Rechtswissenschaft

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #1

- was ist das ? Ich suche eine fachkompetente Person (die evtl. Rechtswissenschaft studiert hat), um einpaar grundlegende Fragen zu beantworten. - Wer kennt sich damit aus?

Christian Wolf

935 Beiträge
51 Danke

 •  #2

Hallo Miranda,

wir helfen dir hier gerne weiter. Was hast du konkret für Fragen?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Miranda M. hat sich bedankt.

Miranda M.

14 Beiträge

 •  (aktualisiert am 06.07.2018 von Miranda M.) #3

Hallo danke, also hier mal einpaar meiner Fragen:


1.: Was ist Rechtswissenschaft ?
(Beispiel: Was ist Physik ? Antwort: eine Naturwissenschaft)

2.: Leute die Rechtswissenschaft betreiben oder studiert haben, sind: Wissenschaftler
ja / nein ?

3.: Rechtswissenschaft, beschreibt das: Recht
es ist eine Wissenschaft.
In der Wissenschaft wird mit Begriffsdefinitionen gearbeitet, sie kann daher den Begriff Recht definieren:
Recht = ....................................
stimmt diese Aussage?

4.: Recht, ist konform mit >Gerechtigkeit< und >richtig<
stimmt diese Aussage?

5.: Ist >Jura< und Rechtswissenschaft das Selbe, oder gibt es da einen Unterschied?


(Hallo die Zeilenabstände haben sich vergrößert
und sind nicht bearbeitbar! ??

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #4

und ?

Christian Wolf

935 Beiträge
51 Danke

 •  #5

Hallo Miranda,

ich kann dich hier nur zu allen Fragen rund ums Studium und Fernstudium beraten. Für deine sehr allgemeinen Fragen kann dir sicher jemand anderes weiterhelfen.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #6

Meine Frage bezieht sich auf das Studium, von Rechtswissenschaft.
Oder geht es hier rein nur um die >Vermittlung< eines Studiumplatzes? Wobei über den groben Inhalt des Lehrplanes auch der Vermittler Kenntnis haben sollte. Und wen bitte würdest Du mir da empfehlen ?

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #7

Naja, mit Rechstwissenschaft scheint sich hier keiner auszukennen.
Was hast Du studiert wenn ich fragen darf?

Christian Wolf

935 Beiträge
51 Danke

 •  #8

Hallo Miranda,

ich habe Geschichte, Philopophie, Germanistische Literaturwissenschaft und etwas Kulturwissenschaften studiert.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Miranda M.

14 Beiträge

 •  (aktualisiert am 13.07.2018 von Miranda M.) #9

O.k., danke.
Ich habe das Fach: Lebenskunde studiert
(mit den Hauptschwerpunkten: Gesellschaftswissenschaft, Religions- und Rechtswissenschaft)

ich werde dann eben selbst das Thema aufgreifen:
Ich möchte auf die gesellschaftliche Falschannahme hinweisen => "dass Jura und Rechtswissenschaft das Selbe sei! "
Nämlich sind es zwei grundverschiedene Dinge! wie ich erläutern werde:


Rechtswissenschaft, beschreibt das: Recht
Es ist eine Wissenschaft, genau genommen eine: Naturwissenschaft
In der Wissenschaft wird mit Begriffs-Definitionen gearbeitet.
Wer Rechtswissenschaft studiert hat, ist ein: Wissenschaftler (Rechts-wissender)
In der Rechtswissenschaft gibt es feste Konstanten, da sie von natürlichen Gesetzmäßigkeiten abhängig sind.
noch etwas: die Rechtswissenschaft, geht nach der Logik


(Obwohl >Jura<, "die Rechte" heißt... Wenn man nach dessen Inhalt geht, ist es ganz einfach so:)
Jura, beschreibt (nicht das Recht, sondern) die: Legalität
Es ist keine Wissenschaft, sondern ein Staatskonstrukt
Die Jura arbeitet nicht mit Begriffs-Definitionen, sondern mit Begriffs-Festlegungen
Wer Jura studiert hat, ist ein: Jurist (= Fachmann der Legalität)
Legalität unterliegt stetigen Veränderungen (zeitlich und gebietlich)
noch etwas: die Jura, geht nach politischer Willkür

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #10

Irgendwas stimmt an dieser Forumsoftware nicht. Es haut da Zeilenabstände rein die ich gar nicht gemacht habe

Miranda M.

14 Beiträge

 •  (aktualisiert am 14.07.2018 von Miranda M.) #11

Es wird immer von >Jura< gesprochen. Und dann wird einfach erklärungslos umgeschwenkt zu: >Recht<

Man braucht keine zwei Begriffe um das Selbe zu erklären!
Diese unnötige Doppelverwendung von Begriffen, hilft nur um Wahrheiten zu vertuschen

_________________________________________________________________________
Wissenschaft, hat die oberste Priorität, sich an die Wahrheit zu halten.
(wenn sie das nicht tut, dann wird sie zur Pseudowissenschaft)

Jura, hat diese Priorität überhaupt nicht, da kann es schnell sein dass die Wahrheit, dem eigenen Vorteil weichen muss

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #12

Ein Jurist, ist ein Rechtsanwalt......
von wegen ! Er ist ein: Legalitätsanwalt
(Er hat von Recht keine Ahnung! (Definition Recht = .....?))
nennt er sich aber trotzdem >Rechtsanwalt<, so ist er ein Betrüger
[das besagt die Rechtswissenschaft]

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #13

Es gibt genügend Juristen , die sich als >rechtswissend< ausgeben...
aber in öffentlichen Foren, da werden sie kleinlaut (so klein das man sie meist garnichtmehr sieht)

Und außerdem, Juristen werden nur tätig wenn sie Geld 'riechen' ..... (ein ganz fieses Pack)

Miranda M.

14 Beiträge

 •  (aktualisiert am 14.07.2018 von Miranda M.) #14

man kann auch sagen: ein
Jurist = ein falscher Rechtsanwalt


Naja, keine schöne Darlegung. Aber ich bin Wissenschaftler, und da geht es um Wahrheit (und nicht um Schönheit).


________________________________________________________________
Weiteres interessantes, gibt es auch zum Thema: >Staat<, >Gesetze<, >Demokratie< ... und vieles mehr

und wiegesagt bin ich auch noch in Religionswissenschaft bewandert, auch ein sehr interessanter Bereich.
Z.B. bei der Beurteilung der CDU , da geht der Staat in die Religion (da ist auch Religionswissenschaft unverzichtbar).

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #15

In diesem Forum ist aber auch nichts los! naja, da steckt man selbst auch nicht immer drin (habe selbst auch zwei Foren)
Aber wenn der Aministrator dann auch nur passiv ist, das ist doch..?.......
Was ich hier bringe, das ist ein Thema das zum Grund- und Allgemeinwissen gehört.
Wenn hier auch niemand Rechtswissenschaft studiert hat, das macht nichts! Aber wenn einer null Ahnung in Rw. hat, das ist schon besorgniserregend!! Es gibt keinen Grund für Jemanden zu sagen Rw. (Rechtswissenschaft) "geht mich nichts an!"
Denn ohne Rechtswissen bzw. Rechts-Interesse sich in einer Gesellschaft zu bewgen, das ist so wie z.B.: Sich im Straßenverkehr zu bewegen, ohne ein Verkehrsschild zu kennen.

Miranda M.

14 Beiträge

 •  #16

Diejenigen die dieses Thema nicht interessiert, das sind Diejenigen die mit Scheuklappen durch die Gesellschaft gehen.

Bitte weiterlesen