Finanzierung des Fernstudiums

Berta

Fernstudentin
FOM Hochschule für Oekonomie und Management

 •  (aktualisiert am 13.08.2015 von Wolf) #1

Hallo Zusammen,

ich bin berufstätig und mache ein Fernstudium im Steuerrecht. Den Studiengang habe ich im letzten Jahr begonnen. Leider ist es nun so, dass ich wohl (betriebsbedingt) entlassen werde. Die Firma hat starke finanzielle Probleme, weswegen nun Einsparungen erfolgen. Unter anderem trifft das auch meine Abteilung. Da ich erst 3 Jahre in diesem Unternehmen arbeite, wird man sich wohl auch von mir trennen.

Das ist natürlich ein sehr ungünstiger Zeitpunkt. Gerade jetzt wo ich den Studiengang begonnen habe. Dazu kommt, dass es so schon hin und wieder finanziell etwas knapp war. Nun spiele ich mit dem Gedanken, meine Lebensversicherung über einen Policenhändler zu verkaufen und davon dann den Lehrgang zu bezahlen. Zumindest so viel, wie ich eben ausbezahlt bekomme. Nun hab ich mir hier zwar schon einiges zu durchgelesen, bin aber immer noch etwas unsicher. Gerade was die Seriösität angeht. Deswegen wollte ich hier einmal nachfragen ob damit eventuell jmd. Erfahrungen hat und ob sich der Verkauf gelohnt hat. Ob alles reibungslos über die Bühne ging, oder ob Probleme auftraten?

Lieben Gruß
Berta

martina manns Avatar


 •  (aktualisiert am 13.08.2015 von Wolf) #2

Wie man sich sein Studium finanziert ist immer auch vom Studiengang abhängig.
Zum Beispiel gibt es für die Pflegepädagogik eine Infoseite auf der man sich über alles informieren kann.
Natürlich kann man da auch die Kosten der Unis vergleichen. Auch die Fernschulen können verglichen werden. Es kann unter Umständen Sinn machen per Fernstudium das Studium fort zu setzen.
Beim Pflegepädagogik Fernstudium ist darauf zu achten, dass man die Regelstudienzeit möglichst einhält.
Außerdem kann man sich neben dem Studium schon in den kommenden Arbeitsstätten nieder lassen und so erste Praxiserfahrungen sammeln.
Alles weitere steht auch auf der Internetseite: [url entfernt]

 •  #3

Ich würde das nicht machen....klingt irgendwie unseriös.
Hast du Ersparnisse? Vielleicht kann man einen Bildungskredit aufnehmen? Da bin ich mir allerdings gerade nicht sicher...

Wolf

Studienberatung & Support
927 Beiträge
50 Danke

 •  #4

Eine erste Übersicht zur Finanzierung eines Fernstudiums oder eines Fernlehrgangs bietet dieser Beitrag: www.fernstudi.net/blogs/13086

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen