Ausbildung oder Fernabi?

S.Mehmeti

Fernstudent/-in
9 Beiträge

 •  (aktualisiert am 11.11.2010 von S.Mehmeti) #1

Hallo,

mache gerade eine Ausbildung als Bürokaufmann, jedoch möchte ich mit der Ausbildung abbrechen,da diverse Probleme mit der Berufsschule und ähnliches aufgetreten sind.

Meine Frage ist: Würde sich das "lohnen" mit der Ausbildung aufzuhören und mit dem Fernabitur anzufangen?

Ich habe mich vorher im Netz erkundigt und habe tendiziös nur einseitig berichtete Kommentare gelesen und zwar,dass das Fernabitur mit größerer Problematik verbunden ist, da die Lernmaterialen veraltet sind und sich unzureichend mit dem jeweiligem Thema befassen,sodass nochmal Eigeninvestition in Lehrbüchern aufgebracht werden muss.Die Einsendeaufgaben, wären von den Fernlehren außerdem nicht sorgfältig und mit möglichst wenig Zeitaufwand korrigiert.

Des Weiteren stellt sich mir die Frage auf, ob ich mit meiner Qualifikation(Realschulabschluss in der Hauptschule erworben,war jedcoh in der Höheren Handelsschule), dazu in der Lage bin ,das Fernabitur nur mit den gegeben Mitteln erfolgreich zu bestehen.
Immerhin sind es hohe Kosten, die auf mich zukommen werden.

Ich bedanke mich im Voraus.

S.Mehmeti

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #2

Hallo,

okay, hier kann ich nun versuchen Dir weiterzuhelfen, davon haben dann auch andere hoffentlich was :)

Ich möchte dir erst einmal ein paar Fragen stellen:

Du schreibst, dass Du die Ausbildung abbrechen möchtest. Gibt es für dich keinen Weg, die Ausbildung zu beenden? In welchem Jahr bist du denn jetzt, wie lange müsstest du denn noch machen, bis die Ausbildung fertig wäre?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

S.Mehmeti

Fernstudent/-in
9 Beiträge

 •  #3

Das hoffe ich mal für die Anderen :)

Doch, kann ich machen,aber dagegen habe ich mich entschieden aus zwei Gründen:

- Meiner Berufsvorstellung liegt im anderen Bereich und das wäre-> Lehramt ,dazu benötige ich aber das Abitur.Diese Studienwahl ist nach der Ausbildung nicht möglich. Möglicherweise für die Berufsschule vielleicht,aber möchte nur Gym-LA studieren.

-Würde auch erstmal gerne die Ausbildung in der Tasche haben,aber das Studium hat 10 Semester...das dauert ewig lange,also muss ich das so schnell wie möglich durchziehen(werde im dezember 20).

Ich befinde mich gerade noch im 1.Ausbildungsjahr ,genaugenommen noch in der Probezeit. :)

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #4

Hallo,

okay, bist also noch am Anfang und hast dich quasi falsch entschieden. Ich kann und will Dir auf keinen Fall raten, deine Ausbildung abzubrechen. Fast alle Studenten, die ich kenne, die eine Ausbildung vor dem Studium absolviert haben, waren im Nachhinein froh, die Ausbildung durchgezogen zu haben. Mit einer Ausbildung bist Du später im Studium Deinen Kommilitonen sehr viel voraus.

Ein Fernabitur könntest Du übrigens auch parallel zu Ausbildung absolvieren. Neben dem Fernabi gibt es noch weitere, vielleicht einfachere Möglichkeiten:
- Abendschule
- Kolleg
- VHS

Hast Du geschaut, ob das vielleicht nicht besser wäre?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

S.Mehmeti

Fernstudent/-in
9 Beiträge

 •  #5

Wieso ist es so vorteilhaft,wenn man im Studium schon eine Ausbildung absolviert hat?

Ja,aber wenn ich das machen würde ,könnte ich mich nicht für´s Abitur konzentrieren,weil ich momentan ziemlich viel Stress mit der Berufsschule und dem Ausbildungsbetrieb habe. Und das schon in den ersten zwei Monaten.

Abendschule habe ich schon nachgefragt,da bräuchte ich allerdings eine zweijährige Berufserfahrung.Die haben mir geraten eine normale gymnasiale Oberstufe zu besuchen. Aber dafür ist es jetzt zu spät.

Und beim Kolleg ist es auch so.

Bei der VHS darf ich auch nicht,glaube habe mich schon mal am Anfang darüber informiert.

Deswegen ist das ILS meine einzige Chance glaube ich .

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #6

Vorteilhaft deswegen, weil es sich entspannter studieren lässt, wenn man weiß, dass man schon etwas in der Hand hat, weil man schon Berufserfahrung hat und nach dem Studium etwas leichter in einen Job kommt. Aber Du willst ja auf Lehramt studieren.

Dass man für das Abendgymnasium Berufserfahrung nachweisen, ist mir zwar neu, ist aber nicht bei allen Abendgynasien so, denke ich. Schau mal hier, was es für Abendgymnasien und Kollegs in Deiner Nähe gibt: www.fernstudi.net/abendschulen

Mal angenommen, es gäbe keinen anderen Weg für Dich als das Fernabitur. Schon mal überlegt, wie Du es finanzieren wirst? Kostet ja zum einen monatlich um die 130 EUR, zum anderen kommen noch andere Kosten hinzu für weitere Lehrmaterialien, Reisekosten zu Seminaren usw.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

S.Mehmeti

Fernstudent/-in
9 Beiträge

 •  #7

Hallo,

erstmal entschuldige ich mich für die späte Antwort.
Befand mich noch bis vor wenigen Tagen im Umzug etc..

Leider ist es tatsächlich so,dass man eine abgeschlossene Berufsausbildung braucht oder mind. 3 Jahre arbeitslos war.
Niedersachsen ist schon ein Fall für sich.

Habe mittlerweile die Ausbildung übrigens leider abgebrochen,was ich sogar zum Teil bereue.
Widerstand wirds immer geben, nur falsch wenn man sich davon entmutigen lässt...aber na gut.

Auf die Frage zur Finanzierung des Fernstudiums ist:
Ich fange bald mit ´nem Nebenjob an und würde es erstmal damit finanzieren, obwohl es keine langfristige Lösung ist.
Will jetzt endlich anfangen,aber hab immernoch so meine Bedenken!

Mal EHRLICH!

Glaubst Du,dass ich es schaffe das Abitur über diesem Weg zu bekommen?
Mein Realschulschulabschluss hab ich,wie schon gesagt auf der Hauptschule erlangt und war anschließend auf der Höheren Handelsschule( ist hier in niedersachsen mit oberstufe zu vergleichen)....war jedoch auf Wirtschaft beschränkt logischerweise.


Sorry für den langen Text.

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #8

Hi, welcome back :)

Habe mittlerweile die Ausbildung übrigens leider abgebrochen,was ich sogar zum Teil bereue.
Widerstand wirds immer geben, nur falsch wenn man sich davon entmutigen lässt...aber na gut.

Schade, aber nicht zu ändern. Ich habe auch vieles abgebrochen, mich danach sehr geärgert (mein Abi z.B. ;)) und denke nun trotzdem, dass ich den richtigen Weg gewählt habe. Jetzt heißt es nach vorne schauen!

Ich fange bald mit ´nem Nebenjob an und würde es erstmal damit finanzieren, obwohl es keine langfristige Lösung ist.

Ja, die Finanzierung sollte schon einigermaßen sichergestellt sein, damit du nicht mittendrin abbrechen musst. Sicher kannst du noch irgendwelche Förderungen beantragen wie Wohngeld und später evtl. noch Schüler-BAföG.

Glaubst Du,dass ich es schaffe das Abitur über diesem Weg zu bekommen?

Das ist die falsche Frage. Ich kenne dich dafür zu wenig. Die Frage ist, ob du daran glaubst. Dass du es schaffst, dafür gibt es meiner Meinung 3 wichtige Voraussetzungen:
  1. Du musst es wirklich wollen. Der Wille ist so wichtig, sich immer wieder auszumalen, wie der Tag sein wird, an dem man es bestanden hat und mit dem Abitur in der Hand nachhause geht.
  2. Du musst dir klar darüber werden, was auf dich zukommt. Sich überlegen, was man machen wird, wenn man mal keine Lust hat, oder was dazwischen kommt.
  3. Du musst es organisieren. Von Anfang an am besten. Einen Lernplan anlegen, an den du dich wirklich hältst. Lerngruppen nutzen usw.

Fernstudi.net kann dir dabei helfen, das durchzuziehen. Zum einen gibt es hier die Lerngruppe Fernabitur. Da bist du ja schon drin. Und eben dieses Forum hier. Daneben kannst du dir einen Stundenplan anlegen, der dich hier beim Surfen immer wieder an deine Termine erinnert. Und du kannst sogar ein richtiges Projekt anlegen und Meilensteine und Aufgaben definieren.
Wichtig wäre es auch, dass du dich mit anderen Fernabiturienten vernetzt und den Weg mit ihnen gemeinsam gehst; kannst du hier auch machen.


Hoffe, das hilft dir weiter :)

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Christian Wolf

Fernschüler/-in
IST-Studieninstitut
Stress- und Mentalcoach
936 Beiträge
51 Danke

 •  #9

Fällt mir gerade noch ein. Mach doch mal diesen Test hier, kostet dich 5-10 Minuten. Der ist zwar eher aufs Studium zugeschitten, aber hilft dir trotzdem vielleicht weiter: https://www.fernstudi.net/fernstudium-checkliste

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Bitte weiterlesen