Bildungsstudie die Bildung der Zukunft

Wolf

Studienberatung & Support
930 Beiträge
50 Danke

 •  #1

Vor einigen Tagen erschien eine Kurzstudie der Dualen Hochschule Baden Württemberg mit dem Titel Die Zukunft der Bildung - Vier Thesen, wie wir künftig lernen, lehren und arbeiten.

In der Kurzstudie setzen sich die Autoren damit auseinander, wie Lehre und Lernen in Zukunft funktionieren werden. Das Autorenteam ist sich einig: Wir müssen uns davon verabschieden, dass Bildung ausschließlich in den traditionell dafür vorgesehenen Institutionen und Bahnen stattfindet. Stattdessen übernehmen Hochschulen in Zukunft immer mehr die Rolle des Wissensmanagers, der technische, inhaltliche und methodische Kompetenzen besitzt und Rahmenbedingungen für die (Weiter-)Bildung vorgibt. Wenn Wissen über den Datenhighway Internet überall und zeitgleich zur Verfügung steht, geht es eben nicht mehr darum, dieses zentral an einer Hochschule zu sammeln und für sich zu bewahren, als vielmehr Strategien zu vermitteln, mit dieser Wissensflut umzugehen.

So heißt es in der Pressemitteilung zur Kurzstudie.

Die 4 Thesen lauten:
  • Die Weisheit der Masse revolutioniert das Wissensmanagement
  • Selbstkompetenz wird zum wichtigsten Leitbild auf einem fluiden Arbeitsmarkt
  • Bildung und Lehre finden künftig in Realzeit überall auf der Welt statt
  • Die Face-to-Face Kommunikation erlebt im digitalen Zeitalter ihr Comeback

Die Studie als PDF-Datei (60 Seiten) kann man sich hier herunterladen: www.dhbw-mosbach.de/fileadmin/user/publi...ook_final_041110.pdf

Eine sehr ausführliche und fundierte Kritik der Studie gibt es im Blog berufebilder.de von Simone Janson.

Was haltet Ihr von der Studie? Oberflächlicher Schnellschuss oder annehmbar?

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen