Neuer Hochschultypus für Deutschland

Christian Wolf

935 Beiträge
51 Danke

 •  #1

Wie ich gerade in einem Artikel in der Online-Ausgabe der ZEIT gelesen habe, empfiehlt der Wissenschaftsrat den Ländern neben Universitäten und Fachhochschulen "Professional Schools" mit Schwerpunkt Lehre zuzulassen.

Der Wissenschaftsrat sieht die beiden jetzigen Hochschulformen von der Fülle der neuer Anforderungen – von der Exzellenzinitiative bis zur Seniorenuni – unter "Stress" gesetzt und "überfordert". [...] Neue Hochschultypen könnten für Entlastung sorgen, indem sie sich "auf Spezialfunktionen konzentrieren", heißt es in den jetzt in Lübeck beschlossenen Empfehlungen. Als Beispiele nennt der Wissenschaftsrat die Duale Hochschule Baden-Württemberg, deren Studierende zugleich wissenschaftlich als auch in Unternehmen ausgebildet werden, sowie Weiterbildungshochschulen oder die Fernuniversität Hagen.

Ganzer Artikel: www.zeit.de/wissen/2010-11/professional-schools

Schön, dass die FernUni hier gleich als Vorbild genannt wird :)

Wie seht Ihr Bildungswissenschaftler das, macht das Sinn?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook und Twitter.

Bitte weiterlesen