Prüfung eigenes Bundesland oder bei Fernschule???

 •  #1

Hi!

Ich war eigentlich überzeugt, dass ich an der Fernschule die Abiprüfung mache.
Nun überlege ich ob ich die Kosten die für Unterkunft, Reise usw. anfallen würden, nicht lieber in Nachhilfe investiere und lieber im eigenen Bundesland zur Prüfung gehe.

Wie macht ihr das ( oder habt das gemacht)?

lg Jessy

werkstattschreiber

Fernschülerin
Hamburger Akademie für Fernstudien
19 Beiträge
5 Danke

 •  (aktualisiert am 18.02.2011 von werkstattschreiber) #2

Die Fernschulen sagen dazu, dass sie nur auf die Prüfungen in deren Bundesland optimal vorbereiten würden/können. HIER beim ILS zu lesen. Wenn Du in Deinem Bundesland die Prüfungen ablegen möchtest, solltest Du Dich beim KMK zu den Anforderungen erkundigen. Ob sich hier Geld sinnvoll oder nicht sinnvoll sparen lässt, kann ich nicht beurteilen.

Wenn Du über Nachhilfe nachdenkst, dann wirst Du diese benötigen, ob Du nun in Hamburg oder irgendwo anders zur Prüfung gehst...

Wolf

Studienberatung & Support
927 Beiträge
50 Danke

 •  (aktualisiert am 19.02.2011 von Wolf) #3

Hi Jessy,

ich würde dir auch in erster Linie dazu raten, die Prüfung mit dem Institut, in deinem Fall also mit dem ILS zu machen, in Hamburg. Sicher kommen dann noch Kosten für Unterkunft etc. auf dich zu, aber hast du nicht auch Anspruch auf Schüler-BAföG für den letzten Abschnitt?

Natürlich ist es auch möglich, die Prüfung im eigenen Bundesland abzulegen. Aber wofür möchtest du dann in Nachhilfe investieren? Das Fernabitur ist doch eine Art Nachhilfe, der Stoff wird dir durch das Institut vermittelt?

Ansonsten tritt mit deinem zuständigen Schulamt in Verbindung. Über das Schulamt würde die Anmeldung erfolgen, das Schulamt kann dir auch Hinweise zu den Lehrplänen geben.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen