. Wenn ich das Wort Metadaten als Fachbegriff mehrmals verwende und aus verschiedenen Quellen nehme schreibe ich immer die entsprechende Quelle dazu aus der ich den Abschnitt zitiert habe oder nur vom ersten mal….

Ich versteh den Sinn und Zweck nicht ganz. Würde mich freuen wenn mir hier jemand das ganze genauer erklären könnte und mir sagen könnte wie man sowas aufbaut oder ein Beispieldokument anhängt in dem jemand so etwas gemacht hat.

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  #2

keamas schrieb: Ich versteh den Sinn und Zweck nicht ganz.

Der Sinn und Zweck ist, dass du deine Quelle angibst. Damit erübrigt sich die Frage auch schon. Oder hast du die Definitionen selbst erarbeitet? Dann brauchst du auch keine Quelle angeben.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen