Psychologie neben dem Beruf: Was soll ich nur machen?

Gaby

Interessentin

 •  (aktualisiert am 07.08.2015 von Wolf) #1

Hallo ich bin neu hier und weiß nicht was ich machen soll. :unsure:
Kurz zu mir:
Ich bin 30 Jahre jung, habe einen 7 jährigen Sohn, Lebenspartner, wohne seit Mai in Niedersachen (kenne kaum einen hier, aber egal) und alle 3 haben gut zu tun. Mein Lebenspartner Vollzeit im Schichtdienst, Mein Sohn ganztags Schule und Tagesmutter (Stundenweise) und ich bin auch am arbeiten in TZ.
Ich habe nur den Hauptschulabschluss, dazu muss ich sagen, ich war damals sehr faul und bereue es zutiefst. Ich war erst am überlegen ob ich jetzt nicht das Abi mache an einer Fernschule wie ILS, SDG oder wie die nicht alle heißen, um dann was zu studieren. Mich interessiert Psychologie sehr, das wäre eine Richtung die mir Spass machen würde.
So da ich schon 30 bin, nebenbei Arbeiten muss, da mein Lebenspartner die Kosten nicht alleine auffangen kann, würde also nur Fernstudium in Frage kommen.
Nach mehrmaligen Google Attaken, Foren, Fernstudi Seiten usw. krieg ich bald ne Krise. Ich weiß das ich für ein Diplom 1. Abi brauche und 2. Vollzeit studieren müsste (was halt leider nicht drin ist), aber dennoch eine Möglichkeit besteht in die Richtung zu gehen mit einer art Weiterbildung.

Meine Frage ist, was kann ich mir einer Weiterbildung in diesem Bereich Anfangen, außer andere und me self zu beobachten und analysieren? Könnte man das auch als Sprungbrett nutzen für irgendwas?

In Bereichen Psychologie interessiert mich Kinder- und Jugendpsychologie (das wäre ein Traum darin zu arbeiten, wenn das nicht soviel Zeit und Geld kosten würde) Oder gibt es da für "Eltern" eine Unterstützung, so das der Partner nicht alles tragen muss plus Gebühren für die Uni? Gibt es Bafög auch für 30 jährige Muttis die noch was erreichen wollen?
Gut dafür müsste man erst das Abi nachholen, was ja noch "nebenbei" zu schaffen wäre. Oder kann ich das dann auch studieren, wenn ich die Weiterbildung habe?

Fragen über fragen und hoffe ich hab euch jetzt nicht geschockt, gelangweilt oder genervt damit. ;)

Vielleicht hat der eine oder andere noch einen guten Tipp für mich, die jetzt noch durchstarten will...

Sandra

Fernstudentin
FernUni Hagen
Informatik
2 Beiträge

 •  #2

Hallo,

hab leider grad nicht so viel Zeit, daher schreibe ich alles mal auf was mir eben so einfällt.
Du schreibst, das du nur Hauptschulabschluss hast, daraus schließe ich das du keine Berufsausbildung gemacht hast, oder?
Falls nicht, kannst du die Kosten für ein Erststudium bzw. Ausbildung von der Steuer absetzten. Des Weiteren erkundige dich doch mal bei der Arbeitsagentur ob es da Förderprogramme etc. gibt.
Du kannst dich zusätzlich mal bei der Fernuniversität in Hagen (www.fernuni-hagen.de) erkundigen, ob du ohne Abi aber mit Brücken- oder Vorkursen ein Studium absolvieren darfst. Vorteil der Fernuni in Hagen ist, das die nicht so teuer ist wie ILS oder SDG und sie ist staatlich nicht privat - das finde ich ebenfalls von Vorteil.
Das wars erstmal von mir :-)
vG
Grusan

doriano

Fernstudent
FernUni Hagen
Wirtschaftswissenschaft
2 Beiträge

 •  #3

Ich würde dir ein Abendgimnasyum vorschlagen.
So kannst du Abends in die Schule gehen und lernst nicht allein.

Ramsis1

Interessent
11 Beiträge

 •  #4

Abendgimnasyum ist eine gute Idee!

Beaty

Interessentin
3 Beiträge

 •  #5

doriano schrieb: Ich würde dir ein Abendgimnasyum vorschlagen.
So kannst du Abends in die Schule gehen und lernst nicht allein.


mein bruder hat sich ebenfalls für ein Abendgymnasium entschieden. Es lässt sich sehr gut mit seinem Job vereinbaren. Es nimmt zwar schon viel zeit in anspruch. Aber er hats jetzt fast geschafft und hats echt gut durchgezogen. :)

Also finde das ne gute Lösung

Theodor Kran

Interessentin
3 Beiträge

 •  (aktualisiert am 07.08.2015 von Wolf) #6

Wie wärs mit Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Human Resources, speziell im Bereich der Weiterentwicklung und Personalentwicklung. Ich kenne Freunde, die einen eher geringen Schulabschluss hatte und dennoch am Ende Anwälte im Bereich Arbeitsrecht geworden sind. Generell finde ich Tätigkeiten als Personalreferent für spezielle Seminare, z.B. für Arbeitsrechte und in Bezug auf die Bildung eines Betriebsrats, hochinteressant (vgl. [Link entfernt] ). Weiterbildung ist von Arbeitnehmern sehr gefragt und als Referent kann man ordentlich Geld verdienen.

Marcel Heberl

Fernstudent
FernUni Hagen
Wirtschaftswissenschaft
17 Beiträge

 •  #7

Verstehe nicht, was dein Link jetzt mit diesem Thema zu tun hat, Theodor Kran?

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  (aktualisiert am 07.08.2015 von Wolf) #8

Gabi, ziemlich viele Fragen auf einmal, mal schauen, ob ich dich richtig verstanden habe.

Du würdest am liebsten Psychologie studieren (hast aber kein Abi), oder dich zumindest in diesem Bereich weiterbilden. Du hast auch nicht die Zeit, dich Vollzeit weiterzubilden. Du weißt nicht richtig, wie du das finanzieren sollst. Ich sehe verschiedene Möglichkeiten.

1) Psychlogiestudium
Psychologie kannst du z.B. an der Fernuni Hagen studieren, dazu brauchst du aber ein Abitur bzw. die Fachhochschulreife. Ein Zugang ohne Abitur ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, siehe unter www.fernuni-hagen.de/studium/studienange...nge/zugangspruefung/

Weitere Hinweise zum Studium ohne Abitur: www.fernstudi.net/blogs/518

Psychologie ohne Abitur kannst du evtl. an der englischen Open University studieren, siehe www.fernstudi.net/fernstudium/303 - läuft dann aber alles in englischer Sprache ab und ist auch teurer als etwa die FernUni. Der FernUni ist nicht so teuer, das solltest du dir auch TZ leisten können.

Falls du aber ein Abi brauchst, etwa für die FernUni, müsstest du das nachholen. Das macht man nicht einfach so nebenbei, egal, ob an einer Abendschule oder per Fernstudium. Das wäre schon ein großes Projekt von 2 bis 3 Jahren. Zumal du nur einen Hauptschulabschluss hast, was die Sache noch einmal verlängern würde.

Eine Übersicht über Studiengänge in diesem Bereich (auch Pädagogik): www.fernstudi.net/fernstudium/sozialwissenschaften

2) Ausbildung und Weiterbildung
Was eher eine Möglichkeit für dich wäre, ist eine Aus- oder Weiterbildung in diesem Bereich.
Zum einen könntest du eine Ausbildung zur Heilpraktikerin (Fachrichtung Psychotherapie) machen. Auch das geht per Fernstudium. Der Abschluss ist ein staatlicher Abschluss, die Ausbildung dauert in der Regel etwa 1-2 Jahre.
Übersicht über mögliche Fernkurse: www.fernstudi.net/weiterbildung/gesundheit/psychologie

Wenn dich Kinder- und Jugendpsychologie interessiert, wäre vielleicht auch eine Ausbildung im Bereich Pädagogik interessant für dich. Auch hier besteht die Möglichkeit, per Fernunterricht zum Abschluss einer Staatlich geprüften Erzieherin zu kommen. Schau mal hier: www.fernstudi.net/weiterbildung/gesundheit/paedagogik

Es kann sein, dass für diese Ausbildungen die mittlere Reife vorausgesetzt wird, wenigstens diese müsstest du dann nachholen.


Dann gibt es noch ganz verschiedene Kurse, mit deren Hilfe du dich weiterbilden kannst, etwa zum Personal Coach/Psychologischen Berater. Das eignet sich m.E. aber mehr, wenn du bereits ausgebildet ist und dich entsprechend weiterbilden willst.



Über all diese Möglichkeiten habe ich übrigens auch schon einmal gebloggt: Fernstudium Psychologie und Psychotherapie-Ausbildung

Hoffe, das hilft dir etwas weiter.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen