Fernabitur: Vorstellung und Erfahrungsaustausch

britta

Interessentin
Berufskolleg Max-Born

 •  (aktualisiert am 08.09.2015 von Wolf) #1

Hallo alle miteinander!
Zuerst möchte ich mich gerne bei euch vorstellen.
Meine Name ist Britta, ich bin 29 Jahre alt und zur Zeit Hausfrau und Mutter von 4 tollen Kindern.

Ich habe bereits den Realschulabschluss und die Fachhochschulreife im Fachbereich Gestaltung abgeschlossen.
Da ich mich jedoch dazu entschlossen habe, im wirtschaftlichen Bereich zu studieren, möchte ich jetzt gerne mein Abitur nachholen. Da mein Mann im Schichtdienst arbeitet, kommt für mich die Abendschule nicht in Frage.
Bleiben also noch das Fernabitur über einen Anbieter oder auf eigene Faust.

Hier liegt auch schon mein Problem. Da die Anbieter ziemlich teuer sind (momentan 138€ monatlich) und ich schon häufiger gelesen habe, das man nicht wirklich gut auf die Prüfungen vorbereitet wird, würde mich interessieren wie eure Erfahrungen sind und bei Welchen Anbieter ihr wart oder seid. Ich persönlich würde mich für den SGD entscheiden.

Wenn ihr das Abitur von zu Hause gemacht habt ohne jegliche Hilfe, würde mich interessieren woher ich die Infos bekomme, was ich genau lernen muss und wie ich dieses nachweisen kann, um zur Prüfung zugelassen zu werden. Ich muss ehrlich gestehen das ich mit der Möglichkeit mein Abi ganz alleine zu machen am meisten liebäugle. Gerade weil ich 4 Kinder habe und ich bei den Fernabi-Anbietern am Ende ja mehrere Male für einige Tage verreisen müsste. Auf der anderen Seite bin ich jetzt seid 7 Jahren aus der Schule und gerade Mathe bereitet mir doch so einige Kopfschmerzen...

Also bitte gibt mir ein paar Tipps die mir helfen könnten und beschreibt mir eure Erfahrungen.
Das ich mir einiges vorgenommen habe, weiss ich und auch das es kein Zuckerschlecken wird-aber ich bin feste entschlossen und werde es packen....die Frage ist nur durch welche Methode ;-)

LG

Bastian

Interessent
Nicht anzeigen
21 Beiträge

 •  #2

Hallo Britta, herzlich Willkommen hier :)

Wolf

Studienberatung & Support
930 Beiträge
50 Danke

 •  (aktualisiert am 08.09.2015 von Wolf) #3

Britta, willkommen auf fernstudi.net.

Zu deinen Fragen:

Wenn ihr das Abitur von zu Hause gemacht habt ohne jegliche Hilfe, würde mich interessieren woher ich die Infos bekomme, was ich genau lernen muss und wie ich dieses nachweisen kann, um zur Prüfung zugelassen zu werden. Ich muss ehrlich gestehen das ich mit der Möglichkeit mein Abi ganz alleine zu machen am meisten liebäugle.

Ich habe das Abi so gemacht, und ich kann es nicht unbedingt empfehlen. Wie ich es geschafft habe, darüber habe ich unter anderem im Blog ausführlich geschrieben: Erfahrungsbericht: Abitur auf dem zweiten Bildungsweg
Dort beantworten sich sicher auch deine anderen Fragen. Im Nachhinein muss ich sagen, hätte ich damals die Möglichkeit gehabt, es als Fernabitur zu machen, hätte ich es so gemacht. Ich hab es zwar geschafft, aber haarscharf.

Ansonsten schau dir mal den Blog von Sabine an, die hat ziemlich viel über ihr Fernabitur geschrieben, auch zur Finanzierung: www.fernstudi.net/blogs?blogger=11215

Gerade weil ich 4 Kinder habe und ich bei den Fernabi-Anbietern am Ende ja mehrere Male für einige Tage verreisen müsste.

Also 4 Kinder und nebenher Abi, wenn du das wirklich machst, dann ist das wirklich bewundernswert. Übernimm dich nicht!

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen