Kurzvorstellung

Uwe Pawlowski

Fernstudent/-in
7 Beiträge

 •  #1

Mein Name ist Uwe Pawlowski aus Bischofszell in der Schweiz. Ab Oktober 2011 geht es mit meinen Kulturwissenschaften los. Allerdings beginne ich erst einmal mit dem Schnupperstudium, weil mein beruflicher Weg - Maschinenbaustudium, Process Engineering, Wissenschaftsjournalismus - mit den Kulturwissenschaften kaum etwas Gemeinsames hat. Es hat aber auch noch einen anderen Grund: Mit bald 68 Jahren bin ich im forgeschrittenen Alter. Insofern nenne ich die nächsten beiden Jahre "Testjahre", denn es geht für mich auch darum, das angestrebte Vollpensum zu bestehen.

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #2

Hallo Uwe,

dann willkommen hier auf fernstudi.net und einen guten Start ins neue Studium!

Maschinenbaustudium, Process Engineering, Wissenschaftsjournalismus - mit den Kulturwissenschaften kaum etwas Gemeinsames hat.

wer weiß, vielleicht hat das alles mehr damit zu tun, als du denkst ;-)

Freut mich, dass jemand in "fortgeschrittenen Jahren", wie du sagst, noch Lust hat zu studieren. Ich hoffe, wir hören noch mehr von dir :)

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Uwe Pawlowski

Fernstudent/-in
7 Beiträge

 •  (aktualisiert am 01.09.2011 von Uwe Pawlowski) #3

Oh ja, Du hast Recht, denn selbst die aktuellen Technologien sind in einem kulturellen Umfeld eingebettet. Ein Beispiel stammt auch aus meinem Wohnort: eine Papiermaschine - ein wahres Monster - aus den 20er Jahren, die bis vor vielleicht 10 Jahren nicht gerade umweltfreundlich in Betrieb war. Heute ist die Maschine ein riesiger Musemsgegenstand, unterstützt von Menschen, die sich für die Induistriekultur stark machen. Bei Gelegenheit mache ich mal ein Foto.

Ich hoffe schwer, dass ich mich öfters melden kann. Für mich ist mein Unternehmen eine spannende Angelegenheit. Aber weitestgehend gehe ohne nennenswerte Vorbehalte an die Sache heran, bei der mich meine Frau kräftig unterstützt.

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #4

Ja, durch technologischen Fortschritt sind wir gerade in einer Zeit auch starken kulturellen Wandels. Denke, dass du mit deinem Mehr an Lebenserfahrung den Fachbereich Kulturwissenschaften der FernUni gut bereichern kannst.

Ich bin zwar erst dreißig, aber mittlerweile oft erstaunt, dass viele Jüngere um die 20 überhaupt keinen Bezug zur Wendezeit haben. Hab die Wendezeit zwar mit knapp 10 auch miterlebt (leider nicht in Berlin, sondern in Thüringen), aber das war immerhin alt genug, um ein Gefühl dafür zu haben, wie stark sich die Kultur seitdem verändert hat.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Bitte weiterlesen