Studium in Holland und Auslands-BAföG

Klaus G.

Interessent

 •  (aktualisiert am 17.09.2010 von Wolf) #1

tag alle miteinander!

also ich hoff mal, dass hier ein paar leute dabei sind, die in holland studieren bzw vorhaben dort zu studieren.

es gibt da nämlich ein problem: seit dem 1. september 2010 ist das studium in holland für diejenigen erheblich teurer geworden (jetzige kosten für das kommende akademische jahr: 4000 euro/pro jahr. ab 2012/2013 voraussichtlich 7000 euro), die nicht in den bundesländern nrw, bremen oder niedersachsen wohnen.
da ich allerdings ein abiturient aus baden-württemberg bin und schon seit geraumer zeit mein studium in holland plane, hat es mich gestern schon krass erwischt, als ich gelesen hab, dass die studiengebühren so drastisch ausfallen werden.
ich würde zwar auch bafög bekommen (um das ich mich ab dezember kümmern würde), aber das der bafög-zusatz würde niemals ausreichen um die studienkosten zu decken, da noch zusätzliche kosten anfallen wie beispielsweise büchergeld, unterkunft, verpflegung etc.
glücklicherweise habe ich allerdings bekannte in nordrhein-westfalen, d.h. wenn ich meinen wohnsitz dort melden würde, dann müsste ich doch eigentlich auch nur den "normalen" gebührensatz bezahlen (der variiert zwar, beträgt im durchschnitt aber 1700 euro pro jahr) oder täusche ich mich da? über weitere informationen zum thema auslands-bafög würde ich mich auch freuen, weil die bafög-homepage so was von unstrukturiert ist und es mir wirklich schwer fällt, mir dort einen überblick zu verschaffen.

wäre euch für hilfe in dieser hinsicht sehr dankbar, da ich nun wirklich schnell handeln muss...
euer klaus

Wolf

Studienberatung & Support
927 Beiträge
50 Danke

 •  #2

Hallo Klaus,

so ganz blicke ich bei Deinem Problem nicht durch. Verstehe ich das richtig, dass Du an einer holländischen Uni studieren möchtest, aber in Deutschland lebst?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen