Kerstin stellt sich vor

Kerstin

Fernschülerin
Fernakademie für Erwachsenenbildung
5 Beiträge
2 Danke

 •  (aktualisiert am 24.06.2011 von Kerstin) #1

Hallo,
na dann will ich mich auch mal kurz vorstellen.

Ich heiße Kerstin, bin 30 Jahre alt und komme aus Stuttgart.
Ich versuche schon länger mein Abitur zu bekommen. Zuerst hatte ich es über eine Abendschule versucht. Durch vielerlei Umstände hat mich das Ganze jedoch so krank gemacht, ich bin von einem Infekt in den anderen gerannt und ich musste meine Traum vorerst aufgeben.
Dann habe ich die Möglichkeit über einen Fernkurs entdeckt und habe neuen Mut geschöpft. Hängen geblieben bin ich jetz bei der Fernakademie für Erwachsenenbildung und mache mein Abitur mit Englisch und Spanisch. Ich hänge sehr weit hinterher, aber es macht mir zum größten Teil immernoch Spaß und schließlich ist der Weg das Ziel ;)
Wer noch mehr wissen möchte kann mich ja gerne anschreiben :)
LG
Kerstin
Wolf hat sich bedankt.

Wolf

Studienberatung & Support
927 Beiträge
50 Danke

 •  #2

Hi Kerstin,

herzlich willkommen hier auf fernstudi.net und auch im Kreis der Fernabiturienten, von denen hier schon jede Menge unterwegs sind :)

Zuerst hatte ich es über eine Abendschule besucht

Das hatte ich auch mal kurz versucht, aber die Abendschule lag bei mir in einer anderen Stadt, und mir gefiel es dort auch überhaupt nicht, sodass ich das auch schnell wieder aufgab. Was hat dich daran krank gemacht bzw. so sehr gestresst?

Dann habe ich die Möglichkeit über eiinen Fernkurs entdeckt und habe neuen Mut geschöpft. Hängen geblieben bin ich jetz bei der Fernakademie für Erwachsenenbildung und mache mein Abitur mit Englisch und Spanisch.

Wird das Spanisch so von der FEB angeboten? Oder musst du dich mit eigenen Materialien vorbereiten?

Viele Grüße und viel Spaß hier
Christian

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Kerstin

Fernschülerin
Fernakademie für Erwachsenenbildung
5 Beiträge
2 Danke

 •  #3

Hallo Christian,

zu der damaligen Zeit habe ich in Vollzeit gearbeitet und dann kam auch noch die Pflege und später der Tod meines geliebten Opas dazu. Ich bin morgens um kurz vor 6 Uhr aufgestanden, bis 16 Uhr gearbeitet, dann in die Schule gefahren und war dann abends so gegen 22 Uhr - 22.30 Uhr wieder daheim. Da war noch nicht gelernt und kein Haushalt gemacht, das ganze 4 mal die Woche. Am Wochenende lernen, eigener Haushalt und Opa. Ich hatte somit nie irgendeine Verschnaufpause. Das ging einfach nicht gut.
Spanisch wird von der FEB angeboten, daher hab ich mich auch dafür entschieden. Französisch hatte ich am AG und ich mags einfach nicht. Latein war eigentlich auch keine Option wegen des noch höheren Gehalts an Grammatik und da ich eh schon immer Spanisch lernen wollte habe ich die Chance ergriffen :)
LG
Kerstin

Susi

Fernstudentin
2 Beiträge

 •  #4

Hallo Kerstin,
ich sende dir einfach mal einen kleinen Willkommensgruß. Ich bin auch aus Stuttgart und mache ebenfalls Fernabi :). Wenn du magst können wir uns ja gern mal ein bisschen austauschen?
Liebe Grüße
Susi

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen