Schulstudie: Aus Fehlern lernen Schüler nichts

Christian Wolf

Studienberatung & Support
933 Beiträge
51 Danke

 •  #1

Einen interessanten Artikel zur traditionellen Art der Fehlerkorrektur in Leistungsüberprüfungen habe ich hier entdeckt.

Wird statt Fehlern das Richtige markiert, bringen Schüler bessere Leistungen. Die herkömmliche Art der Verbesserung sei hingegen oft verwirrend - und sie prägt Fehler erst recht ins visuelle Gedächtnis ein.

Hilft dir mein Beitrag weiter? Dann klicke auf „Bedanken“.
Mein Blog. Fernstudi.net gibt es auch auf Facebook, Twitter und Google +.

Auf dieses Thema antworten

Bitte weiterlesen